Sie nutzen einen veralteten Browser

Wettstar macht intensiven Gebrauch von neuen Internet-Technologien um Ihnen die beste technische Leistung und Bedienbarkeit zu bieten. Der von Ihnen genutzte Browser unterstützt diese Technologien leider nur unzureichend.

Bitte installieren Sie einen der folgenden Browser, um Wettstar vollumfänglich nutzen zu können:

  • Pferde / Personen

News am 29.05.2016

Kalender

Saint-Cloud 29.05.2016

Frischer Sieger Nahual einziges Formpferd bei 4,4-Millionen-Euro-Jackpot

Der Jackpot bei der Quinté+ beträgt diesmal 4.400.000Euro, und der über 2.100 Meter führende Prix Le Parisien – 3. Rennen, 15.15 Uhr – präsentiert sich heute in Saint-Cloud angesichts eines ziemlichen Defizits an wirklichen Formpferden als vergleic ... mehr…

Der Jackpot bei der Quinté+ beträgt diesmal 4.400.000Euro, und der über 2.100 Meter führende Prix Le Parisien – 3. Rennen, 15.15 Uhr – präsentiert sich heute in Saint-Cloud angesichts eines ziemlichen Defizits an wirklichen Formpferden als vergleichsweise offene Angelegenheit.

Lediglich ein frischer Sieger unter den 14 Startern der mit insgesamt 52.000 Euro dotierten Prüfung bildet diesbezüglich eine Ausnahme. Und es ist (4) Nahual (Maxime Guyon), der sich zuletzt bereits gegen unter anderem (11) Moskito Borget (Thierry Jarnet) und (2) Gentle Storm (Ioritz Mendizabal) durchzusetzen verstand, ohne weiteres zuzutrauen, dass er noch einmal nachlegt.

Andererseits sind die beiden anderen genauso gut für eine schnelle Formumkehr vorstellbar und damit ebenfalls mit in alle Überlegungen einzubeziehen.

Keineswegs abgeschrieben werden sollte zudem (1) Chika Dream (Arnaud Bourgeais), der im März in gutem Stil in Nantes gewonnen hatte, beim jüngsten Start aber keine bessere Rolle abgeben konnte.

Die erstmals in diesem Jahr aufgebotenen (5) Cafe Royal (Stephane Pasquier) und (6) Bohemian Rapsody (Alexandre Roussel) müssen auch ernstgenommen werden, zumal beide mit einem jeweils letzten Erfolg ins Winterquartier eingerückt waren.

Ob (3) Landym (Fabrice Veron), (7) Sisyphe (Eddy Hardouin) oder (8) Be A Flirt (Olivier Peslier) mehr bieten werden als bei ihren jüngsten Engagements, bleibt abzuwarten.

Nicht unähnlich sieht es bei (9) Sir Medbury (Tony Piccone), (13) Kapkross (Yoann Barille), (14) It‘s Not It (Sylvian Ruis) oder (15) Justice Always (Anthony Crastus) aus. 

Dazu besitzt (13) Wahib (Mickael Forest) derzeit kaum noch jene Durchschlagskraft, die er im vergangenen Sommer mehrfach so eindrucksvoll bewiesen hatte.

 

Der wettstar.de-Tipp:

(4) Nahual - (11) Moskito Borget – (2) Gentle Storm - (8) Be A Flirt –  (1) Chika Dream

 

Zu den Rennen

Hamburg-Bahrenfeld 29.05.2016

Bahrenfeld blickt nach Solvalla

Wenn am Sonntag in Stockholm mit dem Solvalla Elitloppet die inoffizielle Sprintweltmeisterschaft der Traber ausgetragen wird, lädt die Rennbahn in Bahrenfeld ab 13.30 Uhr zu einem neun Rennen umfassenden Programm ein. Damit die Daheimgebliebenen ... mehr…

Wenn am Sonntag in Stockholm mit dem Solvalla Elitloppet die inoffizielle Sprintweltmeisterschaft der Traber ausgetragen wird, lädt die Rennbahn in Bahrenfeld ab 13.30 Uhr zu einem neun Rennen umfassenden Programm ein.

Damit die Daheimgebliebenen nichts vom schwedischen Großereignis versäumen, kann die gesamte dortige Veranstaltung auf der Rennbahn verfolgt und natürlich auch bewettet werden. Die beiden Vorläufe zum Elitloppet werden sogar genau wie das Finale auf der Großbildleinwand übertragen.

12 Pferde um 5.000 Euro

Mit einer Ausnahme sind die Renntitel am Sonntag den Ereignissen in Solvalla gewidmet. Das 5. Rennen jedoch trägt den Namen planzmich.de-Rennen, womit sich nicht nur ein neuer Bahrenfelder Sponsor vorstellt, sondern auch die Blumengaben für alle Sieger des Renntages übernommen hat. Für die Wetter ist zudem besonders attraktiv, dass pflanzmich.de unter allen, die für das 5. Rennen Wetten abgegeben haben, drei Einkaufsgutscheine im Wert von 250, 150 und 50 Euro verlost. Das über die Sprintstrecke von 1.680 Metern führende und mit stattlichen 5.000 Euro dotierte pflanzmich.de-Rennen ist quasi ein Duell Heim gegen Gast, denn von den zwölf Teilnehmern reisen sechs aus Berlin oder dem Traberwesten an. Dass der Sieg in Hamburg bleibt, ist jedoch ohne weiteres möglich, liegen die einheimischen Hoffnungen doch bei dem gutklassigen Fast and Furious. Kann der wie immer von Kornelius Kluth gesteuerte Hengst aus dem Quartier von Marion Jauß dieselbe Form bringen wie Ostern beim Vorlaufsieg im Schwarzer Steward-Rennen, wird es auch für Lewis Hamilton (Heinz Wewering), Pathos (Roland Hülskath) oder Beltaine (Reinier Feelders) nicht leicht werden. Als zweite siegverdächtige norddeutsche Waffe geht Little Danny (Manfred Walter) ins Rennen, der kürzlich nach zahllosen guten Platzierungen endlich einmal gewann.

Victor Gentz mit vielen Chancen

Von den vielen Gästen scheint besonders Victor Gentz bestens gerüstet zu sein, dessen Pferde schon seit geraumer Zeit in beachtlicher Form agieren. Aus dem eigenen Quartier spannt der Jungtrainer Gallanatics (4.Rennen) und Pascal SAS (9.Rennen) mit berechtigten Hoffnungen an, im Amateurfahren geht der laufgewaltige Soccer (Simon Siebert / 2. Rennen) als Mitfavorit an den Start. Außerdem steigt Gentz noch einige Male als Catchdriver für andere Ställe in den Sulky.

Viererwette im Mittelpunkt

Da an diesem Sonntag auf die sonst üblichen Garantien in der Siegwette verzichtet wird, ist das 7. Rennen für die Wetter am attraktivsten, wo aus elf Teilnehmern das richtige Quartett für die Viererwette ermittelt werden muss. Einmal mehr könnte der Sieger aus dem Stall von Marion Jauss kommen, denn die gutklassige Gucci Fortuna (Kornelius Kluth) segelt immerhin auf Derby-Kurs. Mit dem am Himmelfahrtstag eindrucksvoll siegreichen Monkey Business (Heinz Wewering), Melchior Mo (Michael Larsen) und Supergirl (Johnny Westenbrink) stellen sich der Dreijährigen jedoch ernstzunehmende Konkurrenten in den Weg.

Revancheduell im Sattel

Im an achter Stelle gelaufenen Trabreiten wird die Frage beantwortet, ob Ronja Walter mit Bastiaan B Revanche an Alexandria (Sytske de Vries) nehmen kann, die kürzlich mit Garry das Paradepferd der Championesse bezwingen konnte. Mehrere unter dem Sattel schon gut bewährte Mitbewerber lassen die Prüfung zumindest für die Dreierwette offen erscheinen, als Sieger kann man sich aber nur einen der beiden Favoriten vorstellen.

Zu den Rennen

Elitloppet 29.05.2016

ELITLOPPET 2016

Weltmeisterschaft der Sprinter in Solvalla Der Elitloppet ist die inoffizielle Weltmeisterschaft der Sprinter und auch in diesem Jahr birgt dieses Rennen eine besondere Dramatik. In zwei Vorläufen werden die Teilnehmer für das Finale ermittelt, we ... mehr…

Weltmeisterschaft der Sprinter in Solvalla

Der Elitloppet ist die inoffizielle Weltmeisterschaft der Sprinter und auch in diesem Jahr birgt dieses Rennen eine besondere Dramatik. In zwei Vorläufen werden die Teilnehmer für das Finale ermittelt, welches als 14. Rennen gehen 17:38 Uhr gestartet wird.

 

Im 1. Vorlauf (53.851 EUR – 1.609 m) ist (4) Timoko (B. Goop) nach seiner bärenstarken Vorstellung im Prix Kerjacques von Vincennes erste Wahl und sollte sich mit einem Vorlauf-Sieg eine gute Ausgangsposition für das Finale sichern. Der Hengst von Richard Westerink gewann Schwedens wichtigstes Rennen bereits 2014 und auch in diesem Jahr ist das französisch-niederländische Team bestens vorbereitet. (1) Oasis Bi (J.W. Takter) holte sich den Gran Premio della Lotteria Nazionale in Neapel und ist als Top-Sprinter erprobt. Die Startnummer 1 ist nicht unbedingt ideal, dennoch ist der Hengst ein klarer Anwärter auf ein Finalticket. (2) Resolve (A. Svanstedt) ist in den USA mit drei Vorbereitungsrennen auf diesen Start in des Trainers Heimat vorbereitet worden. Sicherlich hat der Fünfjährige seine Karten noch nicht vollständig aufgedeckt und man kann sich sicher sein, dass Ake Svanstedt nur mit einem chancenreichen Pferd die weite Reise in seine Heimat unternimmt. (3) Propulsion (Ö. Kihlström) zeigte in Helsinki bei seinem Sieg im Finlandia Ajo eine exzellente Vorstellung. Der Hengst hat in diesem Jahr alle Auftritte für sich entscheiden können und es wäre keine Überraschung wenn er nun auch auf höchstmöglicher Ebene einen Sieg einläuft. Nie unterschätzen darf man (5) Mosaique Face (L. Kolgjini) der seinen Rekord beim letzten Start auf 1:09,9 drücken konnte.

 

Ein weiterer ambitionierter US-Boy geht im 2. Vorlauf an den Start. (2) Nuncio (Ö. Kihlström) ist in diesem Jahr in Solvalla schon unter 1:10,0 / 1.609 m gelaufen, agiert in absoluter Bestform und sollte diesen Vorlauf klar zu seinen Gunsten entscheiden. Er trifft auf den wiedererstarkten (4) Un Mec d’Héripré (J. Verbeeck), der nach seinem Sieg über die Meile in Argentan mit einem Ehrenplatz in Vincennes für diesen Auftritt probte. Nach Klasse ist der Hengst erste Wahl, allerdings bleibt abzuwarten wie er sich beim zweiten Start auf einer 1.000 m-Bahn zurecht findet. Beim ersten Versuch in Jägersro war er an einem Fehler gescheitert. (3) On Track Piraten (J. Takter) reiht einen Gulddivisionen-Sieg an den nächsten, endete alleine im Olympiatravet-Finale außerhalb der Wetten und sollte sich für das Finale qualifizieren. In hohe Klasse wagt sich erstmals (5) Call Me Keeper (F. Nivard) der die Einladung zum Elitloppet dank seiner starken Vorstellungen in Frankreich bekommen hat. Nun muss er Farbe bekennen und zeigen ob er sich auch gegen diese Gegner behaupten kann.  Pünktlich zum Elitloppet in Form gekommen ist (1) Royal Fighter (J. Tillman), der ebenso für die Entscheidung in Frage kommen kann, wie (8) Billie de Montfort (D. Thomas) die von einem guten Rennverlauf abhängig sein wird.

 

Der Elitloppet aus Solvalla LIVE bei wettstar.de!

Zu den Rennen

Berlin-Mariendorf 29.05.2016

Indio Corner ist der heiße Favorit

Im traditionellen Heinz-Mohr-Memorial genießt der Seriensieger mit Katharina Kramer die meisten Vorschusslorbeeren. Bei der Mariendorfer Sonntagveranstaltung wird außerdem ein dreijähriges Pferd besonders viel Aufmerksamkeit genießen: Der von Tho ... mehr…

Im traditionellen Heinz-Mohr-Memorial genießt der Seriensieger mit Katharina Kramer die meisten Vorschusslorbeeren. Bei der Mariendorfer Sonntagveranstaltung wird außerdem ein dreijähriges Pferd besonders viel Aufmerksamkeit genießen: Der von Thorsten Tietz präsentierte Fiobano beschnuppert erstmalig die Derby-Bahn.    

Berlin-Mariendorf, 29. Mai 2016 (Start des 1. Rennens um 14.00 Uhr / Qualifikationen und Vorab-Interviews bereits ab 13.30 Uhr).

Es ist mittlerweile ein felsenfester Bestandteil der Mariendorfer Saison: Einmal im Jahr wird das Heinz-Mohr-Memorial ausgetragen – eine Prüfung, die einem Mann gewidmet ist, der als begeisterter Amateurfahrer und Pferdebesitzer sowie als ehrenamtlicher Funktionär und großzügiger Förderer all sein Herzblut in den Trabersport gesteckt hat. Das Rennen wird an siebenter Stelle der Tageskarte ausgetragen und natürlich werden die Kinder, Enkel und Urenkel des unvergessenen Heinz Mohr persönlich zugegen sein, um dem Sieger den Ehrenpokal zu überreichen. Die Familie hat zudem gemeinsam mit dem VDT das Preisgeld des Memorials auf 4.000 Euro aufgestockt.

Acht Pferde treten in den Händen von versierten Amateurfahrern in dem mit einer Dreier-Garantie in Höhe von 4.000 Euro versehenen Bänderstartrennen an. Die Favoritenrolle gebührt aufgrund seiner exzellenten Gesamtform Indio Corner, der nun zum zweiten Mal in seiner Laufbahn von Katharina Kramer gesteuert wird und seinen ersten Auftritt mit der Amazone im April überlegen mit fünf Längen Vorsprung gewann. Die lange 2.500-Meter-Strecke wird dem fünfzehnfachen Sieger genügend Gelegenheit bieten, seine Zulage wettzumachen und er ist momentan deutlich über seine Bandgefährten Dulco di Quattro (Marlene Matzky), I will fight for U (Jörg Hafer) und It’s Amazing (Linda Matzky) zu stellen.

Einige Gefahr droht aber von den an der Grundmarke aufgestellten Pferden. Floh G wurde zuletzt im Finish höllisch schnell und verpasste den Sieg nur ganz knapp. Der Fuchswallach, der genauso oft wie Indio Corner auf eine Ehrenrunde gehen konnte, wird erstmalig von Sarah Kube vorgetragen. Lighten up Today verfügt sogar über eine siebzigprozentige Erfolgsausbeute und konnte sich in die Siegerliste des renommierten Schwarzer-Steward-Rennens eintragen. Er geht erstmalig mit Thomas Maaßen an den Start. Oh Happy Day hat seinen neuen Fahrer Franz-Josef Stamer ebenfalls noch nicht kennengelernt, während Omero Bi, der es allerdings sehr schwer vorfindet, mit Michael Hamann in der Vergangenheit bereits zwei Einsätze bestritten hat.

Der Auftakt des Renntages könnte an Jorma Oikarinen gehen: Sein Wallach Willow Bay Evert zog sich in Karlshorst hinter zwei ausgezeichneten Dreijährigen sehr tapfer aus der Affäre und auch die Thomas Buley anvertraute Trainingsgefährtin Thunder Girl besitzt eine gute Chance, falls sie ihren Speed ausspielen kann. Das 2. Rennen, das  ebenso wie die vierte und sechste Tagesprüfung mit der Mariendorfer Supersiegwette (4.000 Euro Garantie inklusive 1.000 Euro Jackpot) verknüpft ist, sieht drei Pferde am Start, deren Leistungsbilanz jeweils einen Volltreffer als letzte Form aufweist: nämlich Maartje Flevo (Thorsten Tietz), Strawberry Diamant (Michael Nimczyk) und Tembo Bes (Bernd Schrödl).

Im 3. Rennen beginnt die V5 (5.000 Euro Garantie!) und es ist ein heißer Dreikampf zwischen William Scott (Michael Nimczyk), Famous Rich (Dennis Spangenberg) und Bellevue (Thorsten Tietz) zu erwarten, in den sich allenfalls noch Candyman Hornline (Daniel Wagner) einschalten kann. In der anschließenden vierten Prüfung spricht einiges für den Debütanten Next Love (Maik Esper), der immerhin ein Bruder des Auktionsrennen-Siegers Napa Valley ist. Doch auch Mr Shorty (Thorsten Tietz), Hakon von Haithabu (Michael Nimczyk), Sister Act (Roman Matzky), Erna EM (Jorma Oikarinen) und O Mia Bella (Michael Hönemann) sind gefährlich, zumal alle Genannten noch über keine bzw. wenig Erfahrung verfügen und daher Überraschungen möglich sind.

Die Teilnehmer des 5. Rennens (Vierer-Garantie 4.000 Euro!) haben weitaus mehr Routine – der hier antretende Miguel Greenwood ist aber dennoch bisher ein absoluter Heißsporn geblieben. In Bahrenfeld sah der Rapphengst bei seinem fulminanten Angriff auf der Gegenseite bereits wie der klare Sieger aus und kam dann doch urplötzlich von den Beinen – sein Fahrer Thomas Maaßen wird es vom innersten Startplatz aus daher gegen Calvados Chess (Sarah Kube), Kubi Kievitshof (Franz-Josef Stamer) und den zuletzt in Front bärenstarken Volydor (Katharina Kramer) sicherlich erst einmal vorsichtig angehen lassen.

Die im 6. Rennen antretende My Little Letty (Dennis Spangenberg) war zuletzt gegen Volydor klar favorisiert, konnte die Erwartungen aber nicht erfüllen. Die Stute könnte sich nun rehabilitieren. Eine knappe halbe Stunde nach dem Heinz-Mohr-Memorial bildet das 8. Rennen dann den Abschluss der Veranstaltung. Diese mit 1.000 Euro Siegjackpot versehene Prüfung ist ein absolutes Highlight, denn hier wird Fiobano einem Test auf Herz und Nieren unterzogen. Nicht wenige Experten halten den Schützling des Berliner Champions Thorsten Tietz für einen möglichen Anwärter auf das Derby-Finale. Der Sohn der siebzehnmaligen Siegerin Fiona Kö gewann seine ersten beiden Lebensstarts völlig unangefasst und muss sich nun mit den beiden Mommert-Trabern Montgomery Mo (Michael Nimczyk) und Alannah Mo (Thomas Holtermann) sowie mit Paparazzi Diamant (Manfred Zwiener) auseinandersetzen.       

             

Unsere „Wettervorhersage“ für den 29. Mai:

Mariendorfer Supersieg-Wette: Das 2., 4.. und 6. Rennen sind mit 4.000 Euro Sieg-Garantie inkl. 1.000 Euro Jackpot ausgestattet!

3. Rennen: Start der V5-Wette mit 5.000 Euro Garantie!

5. Rennen: Viererwetten-Garantie 4.000 Euro! Mit Dreierwette!

7. Rennen: Dreierwetten-Garantie 4.000 Euro!

8. Rennen: Sieg-Jackpot 1.000 Euro!!

 

Die Prämienausspielung über die SIEG-Wette (Mindesteinsatz 10 Euro) um Wettgutscheine im Wert von 1.000 Euro erstreckt sich über die Rennen 1-8!

Ausspielung der PLACE-Wette über alle Rennen! Sie gewinnen, wenn Ihr Pferd Erster oder Zweiter wird! Mindest-Einsatz 1 Euro !!!

Unsere Tipps: 

  1. Willow Bay Evert – Thunder Girl – Madia Red CR

  2. Maartje Flevo – Strawberry Diamant – Dania Hornline

  3. William Scott – Famous Rich – Bellevue

   4. Next Love – Mr Shorty – Hakon von Haithabu

  5. Calvados Chess – Miguel Greenwood – Kubi Kievitshof – Volydor

  6. My Little Letty Noiseibigdance  – Thunder Jet

  7. Indio Corner – Floh G – Lighten up Today   

  8. Fiobano – Montgomery Mo Paparazzi Diamant

 

Zu den Rennen

Baden-Baden 29.05.2016

Das Super-Duell der besten deutschen Galopper

Ito gegen Nightflower im zweiten Lauf der Champions League Hochspannung auf der Galopprennbahn in Iffezheim: Nach dem Top-Start der German Racing Champions League geht die neugeschaffene und elf Rennen umfassende Rennserie im deutschen Galopprenns ... mehr…

Ito gegen Nightflower im zweiten Lauf der Champions League

Hochspannung auf der Galopprennbahn in Iffezheim: Nach dem Top-Start der German Racing Champions League geht die neugeschaffene und elf Rennen umfassende Rennserie im deutschen Galopprennsport am Sonntag in die zweite Runde mit einem Highlight der Extraklasse – dem Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m, 6. Rennen um 16:50 Uhr).

Denn beim Final-Event des Frühjahrs-Meetings in Baden-Baden kommt es zum Duell der beiden besten deutschen Rennpferde Ito und Nightflower: Ito (Filip Minarik) imponierte beim Champions League-Auftakt im Kölner Gerling-Preis mit einem Start-Ziel-Triumph. Damit katapultierte sich Ito auf die Spitzenposition der hiesigen Galopper und auf Rang elf der Weltrangliste. Aber nicht nur der Start dieses Cracks sorgt für Faszination.

Denn auch die Super-Stute Nightflower (Dennis Schiergen springt für den verletzten Andrasch Starke ein) gibt sich die Ehre und damit nicht nur die Preis von Europa-Siegerin 2015. Die vierjährige Stute wurde in der ältesten deutschen Publikumswahl zum „Galopper des Jahres 2015“ gekürt und belegte im Vorjahr den zweiten Platz im Longines Großer Preis von Baden, dem Jahreshöhepunkt der Galopprennen Baden-Baden.  

Die Lady des Stalles Nizza (des Freiburger Privatbankiers Jürgen Imm) hätte im Japan Cup, einem der Top-Rennen auf dem Globus, wohl vorne mitgemischt, wäre die Schiergen-Stute nicht durch einen sehr unglücklichen Rennverlauf gehandicapt gewesen. Allein schon dieses Duell wird die Fans elektrisieren!

Ein sehr interessanter Aufsteiger ist der von Waldemar Hickst für Dr. Christoph Berglar über eine Nachnennung ins Aufgebot beorderte Articus (Stephen Hellyn), der zuletzt im Preis von Dahlwitz (Listenrennen) in Hoppegarten mächtig imponierte und vielleicht noch nicht alle Karten aufgedeckt hat. Bei aller Hochachtung dürften es solch gute Pferde wie Devastar (Adrie de Vries), Eric (Alexander Pietsch), Fair Mountain (Eduardo Pedroza), Iquitos (Norman Richter), Vif Monsieur (Koen Clijmans), Palang (Marc Lerner) und Early Morning (Ian Ferguson) in einem tollen Zehner-Feld schwer haben für den Sieg. Auch die Wetter kommen voll auf ihre Kosten, denn 25.000 Euro sind als Auszahlung in der Super-Dreierwette garantiert!

Natürlich wird n-tv ab 19:05 Uhr wieder über den zweiten Lauf der German Racing Champions League berichten – weitere Infos finden Sie auf www.german-racing.com.

Doch damit nicht genug – mit der aus München übernommenen Silbernen Peitsche (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.200 m, 3. Rennen um 15 Uhr) präsentiert man in Iffezheim noch eine zweite Gruppe-Prüfung.

Hier gilt der letztjährige Goldene Peitsche-Sieger Shining Emerald (Eduardo Pedroza) als Favorit im Elfer-Feld. Sein Aufgalopp in einer Listen-Prüfung in Dortmund fiel glänzend aus. Er ist aktuell die Nummer eins der deutschen Sprinter.

Der Ex-Seriensieger und Publikumsliebling Gamgoom (Andreas Suborics), sowie die soliden Größen Making Trouble (Filip Minarik), Forgino (Adrie de Vries), Fly First (Andreas Helfenbein), Daring Match (Alexander Pietsch) und Donnerschlag (Filip Minarik) nehmen es mit ihm auf.

Zehn Prüfungen umfasst die Top-Karte beim Finale des Meetings. Erster Start ist um 13:50 Uhr. Im Ausgleich I über 2.000 Meter (8. Rennen um 18 Uhr) bekommt es der aktuelle Hannoveraner Sieger Fair Trade (St. Hellyn) mit jeder Menge Konkurrenten, wie dem zuletzt hinter ihm eingekommenen Moscatello (A. Helfenbein), zu tun.

Natürlich locken auch weitere Top-Wettrennen. Die Wettchance des Tages mit einer stattlichen Garantie-Auszahlung von 55.000 Euro wird in der Viererwette des 4. Rennens um 15:35 Uhr (Ausgleich II, 2.000 m) ausgespielt. Hier wimmelt es an Siegkandidaten, wie Bergwind (Marc Lerner), Salve Venezia (Andreas Helfenbein) oder Matchwinner (I. Ferguson). 20.000 Euro gibt es in der Viererwette des 9. Rennens um 18:30 Uhr (Ausgleich IV, 1.500 m).

Tipps für die Rennen:

Rennen 1

9 Eyla

4 Aramon

1 Quick Step

 

Rennen 2

9 Aitutaki

4 Classic Blues

5 Winley

 

Rennen 3

10 Shining Emerald

4 Fly First

1 Daring Match

 

Rennen 4

2 Matchwinner

3 Interior Minister

12 Bergwind

6 Salve Venezia

 

Rennen 5

6 Siempre Felice

11 Nasijah

1 König Arte

 

Rennen 6

1 Ito

3 Articus

2 Nightflower

 

Rennen 7

7 Flemish Duchesse

1 Donna Doria

2 Ruby Red

 

Rennen 8

10 Agosteo

9 Notre Same

3 Koffi Prince

 

Rennen 9

1 Pressure

10 Tweet Lady

9 Adel verplfichtet

2 Neuenburger

 

Rennen 10

5 Nottingham Forest

7 Run On Fire

6 Geladi

Baden-Baden, 10 Rennen, erster Start 13:50 Uhr!

 

Germantote.de ist eine eingetragene Marke. Alle Inhalte der Germantote.de unterliegen dem Copyright und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung des jeweiligen Rechteinhabers nicht anderweitig verwendet werden. Alle Rechte vorbehalten.

 

Zu den Rennen

Leipzig 29.05.2016

Ascot lässt grüßen

Moderenntag in Leipzig mit sieben Rennen Am Sonntag blicken die Turffreunde natürlich in erster Linie auf Baden-Baden, aber auch die Veranstaltung in Leipzig mit sieben Prüfungen weiß zu gefallen. Zumal man mit dem Moderenntag eine Tradition a ... mehr…

Moderenntag in Leipzig mit sieben Rennen

Am Sonntag blicken die Turffreunde natürlich in erster Linie auf Baden-Baden, aber auch die Veranstaltung in Leipzig mit sieben Prüfungen weiß zu gefallen. Zumal man mit dem Moderenntag eine Tradition aus den 60er Jahren wiederaufleben lässt. Denn nicht nur in Ascot passt die Kombination aus Mode und Galopprennen perfekt zusammen.

Unternehmen aus den Bereichen Lifestyle, Wellness & Beauty mit tollen Angeboten. Seien Sie außerdem dabei, wenn die Wahl zum „Mr. & Mrs. Scheibenholz“ ausgetragen wird.

Sportlich ragt der Ausgleich III über 1.600 Meter (5. Rennen um 16:25 Uhr) heraus. Der Dreijährige Vatenko (R. Weber) trifft es hier möglicherweise einfacher an als im Auktionsrennen, auch wenn sein Gewicht sehr stattlich ist. Miss Sommerroh (I. Poullis) ist noch von ihrem Erfolg am Maifeiertag in bester Erinnerung. Aber auch die Dresdener Gewinnerin Tilara (R. Danz) verdient wie der gesteigerte Burschentanz (M. Lopez) einigen Anhang.

Tipps für die Rennen:

1.Rennen: --- (German Tote Junior Cup Nord/West 2016)

2.Rennen: Funky Groove (4) – Songan (5) – Vesuv (2)

3.Rennen: Tempellicht (8) – Nickname (4) – Sheded (1)

4.Rennen: Auensee (6) – Index Waiter (1) – Maresco (3)

5.Rennen: Vatenko (1) – Burschentanz (6) – Miss Sommerroh (2)

6.Rennen: Gonscharga (2) – Sternzeichen (4) – Song of Gold

7.Rennen: Vive l‘ Ami (1) – Springtime Love - Broomhilda

Leipzig, 7 Rennen, erster Start 14:10 Uhr!

 

Germantote.de ist eine eingetragene Marke. Alle Inhalte der Germantote.de unterliegen dem Copyright und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung des jeweiligen Rechteinhabers nicht anderweitig verwendet werden. Alle Rechte vorbehalten.

 

Zu den Rennen

Saint-Cloud 29.05.2016

Amazona, Bourree und Walzertakt in Gruppe-II-Tests am Start

Am letzten Mai-Sonntag blickt ganz Turf-Frankreich einmal mehr auf das Hippodrom in Saint-Cloud. Wie schon so oft in den vergangenen Wochen, denn gerade diese Pariser Rennbahn ist es, die zurzeit eine ganze Anzahl namhafter Rennen, die normalerweis ... mehr…

Am letzten Mai-Sonntag blickt ganz Turf-Frankreich einmal mehr auf das Hippodrom in Saint-Cloud. Wie schon so oft in den vergangenen Wochen, denn gerade diese Pariser Rennbahn ist es, die zurzeit eine ganze Anzahl namhafter Rennen, die normalerweise zum Saisonprogramm von Longchamp zählen, in ihren Terminkalender integriert hat.  Die Prachtrennbahn im Bois de Boulogne befindet sich bekanntermaßen zurzeit ja weiterhin in einem aufwendigen Umbauprozess, der auch noch einige Zeit in Anspruch nehmen wird.

Dass drei deutsche Spitzenpferde in zwei der tragenden Prüfungen mit dabei sind, macht das acht Rennen umfassende Programm aus hiesiger Sicht natürlich noch um einiges interessanter, als es ohnehin bereits ist.

Als Erster begibt sich Gestüt Aesculaps Steher Walzertakt (Ioritz Mendizabal)  im Prix Vicomtesse Vigier – 2. Rennen, 14.35 Uhr –  auf einen Gruppe-II-Prüfstand, wobei von vornherein schon feststeht, dass die Spesen für seine neuerliche Frankreich-Expedition bereits gedeckt sind. In der mit immerhin insgesamt 130.000 Euro dotierten 3.100-Meter-Prüfung treten nämlich lediglich vier Kandidaten an. Alles, was über Platz vier hinausgeht, ist für den von Jean-Pierre Carvalho trainierten Siebenjährigen also schon ein zusätzlicher Gewinn, um den er sich wahrscheinlich mit Manatee (Mickael Barzalona) streiten wird, während die Frage nach dem Gewinner aller Voraussicht nach zwischen dem Seriensieger Vazirabad (Christophe Soumillon) und dem in dieser Saison noch ungeschlagenen Fly With Me (Maxime Guyon) erörtert werden wird.

Genau zwei Stunden später fällt die zweite Gruppe-II-Entscheidung des Tages, und zwar im Prix Corrida und über 2.100 Meter. Die ebenfalls mit 130.000 Euro Gesamtpreisgeld ausgestattete  Prüfung für vierjährige und ältere Stuten  – 5. Rennen, 16.35 Uhr - ist sowohl Ziel von Stall Lenaus Bourree (Eddy Hardouin), die im vergangenen Jahr bereits aus Deauville den Prix de Psyche an den Kölner Stall von Trainer Andreas Löwe holte, als auch von Stall Ullmanns Amazona (Ioritz Mendizabal), die wie Walzertakt von Jean-Pierre Carvalho vorbereitet wird.

Nach einem guten Saisondebüt auf einem deutlich weiteren Weg im Prix de Barbeville spricht hier einiges für den ersten Saisonerfolg von Candarliya (Christophe Soumilllon). Dazu sind Contribution (Vincent Cheminaud) und die Engländerin  Speedy Boarding (Frederik Tylicki) weitere mögliche Formpferde. Doch kommen nach Klasse neben Amazona und Bourree sicherlich noch mehr Kandidatinnen für ein gutes Laufen ebenso  in Betracht, wie beispielsweise unter anderem Gestüt Ammerlands Sassella (Maxime Guyon).

Ein drittes  Pattern-Rennen, eines ausschließlich für dreijährige Stuten, steht darüber hinaus noch mit dem Prix Cleopatre  - Jockey Club de Turquie – 4. Rennen, 16.00 Uhr – an, wobei das mit einer Gesamtdotierung von 80.000 Euro ausgeschriebene Gruppe-III-Examen mit fünf Starterinnen ebenfalls  einigermaßen überschaubar besetzt ist. Doch von diesen fünf werden immerhin vier als frische Siegerinnen gesattelt, nämlich: Apple Betty (Christophe Soumillon), Mango Tango (Louis-Philippe Beuzelin), Highlands Queen (Stephane Pasquier)und Gargotiere (Alexis Badel).

In der heutigen Quinté+ sind im Prix Le Parisien – 3. Rennen, 15.15 Uhr – ebenfalls deutsche Interessen mit im Spiel, wenn auch ausschließlich über in Frankreich trainierte Starter. Angefangen bei Rolf Siepmanns Wallach Gentle Storm (Ioritz Mendizabal) über Sven Goldmanns Stute Cafe Royal (Eddy Hardouin) bis hin zu dem von Jürgen Winters Haras de La Perelle gezogenen Leichtgewicht Justice Always (Anthony Crastus). Weitere Infos zur Quinté+ gibt es einmal mehr wieder in unserer kleinen Extra-Vorschau.

Später starten für Stephan Hoffmeister dann noch Sorellino (Christophe Soumillon) im Prix du Pavillon Dauphine – 7. Rennen, 17.50 Uhr -  sowie für Sven Goldmann der Wallach Chiaretto (Eddy Hardouin) und der vierjährige Hey Joe (Anthony Crastus) für Manfred Hofer im  - 8. Rennen, 18.25 Uhr -, dem Prix de Saint-Mande.

Tipps für die Rennen:

1. Rennen:  (2) Sheila’s Lad - (1) Heavens Stream - (3) Eblouis Moi – (7) Sisterleon Davis

2. Rennen: (1) Vazirabad – (4) Fly With Me – (3) Manatee - (2) Walzertakt                                                                                                          

3. Rennen:  (4) Nahual - (11) Moskito Borget – (2) Gentle Storm - (8) Be A Flirt – (1) Chika Dream

4. Rennen:  (1) Apple Betty – (5) Gargotiere - (2) Mango Tango - (4) Indecence Choisie

5. Rennen: (1) Candarliya – (8) Speedy Boarding – (4) Bouree – (5) Contribution

6. Rennen:   (8) Novecento – (1) Fast Charlie – (3) Eclipse Lunaire - (2) Alcaucin

7.  Rennen: (10) Vamosalaplaya - (6) Sorellino - (4) Zimri - (2) Medinacelli

8. Rennen:   (6) Ambre Sauvage - (8) Grey Sensation -  (4) Hey Joe  - (15) Abraxas Stone

 

Saint-Cloud, 8 Rennen, erster Start: 14.05 Uhr


Zu den Rennen

Naas 29.05.2016

Washington D.C. oder Smash Williams in den Lacken Stakes?

Auch wenn alle Augen sich heute nach Baden Baden und Solvalla richten gibt es neben 3 Hindernisrennen in England mit Basissport in Naas (8 Flachrennen 1. Start 15:05h) Galoppsport auf hohem Niveau zu verzeichnen. Die Hälfte der Veranstaltung beteht ... mehr…

Auch wenn alle Augen sich heute nach Baden Baden und Solvalla richten gibt es neben 3 Hindernisrennen in England mit Basissport in Naas (8 Flachrennen 1. Start 15:05h) Galoppsport auf hohem Niveau zu verzeichnen. Die Hälfte der Veranstaltung beteht aus Black Type Rennen und sollte uns einige spannende Momente liefern.

Bereits im zweiten Rennen (Start 15:35h) wird uns ein mit 14 Startern bestücktes Listenrennen (Owenstone Stud Stakes) über 1408 Meter angeboten. In diesem Rennen gilt es aus unserer Sicht Augenmerk auf Yuften (5), Embiran (11) und Anamba (13) zu richten. Letztere lief als Zweijährige gut, gibt heute ihr Saisondebut.

In den beiden folgenden Rennen (Rochestown Stakes Start 16:10h / Sprint Stakes Start 16:40h) geht es über 1207 Meter ebenfalls auf Listenebene für die Zweijährigen getrennt nach Geschlechtern um eine Gesamtdotierung von jeweils 65.000 Euro. Während wir bei den Herren der Schöpfung in den Rochestown Stakes mit Psychedelic Funk (6) aus dem Quartier von G.M.Lyons mit Colin Keane im Sattel einen Topfavoriten haben ist es bei den Damen in dem 13er Feld nicht ganz so einfach. Aidan P.OBrian hat mit Cuff (1) unter R.L. Moore zwar die Favoritin in den Sprint Stakes gesattelt wird es aber gegen Megan Lily (5), Wayside Flower (12) und Yulong Baobei (13) nicht so einfach haben zu gewinnen.

Das Toprennen des Nachmittags in Navan sind die den Dreijährigen vorbehaltenen Lacken Stakes (5. Rennen Start 17:15h) mit einer Gesamtdotierung von 65.000 Pfund auf Gr3 Ebene. 2 Stuten nehmen es gegen 5 Herren der Schöpfung auf, sollten es aber in dem 7-köpfigen Feld nicht ganz einfach auf die vorderen Plätze haben. Wir erwarten einen Zweikampf zwischen Washington D.C. (4) der zweimal in Listenrennen diese Saison siegreich war und Smash Williams (3) der heute sein Debut als Dreijähriger gibt. Insofern sehen wir alle Vorteile bei dem vom Gespann O´Brian / R.L.Moore betreuten Washington D.C. Aclaim (1) geritten von P.J.Smullen gewann als Zweijähriger ein Maidenrennen und tankte für diese Saison mit einem Sieg in einem AGWR Kondition, dass er siegreich beenden konnte. Only Mine (7) ist die Stute, der wir die Top3 zutrauen. War Dritte beim Saisondebut in Navan in den Power Stakes am 15.5. mit 2,5 Längen zu unserem Favoriten.

TIPPS:                      4 Washington D.C.  -  1 Aclaim  -  3 Smash Williams  -  7  Only Mine

 

Naas, 8 Rennen, 1. Start 15:05h


Zu den Rennen

Solvalla 29.05.2016

Solvalla - Sunday, May 29

Heute ist es endlich soweit. Die besten Sprinter treffen sich um nach zwei Qualifikationsläufen (9. und 10. Rennen) im Endlauf (14. Rennen Start 17:38h) und dann werden wir kurze Zeit später wissen, wer den größten Teil des 5.250.000 SEK Gesamtdoti ... mehr…

Heute ist es endlich soweit. Die besten Sprinter treffen sich um nach zwei Qualifikationsläufen (9. und 10. Rennen) im Endlauf (14. Rennen Start 17:38h) und dann werden wir kurze Zeit später wissen, wer den größten Teil des 5.250.000 SEK Gesamtdotierung Kuchens seinem Gewinnsummenkonto gutgeschrieben bekommt. Siehe hierzu auch den gesonderten Bericht. Im Rahmen der V75 Wette, über die wir nachstehend Informationen & Tipps geben, werden die Rennen 9 und 10 nur die Tipps in diesem Bericht aufweisen, da die Informationen im Rahmen eines gesonderten Berichts aufgeführt sind. Einen Hinweis verdient auch das Rahmenprogramm des Supersonntags in Solvalla. Bereits im 6. Rennen erwartet uns ein Gr2 Fahren (Rune Stolts Lopp), Start 14:05h, wo 10 vierjährige Stuten über 1609 Meter um 498.500 SEK kämpfen. Mit Tunika (10) und Wild Honey (9) zwei gleich starke Pferde, die sich ein packendes Rennen um den Sieg liefern könnten. Auch Natalie de Vie (7) und Gematria (8) sollten wir im Endkampf zumindest um die Plätze erwarten dürfen.

 

Rennen 7, V75-1 Auto 1609 Meter  Menhammars Elitloppshingstars Pris - Håkan Wallner Memorial  - Gruppe II   SEK 595.000

6 Borups Powerful – zeigte gute Performance als Zweijähriger, die erst in den letzten beiden Saisonrennen 15 nachließ, kam als Dreijähriger sehr gut zurück und erzielte in den beiden Saisonstarts Siege, schneller Starter hinterm Gate, sollte sofort die Spitze übernehmen und dann wird es für die Anderen schwer

5 Makethemark – Seriensieger der vier Siege in vier Rennen diese Saison erzielt hat, lief insgesamt 12 Rennen in seiner bisherigen Karriere und war nur zweimal geschlagen, sollte mit Borups Powerful um den Sieg streiten

9 Diva du Mouchel  war erfolgreich in Frankreich, die Stute gewann nach einer kurzen Pause den Prix Masina (Gr2), sollte hier nicht unterschätzt werden und in die Überlegungen einbezogen werden

7 Racing Mange NICHTSTARTER

TIPPS                       A: 6-5                         B: 9-1-2-3                 C: 10-4-8

 

Rennen 8, V75-2 Bänder 2640 Meter   Åbro Bryggeri's lopp   SEK 301.500

7 Spitcam Jubb – übernahm im vorletzten V75 Rennen in Finnland die Spitze und gewann komfortabel, galoppierte beim letzten Start um die Fürhung kämpfend an, gutes Engagement und wenn er an die Spitze kommt gute Chancen in dem offenen Rennen

10 Velvet Girl – gute Zweite mit neuem Rekord im letzten V75 Start in Finnland, lief früher auch auf schwedischen Bahnen gut, interessant mit J.Kontio für den Endkampf

8 Ready Ribb – ehrgeizig aber konnte im letzten Rennen nicht überzeugen, sollte hier nicht überfordert sein und mit Chancen aufs Podium unterwegs sein

1 Bula Bula Am – war im Finish im letzten Rennen geschlagen, erster Start nach dreimonatiger Pause, guter Steher und mit dem Rennen gesteigert hier für die Top3 gut

TIPPS                       A: 7-10-8                   B: 1-11-12-13-14-5-6-4-15-2         C: 9-3

 

Rennen 9, V75-3 Auto 1609 Meter  Elitloppet Benders, Försök   SEK 500.000

Siehe gesonderten Bericht

TIPPS                       A: 2-3-4                     B: 7-5-1-6-8

 

Rennen 10, V75-4 Auto 1609 Meter  Elitloppet Benders, Försök   SEK 500.000

Siehe gesonderten Bericht

TIPPS                       A: 2                            B: 4-1-7-6-5-8-3

 

Rennen 11, V75-5 Auto 1609 Meter      Elitkampen - Svea Ekonomi, Final SEK 576.500

1 Fjord Jerven – lief zuletzt gut, konnte in Bergsaker und Umea nicht gewinnen, wurde in den beiden Rennen von Tekno Odin und Odin Tabac geschlagen, gewann den letzten Start aber in Rekordzeit, Startstelle für ihn nicht einfach, passt der Rennverlauf beste Chancen

9 Tekno Odin – schlug Fjord Jerven im vorletzten Rennen und wurde beim letzten Start von Odin Tabac geschlagen, läuft gut für U.Ohlsson, nicht überfordert auf jeden Fall im Endkampf

11 Odin Tabac – kam in den letzten beiden Rennen zu beeindruckenden Siegen, lief unbeschlagen und wurde stark geprüft, ebenfalls im Endkampf zu erwarten

8 Jokivarren Kunkku – gewinnt oft in Finnland, zeigte gute Pace und kann hier auf die Plätze kommen

TIPPS                       A: 1-9-11                   B: 8-4-3-10-5-7                    C: 12-6-2

 

Rennen 12, V75-6 Auto 2140 Meter  Gudruns lopp   SEK 201.500

5 New Muscle Ås – steigerte sich für Stenströmer und lief zu einem leichten Sieg beim letzten Start in Dänemark von vorne laufend, sehr schneller Starter hinterm Gate, sollte wieder versuchen sofort an die Spitze zu gelangen, in dem Feld das zu schlagende Pferd

1 Joe di Maggio – hatte ein hartes Rennen außen im Feld beim letzten Start, konnte gewinnen und ist nun weiter gesteigert

8 Reorder – gut geprüft in dieser Saison lief er stark im letzten Rennen, darf auf keinen Fall unterschätzt werden

10 Fighting Bax – fehlerfrei immer stark unterwegs, sollte auch hier nicht überfordert sein und fehlerfrei auf jeden Fall fürs Podium gut

TIPPS                       A: 5                B: 1-8-10-12-9-3-4-7-6-2-11

 

Rennen 13, V75-7 Auto 2140 Meter  Lotus - Tommy Hannés lopp - Fyraåringseliten  - Gruppe II  SEK 940.000 

2 Pinkman – ein Topvierjähriger aus den USA, gewann letzte Saison das Hambletonian Race und verdiente mehr als 20 Mio SEK, guter Startplatz und der „heiße“ Favorit in diesem Feld

8 Twister Bi – 5-2-0 und einmal disqu in den letzten 8 Rennen dieses Jahr, war sehr eifrig im letzten Rennen konnte aber fehlerfrei gewinnen, schwierige Startstelle aber eine offensive Fahrt kommt ihm entgegen

10 Uncle Lasse – gewann zweimal für Melander, lief aber nicht sauber in starkem Feld beim letzten Start, kann hier vorne mitlaufen

1 Divisionist - gewann nach weniger überzeugenden Leistungen zuvor den letzten Start beeindruckend, kann aufs Podium laufen

TIPPS                       A: 2                B: 8-10-1-3-5                                   C: 9-4-7



IN ENGLISH:

Race 1 Auto 1609

2 Moni to Spare has won seven out of ten attempts and is really promising. Was very brave in the last V75 race on a new record. Better post this time. Top chance to lead this from start to finish. 8 Broadway Appolo did not impress in the Swedish debut but won the last race after a quick finish and looked nice. 11 Enge Lincoln took a convincing win two races back on Solvalla and beat good opponents. Can finish fast in case of high pace. 4 Solitario Jet comes from victory in Norway but the chances are not easy to predict here. Outsider.

Rank

A: 2

B: 8-11-4-3-9-1-5-10

C: 12-7-6

 

Race 2 Auto 1609

9 Morgana Bi has shown fine form after a pause. She was second in the last race and did really well. Tricky post over the short distance here. 3 Sauvignon Blance has taken 15 wins in 31 races. Took a good victory in the last race. Chases the front here. 4 Wega Vang has not convinced in Sweden lately but is in good shape. Early contender. 7 Damzel Eson took two convincing wins on Solvalla but broke in the last V75 race in Finland. Is good enough to cause a surprise.

Rank

A: 9

B: 3-4-7-8-5-6-11-2-10

C: 1-12

 

Race 3 Auto 140

Three heats over the very short distance. First horses 1-2-3, then 4-5-6 and finally 7-8-9. After that the final with the winner of every heat. 6 Dragon Tooma is very speedy and in fine form. The horse to beat here. 1 Maffioso Face can open fast and earned more than one million SEK last year against tough horses. 2 Howthehaloareyou likes this distance a lot. Jansson knows the horse well. 9 Krångel has earned more than three million SEK and is the most succesfull horse in this field.

Rank

A: 6-1-2

B: 9-7-8

C: 3-4-5

 

Race 4 Auto 1609

Monte race. 2 Nantucket is getting better and better in monte. Took an impressive win in the race on Solvalla. He can open fast and finish strongly too. 8 Call Me Hanover has been improved in monte and took a very easy win in the last race on Bjerke. 3 Be Mine de Houelle comes from France and earned more than one million SEK last year. Is tough and has one race under her belt. Should not be overlooked. 4 Tsar de Houelle was clearly beaten by the favourite in the last race but did well. Interesting if the favourite would fail.

Rank

A: 2

B: 8-3-4-1-6-7-5-9-10

C:

 

Race 5 Auto 1609

8 Lady Zappa got a defensive trip in the last race and won comfortably at the end. Should be even better with that race under her belt after the winter break. 10 High Beam Hanover got a perfect trip despite a double handicap in the last race and won easily. Fine form. Early contender despite this post. 9 Robinia Face fought well in the lead in the last race and showed the right atttitude. High pace would be a big advantage. 3 Dream on Honey can finish fast and has been improved without shoes.

Rank

A: 8-10-9

B: 3-1-7-6

C: 2-5-4

 

Race 6 Auto 1609

9 Wild Honey has earned more than 12 million SEK in the US. She was tricky in her Swedish debut but won easily in the lead in the last race. Should be outstanding here. Banker. 7 Natalie de Vie has the right attitude and prefers to run in the front. Comes from a fifth spot in the Drottningens Pokal. 10 Tunika showed very good skills as a three year old last season. She has two races under her belt now after the winter break. Early choice. 8 Gematria has earlier done well in Sweden. Has been at least third in 16 out of 19 races.

Rank

A: 9

B: 7-10-8-4-1-2-3

C: 5-6

 

Race 7, V75-1 Auto 1609

6 Borups Powerful showed good skills last year as a two year and has been splendid this season. Quick starter behind the gate. Our favourite to reach the front despite this post. 5 Makethemark has done everything right and taken ten wins in twelve attempts. He can do a bit by himself and has the right attitude. 9 Diva du Mouchel has been succesfull in France. Has one race under the belt and should not be underestimated. 7 Racing Mange got a tough journey outside of the leader in the last race but could win anyway.

Rank

A: 6-5

B: 9-7-1-2-3

C: 10-4-8

 

Race 8, V75-2 Volt 2640

Open race. 7 Spitcam Jubb took the lead in the Finnish V75 two races back and won comfortably. He broke fighting for the lead in the last race. Nice conditions here. Good chance in the front. 10 Velvet Girl took a good second spot on a new record in the Finnish V75. She has earlier done well in Sweden too. Interesting here for Jorma Kontio. 8 Ready Ribb is gifted but did not convince in the last race. Should not be overlooked anyway here. 1 Bula Bula Am was defeated on speed in the last race but has one race under her belt. Good stayer horse.

Rank

A: 7-10-8

B: 1-11-12-13-14-5-6-4-15-2

C: 9-3

 

Race 9, V75-3 Auto 1609

2 Resolve has met top horses in the US and is certainly well prepared by Åke Svanstedt here. Got disqualified in the last race but looked really nice. Can open fast behind the gate. Our pick with this perfect post. 3 Propulsion has not been defeated yet for trainer Daniel Reden. Has taken some impressive wins this year. Has the right attitude but could get a tough journey here. 4 Timoko has been an international top horse for several years. Should not be overlooked here. 7 Your Highness has taken six wins in a row this season. Comes from two impressive wins on Åby and Charlottenlund.

Rank

A: 2-3-4

B: 7-5-1-6-8

C:

 

Race 10, V75-4 Auto 1609

2 Nuncio has been heading for this race this season. He took a very nice win in the last race and is on the way up. Will be driven by Örjan Kihlström this time. Banker. 4 Un Mec d´Heripre is a top horse from France. He is fast and likes the short distance. Got a tough journey in the last race but showed fine form. 1 Royal Fighter did really well in the Elitloppet last year. Comes from a splendid victory and has got a perfect post. 7 Magic Tonight won Elitloppet last year and looked really nice in the last race. On the way up. Outsider.

Rank

A: 2

B: 4-1-7-6-5-8-3

C:

 

Race 11, V75-5 Auto 1609

1 Fjord Jerven has done really well lately. He did not win on Bergsåker and in Umeå but was really good and showed the right attitude. Took a comfortable win on a new record in the last race. Good chance even if this post is a bit tricky. 9 Tekno Odin beat our pick two races back but took the lead then. He uses to do well for Ulf Ohlsson. Should not be overlooked. 11 Odin Tabac has come back really well and taken two impressive wins in a row. Has run without shoes and with a bike and been improved a lot. 8 Jokivarren Kunkku wins often in Finland and has shown good pace. Can do a bit by himself.

Rank

A: 1-9-11

B: 8-4-3-10-5-7

C: 12-6-2

 

Race 12, V75-6 Auto 2140

5 New Muscle Ås has been on the way up for Stenströmer and took an easy win in the lead in the last race in Denmark. He is very fast behind the gate. Will probably take the lead here. 1 Joe di Maggio got a tough journey from outside the leader in the last race but could win anyway. Is on the way up. 8 Reorder has been improved this season and was really good in the last race. Warning. 10 Fighting Bax is somewhat up and down but really good every now and then. Should not be overlooked here.

Rank

A: 5

B: 1-8-10-12-9-3-4-7-6-2-11

C:

 

Race 13, V75-7 Auto 1609

2 Pinkman is a top four year old from the US. He won the Hambletonian race last year and has earned more than 20 million SEK. Needed the first two races of this season but should be on the way up. Has got a nice post and will be the big favourite here. 8 Twister Bi was very eager in the last race but could win anyway on a top time. Tricky post but could get an offensive trip. 10 Uncle Lasse took two nice wins for Melander but broke in the last race. Should be considered early. 1 Divisionist took a very good win from outside the leader in the last race.

Rank

A: 2

B: 8-10-1-3-5

C: 9-4-7

Race 14 Auto 1609

Elitloppet. The final. Elimination races are races 9 and 10. Rank

A:

B:

C:

 

Race 15 Auto 1609

3 Tango Vang got locked in two races back in the V75 and got a tough journey in the last race against good opponents. Nice conditions this time. Our pick. 12 Orakel Face has been competing in the V75 this seasona and won in Kalmar in April. Tricky post but should be followed. 9 Let´s Dance DE has shown very fine form lately and should soon take a victory. This distance is an advantage. Has done well from the back lately. Good driver. 4 Caprino B.R. took a good third spot against tough horses in the last on Åby. Faces nice conditions moneywise.

Rank

A: 3-12-9

B: 4-6-2-7-5

C: 8-1-11-10

Zu den Rennen

Turf Stand 29.05.2016

TURFFONTEIN - 29 MAY 2016

RACE 1: 2-1-3-10-6 OUTSHINE APPROVAL MODE RIBOVAR THAROOS MOSHAV RACE 2: 5-1-8-3-4 MAGICALITY LAST CHIRP TANDANA ALLORA GATEWAY TO HEAVEN RACE 3: 1-4-2-6-8 JUDICIAL JUBILEE LINE YER-MAAN MILLA'S WORLD BAAHIR RACE 4: 3-11-1-2-12 L ... mehr…

RACE 1:

2-1-3-10-6

OUTSHINE APPROVAL MODE RIBOVAR THAROOS MOSHAV

RACE 2:

5-1-8-3-4

MAGICALITY LAST CHIRP TANDANA ALLORA GATEWAY TO HEAVEN

RACE 3:

1-4-2-6-8

JUDICIAL JUBILEE LINE YER-MAAN MILLA'S WORLD BAAHIR

RACE 4:

3-11-1-2-12

LILY OF THE FORT TESSA DUBOIS RUSSIAN FRIEND NAVETTE TRIPPI'S FAVOURITE

RACE 5:

2-13-1-10-12

FANGIA DOMENICO ANGELO PACHUCO FLYING RUSSIAN VIRILITY

RACE 6:

2-1-9-7-3

CAPRICIOUS KHETIWE KASHMIRA SHE’S A FLIRT SIM-ALLEY BANK

RACE 7:

10-7-8-9-6

ZORTZIKO DREAMUPONADREAM GRADUATION DAY DUKE NUKEM ANJAAN

RACE 8:

5-6-9-10-2

MISS TWEEDY INYANGA OUR MIRACLE SHIVERING SEA MISSMASALA

RACE 9:

8-6-3-4-9

VICTOR’S CASTLE SAMARRA KAHLUA ROSE PAREE S'WAY

BEST BET: RACE 5 NUMBER 2 FANGIA

BEST VALUE: RACE 9 NUMBER 8 VICTOR'S CASTLE

BEST OUTSIDER: RACE 7 NUMBER 10 ZORTZIKO


Zu den Rennen

Gulfstream Park 29.05.2016

Picks for 29th of May 2016 Gulfstream Park

Sunday, May 29, 2016 RACE 1: 7 I WILL BE FREE is plummeting into this $12,500 ‘2-lifetime’ claimer in the first start since facing allowance and stakes level competition here sprinting on the grass last spring and summer. Trainer Dave Braddy ... mehr…

Sunday, May 29, 2016

RACE 1:

7 I WILL BE FREE is plummeting into this $12,500 ‘2-lifetime’ claimer in the first start since facing allowance and stakes level competition here sprinting on the grass last spring and summer. Trainer Dave Braddy has the mare training forwardly for the return. 1 SO ROYAL is turning back to 5 furlongs after pressing the pace and weakening late in a pair of $16,000 claimers going a mile. Note that the mare is 6 for 9 ‘in the money’ at this distance (9-2-2-2). 5 PELAGIA is stepping up to the next level after leading every step of the way and holding on to defeat $12,500 ‘2-lifetime’ claimers at the distance.

SELECTIONS: 7-1-5


Race 2:

2 GRAND NENE finds the perfect spot to step back up into maiden special weight company after responding to the turnback in distance with a well-meant 2nd place finish vs $50,000 types going this 7-furlong distance. 3 THREE STAR STONE is eligible to show more after returning from a 10-month layoff to stalk the pace and finish a drifting 3rd behind Grand Nene in the recent clash at seven-eighths of a mile. 5 EKLIPSADO, now a gelding, is stretching out an additional ½-furlong in the first race since finishing a workman like 5th vs $50,000 maidens going 6 ½ furlongs on April 13th.

SELECTIONS: 2-3-5


RACE 3:

1 COLONEL NINA is stepping up to face winners, and stretching out to 6 ½ furlongs, after responding to the surface switch with an impressive maiden special weight score going 5 ½ furlongs. Trainer Ralph Nicks has Tyler Gaffalione going for two in a row. 2 SWEETWATER, who does her best running on the dirt, is going back to the main track in the first start since stalking the pace and finishing a distant 4th vs $75,000 optional claimers going 7 ½ furlongs on the turf.

3 JUST BEFORE is another giving the main track a try after facing stakes caliber competition on the turf since returning from the layoff in mid-April. Trainer Larry Bates spots the daughter of Teuflesburg perfectly vs $12,500 state-bred optional claimers.

SELECTIONS: 1-2-3


RACE 4:

8 MACH IT TO ME is dropping to the $10,000 level on the main track after rallying to finish second and third, respectively, in a pair of $16,000 maiden tests going 5 furlongs on the turf. Trainer Ralph Nicks is 26% with horses switching from grass to dirt.

5 MISS NIAGARA is stretching out an additional ½-furlong after encountering traffic at the 3/16th pole and finishing 5th vs this level of competition going 5 ½ furlongs on a wet track listed as ‘good’.

6 STACEYS REFLECTION is stretching out after rallying on an ‘off track’ to finish 2nd vs similar going 5 ½ furlongs. The concern is the zero-for-19 record on a ‘fast’ racing surface.

SELECTIONS: 3-5-6


RACE 5:

3 MASTER ZEUS is turning back to 7 ½ furlongs after surrendering an early 5-length lead when getting caught late and finishing 3rd – beaten three-quarters of a length – vs $12,500 ‘2-lifetime’ claimers going a mile. Trainer Gilberto Zerpa has Tyler Gaffalione rationing his speed.

4 NUN TONIGHT is dropping to the $10,000 level after rallying gamely at the distance to finish 3rd vs $16,000 ‘2-lifetime’ claimers. The son of Marco Bay is a logical choice to score if Master Zeus fails to stretch his speed to the finish line.

9 VENEZUELAN SUCCESS, who does his best running from a stalking position, will try to turn the tables on speedy Master Zeus at 7 ½ furlongs after finishing a distant 4th behind him at a mile. Trainer Oscar Gonzalez has Elvis Trujillo handling the turnback.

SELECTIONS: 3-4-9

 

Zu den Rennen