• Pferde / Personen
  • ältere Ereignisse laden
Bitte melden Sie sich an
Hier können Sie die Ereignisse, die im Liveticker angezeigt werden, konfigurieren

Art

  • Galopp
  • Galopp/Trab
  • Trab

Länder

Ergebnis & Quoten

  • Galopp
  • Trab

News am 21.07.2017

Kalender

Information

Große Online-Aktionen von Wettstar bei der Rennwoche in Bad Harzburg

Pressemitteilung:                                                          Große Online-Aktionen von Wettstar bei der Rennwoche in Bad Harzburg – Wettschule auf der Rennbahn Die Koffer sind gepackt, die Vorfreude steigt: Die Rennwoche in Bad Harz ... mehr…

1807 Banner Aktionen Bad Harzburg_704-288

Pressemitteilung:                                                         

Große Online-Aktionen von Wettstar bei der Rennwoche in Bad Harzburg – Wettschule auf der Rennbahn

Die Koffer sind gepackt, die Vorfreude steigt: Die Rennwoche in Bad Harzburg zieht die Galoppfreunde vom Freitag, 21. Juli – Sonntag, 30. Juli 2017 in ihren Bann. An sechs Renntagen locken hier spannende Rennen und hochkarätige Wett-Attraktionen vor beeindruckender Naturkulisse.

Alle Besucher und Kunden von Wettstar by PMU, dem bedeutendsten Wettvermittler für Pferdewetten im deutschen Pferderennsport, kommen anlässlich dieses Großereignisses in den Genuss mehrerer Aktionen.

Für alle Online-Kunden, die sich für unser Wettstars Loyalitätsprogramm während der Rennwoche in Bad Harzburg anmelden, gibt es 5.000 Wettstars auf das Konto! Die Anmeldung ist völlig kostenlos, es gibt für alle Teilnehmer jede Menge Vorteils-Aktionen. Das Mitmachen lohnt sich!

Auf Zweier- und Dreierwetten wird die dreifache Punktezahl gutgeschrieben. Außerdem verlost Wettstar 20 x 20 Euro Wettbonus unter allen Kunden, die in Bad Harzburg Wetten über unsere Plattform www.wettstar-pferdewetten.de platzieren.

Bis zum 6. August 2017 wird für Neukunden auf unserer Internet-Plattform www.wettstar-pferdewetten.de noch der Bonus von 40 Euro gewährt. Wer ein Wettkonto bei Wettstar eröffnet, bekommt diese Summe automatisch gutgeschrieben.

Aber getreu dem Motto „wir sind live dabei!“ ist Wettstar natürlich auch vor Ort auf der Galopprennbahn Bad Harzburg vertreten. Ab dem Samstag, 22. Juli wird für Sie die Wettstar Wettschule präsent sein als eine Top-Anlaufstelle für alle Neulinge auf der Rennbahn. Alle Fragen rund ums Wetten werden Ihnen hier beantwortet. Sie erhalten außerdem sämtliche allgemeinen Informationen rund um den Galopprennsport und zu unserer Internetplattform. Wetten auf die Bad Harzburger Rennen können Sie platzieren, und es locken viele tolle Aktionen. 

Seien auch Sie unser Gast auf der Galopprennbahn in Bad Harzburg und machen Sie außerdem mit bei unseren Online-Aktionen.  Überzeugen Sie sich von einem umfassenden Angebot! Wettstar freut sich auf Ihren Besuch!

 

Cabourg 21.07.2017

Große Siegchancen für Cantin!

  Die Quinté+-Wette steht am heutigen Abend im Mittelpunkt der Rennen in Cabourg (erster Start: 19:40 Uhr) und wird im 2. Rennen, dem Grand Prix de la Ville de Cabourg (58.000 EUR - 2.750 m). Insgesamt 16 Kandidaten stehen im Aufgebot des Handicap ... mehr…

 

Die Quinté+-Wette steht am heutigen Abend im Mittelpunkt der Rennen in Cabourg (erster Start: 19:40 Uhr) und wird im 2. Rennen, dem Grand Prix de la Ville de Cabourg (58.000 EUR - 2.750 m). Insgesamt 16 Kandidaten stehen im Aufgebot des Handicaps aus zwei Bändern, das mit einigen sehr guten Pferden aufwarten kann.

(8) Cantin de l’Eclair (T. LeBeller) siegte vergangenen Samstag in starker Manier in Enghien, holte sich den zehnten Sieg seiner erst 18 Starts umfassenden Karriere und geht auch heute mit besten Aussichten an den Start. Der Wallach findet sich auf Rechtskursen sehr gut zurecht, konnte im vergangenen Jahr bereits in Cabourg gewinnen, hat zuletzt auf dieser Bahn auch schon gearbeitet und tritt heute mit Alueisen hinten und Plastikeisen vorne an. Die Form ist gut, dennoch ist die Ausbeute von (14) Bugsy Malone (Y. Lebourgeois) bei den letzten Starts sehr überschaubar. In Laval kam der Wallach ein wenig zu spät, in Le Touquet konnte er nicht überzeugen, kam mit der Linienführung nicht wirklich zurecht. Nun geht es zurück nach Cabourg, wo er im vergangenen Jahr Bird Parker und Bellina Josselyn mit einem Tempolauf bezwingen konnte. Der Wallach sollte sich hier wieder einmal von seiner besten Seite zeigen und es wäre eine Enttäuschung wenn er nicht auf den ersten vier Plätzen über die Linie käme. Ein weiterer Kandidat aus dem Zulagenband der sich für die Wetten anbietet ist (11) Baltic Charm (J. Dubois) der Ende Mai in Vincennes ein gutes Jahresdebüt gab, anschließend aber zweimal fehlerhaft blieb. Erspart er sich heute eine Galoppade, bietet er sich für den Endkampf an. (16) Aliénor de Godrel (F. Anne) kann trotz Zulage keine bessere Aufgabe erwischen als diese. In Enghien lief sie besser als es das reine Ergebnis aussagt, denn im Einlauf zeigte sie guten Speed, war aber schon zu weit weg um eine bessere Chance zu haben. Im Training zeigt sie sich auf dem Weg zur Bestform und sollte dies nun auch im Rennen unter Beweis stellen. (7) Citizen Kane (T. Levesque) geht heute wieder ohne Eisen an den Start. Mittlerweile hat der Orlando Vici-Nachkomme seine beste Form erreicht. Gelingt es seinem Fahrer nach einem guten Start ein verdecktes Rennen im Vordertreffen zu gestalten, ist der Fünfjährige ein Kandidat für die ersten Plätze. (9) Venkatesh (D. Loqueneux) lief in Enghien ein sehr gutes Rennen im Windschatten von Timoko, verabschiedete sich in La Capelle mit einem Fehler. Der Wallach ist in Bestform, über den kurzen Weg etwas stärker einzuschätzen, kann aber auch über den langen Weg seine Klasse ausspielen und ist in diesem Rennen ein Kandidat für eine Prämie. Auf dem Wettschein berücksichtigen sollte man (6) Vivaldi d’Amboise (M. Abrivard) der fleißig Prämien sammelt, jedoch nur selten als Sieger zum Zuge kommt. Der Wallach kann auch in diesem Handicap wichtig werden, denn der Startplatz im ersten Band ist ideal. (5) Yankee’s Photo (F. Nivard) konnte Ende letzten Jahres in Cabourg schon eine sehr gute Leistung zeigen, konnte seinen Trainer beim letzten Start nicht überzeugen und sollte heute Wiedergutmachung betreiben. Kommt er gut in die Partie und wird unterwegs nicht zu aufwändig vorgetragen, ist der Schwede für die Platzierungen vorstellbar.

 

Der Wettstar-Tipp:

Cantin de l’Eclair (8) - Bugsy Malone (14) - Baltic Charm (11) - Citizen Kane (7) - Aliénor de Godrel (16)

Zu den Rennen

Cabourg 21.07.2017

Sattelkönner messen sich in Cabourg

Sattelkönner messen sich in Cabourg Mit 15 Pferden ist der Prix Fandango (54.000 EUR - 2.750 m) am Abend in Cabourg besetzt und damit eines der Highlights der acht Rennen umfassenden Karte (erster Start: 19:40 Uhr). Aus zwei Bändern gehen Pferde d ... mehr…

Sattelkönner messen sich in Cabourg

Mit 15 Pferden ist der Prix Fandango (54.000 EUR - 2.750 m) am Abend in Cabourg besetzt und damit eines der Highlights der acht Rennen umfassenden Karte (erster Start: 19:40 Uhr). Aus zwei Bändern gehen Pferde der Klasse bis 500.000 EUR an den Start, darunter (4) Cassate (M. Abrivard), die sich aus dem ersten Band als Siegkandidatin herausstellen kann. Die Stute ist in ausgezeichneter Form, konnte die letzten drei Auftritte für sich entscheiden und gefiel vor allem beim Sieg in Vincennes so gut, dass ein weiterer Treffer in Cabourg wahrscheinlich ist. Der Wechsel auf die längere Distanz sollte kein Problem darstellen und den Startplatz im ersten Band, sollte die Stute zu ihrem Vorteil nützen. Über große Qualitäten unter dem Sattel verfügt (2) Bohemian Rhapsody (Mlle C. Levesque) die im Rahmen des Frühjahrsmeetings in Vincennes schon auf Gruppe-Ebene platziert gelaufen war. Nach zwei guten Leistungen im Mai leistete sich die Stute jüngst eine fehlerhafte Vorstellung und musste so ein Streichresultat hinnehmen. Die Stute kann eine solche Aufgabe lösen wenn sie einen idealen Rennverlauf auf ihrer Seite hat. (14) Bolide Jénilou (D. Bonne) wäre in guter Form, lässt derzeit aber die Konstanz vermissen und neigt immer wieder zu Fehlern. Der Wallach konnte in Vincennes erst im Mai auf Gruppe-Ebene sein Können eindrucksvoll unter Beweis stellen und ist fehlerfrei ein Pferd für die Entscheidung, auch wenn der Sechsjährige 25 m Zulage aufholen muss. In der Entscheidung eine Rolle spielen kann (10) Catalogne (M. Mottier) die im Winter in stark besetzten Reiten überzeugte. Nach Pause hat sie zwei Rennen vor dem Sulky absolviert und Schwächen offenbart. Von denen sollte heute nichts mehr übrig sein, denn unter dem Sattel verkörpert die Stute andere Klasse. 

 

Sieben Rennen aus Cabourg - erster Start: 19:40 Uhr

1.Rennen: Caporal de Larre (4) - Caid de Caponet (2) - Born to Run (5) - Concerto Gédé (6)

2.Rennen: Cantin de l’Eclaire (8) - Bugsy Malone (14) - Baltic Charm (11) - Aliénor de Godrel (16)

3.Rennen: Derby d’Epsom (9) - Donovan Dark (2) - Dioricimo d’Eva (11) - D’Accord Maestro (13)

4.Rennen: Cassate (4) - Bohemian Rhapsody (2) - Bolide Jénilou (14) - Catalogne (10)

5.Rennen: Cher Ami (8) - Cassisu du Giffre (2) - Casper Bass (4) - Colonel Black (11)

6.Rennen: Eielson (2) - Expert Castelets (8) - Envol Somolli (13) - Exil d’Erable (5)

7.Rennen: Evidently (17) - Elvira Fligny (14) - Evidence White (1) - Egerie (12)

 

Zu den Rennen

Vichy 21.07.2017

Starke Dreijährige im Listenrennen in Vichy

Unter Hochdruck wird das Meeting in Vichy auch am Freitag mit einem attraktiven Programm fortgesetzt. Höhepunkt ist der Prix Frederic de Langrange, ein mit 55.000 Euro dotiertes Listenrennen für Dreijährige über 2.400 Meter (3. Rennen um 14:40 Uhr) ... mehr…

Frankreich_ListenkraF7986C

Unter Hochdruck wird das Meeting in Vichy auch am Freitag mit einem attraktiven Programm fortgesetzt. Höhepunkt ist der Prix Frederic de Langrange, ein mit 55.000 Euro dotiertes Listenrennen für Dreijährige über 2.400 Meter (3. Rennen um 14:40 Uhr).

Henri-Alex Pantall hat mit dem Doppelsieger Malkoboy (P.-Ch. Boudot) ein heißes Eisen im Feuer. Auch No Joy (M. Guyon) gewann zwei Rennen in Folge und bleibt zu beachten. Die vom Gestüt Wittekindshof gezogene Normandie (M. Barzalona) hat es natürlich einfacher als zuletzt auf höchstem Niveau.

Stephan Hoffmeisters Endio (D. Breux) kann nach Gesamtform im 7. Rennen um 16:40 Uhr (17.000 Euro-Handicap, 2.000 m) durchaus mitmischen. Ähnlich ist die Ausgangsposition für Bernd Rabers Red Rubin (A. Hamelin) im 8. Rennen um 17:10 Uhr (13.000 Euro-Handicap, 2.000 m).

Tipps für die Rennen:

1.Rennen: Dark American (2) – Facilitate (3) – Andalouse Eria (1) – Wild Bud (4)

2.Rennen: Ballymount (8) – Reggae Traou Land (6) – Compulsory (5) – This Is Us (1)

3.Rennen: Malkoboy (1) – Normandie (7) – No Joy (6) – Somewhere In Time (9)

4.Rennen: Scary Chop (6) – Galpi (7) – Queen of Saba (3) – Copper Baked (4)

5.Rennen: Americanism (1) – Like Tin Angel (6) – El Rio Grande (4) – Malika (2)

6.Rennen: Kencharova (6) – Swiss Man (5) – Makflawless (11) – Scandaleux (9)

7.Rennen: Tree of Grace (1) – Ok et Apres (8) – Gyntka (12) – Endio (6)

8.Rennen: Avenue du Monde (10) – Jasper (1) – Robin Bllod (5) – Red Rubin (2)

Vichy, 8 Rennen, erster Start 13:40 Uhr!

 

Wettstar.de ist eine eingetragene Marke. Alle Inhalte der Wettstar.de unterliegen dem Copyright und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung des jeweiligen Rechteinhabers nicht anderweitig verwendet werden. Alle Rechte vorbehalten.

                                   

 

 

Zu den Rennen

Bad Harzburg 21.07.2017

Bad Harzburg lockt die Galopp-Fans

Es ist nicht nur eine wunderbare Urlaubsgegend, sondern auch der Schauplatz für ein besonders beliebtes Meeting: Am Freitag startet die sechs Renntage umfassende Rennwoche in Bad Harzburg. Am Fuße des Brocken locken Top-Veranstaltungen auf der Bahn ... mehr…

1807 Banner Aktionen Bad Harzburg_704-288

Es ist nicht nur eine wunderbare Urlaubsgegend, sondern auch der Schauplatz für ein besonders beliebtes Meeting: Am Freitag startet die sechs Renntage umfassende Rennwoche in Bad Harzburg. Am Fuße des Brocken locken Top-Veranstaltungen auf der Bahn am Weißen die Stein die Besucher in Scharen an. Auch gleich am Eröffnungstag gibt es versprechende acht Prüfungen. Man startet bereits um 11:55 Uhr, da alle Rennen via PMU auch nach Frankreich übertragen werden.

Zwei Ausgleiche III ragen auf der Flachbahn heraus. Über 2.000 Meter (4. Rennen um 13:25 Uhr) scheint Marc Timpelans Torqueville immer noch weitere Reserven zu besitzen, doch steht Zawadi (R. Piechulek) nun günstiger als in Magdeburg. Aber Cash the Cheque (E. Pedroza) unterlag zuletzt nur minimal.

Über 1.200 Meter (8. Rennen um 15:25 Uhr) scheinen die frischen Sieger Bective (D. Porcu) und Race For Fame (F. Ladu) besonders interessant.

In einer 1.550 Meter-Prüfung (2. Rennen um 12:25 Uhr) präsentiert sich mit Felician (A. Starke) sogar ein früherer Gruppesieger, dessen Gegner Rameen (M. Seidl) und Cassilero (B. Ganbat) sein sollten.

Natürlich wird auch eine der gerade hier besonders beliebten Viererwetten ausgespielt – im 7. Rennen um 14:55 Uhr (Ausgleich IV, 1.850 m)  werden 10.000 Euro als Auszahlung garantiert. Hier sind Humpry (D. Porcu) und Opalin (M. Seidl) besonders zu empfehlen.

Auch die Fans des Hindernissports kommen auf ihre Kosten mit einem Hürdenrennen.  In der Verkaufsklasse (3. Rennen um 12:55 Uhr) über 3.400 Meter ist die im Vorjahr hier im Seejagdrennen drittplatzierte Gelona (O. Schnakenberg) ebenso wie Storm of Swords (S. Daroszewski) weit vorne zu erwarten.

Tipps für die Rennen:

1.Rennen: Nomia (6) – Be my Best (5) – Lopesan (1) – Whishawizz (7) – 4 - 8

2.Rennen: Felician (3) – Raameen (8) – Cassilero (2) – Kolonel (1) – 6 - 5

3.Rennen: Storm of Swords (8) - Gelona (2) – Painters Easel (3) – Carmelita Aesculap (5) – 4 - 7

4.Rennen: Zawadi (3) – Cash the Cheque (1) – Torqueville (2) – Philippa (6) - 7 - 9

5.Rennen: Rock of Tiger (4) – Atlas Royal (8) – Takeda Shingen (3) – Tableforten (1) – 6 - 9

6.Rennen: Nicoletta (9) – Tara Mara (5) – Auennebel (7) – Idolo (4) - 1 - 8

7.Rennen: Humpry (9) – Opalin (8) – Jarak (12) – Angela Borgia (2) - 3 - 10

8.Rennen: Race For Fame (3) – Bective (6) – Good Girl (7) – Leoderprofi (1) – 2 - 10

 

Bad Harzburg, 8 Rennen, erster Start 11:55 Uhr!

 

Wettstar.de ist eine eingetragene Marke. Alle Inhalte der Wettstar.de unterliegen dem Copyright und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung des jeweiligen Rechteinhabers nicht anderweitig verwendet werden. Alle Rechte vorbehalten.

                                   

 

Zu den Rennen

Berlin-Karlshorst 21.07.2017

Mal wieder ein Freitagabend mit acht spannenden Rennen

(psp-press) - Zwei Viererwetten - im 2. und 5. Rennen Endlich öffnet der Pferdesportpark Berlin-Karlshorst mal wieder seine Pforten. Am Freitagabend geht es mit Start des 1. Rennens um 18.00 Uhr los und im Acht-Rennen-Programm werden einige Gäste ... mehr…

(psp-press) - Zwei Viererwetten - im 2. und 5. Rennen

Endlich öffnet der Pferdesportpark Berlin-Karlshorst mal wieder seine Pforten. Am Freitagabend geht es mit Start des 1. Rennens um 18.00 Uhr los und im Acht-Rennen-Programm werden einige Gäste aus dem Norden für frischen Wind sorgen.

Gleich im ersten Rennen (wie immer mit einem Sieg-Jackpot von 500 Euro) bahnt sich eine Auseinandersetzung zwischen dem Lokalmatadoren Willow Bay Evert in der Hand von Jorma Oikarinnen, Tears to Heaven mit Dennis Spangenberg und Sarina mit Michael Hönemann an. Secret Honey mit Kay Werner zeigte sich zuletzt von ihrer besten Seite und kann in dieser Verfassung allen dreien gefährlich werden.

 

Zwei Viererwetten stehen an diesem Abend auf dem Programm. Im 2. Rennen in der Klasse bis 6.500 Euro. Bei den Formpferden Scott, Flavio As, Ilaria Sidney, Fairy Ass und Alberta Simoni wird es keine leichte Entscheidung für das wettende Publikum, aber man kann von tollen Quoten ausgehen.

Noch bessere Quoten verspricht die Viererwette im 5. Rennen des Tages. Hier treten 11 Pferde an und es sieht nach einem ausgeglichenen Feld aus, so dass eine Vorhersage nicht leicht fällt.

Gespannt sein darf man auf den angereisten Indover mit Kornelius Kluth, der sich im FFA gegen den in feiner Form agierenden Vulkan mit Daniel Wagner beweisen muss. 

Hier die Tipps für den Renntag:

1. Rennen: Willow Bay Evert - Tears to Heaven - Sarina
Chancenreicher Außenseiter: Secret Honey   

2. Rennen: Flavio As – Scott - Ilaria Sidney - Fairy Ass
Chancenreicher Außenseiter: Lastovo

3. Rennen: Höwings Wakan - Daylight de Marens - First Boy
Chancenreicher Außenseiter: Abbedissan Graff                                                       

4. Rennen: Gentle Yankee – Berlusconi - Look Santana Eck
Chancenreicher Außenseiter: Intelligente                                              

5. Rennen: Ginola Bros - Diabolic Tortuga - Highspeed Polly - Bell Simoni
Chancenreicher Außenseiter: Realist

6. Rennen: Indover – Vulkan - Pikus G
Chancenreicher Außenseiter: General Eck

7. Rennen: Herbie Dot - Saints Angel - Arno
Chancenreicher Außenseiter: Höwings Rohini Z

8. Rennen: Blanche Simoni – Campione - Horatio Fortuna
Chancenreicher Außenseiter: Speed of Moor

Zu den Rennen