Sie nutzen einen veralteten Browser

Wettstar macht intensiven Gebrauch von neuen Internet-Technologien um Ihnen die beste technische Leistung und Bedienbarkeit zu bieten. Der von Ihnen genutzte Browser unterstützt diese Technologien leider nur unzureichend.

Bitte installieren Sie einen der folgenden Browser, um Wettstar vollumfänglich nutzen zu können:

  • Pferde / Personen

News am 13.02.2016

Kalender

Information

PRIX DE FRANCE Aktion

Quinte+-SpOt-Aktion_ Prix de France 2016 Teilnahmebedingungen 1. Die Aktion findet übergreifend am 13. und 14. Februar 2016 statt und richtet sich an Internetkonto-Inhaber von Wettstar.de. 2. Kunden die an dieser Aktion teilnehmen möchten, sind ... mehr…

Quinte+-SpOt-Aktion_ Prix de France 2016

Teilnahmebedingungen

1. Die Aktion findet übergreifend am 13. und 14. Februar 2016 statt und richtet sich an Internetkonto-Inhaber von Wettstar.de.

2. Kunden die an dieser Aktion teilnehmen möchten, sind aufgerufen ausschließlich am 13. Februar 2016 auf die Veranstaltungen in Cagnes Sur Mer (Frankreich/Galopp) und Vincennes (Frankreich/Trab) wetten der PMU Wettarten 2sur4 zu spielen.

3. Wertungsberechtigt sind ausschließlich Wetten der genannten Wettarten auf Rennen in Cagnes Sur Mer und  Vincennes am 13.2.2016.

 

4. Pro gewonnenem Wettschein (Ticket) der PMU-Wettart 2sur4 bei den Veranstaltungen Cagnes Sur Mer und Vincennes am 13. Februar 2016 erhält der Internetkonto-Inhaber von Wettstar.de einen Quinte+-SpOt für die Quinté+ im Prix de France (14. Februar 2016) geschenkt.

 

5. Als gewonnener Wettschein zählt jeder zur Auszahlung gekommene Wettschein laut PMU Wettbestimmungen.

6. Der gespielte Quinte+-SpOt wird dem Internetkonto des Wettstar.de Kunden im Laufe des Sonntag Vormittag (14. Februar 2016) verbucht.

7. Die Quinte+-SpOts für  den 14. Februar werden pro gewonnenem Wettschein gewährt, die maximale Anzahl pro Kunde/Konto beträgt 10 Quinté+-SpOts.

8. Der Quinte+-SpOt wird nach Teilnahmebedingungen auf Wettstar.de gewährt.

9. Die Gewährung eines Quinte+-Spot liegt vollständig im Ermessen von Wettstar.de. Sollte der Verdacht entstehen, dass gegen eine der vorgenannten Bedingungen verstoßen wurde, so behält sich Wettstar.de das Recht vor, den Quinte+-SpOt nicht zu gewähren.

Cagnes-Sur-Mer 13.02.2016

Diesmal ein „Sturm“ in Cagnes?

Das Meeting in Cagnes-sur-mer geht in ein Top-Wochenende. Bereits am Samstag erwarten Sie tolle Wettrennen, auch mit deutschen Elementen. In einem Fegentri-Amateurreiten (1. Rennen um 12:45 Uhr, 15.000 Euro-Verkaufsrennen, 2.400 m) vertritt Champi ... mehr…

Das Meeting in Cagnes-sur-mer geht in ein Top-Wochenende. Bereits am Samstag erwarten Sie tolle Wettrennen, auch mit deutschen Elementen.

In einem Fegentri-Amateurreiten (1. Rennen um 12:45 Uhr, 15.000 Euro-Verkaufsrennen, 2.400 m) vertritt Champion Vinzenz Schiergen die hiesigen Interessen. Im kleinen Fünferfeld ist er der Partner von Astronomy Alfred, der in diesem Jahr schon zweimal erfolgreich war, einmal auch auf dieser Bahn. Zuletzt blieb er unter dieser Form. Zu den Favoriten gehört die Ex-Deutsche Funky Mary (F. Guy), die hier auf einer 400 Meter kürzeren Strecke erfolgreich war.

Ihren bereits vierten Riviera-Auftritt absolviert Claudia Barsigs South Carolina (C. Demuro), die aber nach dem Auftakt-Sieg die Erwartungen nicht mehr erfüllen konnte. Nun wurde sie für das 3. Rennen um 13:45 Uhr (15.000 Euro-Verkaufsrennen, 2.400 m) nachgenannt. Man darf sie noch nicht abschreiben.

Im 4. Rennen um 14:15 Uhr (19.000 Euro-Handicap, 2.150 m) wirkt Sylvia Starks Dactilo (T. Bachelot) interessant, der sich hier als Dritter sehr gut aus der Affäre zog.

Stephan Hoffmeisters Endio (T. Bachelot) wechselte zu Tony Castanheira in Training (bisher Sascha Smrczek), doch viel ist ihm in jüngster Zeit nicht gelungen.

Storm (C. Demuro/C. Barsig) lieferte hier eine tolle Vorstellung und ist im 8. Rennen um 16:30 Uhr (19.000 Euro-Handicap, 3.200 m) ein Kandidat für die Siegwette.

Tipps für die Rennen:

1.Rennen: Funky Mary (3) – Prophets Pride (4) – Dominandros (1) – Astronomy Alfred (2)

2.Rennen: Indiakhani (2) – My Darling Memory (5) – Careminda (9) – Le Grand Voyage (3)

3.Rennen: Chupa Eria (9) – Zalayouni (4) – South Carolina (3) – Satu Churyo (2)

4.Rennen: Dactilo (5) – Turtle Beach (8) – Princess Charlotte (9) – Lys des Aigles (14)

5.Rennen: Fenjal (2) - Black Sea (3) - Java Blue (7) – Weldra (6)

6.Rennen: Alencon (1) – Going Viral (9) – Sackfullofdreams (12) – Ipanemo (5)

7.Rennen: Slice of Life (8) – White Light (1) – Candy Heart (2) – Prairie Salsa (11)

8.Rennen: Storm (8) – Destiny Highway (5) - Zillion Dollar Cup (9) – Poeme du Berlais (4)

Cagnes-sur-mer, 8 Rennen, erster Start 12:45 Uhr!

Zu den Rennen

Neuss 13.02.2016

Der Ketten-Kampf geht weiter

Amazonenwettstreit und Rückkehr der Champions Der fünfte und letzte Sandbahn-Samstag lockt mit acht PMU-Prüfungen ab 16:55 Uhr nach Neuss. Anschließend geht es bis Mitte März unter der Woche auf den Allwetterbahnen rund. Im Mittelpunkt steht der 2 ... mehr…

Amazonenwettstreit und Rückkehr der Champions

Der fünfte und letzte Sandbahn-Samstag lockt mit acht PMU-Prüfungen ab 16:55 Uhr nach Neuss. Anschließend geht es bis Mitte März unter der Woche auf den Allwetterbahnen rund. Im Mittelpunkt steht der 2. Lauf zur Perlenkette, dem traditionsreichen Wettbewerb für Amazonen.

Nach dem Auftakt führt die Holländerin Cindy Klinkenberg mit zehn Punkten vor Janine Beckmann (10) und Eva-Maria Zwingelstein (6). Es ging damals so dramatisch zu, so dass man sich auf den neuerlichen Kampf um die Kette schon richtig freuen darf.

Es ist kaum anzunehmen, dass vor dem Finale (am 10. März) schon jetzt eine Vorentscheidung fällt – im 4. Rennen um 18:25 Uhr (Ausgleich IV, 1.500 m). Denn die vier Erstplatzierten sind diesmal nicht mit von der Partie.

Aussichtsreiche Teilnehmer scheinen vor allem Esther Ruth Weißmeier auf dem Belgier Jordan’s Tiger, der sich verbessert präsentierte, Steffi Hofer mit der grundsoliden Orsella und Berit Weber mit dem Bahnspezialisten Belus.

Weiteres Top-Detail ist die Rückkehr der beiden Championjockeys Alexander Pietsch und Andrasch Starke, die erstmals in dieser Saison wieder in Deutschland in den Sattel steigen (Pietsch war schon beim Night Turf in St. Moritz engagiert).

Im Ausgleich III über 1.900 Meter (7. Rennen um 19:55 Uhr) sind für den Holländer Dutch Master (R. Weber) nach dem neuerlichen Coup die Bedingungen gestiegen, aber er ist in der Form seines Lebens. Die Bahnspezialisten Big Moun (F. Da Silva) und Kreuz As (J. Bojko) sowie der hier sehr gut gelaufene Praetor (St. Hellyn) scheinen aber allesamt vorne möglich.  

Bessere Dreijährige steuern eine 1.500 Meter-Prüfung (1. Rennen um 16:55 Uhr) an. Die Trainer-Champions sind mit von der Partie – Peter Schiergen mit dem Ammerländer Danish King (P. Gibson) und Andreas Wöhler mit dem früher in den USA beheimateten Medici (E.Pedroza). Und Karl Demmes Irish Valley (D. Porcu) versuchte sich bereits in Listen-Rennen.

In einem 1.900 Meter-Rennen (2. Rennen um 17:25 Uhr) könnte der gerade hier erfolgreiche Belango (E. R. Weißmeier) auch gegen Call me number one (A. Pietsch), Lord of Leitrim (A. Starke) und Fürst Twen (D. Porcu), der aus Auktionsrennen kommt, wieder gewinnen.

Natürlich gibt es auch eine Wettchance des Tages. Im 3. Rennen um 17:55 Uhr (Ausgleich IV, 1.900 m) wird die Viererwette mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro ausgespielt. Der formstarke Iniesta (E. R. Weißmeier) ist hier ein geeignetes Bankpferd. Seine jüngste Form wurde stark aufgewertet.

Tipps für die Rennen:

1.Rennen: Medici (2) – Danish King (1) – Irish Valley (6) – Chandos Belle (3) – 7 - 4

2.Rennen: Belango (1) – Call me number one (5) – Lord of Leitim (2) – Fürst Twen (3) – 10 - 9

3.Rennen: Iniesta (5) - Bacchus Danon (9) - Early Guest (10) - Red Dynamite (2) – 12 - 3

4.Rennen: Orsella (5) - Jordan’s Tiger (8) – Belus (2) – Salimera (4) – 6 - 1

5.Rennen: Clubber Lang (6) – Lunar Prospect (5) - Heraclius (4) – Ignaz (3)

6.Rennen: Borneo (1) – La Bayadere (4) - Shaw (3) – Palmira (2)

7.Rennen: Praetor (4) – Dutch Master (1) – Big Moun (2) – Kreuz As (3)

8.Rennen: The Paco Kid (1) – Nandolo (3) – Novice of Budysin (4) – Salinas Road (5)

Neuss, 8 Rennen, erster Start 16:55 Uhr!

 

Germantote.de ist eine eingetragene Marke. Alle Inhalte der Germantote.de unterliegen dem Copyright und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung des jeweiligen Rechteinhabers nicht anderweitig verwendet werden. Alle Rechte vorbehalten.

 

Zu den Rennen

Vincennes 13.02.2016

Nützt Cobra Bleu die Gruppe-Chance?

Erstes Highlight ist der Prix de Rambouillet (66.000 EUR – 2.700 m), ein Monté in dem der immer besser ins Rollen kommende (13) Vinci Pierji (M. Abrivard) nach seinem Ehrenplatz beim ersten Jahresstart für den Sieg in Frage kommt. (14) Ultra Or (A. ... mehr…

Erstes Highlight ist der Prix de Rambouillet (66.000 EUR – 2.700 m), ein Monté in dem der immer besser ins Rollen kommende (13) Vinci Pierji (M. Abrivard) nach seinem Ehrenplatz beim ersten Jahresstart für den Sieg in Frage kommt. (14) Ultra Or (A. Barrier) hat den ersten Jahrestreffer bereits unter Dach und Fach gebracht, diesen mit einem vierten Rang bestätigt und greift nach dem sieben Karrieretreffer. Selten ohne Prämie kehrt (10) Vincent des Obeaux (J. Raffestin) in Satteltraben in den Stall zurück. Nach einem Sieg zum Ausklang des Jahres 2015, begann er die neue Saison mit einem dritten Rang und bewirbt sich auch heute um eine prominente Prämie. Nach Klasse zu beachten ist außerdem (9) Urbain de Manche  (D. Bonne) der bei nur drei Starts im vergangenen Jahr einen Sieg unter dem Sattel feiern konnte. Ist der Wallach auf dem Posten, so ist er erste Wahl.

 

Ein weiteres Trabreiten der Kategorie A ist der Prix de Lisieux (88.00l EUR für die Klasse bis 465.000 EUR. Natürlich sollte man keinen Wettschein ohne (12) Tess de Villeneuve (Y. Lebourgeois) abgeben. Die Stute endete als Fünfte im Prix du Cornulier und peilt nun den ersten Jahressieg an. Ein ebenbürtiger Gegner ist (11) Tayson de Houelle (E. Raffin), der nach zwei Siegen zuletzt überraschend nur Rang sechs belegen konnte. In der Hand seines bewährten Reiters sollte der Wallach nun wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Ein sehr starker Vertreter im Monté ist (4) Ugolin du Maine (M. Abrivard) der mit einer frischen Siegform empfohlen ist und in diesem Feld ebenso im Endkampf mitmischen sollte, wie (1) Art on Line (D. Bonne) der noch den Beweis schuldig ist, dass er unter dem Sattel ebenso stark zu Werke gegen kann, wie vor dem Sulky.

 

Eine Top-Besetzung gefunden hat der Prix de Munich (95.000 EUR – 2.100 m), ein Rennen für ältere Europäer, in dem (4) Your Highness (F. Nivard) ihren Frankreich-Beutezug fortsetzten sollte und einen fünften Sieg in Vincennes ins Visier nimmt. Zuletzt musste sich (3) Val Royal (J.M. Bazire) der überlegenen Qualität der Stute beugen, hat nun aber die Möglichkeit umgehend Revanche zu nehmen, wird sich dafür aber was einfallen lassen müssen. In den Kampf um den Sieg eingreifen kann unter Umständen (11) Air Frame (M. Abrivard), die allerdings aus der zweiten Reihe vor einer anspruchsvollen Aufgabe steht. Dennoch sollte der Weg der Stute in die Wetten führen. Über den langen Weg holte sich (8) Amazon Am (D. Locqueneux) beim ersten Start des Wintermeetings Rang zwei. Über die kurze Distanz ist die Stute aus dem Stall von Robert Bergh noch stärker einzuschätzen. Gut möglich, dass die Gigant Neo-Tochter für eine Überraschung gut ist.

 

Sportlich wichtigstes Rennen des Nachmittags ist der Prix Ephrem Houel (120.000 EUR – 2.850 m). In diesem Halbklassiker für Vierjährige kann (11) Cobra Bleu (P. Vercruysse) die Disqualifikation vom letzten Start richtig stellen und den Gruppe-Treffer holen. Gegen (12) Cahal des Rioults (J.P. Monclin) darf sich die Stute keine Schwäche leisten, denn der Hengst hat in diesem Jahr schon gewonnen und agiert in Bestform. (9) Caid Griff  (M. Abrivard) unterlag beim letzten Starts Traders nur um Nüsternbreite und zeigte sich sehr stark auf dem Posten. Ein Sieg wird in dieser Prüfung nicht leicht zu realisieren sein, eine Platzierung in den Wetten ist dagegen sehr wahrscheinlich. Mit auf den Wettschein gehören außerdem (10) Canari Match (F. Prat) und (6) Cyprien des Bordes (J.L.C. Dersoir) die einen passenden Rennverlauf zu ihren Gunsten nützen sollten.

 

Neun Rennen aus Paris-Vincennes – erster Start: 13:00 Uhr

Zu den Rennen

Warwick 13.02.2016

Hindernissport auf Gruppe Niveau aus Warwick / Newbury / Gowran Park

Zwei Veranstaltungen erwarten uns heute in England. Wir bekommen dabei insgesamt 4 Rennen auf Gruppe Niveau präsentiert, ergänzt um ein Listenrennen welches in Warwick gelaufen wird. Dazu kommt noch eine Veranstaltung in Irland, wo im Gowran Park d ... mehr…

Zwei Veranstaltungen erwarten uns heute in England. Wir bekommen dabei insgesamt 4 Rennen auf Gruppe Niveau präsentiert, ergänzt um ein Listenrennen welches in Warwick gelaufen wird. Dazu kommt noch eine Veranstaltung in Irland, wo im Gowran Park die auf Gruppe II Ebene gelaufenen Red Mill Chase und Red Mills Trial Hurdle starten.  

 

 

Warwick 4. Rennen 15:20h 7bets4free.com Kingmaker Novices' Chase (Grade 2)

Hier können  wir es kurz machen: 3 Starter und ein haushoher Favorit mit L´Ami Serge (2), der bereits in Frankreich eine Anfangskarriere hinter sich brachte bevor er nach England verkauft wurde und dort außerordentlich gut lief. Lief dieses Jahr nach einer Pause seit März 15 zwei Vorbereitungsrennen auf Class 4 / 3 Ebene, die er als Sieger beendete. In die heutige Aufgabe geht er somit gut vorbereitet, mit D.A. Jacob den Reiter im Sattel, der ihn auch beim letzten siegreichen Start ritt. Die beiden anderen Starter sind für die Plätze unterwegs, wenn L´Ami Serge nicht ausfällt. Fox Norton (1) und Violet Dancer (3) sind ebenfalls gut vorbereitet. Wir präferieren für den Ehrenplatz Fox Norton.  

 

Newbury 3. Rennen 15:25h ­15:25 Betfair Denman Chase (Grade 2)

Man könnte schon fast von einem Veteranentreffen sprechen. In diesem Jagdrennen treffen sich 7 Pferde, wobei die beiden Jüngsten 9 Jahre und der älteste Starter 11 Jahr alt ist. Viel Erfahrung werden die 4.707 Meter über die schweren Sprünge in Angriff nehmen. Nicht einfach zu beurteilen, da alle Teilnehmer gerade mit den Saisonvorbereitungen anfangen und entweder ihr erstes Rennen nach einer Pause betreiten oder den einen oder anderen weniger aussagekräftigen Start hinter sich haben. Beschränken wir uns darauf, auf die Pferde mit dem unserer Meinung nach größten Aussichten hinzuweisen. Mit der Startnummer (1) Rocky Creek, der bereits zweimal Aintree mit lief und 2014 5. wurde. S. Twiston-Davies sitzt im Sattel des Nicholls Pferd. T. Scudmore sitzt im Sattel des von D.Pipe trainierten Bullynagour (4), der seinen letzten Triumpf in Auteil am 16.5.15 feierte, danach zwar noch Geld verdiente, aber es heute hoffentlich etwas passender als bei den letzten Starts antrifft. Houblon des Obeaux (5) trainiert von V.Williams und von A.Coleman geritten hat ebenfalls durchaus Möglichkeiten. Wenn auch in der letzten Saison nicht so erfoglreich wie in den Jahren zuvor, sollte er in diesem Feld seine Chancen suchen können.

 

Newbury 4. Rennen 16:00h Betfair Exchange Chase  (Grade 2)

Nachdem L´Ami Serge zurückgezogen wurde (läuft heute in Warwick) bleiben noch 4 Pferde die wir am Start erwarten. Das Pferd schlechthin dürfte mit der Startnummer (1) Dodging Bullets sein, der seit seinem Sieg im März 15 in den Cheltenham Champion Chase (davor zwei weitere Gr 1 Siege) nicht mehr am Ablauf war. Sollte beim Saisondebut hier als Sieger enden. Top Gamble (2) sollte hier den Ehrenplatz bekommen, Captain Conan (4) und Un Beau Roman (5) sollten sich um den 3. Platz „streiten“. Alle vier haben Topreiter an Bord, wir dürfen ein anspruchsvolles Rennen erwarten.

 

Newbury 5. Rennen 16:35h Betfair Hurdle (Grade 3 Handicap)

Zwar „nur“ Gruppe 3 aber mit 155.000 Pfund die höchste Dotierung des Tages. 22 Starter, somit nicht einfach und wir dürfen eine spannende Prüfung über 3.281 Meter erwarten. Mit der Startnummer (7) erwarten wir Sternrubin, ein Pferd mit deutschen Wurzeln, der mit 8 Top3 Platzierungen bei 11 Starts davon die 3 letzten Rennen in Folge siegreich hier mit besten Chancen an den Start kommt. R.Johnson reitets den von P.J.Hobbs trainierten Wallach. Im Dezember siegreich in einem toten Rennen in ähnlicher Prüfung mit Jolleys Cracked It (heute nicht am Start). Seine Hauptgegner sollten (9) Mad Jack Mytton, Modus (12) und (16) Zarib sein. Aber wie bereits oft genug gesehen, sind in solchen Rennen durchaus Überraschungen möglich, vieles hängt vom Rennverlauf ab.

 

Für die beiden Gruppe 2 Rennen in Irland haben 4 bzw. 5 Pferde genannt. In der um 15:15h startenden Red Mills Chase ist Smashing (1) unser Favorit, der die beiden letzten Starts gewann und die Red Mills Trial Hurdle sehen wir als Beute des von R.Walsh gerittenen Sempre Medici (1)

Zu den Rennen

Solvalla 13.02.2016

V75 Tipps für heute Solvalla

Ab 14:45h bietet uns die Nachmittagsveranstaltung aus Solvalla eine 12 Trabrennen umfassende Karte an. Neben Basissport versprechen uns vor allem im Rahmen der V75 Wette (Start mit dem 5. Rennen um 16:20h) alle Rennen mit einer Gesamtdotierung von ... mehr…

Ab 14:45h bietet uns die Nachmittagsveranstaltung aus Solvalla eine 12 Trabrennen umfassende Karte an. Neben Basissport versprechen uns vor allem im Rahmen der V75 Wette (Start mit dem 5. Rennen um 16:20h) alle Rennen mit einer Gesamtdotierung von mind. 403.500 SEK gehobenen Sport. Als Highlight des Nachmittags ist das 7. Rennen um 17:05h zu betrachten. Das Biolight - Bulwarks lopp - Gulddivisionen, Final ist ein Gruppe II Rennen mit einer Dotierung von 498.500 SEK. Für die Rennen der V75 nachstehend Infos & Tipps:

 

 

Rennen 5 / V75-1  V75 Boost - Bronsdivisionen, Final

2140 Meter Autostart – Gesamtdotierung 403.500 SEK

 

12 Dreijährige und ältere Pferde kommen hier an den Ablauf. Mit der Startnummer (4) kommt Snabba Cash an den Ablauf. Der 6-jährige Ready Cash Sohn kommt mit zwei Siegen an den Ablauf. Während er im vorletzten Rennen nach einer defensiven Fahrt gewann fuhr er im letzten Rennen einen Sieg von vorne ein. Er ist ein Allrounder und hat die richtige Einstellung. Saisondebut. Unser Tipp. Shogun D.K. (9) hat sehr gute Skills. Startete mit zwei Siegen in die diesjährige Saison. Im vorletzten Rennen wurde er stark gefordert. Panoramic (5) war Zweiter im letzten Rennen. Gewann davor zweimal in Folge und bestreitet heute sein viertes Rennen in dieser Saison. O.P.Q.C. (10) läuft in der Regel ein starkes Finish. Hohes Renntempo ist auf jeden Fall ein Vorteil für ihn. Vier Rennen 2016 gelaufen, endete er auf dem 2. Platz im letzten Versuch. Kann in die Top3 kommen.

 

Tipps:   4  -  9  -  5  -  10

 

 

Rennen 6 / V75-2  V75 Lärlingar

2140 Meter Bänderstart  -  Gesamtdotierung 403.500 SEK

 

15 Starter aus 3 Bändern in dem für Stuten ausgeschriebenen Rennen. Angesprochen werden zudem Nachwuchsfahrer mit c / E / F Lizenzen. Natalie de Vie (5) ist sehr vielversprechend und hat in 6 Versuchen 5mal gewonnen. War diese Saison einmal am Ablauf und gewann Ende Januar leicht. Kann den Startplatz und sollte auf jeden Fall hier beste Chancen haben. Celebreightr. (7) gewann leicht ihr letztes Rennen und siegte auch davor klar. Die Stute hat mittlerweile 4 Siege und einen Ehrenplatz bei 7 Versuchen. Jetset (11) lief ein starkes Finish beim letzten Start und kam auf den 2. Platz. Sie ist in Topform und könnte früh eingreifen. Carame (1) hat eine gute Startposition sowie die Empfehlung von 10 Siegen in 22 Rennen. Ergänzt wird das Ganze durch 4 Ehrenplätze sowie 1 dritten Platz.

 

Tipps:   5 -  7  -  11  -  1

 

 

Rennen 7 / V75-3  -  Biolight - Bulwarks lopp - Gulddivisionen, Final  - Gruppe II

2140 Meter Autostart  -  Gesamtdotierung 498.500 SEK

 

10 Starter kommen in diesem Gulddivisionen Finale auf Gruppe II Ebene an den Ablauf. Ed You (5) wurde nach einem harten Rennen Zweiter beim letzten Start nachdem er das Rennen davor leicht gewonnen hat (1. Rennen nach einer Pause seit August 15). Wird wieder von T. Jansson gefahren. Wurde bei seinem zweiten Platz von On Hold (4) mit 1,5 Längen geschlagen. Das könnte heute wieder spannend werden. Mit von der Partie sollte auch Nahar (2) sein. Der bereits 11-jährige Wallach gewann in seiner Karriere über 12,2 Mio SEK, kann das an einem guten Tag wenn er in Bestform ist. Gewann sein vorletztes Rennen mit 1 Länge Ende Januar und bestätigte vor einer Woche mit einem 3. Platz. Food Money (7) wurde am 23.1. von Nahar geschlagen und wurde 3. Kann es aber besser, wie sein Sieg davor am 2.1. unter Beweis stellt. Kann sehr schnell am Start sein und das heute nutzen um direkt nach vorne in eine gute Ausgangslage zu kommen.

 

Tipps:  5  -  4  -  2  -  7

 

 

Rennen 8 / V75-4 – SHL-loppet - V75 Champions

2140 Meter Bänderstart  -  Gesamtdotierung 403.500 SEK

 

Bei diesem Rennen wird aus drei Bändern gestartet. Wir haben ein Bankpferd: On Track Piraten (15) hat zwar ein Doppelhandicap zu bewältigen aber er steht deutlich über dem Feld. Wurde beim diesjährigen Debut Zweiter nach starkem Rennen (der Sieger aus dem Rennen Ed You ist heute einer der Favoriten im 7. Rennen). Nach längerer Pause (seit Anfang Mai 15) kam Västerbo Loveboat (12) mit einem guten 2. Platz Anfang Februar gut vorbereitet zurück. Sollte heute weiter gesteigert sein und im Kampf ums Podium dabei sein. Trifft es heute schwieriger an. Neon Face (5) ist sehr schnell. Gewann nach gutem Rennverlauf beim letzten Start leicht. Namale Kronos (13) ist stark. Wird wieder von B.Goop gefahren, der ihn auch auf den Ehrenplatz Anfang Dezember steuerte. Kommt erstmals diese Saison an den Ablauf.

 

Tipps:  15  -  12  -  5  -  13

 

 

Rennen 9 / V75-5 – Benders - Klass II, Final

2140 Meter Autostart  -  Gesamtdotierung 403.500 SEK

 

Master Crowe (1) startete mit zwei Siegen in die Saison und setzte somit seine Erfolge (8 1. Plätze bei 10 Starts) fort. Sollte hier wieder beste Chancen haben, wenn er nicht im Feld fest steckt. Valeur (4) war im vorletzten Rennen nicht gut drauf und wurde „nur“ 2. Gewann den Start danach und sollte nun im Tritt sein. Gewann Mitte Dezember ein V75 Rennen und sollte hier vorne mit dabei sein. Thaitec (8) ist nicht zuverlässig aber er kann so etwas. Galoppierte in der Zielkurve an und wurde in Führung liegend disqu. Say that Again (5) ist mit 7 Siegen in 11 Versuchen sehr gut. Gewann das letzte Rennen von vorne und ist wieder mit B.Goop unterwegs. Ebenfalls für Podium prädestiniert. 

 

Tipps:  1  -  4  -  8  -  5

 

 

Rennen 10 / V75-6 – Yesbox - Klass I, Final

2140 Meter Autostart  -  Gesamtdotierung 403.500 SEK

 

Scampi (2) sah in den letzten Rennen sehr gut aus und wurde nach seiner Kastration bereits gut geprüft. Ehrenplatz nach hartem Kampf beim letzten Start, davor aber siegreich mit J.Takter, der auch heute wieder fährt. Startete nach einer 7-monatigen Pause Anfang Dezember ein fulminantes Comeback. Michelangelo As (11) startete 5 mal in dem Zeitraum, begann mit einem Ehrenplatz und siegte danach 4 mal in Folge. Officer C.D. (4) ist ein schneller Starter und gewann beim letzten Start leicht. Lief von vorne und konnte das Tempo bestimmen. Trifft es heute schwerer an. Digital Archive (5) war dreimal diese Saison am Ablauf. Dabei zweimal siegreich und einmal 6. nach schlechtem Rennverlauf. Im Kampf ums Podium zu erwarten.

 

Tipps:  2  -  11  -  4  -  5

 

 

Rennen 11 / V75-7 – Travtjänsten - Silverdivisionen, Final

2140 Meter Autostart  -  Gesamtdotierung 439.500.500 SEK

 

West Wing (3) kommt mit einigen Siegen in Folge an den Ablauf. Mag es vorne zu laufen, ist aber Allround was die Taktik angeht und hat hier beste Chancen auf den Sieg. Die sollte aber auch Windy Ways (10) haben, die sehr schnell finishen kann. Kam nach einer Pause im Januar wieder erfolgreich an den Ablauf und wusste mit einem Ehrenplatz sowie einem Sieg durchaus zu begeistern. Scellino Luis (1) hat hier einen guten Startplatz und ist talentiert. Ende Januar 16 in einem guten Feld in Vincennes guter 5. Sollt er hier ebenfalls im Endkampf dabei sein. 2015 bei 15 Starts 13mal in den Top3, das kann sich sehen lassen. Bergshults Leffe (2) gewann in starker Form seinen letzten Start. Davor guter Zweiter beim Debut diese Saison. Gut geprüft unterwegs in 2015 gehen wir auch von seiner Teilnahme im Endkampf aus.

 

Tipps:  3  -  10  -  1  -  2

Zu den Rennen

Gulfstream Park 13.02.2016

Picks for 13th of February 2016 Gulfstream Park

RACE 1: 7 STORM SWEPT is dropping to the $16,000 level after returning from a layoff in December to finish a troubled 10th – steadied 1/8-pole vs $50,000 optional claimers. Trainer Ralph Nicks is 5 for 21 (24%), with a $2.43 ROI, with ... mehr…

RACE 1:

7 STORM SWEPT is dropping to the $16,000 level after

returning from a layoff in December to finish a troubled

10th – steadied 1/8-pole vs $50,000 optional claimers.

Trainer Ralph Nicks is 5 for 21 (24%), with a $2.43 ROI,

with the drop from allowance into the claiming ranks. 

9 REAGAN’S ODYSSEY moved to the William

Tharrenos barn via the claim after following her $16,000

maiden score with a $16,000 ‘2-lifetime’ victory. The new

connections have Rafael Hernandez named on the

daughter of Kantharos.  11 SUMMER’S BACK is turning

back to 7 ½ furlongs looking to parlay her stalking style

into a victory vs ‘3-lifetime’ competition; Luis Saez will

handle outside post.

 

SELECTIONS:  7-9-11

 

RACE 2:

1 I BELIEVE I CAN is stretching out to a mile after

returning from the freshening to finish 2

nd in front of a pair of next-out winners going 7 furlongs on a sealed

‘sloppy’ track.  8 DIAMONDS AND GOLD is turning

back to a 1-turn mile after responding to a surface switch

with a well-meant 2nd vs this level of competition going a

mile and a sixteenth.  11 PARTY CRASHER is hoping to

make amends after making a big move on the turn,

drifting in the stretch, and finishing 2

nd – as the evenmoney favorite–at this level

and distance last out.

 

 

 

SELECTIONS:

 1-8-11

 

 

 

RACE

3:

 

6

 

WALK AWAY SLOW should be primed and ready to

score after returning from the freshening to finish a

troubled 2nd (bumped start, steadied) to repeat winner

Dunkin Bend at this level and distance. 

5 EL KRACKEN, a strong 3rd at this level on a ‘fast’

track on Jan 14th is hoping the weather cooperates after

running 4th in the slop, a surface where he’s now zerofor-3.

 

 3 GENERAL SHAM’MAH is dropping to the

$6,250 3-lifetime’ level on dirt after setting a pressured

pace and weakening to finish 4

th vs $16,000 conditioned

claimers going 7 ½ furlongs on a ‘good’ turf. Trainer

Rene Araya is 6 for 31 (19%) with a $3.60 ROI, with the

turf to dirt angle.

 

SELECTIONS:  6-5-3

 

 

 

 

RACE 4:  THE ROYAL DELTA (G2)

4 PENWITH, 2 for 3 ‘in the money’ at the distance, albeit

without a victory (3-0-1-1), is stretching out after her

solid comeback score going a mile vs optional claimers.

The Grade 2 stakes-placed daughter of Bernardini,

trained by Kiaran McLaughlin, has Luis Saez in the

saddle.  5 SANDIVA will try the main track for the first

time in her impressive career fresh off her return victory

here on the turf in the Grade 3 Marshua’s River. Trainer

Todd Pletcher has Joel Rosario handling the surface

switch.  6 BEST BEHAVIOR, a multiple stakes winner at

a mile, is another trying the mile and a sixteenth distance

for the first time after stalking early, and drawing clear

late, to win the 6-furlong Grade 3 Sugar Swirl. Trainer

Marty Wolfson is 26% with horses stretching out in

distance.

 

SELECTIONS:  4-5-6

 

RACE 5:

9 CLAIMING VICTORY will compete for the $25,000 tag

in this optional claimer after chasing the pace 3-wide and

finishing in a dead heat for 2

nd vs $35,000 optional claimers at the distance.  2 SOKIE should be primed and

ready to get her picture taken after shipping in from

Aqueduct and finishing 4

th in front of a pair of next-out

winners in a ‘key’ race at this level and distance. 

3 TASUNKE, a troubled 2nd

 (boxed in) when 2 on the

turf vs allowance runners on Dec 13

th goes back to the

grass after finishing 4

th going a mile and a sixteenth in

the ‘slop’. Trainer Todd Pletcher has Joel Rosario in the

saddle.

 

SELECTIONS:  9-2-3

 

Zu den Rennen