Sie nutzen einen veralteten Browser

Wettstar macht intensiven Gebrauch von neuen Internet-Technologien um Ihnen die beste technische Leistung und Bedienbarkeit zu bieten. Der von Ihnen genutzte Browser unterstützt diese Technologien leider nur unzureichend.

Bitte installieren Sie einen der folgenden Browser, um Wettstar vollumfänglich nutzen zu können:

  • Pferde / Personen

News am 26.05.2016

Kalender

Compiegne 26.05.2016

Drei Deutsche im Quinté+-Wettstreit

Der Jackpot in der Quinté+-Wette steigt und steigt: 4,25 Millionen Euro winken am Donnerstag, wenn diese Super-Wette im 3. Rennen um 13:47 Uhr bei der Veranstaltung in Compiegne offeriert wird – in einem 52.000 Euro-Handicap über 1.800 Meter. Drei ... mehr…

Der Jackpot in der Quinté+-Wette steigt und steigt: 4,25 Millionen Euro winken am Donnerstag, wenn diese Super-Wette im 3. Rennen um 13:47 Uhr bei der Veranstaltung in Compiegne offeriert wird – in einem 52.000 Euro-Handicap über 1.800 Meter.

Drei der 16 Kandidaten kommen aus Deutschland. Point Blank (O. Peslier/S. Steinberg) sicherte sich ein Verkaufsrennen in Saint-Cloud in souveräner Manier. Zwar ist es hier kniffliger, aber er konnte früher auch deutlich mehr und ist nicht zu unterschätzen.

Romantic Pur (T. Piccone/S. Smrczek) enttäuschte zuletzt in solch einem Rennen, die Vorform war besser. Sir Bibi (B. Flandrin/L. Hammer-Hansen) holte sich ein kleines Handicap in Lyon und klettert ebenfalls in der Kategorie.

Le Bandit (F. Blondel) bringt gute Gesamtform mit, doch ist es schon etwas kniffliger als zuletzt. Die Favoritenrolle geht allerdings an Kendemai (C. Soumillon), der früher schon auf Listen-Niveau platziert war und bestens in Schwung ist.

Der früher von Erika Mäder trainierte Bonusdargent (M. Guyon) gehört in die engere Wahl, auch wenn er seinen Erfolg noch nicht ganz bestätigen konnte.

Picking Up Pieces (M. Barzalona), Chill Wind (P.-Ch. Boudot) und Octoking (S. Richardot) sind allesamt Pferde für die Kombi-Spalte, mit Abstrichen auch Vadanor (T. Bachelot).

Noch weiter vorne erwarten wir Iron Spirit (A. Badel), der Anfang Mai in Maisons-Laffitte nur ganz knapp an einem Erfolg in einem solchen Rennen vorbeischrammte.

Khefyn (C. Demuro) und Hippolyte (St. Pasquier)  müssen einen guten Tag erwischen, während Pekas (V. Cheminaud) keine Länge hinter Iron Spirit einkam, was ihn zu einem Endkampfkandidaten macht.

Der wettstar.de-Tipp:

Kendemai (5) – Iron Spirit (11) – Bonusdargent (6) - Pekas (15) – Point Blank (2)

 

Germantote.de ist eine eingetragene Marke. Alle Inhalte der Germantote.de unterliegen dem Copyright und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung des jeweiligen Rechteinhabers nicht anderweitig verwendet werden. Alle Rechte vorbehalten.

 

Zu den Rennen

München-Daglfing 26.05.2016

Mammut-Programm an Fronleichnam mit dem Silberhelm als Stargast

Vorschau München-Daglfing, 26.05.2016 *Nach dem Derby: Raspberry Diamant gibt Visitenkarte fürs bayrische Quartier ab *Vor dem Derby: Mögliche Aspiranten aufs Blaue Band am Start *Höchste Tagesklasse über den langen Weg   Die beim Münchner Trab ... mehr…

Vorschau München-Daglfing, 26.05.2016


*Nach dem Derby: Raspberry Diamant gibt Visitenkarte fürs bayrische Quartier ab

*Vor dem Derby: Mögliche Aspiranten aufs Blaue Band am Start

*Höchste Tagesklasse über den langen Weg
 
Die beim Münchner Trabrenn- und Zuchtverein anstehende vierwöchige Rennpause wirft am kommenden Renntag ihre Schatten voraus, denn der Veranstalter gibt mit dem 13-Rennen-Programm allen Aktiven die Gelegenheit, ihre Vierbeiner an den Ablauf zu bringen. Am regionalen Feiertag Fronleichnam finden unter anderem im Osten Deutschlands keine Rennen statt, sodass der amtierende Silberhelm Thorsten Tietz gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Sarah Kube den Münchner Renntag aktiv bereichern wird.

Je höher die Sonne steht, desto mehr und mehr Vertreter des jüngsten Traberjahrgangs 2013 mit Ambitionen auf das Deutsche Traberderby kommen auch aus den hiesigen Quartieren an den Ablauf. Auch wenn bis zum Rennen der Rennen noch einige Monate sind, lohnt sich doch schon jetzt ein genauerer Blick auf die ersten Schritte dieser Generation. Rudi Haller hat dem Vernehmen nach mit Orlando Jet (5. Rennen) ein sehr talentiertes Pferd mit Ziel "Berlin" im Stall, das beim Anstart erwartungsgemäß überlegen zum Zuge kam. Er schlug dabei Meydan (3. Rennen), ein Eigengewächs des Stalles Elan, die heute wiederum mit ersten Chancen an den Ablauf kommt. Gar den Hattrick komplettieren kann beim 3. Start Azimut, der heute in Vertretung für den in Schweden weilenden Seppi Franzl auf die Hand von Thorsten Tietz vertrauen kann. Er verschenkt heute zwar einiges an Gewinnsumme, doch schien es, als musste er bisher nur das Nötigste tun. Bereits zweijährig sammelte der Favorit des 12. Rennens einiges an Erfahrung: Dreammaker muss heute zunächst sein letztes, so sicher nicht ganz erwartetes Laufen korrigieren.

Gute Erfahrungen und feine Leistungen aus ihrem Derbyjahrgang bringt Raspberry Diamant (11.Rennen) mit, die über den Winter ins Quartier von Gerd Biendl gewechselt ist. Den Münchner Kurs kennt die Drittplatzierte aus dem Arthur-Knauer-Rennen vom Podestplatz aus Breeders Crown der Stuten bereits. Ihr Probelauf in 18er Zeit war augenscheinlich gut, auch wenn sie Großverdiener Sakima natürlich deutlich ziehen ließ. Gefahr lauert wie so oft aus den eigenen Reihen, denn ihr Trainer steuert mit Jamie Oliver einen echten Crack des Quartiers.

Von ganz anderem Kaliber sind die Gespanne, die sich zum 8. Rennen über 2600 Meter aus zwei Bändern versammeln: Die Klasse "Frei für Alle" hat die Anfängerzeiten natürlich hinter sich und die einige der heutigen Protagonisten schon halb Europa bereist. Aus Übersee gar kommt RC Gallent Image, der zuletzt oft an doppelten Zulagen zu knabbern hatte; am Pfingstdienstag im Rottal einen feinen Ehrenplatz erkämpfte und als einziger Trotter aus dem Zulagenband heuer schon gewann. Jag Junior gefiel trotz überlanger Pause zuletzt als 4. gut, wird seinen Konditionsrückstand nach und nach abbauen. Ebenfalls auf den ersten Treffer 2016 wartet Man in Black, der es heute vergleichsweise verlockend antrifft. Beim Pfarrkirchener Zuchtrennen hingen die Trauben für den Publikumsliebling schon zu hoch. Eigentlich würde Erstbändlerin Première de Mai den 3. Jahreserfolg anstreben; doch wurde ihr wegen eines Regelverstoßes der Sieg zu Pfingsten aberkannt. Dass sie sich wieder in Topform befindet, konnte die Stute dabei dennoch unter Beweis stellen. Pausiert hat nach nicht ganz formgemäßen Auftritten zu Jahresbeginn Rubino degli Dei, der als Blitzstarter auch bei der heute gefragten Startart bekannt ist.

Auf die Wetter wartet die Viererwette mit einer Garantieauszahlung in Höhe von je 5.000 €, die im geteilten Handicap-Cup (4. und 10. Rennen) angeboten wird. In diesen nach Durchschnittsgewinnsumme bei den letzten Starts konzipierten Bänderstartprüfungen kommen Teilnehmer an den Ablauf, denen das Siegen nicht (mehr) ganz so leicht fällt. Daher spielt gerade in diesen Prüfungen die Renntaktik und der Verlauf eine wesentliche Rolle – die Sieger und Platzierten stehen daher noch lange nicht fest.
 
Unser nächster Renntag findet am Freitag, den 24. Juni 2016 statt!
 

Unsere Tipps:

1: Celestial Light TK – Onmyknees Diamant – Disney As
2: Black Sheriff – Robin Hood Diamant – Gri Power Jet
3: Pompano Julian – Meydan – Super SJ's
4: Holmberg – Kap de Bonne – Super G K – Nico Way
5: Orlando Jet – Famous Footsteps – Londencalling
6: Damalia – Pathos OM – Giordano
7: Azimut – Nothing Else – Lovely Missi
8: Man in Black – RC Gallent Image – Jag Junior
9: Kitty Hawk – Armani Hanover – Pefect Catch MS
10: Jedermann – Direct Flight – It's my dream – Bertone
11: Jamie Oliver – Raspberry Diamant – Eagle Greenwood
12: Dreammaker – Voltigieuse – Put on a show
13: Palema Photo – Classic Joker - Circleofmoments

Zu den Rennen

Mönchengladbach 26.05.2016

Fronleichnam lockt Mönchengladbach mit 10 Rennen

Vorschau Mönchengladbach, 26.05.2016    Traditionell lädt der Trabrennverein aus Mönchengladbach am Fronleichnamstag zu einem Besuch auf die Rennbahn ein, wo am kommenden Donnerstag ab 14.00 Uhr zehn voll bepackte Rennen über die sandige Bühne ge ... mehr…

Vorschau Mönchengladbach, 26.05.2016
 
 
Traditionell lädt der Trabrennverein aus Mönchengladbach am Fronleichnamstag zu einem Besuch auf die Rennbahn ein, wo am kommenden Donnerstag ab 14.00 Uhr zehn voll bepackte Rennen über die sandige Bühne gehen. Ein Pflichttermin für treue Besucher und Fans des rasanten Rennsports mit einem PS vor dem Sulky. Fahrer aus Nah und Fern reisen mit ihren Vierbeinern an, darunter auch Robin Vercammen aus Oud-Turnhout, einer Gemeinde in der belgischen Provinz Antwerpen.

Seit vielen Jahren schon ist der 25-jährige Rennsportprofi Dauergast an der Niers und diesmal bringt er seinen jungen Hoffnungsträger Whatawonder mit. Der gewann schon zuletzt in Dinslaken, scheint aktuell die Bestform im Reisegepäck zu haben und braucht im vierten der zehn Rennen alles andere als ein Wunder, um wieder vorn zu sein. Dafür gilt es, die erste Herausforderin Sugababe Diamant (Michael Nimczyk) hinter sich zu halten, die seit bei ihren letzten fünf Starts immer auf den Rängen 1 oder 2 landete und auch schon auf ihrer neue Heimatbahn an der Niers gewinnen konnte. Die Stute wird nämlich im Trainingsquartier von Wolfgang Nimczyk vorbereitet, der aktuell mit 50 Siegen die deutsche Rangliste der Trabertrainer anführt, jedoch schon den Atem seines Verfolgers im Rücken spürt. Am Donnerstag stehen die Chancen für den ein oder anderen Volltreffer nicht schlecht. „Sugababe hat eine allererste Siegchance und wird immer besser“, so der Willicher Trainer, der darüber hinaus noch weitere Schützlinge für die Sieg-Wette empfiehlt. „Auch Ivy Corner im siebenten Rennen hat seit ihrem Erfolg in Hamburg fleißig dazu gelernt und muss nur die zweite Reihe überstehen, dann stehen die Zeichen auf Sieg. Und im neunten Rennen setzen wir auf Halliwell, die im Vorjahr die meisten Rennen für den Stall gewinnen konnte und kurz vor der verdienten Pause noch immer in Top-Form agiert.“

 
De Prinz kütt
 
Auch Lokalmatador Victor Gentz aus Kaarst hat wie bei allen Renntagen in Mönchengladbach heiße Eisen im Feuer. Vor allem Prinz Neo, der nach einer anfänglichen Unsicherheit beim Debüt Mitte April seine zwei letzten Rennen souverän gewinnen konnte, steht vor einem weiteren Volltreffer. Auch Lordano Ass, die Derbyhoffnung des Vorjahres, die eine Teilnahme im Finale nur knapp verpasste, hat erste Siegchancen. Im fünften Rennen trifft der Wallach unter anderem auf Boss Hoss (Kornelius Kluth), der gemeinsam mit drei Stallgefährten aus dem Lot von Marion Jauß die Reise aus Neritz in Schleswig-Holstein in den Traberwesten antritt. Vor allem für die Fans der Dreierwette ist diese Aufgabe interessant, bietet der Rennverein hier einen Jackpot in Dreierwette von 1.000 Euro an. (mg-press)
 
Voraussagen für die Trabrennen in Mönchengladbach, Donnerstag (26.05.) 14.00 Uhr
 
1.R. Thelma de Glatigne – Amigo Cortina – Gain Buitenzorg
2.R. Escondia – Asslan Ass – Clara LB
3.R. Abrakadabra – Runaway Diamant – Lady of Wood – Doctor Newport
4.R. Sugababe Diamant – Whatawonder – Juryman
5.R. Boss Hoss – Supervera Diamant – Lordano Ass
6.R. Power Point – Zagreus – Alfonso Starlake
7.R. Magnificent Amosa - Ivy Corner - Superior Diamond
8.R. Francis Ganyplay – Merlin – Senorita Diamant
9.R. Halliwell – Harriman – Garfield
10.R. Prinz Neo – Tharaud – Diesel Scott

Zu den Rennen

Baden-Baden 26.05.2016

Super-Sport am Feiertag in Baden-Baden

Gruppesieg für Jungtrainerin Melanie Sauer? Ihr Vater Norbert Sauer war über Jahrzehnte ein Top-Trainer im Flach- und Hindernissport in Deutschland. Vor wenigen Monaten startete Tochter Melanie Sauer ihre Trainer-Karriere in Frankreich, und seit k ... mehr…

Gruppesieg für Jungtrainerin Melanie Sauer?

Ihr Vater Norbert Sauer war über Jahrzehnte ein Top-Trainer im Flach- und Hindernissport in Deutschland. Vor wenigen Monaten startete Tochter Melanie Sauer ihre Trainer-Karriere in Frankreich, und seit kurzem ist sie die Betreuerin eines qualitätvollen Pferdebestandes von Gestüt Brümmerhof-Chef und  Rennvereins-Präsident Gregor Baum in Hannover.

In Köln gewann die 34-jährige vor kurzem mit dem Brümmerhofer Wildpark ihr erstes Listenrennen. Und am Fronleichnams-Donnerstag könnte dieser so mächtig gesteigerte Wallach in der 38. Badener Meile (Gruppe II, 70.000 Euro, 1.600 m, 6. Rennen um 17:10 Uhr) auch den ersten Gruppe-Treffer für die Jungtrainerin markieren.

Baden-Baden ist für Wildpark (Filip Minarik) kein unbekanntes Terrain, hier war er u.a. Zweiter im Preis der Sparkassen-Finanzgruppe (Gruppe III) in 2015 über 2.000 Meter. Aber auch auf der Meile ist er längst wie zu Hause. Zuletzt ließ er u.a. dem verbesserten Drummer (Dennis Schiergen) und Felician (Andreas Helfenbein) – den Sieger von 2013 – hinter sich.

Auch Kollegin Yasmin Almenräder (Mülheim) ist noch vergleichsweise neu im Trainer-Metier, doch schon sehr erfolgreich. Sie hofft mit Mc Queen (Stephen Hellyn) auf einen Aufsteiger, der zuletzt auf kürzerer Distanz nur an Deutschland Top-Kurzstreckler Shining Emerald scheiterte.

Nordico (Fabrice Veron), im Besitz des Kölner Renn-Vereins-Präsidenten Eckhard Sauren, ist eine feste Größe in derlei Rennen, zuletzt lief war nach ungünstigem Start im Pramms Memorial auf Sand in Schweden alles gegen ihn.

Auch auf einige Stuten im Zehnerfeld darf man sehr gespannt sein – Nymeria (Andreas Suborics), die Direktoriums-Präsident Albrecht Woeste gehört, hätte zuletzt beinahe den Prix Allez France (Gruppe III) in Chantilly mit einer sensationellen Speedleistung gewonnen. Und die Ammerländerin Royal Solitaire (Daniele Porcu) ist bei zwei Starts in Listenrennen in dieser Saison noch ungeschlagen und sollte auch hier gute Aussichten besitzen. 20.000 Euro sind hier in der Super-Dreierwette als Auszahlung garantiert!

Zweiter Höhepunkt einer tollen Karte von zehn Rennen ab 13:50 Uhr ist der Preis der Baden-Badener Hotellerie & Gastronomie (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.200 m, 3. Rennen um 15:05 Uhr). Im Feld der zwölf vierjährigen und älteren Stuten darf man vor allem der letztjährigen Diana-Dritten Amona (A. Pietsch) einiges zutrauen, die zuletzt in der Maidenklasse natürlich keine Gegner hatte. Amazona (A. Helfenbein) siegte im Kölner Grand Prix-Aufgalopp, während Lili Moon (R. Schistl) gerade in Iffezheim bestens aufgehoben ist. Vor einem Jahr war sie hier nur hauchdünn hinter Techno Queen (A. de Vries). Aber auch die schon mehrfach gruppeplatzierte Französin Five Fifteen (F. Veron) gehört in alle Überlegungen.

Im Ausgleich II über 1.400 Meter (2. Rennen um 14:25 Uhr) heißt es im Sechserfeld Klasse statt Masse. Der Lokalmatador Royal Fox (E.-M. Zwingelstein) ist bestens in Schwung und wie der Holländer Lord of Leitrim (F. Minarik) sehr gefährlich.

Auch der gerade in Köln erfolgreiche und so populäre „Schecke“ Silvery Moon (T. Scardino) gibt sich an diesem Tag die Ehre.

Natürlich wird auch wieder zweimal die Viererwette ausgespielt – mit stattlichen 35.000 Euro Garantie-Auszahlung im 4. Rennen um 15:50 Uhr (Ausgleich IV, 1.800 m) sowie mit 15.000 Euro Ausschüttung im 9. Rennen um 18:45 Uhr (Ausgleich IV, 2.400 m).

Der Donnerstag ist der Familientag mit zahlreichen Sonderaktionen. Für die Erwachsenen gibt es von 12 bis 13 Uhr Freibier, doch im Mittelpunkt steht natürlich der Nachwuchs: Um 12 Uhr wird das „Kinderland“ eröffnet mit einem gewaltigen Angebot: Spielmobil Kindgenau aus Gaggenau, Sparkasse Hüpfburg, Game-Station-Zelt & Kidy Ride, Tonis Kinderwerkstatt, Tanzschule Dance Passsion mit Bronx Sistas, Reptilium Landau mit Streichelzoo und Fotoaktion, Frieder Burda Kunstwerkstatt Malstation Pferd, Nestle Schöller Eisaktion, Kinderschminken, Ponyreiten, Luftballon-und Zauberer-Show und Workshop, Clownsrutsche, Kletterberg, Babylonland, Hüpftiere, Bobbycars und XL Vier Gewinnt. Höhepunkt des Unterhaltungsprogramms ist das Maskottchen-Rennen mit mehr als 20 Teilnehmern, darunter natürlich auch Pferdinand von Baden-Racing. Das Rennen ist gegen 15.15 Uhr angesetzt. Neu ist ein Jugendtreff im Kincsem-Turm (1. OG Iffezheimer Tribüne) mit PC-Spielmöglichkeiten.

Tipps für die Rennen:


Rennen 1: 2 Kashmar - 6 Philippa - 7 Sarandia

Rennen 2: 1 Royal Fox - 6 Lord of Leitrim - 5 More Than Honey

Rennen 3: 1 Amazona - 9 Arles - 2 Amona

Rennen 4: 3 Frieda My Love - 13 Run On Fire - 12 American Day - 8 Edelstein

Rennen 5: 2 All Win - 3 Praetor - 9 Power Star

Rennen 6: 6 Wildpark - 7 Nymeria - 10 Royal Solitaire

Rennen 7: 6 Claudia Octavia - 7 Cominols - 5 Belango

Rennen 8: 5 Silicon Valley - 6 Sacrifice My Soul - 4 Margie's Rock

Rennen 9: 8 Zaphiras Adventure - 1 Mandelsamen - 11 Aspen Blue - 3 Dashing Diva

Rennen 10: 5 Licinius - 1 Izzo - 4 Golden Sky

Baden-Baden, 10 Rennen, erster Start 13:45 Uhr!

 

Germantote.de ist eine eingetragene Marke. Alle Inhalte der Germantote.de unterliegen dem Copyright und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung des jeweiligen Rechteinhabers nicht anderweitig verwendet werden. Alle Rechte vorbehalten.

 

Zu den Rennen

Mülheim 26.05.2016

Unverhoffter PMU-Renntag in Mülheim

Raffelberg-Rennen bis in den Abend hinein Eigentlich waren für diese Saison nur vier Renntage auf der Galopprennbahn in Mülheim an der Ruhr geplant. Doch nun findet am Fronleichnams-Donnerstag nur fünf Tage nach der jüngsten Veranstaltung ein weit ... mehr…

Raffelberg-Rennen bis in den Abend hinein

Eigentlich waren für diese Saison nur vier Renntage auf der Galopprennbahn in Mülheim an der Ruhr geplant. Doch nun findet am Fronleichnams-Donnerstag nur fünf Tage nach der jüngsten Veranstaltung ein weiterer Termin am Raffelberg statt. Alle acht Prüfungen ab 16:55 Uhr werden über die PMU nach Frankreich übertragen. Damit gibt es hier noch Rennen, wenn in Baden-Baden bereits die Veranstaltung schon beendet ist.

„Als das Angebot kam, haben wir schnell entschieden“, so Mülheims Präsidiumsmitglied Dirk von Mitzlaff. „Dass wir nun in diesem Jahr fünfmal veranstalten, ist ein weiterer Schritt in die Richtung, Mülheim wieder im Kreis der großen Rennvereine zu etablieren“, freut sich der Funktionär.

Neben einer  Prüfung für dreijährige Stuten über 2.300 Meter ragen zwei Ausgleiche III heraus. Auf der 2.900 Meter-Strecke (4. Rennen um 18:25 Uhr) treffen wie schon zuletzt in Mannheim Sworn Terz (E. Frank), der sicherlich noch mehr kann, und die dort sehr spät auf Touren gekommene Königsland (C. Henrique) wieder aufeinander.

Über 2.000 Meter (8. Rennen um 20:25 Uhr) rückt ein kleines Fünferfeld in die Boxen ein. Eyes on Me (E. R. Weißmeier) und Cheruska (E. Frank) können sicherlich, was hier verlangt wird.

Tipps für die Rennen:

1.Rennen: Boccaccina (4) - East of Eden (7) – Ohne Tadel (3) - Aroy (2) – 1 - 5

2.Rennen: Nessaya (3) – Alasdair (4) - Fürst Twen (6) – Welkando (1) – 8 - 2

3.Rennen: Goldie Doll (6) – Douneedahand (3) – Anatevka Sun (1) – Indian Joe (4) – 5 - 7

4.Rennen: Sworn Terz (3) – Königsland (6) – Vabinsaru (9) – Andromeda (4) – 5 - 1

5.Rennen: Miss Reemeya (2) – New Look (3) – Salonmare (5) – Sternkrone (6)

6.Rennen: Usbekia (3) – Master Dan (1) – Fladin (5) – Night Time (2)

7.Rennen: Vega (3) – Global Thunder (1) – Mathilda (2) – Artemis (4)

8.Rennen: Cheruska (3) – Eyes Onon Me (5) – Khalet (2) – Poolparty (1)

Mülheim, 8 Rennen, erster Start 16:55 Uhr!

 

Germantote.de ist eine eingetragene Marke. Alle Inhalte der Germantote.de unterliegen dem Copyright und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung des jeweiligen Rechteinhabers nicht anderweitig verwendet werden. Alle Rechte vorbehalten.

 

Zu den Rennen

Compiegne 26.05.2016

Starkes Team vor Compiegne-Coups?

Compiegne steht am Donnerstag auf der Agenda vieler Pferde mit deutschem Hintergrund. Im Quinté+-Handicap (3. Rennen um 13:47 Uhr, 52.000 Euro, 1.800 m, siehe Extra-Text) wirkt der wiedererstarkte Point Blank (O. Peslier/S. Steinberg) nicht ungefäh ... mehr…

Compiegne steht am Donnerstag auf der Agenda vieler Pferde mit deutschem Hintergrund. Im Quinté+-Handicap (3. Rennen um 13:47 Uhr, 52.000 Euro, 1.800 m, siehe Extra-Text) wirkt der wiedererstarkte Point Blank (O. Peslier/S. Steinberg) nicht ungefährlich, der in einem Verkaufsrennen ungemein imponierte, es hier natürlich kniffliger antrifft. Romantic Pur (T. Piccone/S. Smrczek) muss an die vorletzte Vorstellung anknüpfen. Sir Bibi (B. Flandrin/L. Hammer-Hansen) siegte in Lyon-Parilly in leichter Manier, klettert nun in der Kategorie.

Noch nicht so recht an seine besten Vorstellungen als Zweijähriger konnte Digitalis (C. Soumillon/M. Hofer) anknüpfen, der das 1. Rennen um 12:40 Uhr (29.000 Euro, 2.000 m) avisiert. Vielleicht gelingt ihm hier mehr.

Stark ist das deutsche Aufgebot im 2. Rennen um 13:10 Uhr (33.000 Euro, 2.800 m). Der Veteran Quidamo (O. Peslier/J. Mayer) ist auf Listen-Ebene zu Hause. Lindblad (C. Demuro/W. Hickst) gewann drei seiner bisherigen fünf Rennen und verdient auch als Jahresdebütant einen Hinweis.

Der in guten Handicaps erprobte Precious Fire (M. Plat/S. Steinberg) siegte in der französischen Provinz, gehört aber auch im 4. Rennen um 14:20 Uhr (19.000 Euro-Verkaufsrennen, 1.600 m) auf den Wettschein. Für Bernd Rabers Miss Post Office (B. Weber/C. Fey) spricht aktuell eher wenig.

Ever Strong (E. Hardouin/Dr. A. Bolte) hielt in Fontainebleau bestens stand und bleibt im 5. Rennen um 14:50 Uhr (28.000 Euro, 1.800 m) zu beachten. Günstig untergekommen scheint Stephan Hoffmeisters Menardais (U. Rispoli), der es im Prix du Muguet (Gruppe II) zu schwer antraf.

Die beiden Hickst-Schützlinge Mohadjer (P.-Ch. Boudot) und Lotus (E. Hardouin) sollten sich im 6. Rennen um 15:20 Uhr (19.000 Euro-Verkaufsrennen, 1.600 m) zu steigern wissen.  

Der zuletzt in der Verkaufsklasse unter seinen Möglichkeiten gebliebene Anakin Skywalker (G. Mosse/W. Mongil) kann, was im 7. Rennen um 15:55 Uhr (16.000 Euro-Verkaufsrennen, 2.400 m) verlangt wird.

Das Gespann Bernd Raber/Carina Fey ist im 8. Rennen um 16:25 Uhr (26.000 Euro-Handicap, 1.800 m) mit dem sehr gut auf dem Posten befindlichen Magiq Rio (E. Hardouin) vertreten. Ein alter Bekannter ist Iokastos (P.-Ch. Boudot/C. Brandstätter), der in Bestform dabei sein kann.

Tipps für die Rennen:

1.Rennen: The Golden Boy (3) – Beyond Apollo (5) – Top Hat Kitten (2) – Digitalis (1)

2.Rennen: Minotaur (4) – Slatina (6) – Zack Hope (3) – Lindblad (2)

3.Rennen: Kendemai (5) – Iron Spirit (11) – Bonusdargent (6) - Pekas (15)

4.Rennen: Precious Fire (6) – Onirique (3) – Blue Panis (5) – Monte Fanum (7)

5.Rennen: Prestige Vendome (1) – Menardais (2) – Baz (6) – Ever Strong (7)

6.Rennen: Zariyano (3) – Mohadjer (4) – Lugana (1) – Lotus (8)

7.Rennen: Bibactic (1) – Anakin Skywalker (7) – Roskilly (3) – Funky Mary (5)

8.Rennen: Maher Senora (10) – Magiq Rio (4) – Ship Rock (6) – Orpello (1)

Compiegne, 8 Rennen, erster Start 12:40 Uhr!

 

Germantote.de ist eine eingetragene Marke. Alle Inhalte der Germantote.de unterliegen dem Copyright und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung des jeweiligen Rechteinhabers nicht anderweitig verwendet werden. Alle Rechte vorbehalten.

 

Zu den Rennen

Sandown 26.05.2016

Der Black Type Abend in Sandown!

Der heutige Abend in Sandown zählt sicherlich zu den gehobenen Veranstaltungsabenden in England. Im Rahmen einer 6 Galopprennen umfassenden Karte (1. Start 19:00h) erwarten uns 4 Black Type Rennen. Neben zwei Listenrennen (National Stakes für die 2 ... mehr…

Der heutige Abend in Sandown zählt sicherlich zu den gehobenen Veranstaltungsabenden in England. Im Rahmen einer 6 Galopprennen umfassenden Karte (1. Start 19:00h) erwarten uns 4 Black Type Rennen. Neben zwei Listenrennen (National Stakes für die 2-jährigen im 2. Rennen Start 19:35h / Heron Stakes für die 3-jährigen im 5. Rennen Start 21:15h) sind die Highlights des Abends die beiden Gr3 Rennen für die 4-jährigen und älteren Pferde.

5 Steher kommen in den Henry II Stakes über 3290 Meter an den Ablauf (3. Rennen / Start 20:05h) und mit Max Dynamite (2) erleben wir einen Allrounder wie es wohl selten vorkommt. Neben seinem Flachrating für englische Bahnen von 104 hat er ein Hürdenhandicap von 136. Der Frankreichimport von war 2013 in Frankreich bereits auf der Flachen in Listen und Grupperennen unterwegs und kam 2014 nach England in den Mullins Stall. Lief 8 Hürdenrennen bis hin zu Gr2 Niveau und wurde in 2015 erstmals in England auf der Flachen eingesetzt. Am 21.8.15 gewann er den Londsdale Cup um zum Saisonabschluss in Flemington auf Gr1 Ebene Zweiter von 24 Startern im Melbourne Cup. Sollte im Saisonauftakt direkt wieder punkten können. R.L.Moore wird im Sattel sitzen. Mark Prescott bringt Pallasator (1) an den Start, der in 2015 5 Rennen auf Gruppe Ebene bestritt und dabei einmal siegreich im Doncaster Cup war. Saisonstart für dieses Jahr wird es sicherlich gegen Max Dynamite nicht einfach. Sueggio (3) hat diese Saison bereits 3 Rennen bestritten und endete jedesmal in den Grupperennen auf dem 4. Platz. Allerdings bestritt er den Saisonsauftakt in Meydan im Dubai Gold Cup gegen international gute Pferde. Er verlor zwar gegen unsere zwei Favoriten in den direkten Vergleichen, hat allerdings heute sicherlich einen Konditionsvorsprung. Die beiden anderen Starter können wohl vernachlässigt werden und dürften mit den Platzgeldern in dem kleinen Feld zufrieden sein.

TIPPS: 2 Max Dynamite  -  3 Sueggio  -  1 Pallasator

 

2018 Meter liegen vor den 7 Startern am Ablauf der Brigadier Gerard Stakes (4. Rennen / Start 20:40h), ebenfalls ein Gr3 Rennen. Jeweils knapp geschlagen Zweiter sind die Empfehlungen von Western Hymn (7) aus diesem Jahr. Beide Rennen auf Gr2 Ebene gelaufen ist der Wallach aus dem Gosden Quartier mit L.Dettori im Sattel für uns das zu schlagende Pferd. Der 5-jährige Wallach verdiente mehr als 550.000 Euro in seinen 13 Rennen, wovon 11 Rennen auf Gruppe Niveau waren. Gewann dieses Rennen letztes Jahr und ein Folgeerfolg ist nicht aus der Welt. Scottish (6) ist ein Vierjähriger, der auf diesem Niveau noch nicht unterwegs war, gleichwohl aber gute Veranlagungen zeigte. Heute ist sein Saisonstart. Auch Time Test (1) hat noch keinen Start in dieser Saison absolviert. In 2015 gute Platzierungen in Gr Rennen erzielt, unter anderem siegte er in Newmarket in den Joel Stakes. W.Buick sollte im einen passenden Rennverlauf ermöglichen. Intilaaq (3) hat in 2015 in den 2000 Guineas nicht überzeugt, aber die anderen 3 Rennen auch auf Listen und Gruppeebene gewonnen. 2016 lief er in Meydan im Dubai Turf und wurde in dem Gr1 Rennen 8. nicht weit hinter dem Sieger.

TIPPS:  7 Western Hymn  -  3 Intilaaq  -  1 Time Test  -  6 Scottish

 

Bei den 2-jährigen in den National Stakes (2.Rennen) über 1011 Meter erwarten wir Mehmas (4) und Tomily (5) im Endkampf, Copper Knight (2) und Global Applause (3) sehen wir im Kampf um die Plätze.

1622 Meter in den Hereon Stakes (5. Rennen) werden von 6 Dreijährigen in Angriff genommen. Atlantic Sun (1) war in einem Ausgleich knapp geschlagen 2. Und sollte hier um den Sieg laufen. Sir M.Stoute gewann dieses Rennen in den letzten Jahren dreimal. Er bietet Forge (3) auf, der Zweiter im Maidenrennen am 23.4. in Doncaster wurde. Zonderland (6) wurde 6. in den 2000 Guineas am 30.4. in Newmarket und kann hier durchaus weit nach vorne kommen. 

Sandown, 6 Rennen, 1. Start 19:00h

Zu den Rennen

Nancy 26.05.2016

Massenandrang in Nancy

Deutsche Pferde sind auch parallel zum Frühjahrs-Meeting in Baden-Baden in Frankreich stark aktiv. Am Donnerstag gegen Abend gibt es erneut ein immens starkes Aufgebot in Nancy. Gut ist die deutsche Resonanz auf das 1. Rennen um 16:40 Uhr (16.000 ... mehr…

Deutsche Pferde sind auch parallel zum Frühjahrs-Meeting in Baden-Baden in Frankreich stark aktiv. Am Donnerstag gegen Abend gibt es erneut ein immens starkes Aufgebot in Nancy.

Gut ist die deutsche Resonanz auf das 1. Rennen um 16:40 Uhr (16.000 Euro, 1.350 m). Der von Sascha Smrczek trainierte Endeavor (A. Coutier) scheint durchaus zu beachten. Basse Reine (A. Hamelin/M. Figge) stellt sich erstmals vor. Brianna Bay (D. Moffatt/J.-D. Hillis) und Königin Hollow (M. Cadeddu/M. Figge) müssten sich verbessert haben.

Im 2. Rennen um 17:10 Uhr (21.000 Euro, 3.400 m, Hürden) gibt der Dreijährige Saintemilion (J.-G. Gueracague/W. Himmel) seinen Einstand über Sprünge. Er hat auf der Flachen noch keine Bäume ausgerissen, konnte aber zumindest schon Geld verdienen.  

Auch im 3. Rennen um 17:40 Uhr (18.000 Euro, 2.400 m) sind deutsche Pferde stark engagiert. Viva la Vita (M. Berto/C. Bocskai) verabschiedete sich mit einem Treffer in die Winterpause und hat wie Sylvia Starks aus schweren Handicaps kommender und nachgenannter Dactilo (F. Foresi) Möglichkeiten. Invillino (A. Hamelin/M. Figge) besitzt einige Klasse, aber er hat über ein Jahr ausgesetzt. Hans-Gerd wrnickes Brave Impact (J. Claudic) ist für solch ein Rennen sicher gut genug.

Kalqoos (J.-G. Gueracague /W. Himmel) hielt sich in Wissembourg als Dritter solide, kann im 4. Rennen um 18:10 Uhr (23.000 Euro, 3.400 m, Jagdrennen) vielleicht wieder ein Platzgeld holen.

Im 5. Rennen um 18:40 Uhr (18.000 Euro-Handicap, 1.950 m) sollte der gerade in Chantilly viertplatzierte Ramssiss (M. Cadeddu/W. Mongil) sehr gute Karten haben, was man von Bluegrass (F. Gavilan/W. Gülcher) kaum behaupten kann. Medaillon (R. Auray/M. Hofer) und Tatort (M. Berto/C. Bocskai) können so etwas wie Rastignac (S. Breux/M. Rulec) an einem guten Tag. Safebuster (A. Hamelin/A. Rulec) ist ein ähnlicher Fall, war jedoch 2016 noch nicht am Start.

Im 7. Rennen um 19:40 Uhr (16.000 Euro, 1.950 m) hat es Fantastic Four (S. Breux/M. Rulec) sicher einfacher als in Köln. Cometic Star (E. Yavuz/L. Hammer-Hansen) war wie Inter Mool (C. Stefan/S. Smrczek) und Annemie d‘ Oroux (A. Coutier/S. Smrczek) jüngst noch kein Faktor. Ausgezeichnet war der vierte Rang von Portalexa (A. Hamelin/W. Glanz) im Juni 2015 in Chantilly, doch seither hat die Stute pausiert und wechselte von  Michael Figge in ihr neues Quartier. Der vierte Platz aus Chantilly räumt Nella Di Roma (M. Cadeddu/J. Hirschberger) hier gute Aussichten ein. Shoja (M. Berto/W. Hickst) traf schon auf bessere Konkurrenz.

Mantino (M. Berto/W. Gülcher) und Mount Juliet (E. Yavuz/G. Geisler) scheinen im 8. Rennen um 20:10 Uhr (16.000 Euro-Handicap, 1.950 m) nur Außenseiter.

Tipps für die Rennen:

1.Rennen: Rigel Star (3) – Onceuponastar (4) – Endeavor (7) – Drosera Belle (6)

2.Rennen: Monsieur Co (1) – Laplou (2) – Valentine Spring (6) – Saintemilion (7)

3.Rennen: Brave Impact (7) – Viva la Vita (3) – Ilek (1) – Invillino (5)

4.Rennen: Athenry (4) – Casus d‘ Olivate (3) – Estraline (1) – Conrad (2)

5.Rennen: Ramssiss (5) – Trigger Flash (8) – Royale Way (14) – Rastignac (4)

6.Rennen: Vague des Ongrais (4) – Bourbon Jaq (1) – Magnum du Lac (5) – Unechtimix (2)

7.Rennen: L‘ Imprevu Royal (4) – Shoja (5) – Nella Di Roma (11) – Portalexa (10)

8.Rennen: Dame d‘ Alep (2) – Soletzig (10) – Douceka (9) – Farouk (5)

Nancy, 8 Rennen, erster Start 16:40 Uhr!

 

Germantote.de ist eine eingetragene Marke. Alle Inhalte der Germantote.de unterliegen dem Copyright und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung des jeweiligen Rechteinhabers nicht anderweitig verwendet werden. Alle Rechte vorbehalten.

 

Zu den Rennen

Visby 26.05.2016

Visby - Thursday, May 26

Rennen 1, V4-1 Auto 2140 Meter    Spårtrappa    SEK 50.600 8 Arn Hammering – beim letzten Start siegreich nachdem er in dieser Saison bereits eingie gute Formen und Platzierungen gezeigt hat, die Startsctelle ist nicht einfach, aberJonsson wird ... mehr…

Rennen 1, V4-1 Auto 2140 Meter    Spårtrappa    SEK 50.600

8 Arn Hammering – beim letzten Start siegreich nachdem er in dieser Saison bereits eingie gute Formen und Platzierungen gezeigt hat, die Startsctelle ist nicht einfach, aberJonsson wird es mit einer offensiven Fahrt versuchen, ein wenig vom Rennverlauf abhängig ist er für uns das gesetzte Pferd

12 Burning Line Gral – auch nicht unbedingt der beste Startplatz für den Hauptherausforderer, der mit den letzten Performances den Aufwärtstrend bestätigte

4 Chipen Boy – gut für die Klasse aber zuletzt wenig überzeugend agiert, in Bestform und mit der Startstelle auf jeden Fall für die Top3 möglic

5 Packleader – ehgeiziges Pferd, auf jeden Fall im Kampf ums Podium zu berücksichtigen

TIPPS                       A: 8-12                      B: 4-5-11-7-6-9-10              C: 1-2-3

 

Rennen 2, V4-2 Auto 2640 Meter   Spårtrappa   SEK 30.900

2 Bysen - NICHTSTARTER

13 Natosi Goj – nachdem Bysen Nichtstarter wurde für uns das zu schlagende Pferd in einem nicht einfachen Rennen, isst nicht sehr zuverlässig und machte in drei von 5 Rennen Fehler, oft zu ehrgeizig aber mit guter Pace unterwegs, kann hier den Sieg erlaufen

10 Laniki Thrust – gewann im letzten Rennen und wurde gut geprüft, sollte im Endkampf mit ähnlichem Verlauf dabei sein

5 Rambo Razz – kommt dieses Jahr erstmalig nach längerer Pause an den Ablauf, er ist gut für die Klasse und traf früher auf stärkere Felder, gut ausgesuchtes Engagement und er wird zum Auftak sicherlich eine defensive Fahr bekommen

TIPPS                       A: 13              B: 10-5-11-1-12-3-6-7-14              C: 4-8-15-9

 

Rennen 3, V4-3 Bänder 2140 Meter   Destination Gotlands Fyraåringsserie     SEK 50.600

8 Youngblood - gewann nach früher Übernahme der Führung im Feld komfortabel, hatte noch Reserven und ist in Bestform, die Startstelle mit 20 Meter Zulage ist sicherlich nicht einfach aber in dem Feld beste Cancen

9 Tiger Marke – traf zuletzt auf stärkere Pferde, trotzt HC im Kampf ums Podium dabei

1 Kyrkebys Rut – sehr gute Startstelle und Persen wird versuchen hier Start / Ziel zu gewinnen, kein HC

13 Assumetoberich – ist in guter Verfassung und bei hohem Renntempo mit passendem Rennverlauf im Rückraum im Finish zu fürchten, hat 20 Meter aufzuholen

TIPPS                       A: 8-9             B: 1-13-14-7-11-5-12-6-10                        C: 3-4-2

 

Rennen 4, V4-4 Bänder 2140 Meter   Uttagningslopp Amatör-SM   SEK 50.600

4 Sheriffen – eines der besten Pferde im Feld, machte mit drei Siegne in Folge alles richtig, gute Chancen mit der heutigen sehr ehrgeizigen Fahrerin für das schwedische Amateurchampionat, gewann mit A.Hellgren das vorletzte Rennen

1 Falcon Scott – lief in den letzten beiden Rennen an der Spitze, gewann das vorletzte Rennen aber war klar geschlagen beim letzten Start, unbeständiges Pferd mit schwer zu beurteilenden Chancen, guter Startplatz und schnell genug in diesem Feld für den Kampf ums Podium, hat letztes Jahr unseren Favoriten zweimal geschlagen

2 Maja B.B. -siegte beim vorletzten Start und Vierte im letzten Rennen, auf jeden Fall im Kampf ums Podium zu berücksichtigen

9 Superspicy – gewann das letzte Rennen mit der Fahrerin die heute Sheriffen steuert, kann hier in die Top3 laufen

TIPPS                       A: 4                B: 1-2-9-8-12-6-5-7                         C: 3-10-11

 

Rennen 5 Bänder 2140 Meter

TIPPS                       A: 1-4             B: 6-9-7-2-10-12                  C: 3-5-11-8

 

Rennen 6 Auto 2140 Meter

TIPPS                        A: 7-1             B: 3-6-12-2-11-13-8-14                  C: 5-10-9-4

 

Rennen 7 Bänder 2140 Meter

TIPPS                       A: 9                B: 3-7-10-2-1-4-12-11                    C: 5-6-8

 

Rennen 8 Bänder 2140 Meter

TIPPS                       A: 8-12           B: 6-9-4-5-1-2-7-11-14                   C: 10-13-15

 

Rennen 9 Bänder 2140 Meter

TIPPS                       A: 7-10-4       B: 8-9-2-5-6-3-1

 

Rennen 10 Bänder 2140 Meter

TIPPS                       A: 10-13-4-8 B: 3-15-12-5-6-7-2-9                      C: 14-1-11C: 2-13



IN ENGLISH:

Race 1 Auto 2140

8 Arn Hammering took a well deserved win in the last race after some good performances. Has got a tricky post here but will certainly get an offensive trip by Jonsson. Good chance regardless the journey. Possible banker. 12 Burning Line Gral is the main challenger. Has got a bad post though and needs som racing luck here. 4 Chipen Boy has not convinced for a while but is good for this class. Early choice. 5 Packleader is gifted and has been improved lately. Possible with the right trip from the back.

Rank

A: 8-12

B: 4-5-11-7-6-9-10

C: 1-2-3

 

Race 2 Auto 2640

2 Bysen has run two races after a pause and taken a win and a second spot. Nice post behind the gate. Very good chance. 13 Natosi Goj has broken in three out of the last five races. Is often too eager but has good pace. Could fight for victory. 10 Laniki Thrust won the last race and was improved a lot. Early contender with a similar effort. 5 Rambo Razz has not raced for a while and the form is a question mark. Is good for this class though and has met tougher opponents. Will probably get a defensive trip here.

Rank

A: 2-13

B: 10-5-11-1-12-3-6-7-14

C: 4-8-15-9

 

Race 3 Volt 2140

8 Youngblood took the lead in the last race and won comfortably. Was not empty and is in great shape. Different post this time but good chance again. 9 Tiger Marke has met much tougher horses than these lately. Early contender with the right journey. 1 Kyrkebys Rut has got a perfect post and Persen will certainly try to lead this from start to finish. 13 Assumetoberich is in good shape and is possible too in case of high pace and with the right trip from the back.

Rank

A: 8-9

B: 1-13-14-7-11-5-12-6-10

C: 3-4-2

 

Race 4 Auto 1640

4 Sheriffen has done everything right lately and taken three wins in a row. Has been improved for Jonsson and will try to make it to the Swedish Amateur Championship here. Alexandra Hellgren is gifted. Top chance. 1 Falcon Scott has run in the front in the last two races. Won two races back but was clearly defeated in the last race. Is a bit up and down and the chances are not easy to predict. Nice post. Fast enough to fight for a least a place. 2 Maja B.B. took a good win two races back and was fourth in the last race. 9 Superspicy took a close but comfortable win in the lead in the last race.

Rank

A: 4

B: 1-2-9-8-12-6-5-7

C: 3-10-11

 

Race 5 Volt 2140

Only ranking. Rank

A: 1-4

B: 6-9-7-2-10-12

C: 3-5-11-8

 

Race 6 Auto 2140

Only ranking. Rank

A: 7-1

B: 3-6-12-2-11-13-8-14

C: 5-10-9-4

 

Race 7 Volt 2140

Only ranking. Rank

A: 9

B: 3-7-10-2-1-4-12-11

C: 5-6-8

 

Race 8 Volt 2140

Only ranking. Rank

A: 8-12

B: 6-9-4-5-1-2-7-11-14

C: 10-13-15

 

Race 9 Volt 2140

Only ranking. Rank

A: 7-10-4

B: 8-9-2-5-6-3-1

C:

 

Race 10 Volt 2140

Only ranking. Rank

A: 10-13-4-8

B: 3-15-12-5-6-7-2-9

C: 14-1-11

Zu den Rennen

Örebro 26.05.2016

Örebro - Thursday, May 26

Race 1 Volt 2140 9 Scarlet Creation qualified on a good time on Färjestad and is interesting in this debut. Could fight for victory directly with the right trip. 6 Massive Turnover looked nice in the qualifier too. Has got a nice post and could ... mehr…

Race 1 Volt 2140

9 Scarlet Creation qualified on a good time on Färjestad and is interesting in this debut. Could fight for victory directly with the right trip. 6 Massive Turnover looked nice in the qualifier too. Has got a nice post and could take the lead. 5 Global Trust has got a tricky post. Timo Nurmos uses to have his horses well prepared. 2 I Like Likes could be an outsider in this race for unexperienced three year old horses.

Rank

A: 9-5-6

B: 2-3-8-4-7-11

C: 1-10

 

Race 2 Auto 2100

13 Kaching took a comfortable win in the lead in the last race. Different post this time but the horse has good skills and is our winner here. 14 Carlos C. set a new record in the last race and will be driven by Björn Goop this time. Early contender with the right trip from the back. 4 Kingen took over the lead with one lap to go in the last race and won comfortably. Good post here. 12 Snella Doc did alright in the lead in the last race. Back after a layoff here. Show bet.

Rank

A: 13

B: 14-4-12-9-8-7-2-6-1

C: 5-3-10-11-15

 

Race 3 Volt 2140

6 Sahara Euphoria was heavily backed in the debut and did alright third up in the front. Should be better now and this post is nice. 15 Moon Fight has taken the only win so far in the lead. Is not reliable but fast enough to challenge for victory. 4 Unique Amok did not impress in the debut sixth up. She can do better and is at least an outsider here. 8 Valnes Hanna makes her debut here. Could get a nice defensive journey and should not be overlooked here.

Rank

A: 6-15

B: 4-8-2-11-3-14-10-5-13-7-1

C: 12-9

 

Race 4, V64-1 Auto 2100

1 Castor Boko came back after a long pause in the last race. Got a defensive trip and finished well at the end. Certainly better now. Nice post. Our pick. 3 Raggamuffin was defeated in the lead in the last race but did alright. Is consistent and good and should be considered early. 6 Clara R.C. is nice but has not competed for a while now. She will need this race. Show bet. 4 Sheriff Bi is in good shape. Faces quite tough opponents here though. Will find it hard to win.

Rank

A: 1-3

B: 6-4-2-7-9

C: 8-10-5

 

Race 5, V64-2 Auto 2100

6 Laura Vixi took two nice wins in a row. Two races back she was not empty either. She got locked in with a lot of energy left in the last race. Good chance here. 4 Zoom Zoom got a nice trip from behind the leader in the last race and finished well. Is on the way up. Early choice. 9 Vikens Blue Lagoon is consistent and good. Was close to win in the last race and will soon take a victory again. Possible. 8 Enjoy My Doll was tricky in the last race but showed good pace before that. Should be followed.

Rank

A: 6

B: 4-9-8-3-7

C: 1-2-5

 

Race 6, V64-3 Volt 1640

10 Chelsea Boko is the best horse here. Comes back after a long pause but will probably get an offensive trip by Jorma Kontio. Top chance. 13 Underpaid Hanover did not impress in the last race but can do better. Main challenger for Björn Goop. 5 Robin Hood Bi is a good short distance runner but this post is really tricky. Early contender without an error. 7 Leopard C.D. has taken eight wins in 21 attempts so far. The form is a question mark though. Outsider.

Rank

A: 10

B: 13-5-7-11-1

C: 8-12-3-4-2-6-9

 

Race 7, V64-4 Volt 2140

4 Pretty Perfect is our pick in this open race for fillies and mares. She won easily in the last race as the main challenger broke shortly before the finish. She looks nice and is in fine form. 1 Summerstrate M.L. took a surprisive win in the last race and finished well then. Nice post here. Good chance in the lead. 3 Brilliance is up and down but fast enough to win a race like this if she avoids a mistake.

Rank

A: 4-1

B: 3-7-11-2-5-10-8-13-9-14-15-12-6

C:

 

Race 8, V64-5 Auto 2100

8 Aragorn Hoss has taken a second spot and a win so far this year. Is tough and can do a bit by himself. Convinced in the last race. Our winner despite this bad post behind the gate. 2 Varenne Avenue is the main challenger. He got a tough jounrey in the last race and looked really nice. Better post than our pick. 5 Swimming Pool broke several times in the last comeback race. The form is a question mark. Has good pace though and will be driven by Goop here. 7 Hornbäckens Linus is consistent and good but has been a non starter after the last race. Outsider.

Rank

A: 8-2

B: 5-7-10-4-9-1-3-6-11-12

C:

 

Race 9, V64-6 Volt 2640

3 Royal T.K. was fifth in the last V75 race. Likes this long distance and this post is nice. Could lead this from start to finish. 10 Cinnamon Prince took a good second spot in the last Charlottenlund race. Fine form. Will fight for victory with the right journey. 14 Antonio Am is better than the last results show. Could reach a nice position directly. Likes this long distance. 4 Kabal got a tough journey in the last race and kept up the pace strongly. Early choice.

Rank

A: 3-10-14

B: 4-6-7-1-9-11-12-8-2-15

C: 5-13

 

Race 10 Auto 1609

2 Kefas took three wins in ten attempts last year and should be considered early in this field. Nice post behind the gate. Good chance if he lives up to his capacity. 11 Joycelyn was improved in the last race against easier opponents. Faces similar horses here and will fight for victory with the right trip. 7 Blabar is better than the last results show. If she lives up to her capacity she is an early choice here. 12 White Bobbysock needs some luck with this bad post. Could take a place here.

Rank

A: 2-11

B: 7-12-9-1-5-4-6-3-10-8

C:

 

Race 11 Volt 2140

15 Bad Story gave up from outside the leader in the last race. Could take the first victory of this year with a better journey. 14 Judge Boy broke under attack with 1300 meter to go in the last race. Was outstanding three races back. Has good pace for this class. 1 Slaghöken is in fine form. If he takes the lead he is the horse to beat here. 5 Chris Tomlin Am is not reliable but has good pace. If he avoids a mistake he is an outsider here.

Rank

A: 15-14-1

B: 5-13-12-10-7-6-3-4-2-11-9-8

C:

Zu den Rennen

Vaal 26.05.2016

VAAL - 26 MAY 2016

RACE 1:   5-8-10-1-9 DROMEDARIS showed huge improvement in his second start last time. PLATINUM LEGEND could be the big improver from debut last time. MISSIBABA takes on the "boys". Has never been too far off them. ARTIFICIO makes his debu ... mehr…

RACE 1:

 
5-8-10-1-9

DROMEDARIS showed huge improvement in his second start last time. PLATINUM LEGEND could be the big improver from debut last time. MISSIBABA takes on the "boys". Has never been too far off them. ARTIFICIO makes his debut. Could be anything. SPEED MONITOR was not too far off on debut last time.

RACE 2:
 
14-12-7-9-5

TIMEDTOPERFECTION has lost ground at the start in both starts thus far. SAMEEHA looks to have scope for improvement. MALEFICENT was well supported on debut last time. Will be fighting it out.  MATING CALL has had two fair runs. LEGEND SEEKER cannot be faulted on her two runs.

RACE 3:

2-4-1-5-3

JUSTASH was staying on in an improved run last time. JUST A GIGOLO weakens but can go close in this field. Ignore the latest run of TIME TO BE GREAT as he received a bump at the start.  DEVIOUS XANDRE could cause an upset. QUATTRO looks to be losing form. Has run better than his last two.

RACE 4:


4-1-2-11-5

LINDY LU could pick up her maiden win soon. Improved latest two. FLYING DREAM has also improved markedly in her last two. MATRESSE ran on in an improved run last time. The extra will suit. JACKIE'S JOY is not out of it. Has run well this C & D. ENTICER was running on last time. First run on the Highveld. 

RACE 5:

2-1-3-4-7

STREETWEAR has gone close in his last two. Should challenge again. CALABASH has had two good runs out of three runs in KZN. First run on the Highveld. CARACAL has some decent form and can pose something of a threat. MALINGA has been close up but needs to run on. MASTEROFTHESTARS could be finding form.

RACE 6:

1-6-4-5-2

CHAPARDO won his first four starts before finishing a close up second last time. Drops in class and should be too strong again this afternoon. SEVEN SINGLE has good form having won his maiden and post maiden in his last two. Has quite a bit to find to beat CHAPARDO. NETFLIX found a very good finish over shorter last time. HYAKU should give another good account of himself. Respect jockey and trainer. MERCADO could place at very best.

RACE 7:

6-11-1-2-4

ROCKY STALLONE came desperately close last time in an improved run. PENTELIKO won his post maiden last time making it two from two. Sire GO DEPUTY has been having a good week to this point. ELUSIVE FLYER drops in class but may improve with the blinkers. DANTE'S LEGACY needs a stronger finish. ENAAD has shown some promise but cannot be relied upon.

RACE 8:

4-12-3-8-10

TOKYO DRIFT has been in good form and won this C & D last time. Can repeat. Drops in class. CASCIANO ran on to win over further last time. Should challenge. REBEL RENEGADE also found a good finish last time, but to win over shorter. Caused an upset when winning last time. WILLIAM NICOL can never be underestimated. Invariably runs well. DEVIOUS TIGER did stay on last time and this is his best distance with four of his five wins over the trip.

BEST BET: RACE 6 NUMBER 1 CHEPARDO

BEST VALUE: RACE 2 NUMBER 14 TIMEDTOPERFECTION

BEST OUTSIDER: RACE 7 NUMBER 6 ROCKY STALLONE


Zu den Rennen

Gulfstream Park 26.05.2016

Picks for 26th of May 2016 Gulfstream Park

Thursday, May 26, 2016 RACE 1: 2 TZI OUR DESTINY is stretching out to a mile and a sixteenth after returning from the layoff to open a 2-length lead before getting nipped at the wire and finishing 2nd – beaten a neck as the favorite – vs simi ... mehr…

Thursday, May 26, 2016

RACE 1:

2 TZI OUR DESTINY is stretching out to a mile and a sixteenth after returning from the layoff to open a 2-length lead before getting nipped at the wire and finishing 2nd – beaten a neck as the favorite – vs similar going a mile. The only concern for the 1-for-17 daughter of Noonmark is the lack of a previous win at the distance (5-0-1-2). 6 LITTLE BIG GIRL is dropping into this $16,000 ‘2-lifetime’ claimer after facing tougher on the grass since breaking her maiden at the $35,000 level here in January. Trainer Chuck Simon, winning races at a 38% clip (6 for 16), has Eder Martinez in the saddle; a trainer/jock combo that is 3 for 8 locally with a $5.25 ROI.

4 VIRGEN MORENA is stretching out an additional 1/16th of a mile, and getting some class relief, after following her commanding $16,000 maiden score with late running 4th vs $25,000 optional claimers going a mile.

SELECTIONS: 2-6-4

RACE 2:

1 CARPUANO is stepping up to the next logical level after returning from the 2-month layoff with Lasix added and drawing away to defeat $6,250 ‘2-lifetime’ claimers at the distance.

5 PERDIDO PLAYBOY, 3 for 6 ‘in the money’ on the main track, is going back to the dirt after showing good speed in 3 consecutive turf races, which includes the chase-and-fade performance last out. He looks like the controlling speed in the race, and thus a danger to make every call a winning one. 3 WAGGA WAGGA is dropping to the $10,000 level, and returning to the main track, after following his $12,500 maiden score on the dirt with a slow starting 7th place going 5 furlongs on a ‘good’ Tampa turf.

SELECTIONS: 1-5-3

RACE 3:

2 DA MEISTER is dropping to the $35,000 level after dueling early and weakening late to finish 3rd behind Cold Snack Thirty, who went on to finish 7th in the Kentucky Juvenile last out. Trainer Dane Kobiskie has Eddie Castro named to ride. 4 LIFELONG DREAMER is a gelded son of Iqbaal debuting for trainer Wesley Ward with 4 works over the track, including a 3-furlong bullet (35 & 3), showing in preparation for the debut.

5 TITO CONTROL is a gelded son of Gone Astray making his freshman debut for trainer Marcial Navarro with back-to-back bullet workouts showing. The barn, zero-for-8 with 2 year olds thus far, adds Lasix and Carlos Olivero for the debut.

SELECTIONS: 2-4-5

RACE 4:

3 TETRADRACHM is dropping to the $10,000 level after a rough outing vs $30,000 conditioned claimers in which he had to take back sharply during the early stages causing him to lose momentum, and then rallied along the inside to get beat only 3 ½ lengths. Trainer Dane Kobiskie has Eddie Castro in the saddle.

5 OLD TIMES SAKE is dropping a notch, and removing the blinkers again, after dueling for the lead and weakening late to finish 4th vs $12,500 claimers at the distance last out. Trainer Manny Morales has Emisael Jaramillo in the saddle.

8 DOMINATE is stepping up to face open competition after returning from the layoff to duel throughout and hold sway to defeat $10,000 conditioned claimers at this distance. Trainer Terri Pompay has Jesus Rios going for two in a row.

SELECTIONS: 3-5-8

RACE 5:

4 ANIMAL QUIET should be ready to exit the maiden ranks after the promising career debut at this level and distance in which he broke from the outside, dueled 3-wide, and was 2nd to upset winner Cold Snack Thirty. Trainer Wesley Ward readied the freshman for this assignment with a bullet 3-furlong drill in :35 & 3. 7 WILLY NILLY is a son of Kantharos, a sire that produces debut 2-year-old winners at a solid 27% rate, debuting for trainer Dave Braddy with Lasix and Miguel Vasquez named to ride. The tote action should tell us more about his chances to win at first asking. 5 SHERPA, another son of win-early sire Kantharos, is debuting for trainer Jose Pinchin with 4 local workouts showing. The colt gets Lasix, and has jockey Edgard Zayas guiding the freshman.

SELECTIONS: 4-7-5


Zu den Rennen