Sie nutzen einen veralteten Browser

Wettstar macht intensiven Gebrauch von neuen Internet-Technologien um Ihnen die beste technische Leistung und Bedienbarkeit zu bieten. Der von Ihnen genutzte Browser unterstützt diese Technologien leider nur unzureichend.

Bitte installieren Sie einen der folgenden Browser, um Wettstar vollumfänglich nutzen zu können:

  • Pferde / Personen

News am 27.08.2015

Kalender

Information

LOGIN Sperren

Sehr geehrte Wettkunden, auf Anordnung der Genehmigungsbehörden müssen wir jetzt auch ein Idenditätsverfahren für die bereits registrierten Altkunden durchführen. Das betrifft sowohl eine Adressidentifizierung als auch die Prüfung der angegebenen Ba ... mehr…

Sehr geehrte Wettkunden,

auf Anordnung der Genehmigungsbehörden müssen wir jetzt auch ein Idenditätsverfahren für die bereits registrierten Altkunden durchführen. Das betrifft sowohl eine Adressidentifizierung als auch die Prüfung der angegebenen Bankdaten. Die grundlegenden gesetzlichen Bestimmungen sind im Geldwäschegesetz gereglt. Hier ist insbesondere auf die §§ 9 b und c hinzuweisen. (http://dejure.org/gesetze/GwG/9b.html).


Sollte bei der Adressprüfung diese nicht im Rahmen einer Schufa Abfrage bestätigt werden, erhalten Sie via E-Mail ein Post Ident Formular welches Sie dann bei der Post ausgefüllt und unter Vorlage Ihres Personalausweises definieren. Die Post sendet uns das Formluar zu. Unmittelbar nach Eingang ist dann das Verfahren abgeschlossen.


Bei der Bankprüfung überweisen wir Ihnen 1 Cent auf das von Ihnen vorgegebene Konto. Im Betreff dieser Überweisung erhalten Sie einen Aktivierungscode. Wenn Sie diesen Code dann in dem Ihnen ebenfalls per E-Mail zugehenden Link eingeben, ist auch die Bankverbindung verifiziert.


Nur bei Vorlage beider Identifikationen dürfen wir jetzt die Accounts aktiveren. Wir bitten Sie um Verständnis für dieses uns von Seiten der Behörden vorgeschriebenen Verfahrens. Die dadruch entstehenden Unannehmlichkeiten wollen Sie bitte entschuldigen.


Bis zum 20.8.15 dauert die erste Phase des Verifizierungsprozesses. Alle Kunden, die bis dahin diesen Prozess noch nicht abgeschlossen haben, bekommen dann eine Mail mit der Aufforderung zur Vervollständigung IhrerVerifizierung.


Nach dieser Mail hat der Kunde bis zum 31. August 2015 Zeit, die Verifizierung zu beenden. Sollte auch diese Frist ohne Abschluss der Verifizierung verstreichen, dann werden die Login´s blockiert. Auch dann besteht noch die Möglichkeit, dazu muss der Kunde sich mit uns in Verbindung setzen, dass Verfifizierungsverfahren kann dann noch einmal manuell in die Wege geleitet werden.

Ihr wettstar.de Team

Clairefontaine 27.08.2015

3,1 Millionen Euro im Hürden-Highlight

Auf 3,1 Millionen Euro ist der Jackpot in der Quinté+-Wette angewachsen, der am Donnerstag im 4. Rennen um 13:50 Uhr bei der Veranstaltung in Clairefontaine ausgespielt wird. Es ist gleichzeitig das wertvollste Rennen des Nachmittages, ein 95.000 E ... mehr…

Auf 3,1 Millionen Euro ist der Jackpot in der Quinté+-Wette angewachsen, der am Donnerstag im 4. Rennen um 13:50 Uhr bei der Veranstaltung in Clairefontaine ausgespielt wird. Es ist gleichzeitig das wertvollste Rennen des Nachmittages, ein 95.000 Euro-Handicap über 3.600 Meter der Hürdenbahn.

16 Kandidaten geben sich die Ehre. Das Höchstgewicht Parc Monceau (P. Quinton) war in kleineren Aufgaben platziert, aber auch im Januar schon Listensieger. Vicomte d‘ Anjou (A. Gasnier) ist gut in Tritt, sollte sich auch hier gut aus der Affäre ziehen. Er war vor mehreren Konkurrenten, und dies sogar deutlich, wie Besnardine (J. Morel), Bushido (N. Desoutter) und Ami Sol (F. Leroy).

Linodargent (G. Re) war bei 14 Starts sage und schriebe elfmal platziert, hat aber noch nie gewonnen. Auslassen darf man ihn kaum. Auch der Ex-Hoffmeister-Galopper Initial (D. Cottin) kommt über Sprünge immer besser in Tritt.

Billy Jess (G. Adam) ist fast immer im Endkampf, viel zuverlässiger kann ein Pferd kaum sein. Der früher von Paul Harley trainierte Force Aliee (J. Ricou) muss die netten Leistungen noch überbieten, vielleicht gelingt das mit dem starken Jockey. Er war einen Rang vor La Henriade (C. Flannelly). Bei Cup of Win (L. Philliperon) stört die lange Pause seit dem Vorjahr, er steht aber über dem Rest.

Der wettstar -Tipp:

Vicomte d‘ Anjou (2) – Linodargent (3) – Billy Jess (6) – Besnardine (4) – Initial (5)

Zu den Rennen

Clairefontaine 27.08.2015

Deutsche auf der Flachen, Highlights über Sprünge

Top-Flach und Hindernissport erwartet Sie am Donnerstag in Clairefontaine. Im Mittelpunkt steht die Grand Steeple-Chase de la Ville de Deauville (3. Rennen um 13:15 Uhr, 90.000 Euro-Listenrennen, Handicap, 4.500 m. Vier Pferde im großen 16er-Feld h ... mehr…

Top-Flach und Hindernissport erwartet Sie am Donnerstag in Clairefontaine. Im Mittelpunkt steht die Grand Steeple-Chase de la Ville de Deauville (3. Rennen um 13:15 Uhr, 90.000 Euro-Listenrennen, Handicap, 4.500 m. Vier Pferde im großen 16er-Feld haben zuletzt gewonnen. Hier scheint alles möglich, wie der im gestüt Etzean gezogene Marinas (J. Reveley), der schon achtfacher Sieger über Sprünge ist und zuletzt in einem 105.000er-Handicap toller Zweiter wurde, aber seit Juni pausiert hat.

Markus Klug bietet die Dreijährige Bebe Cherie (C. Stefan) im 5. Rennen um 14:20 Uhr (29.000 Euro, 2.900 m) auf. sie muss nun hier ihren Vittel-Treffer bestätigen.

Im 6. Rennen um 14:50 Uhr (23.000 Euro-Handicap, 2.200 m) könnte die Röttgenerin Winterrose (U. Rispoli/H. Blume) interessant sein, denn sie hatte es in einem 60.000er viel schwerer als hier.

Der im Besitz von Bernard Lorentz und Jean-Pierre Carvalho stehende Dreijährige Bucentaure (E. Hardouin) steuert das 7. Rennen um 15:20 Uhr (25.000 Euro, 1.600 m) an. Er hat schon viele Ansätze gezeigt und lief nach einer Pause anständig, da müsste auch hier etwas drin sein.

Noch nicht so recht überzeugen konnte Ragazzo (C. Demuro/W. Hickst) in dieser Saison, aber er hat es im 8. Rennen um 15:55 Uhr (19.000 Euro-Verkaufsrennen, 1.600 m) auch einfacher als zu manch anderer Gelegenheit. Das gilt verstärkt für Global Bang (A. Crastus/J. Hirschberger), den man als einstigen Gruppesieger weit vorne erwarten darf. Bernd Rabers See You Soon (E. Hardouin/C. Fey) siegte gerade in der Verkaufsklasse in Deauville, muss hier viel Gewicht schleppen.

Peter Vogts Brass Bell (C. Demuro) gefällt im 9. Rennen um 16:25 Uhr (23.000 Euro-Handicap, 2.900 m) in der vorletzten Form. Bernd Rabers Chuck Sport (D. Santiago) agiert in Top-Form, kommt aber aus kleineren Aufgaben.

Tipps für die Rennen:

1.Rennen: Callia d‘ Oudairies (4) – Paribalko (2) – Kilronan (5) – Roi Mage (1)

2.Rennen: Polar Green (2) – Speedy Flight (4) – Vicbilh (10) – Vado Via (9)

3.Rennen: Marinas (3) – Shoban du Mathan (5) – Miss de Champdoux (1) – Chiffre d‘ Affaires (2)

4.Rennen: Vicomte d‘ Anjou (2) – Linodargent (3) – Billy Jess (6) – Besnardine (4)

5.Rennen: Minya (6) – Bonsai (4) - Peace News (3) – Bebe Cherie (7)

6.Rennen: Vitizza (3) – Classic Way (6) – Winterrose (2) – Shoesmania (8)

7.Rennen: Selectif (4) – Bartavelle (5) – Bucentaure (1) – Gojici (2)

8.Rennen: Global Bang (6) – Paraggi (3) – Ragazzo (7) – Mighty Merengo (8)

9.Rennen: Mapatonick (6) – Emiline (5) – Chinese Soldier (3) – Rock of Herin (8)

Clairefontaine, 9 Rennen, erster Start 12:15 Uhr!

 

Zu den Rennen

Vincennes 27.08.2015

Gruppe-Sport aus Paris-Vincennes

Ein Trabreiten mit Gruppe II-Status steht am Nachmittag mit dem Prix  Legoux-Longpré (120.000 EUR – 2.850 m) auf dem Programm. Nach ihrer aktuellen Form beurteilt ist die unter dem Sattel erfahrene (8) Agrippine (A. Abrivard) erste Wahl. Allerdings ... mehr…

Ein Trabreiten mit Gruppe II-Status steht am Nachmittag mit dem Prix  Legoux-Longpré (120.000 EUR – 2.850 m) auf dem Programm. Nach ihrer aktuellen Form beurteilt ist die unter dem Sattel erfahrene (8) Agrippine (A. Abrivard) erste Wahl. Allerdings muss die Stute fehlerfrei bleiben. Gegnerin ist (3) Aupiquaria (M. Abrivard), die vor dem Sulky über einige Qualität verfügt und nun einen Versuch unter dem Sattel unternimmt, nachdem sie zuletzt mehrfach fehlerhaft blieb. (1) Baron du Bourg (Mlle. C. Levesque) ist unter dem Sattel zumeist platziert und gehört ebenso auf den Wettschein, wie (2) Be Mine de Houelle (Mlle. M. Bacsich), die bei ihrem letzten Sieg vollauf überzeugen konnte.

 

Zweites Gruppe-Highlight des Nachmittags ist der Prix Jules Thibault (120.000 EUR – 2.700 m). (10) Bird Parker (J. Verbeeck) befindet sich wieder in blendender Verfassung und belegte dies mit zwei Siegen in Folge. (7) Bold Eagle (F. Nivard) musste zuletzt eine klare Niederlage hinnehmen und will sich heute rehabilitieren. Stets zu den Besten des Jahrgangs gehört (9) Brillantissime (P. Vercruysse), der ebenso Ansprüche anmelden wird, wie (5) Beau Gamin (E. Raffin) der mittlerweile zu den Top-Vertretern seines Jahrgangs zu zählen ist.

 

Acht Rennen in Paris-Vincennes – erster Start: 13:15 Uhr!

1. Rennen: Brioni Arctic (9) – Bellissima France (4) – Bolide Jénilou (12) – Baron du Goutier (7)

2. Rennen: Ceyra de Bellouet (6) – Capri Sly (12) – Castafiore (14) – Chikka Vedaquaise (8)

3. Rennen: Ascot Drive (12) – Bingo Cash (18) – Angel du Pommereux (9) – Athletic Charm (17)

4. Rennen: Caline des Plages (4) – Carlita Tit (3) – Cahora Foncière (6) – Carasco (7)

5. Rennen: Call The Best (3) – Chéri Mamour Jarl (1) – Champion Vea (8) – Calicot du Vivier (4)

6. Rennen: Aupiquaria (3) – Baron du Bourg (1) – Agrippine (8) – Be Mine de Houelle (2)

7. Rennen: Begum d’Héripré (4) – Belle de la Vallée (5) – Be You Soon (8) – Bianca des Brouets (1)

8. Rennen: Bird Parker (10) – Bold Eagle (7) – Brillantissime (9) – Beau Gamin (5)


Zu den Rennen

Information

PMU investiert in den deutschen Pferderennsport

Pressemitteilung: Mehrheitsbeteiligung an German Tote  Das für die Zukunft des deutschen Galopprennsports wegweisende Abkommen ist perfekt: PMU (Pari Mutuel Urbain), der führende europäische Anbieter für Pferdewetten, unterzeichnete am 27. August 2 ... mehr…

Pressemitteilung:

Mehrheitsbeteiligung an German Tote 

Das für die Zukunft des deutschen Galopprennsports wegweisende Abkommen ist perfekt: PMU (Pari Mutuel Urbain), der führende europäische Anbieter für Pferdewetten, unterzeichnete am 27. August 2015 eine Vereinbarung zum Erwerb der Mehrheitsbeteiligung an der German Tote Service- und Beteiligungs GmbH, dem deutschen Vermarkter für Pferderennen.

Xavier Hürstel, Generaldirektor der PMU, unterschrieb an diesem Tag in Karlsruhe den Vertrag mit der Betriebsgesellschaft der Galopprennvereine (BGG) - im Rahmen des PMU-Strategieplans 2020 und der gezielten Politik der Ausrichtung auf internationale Märkte des weltweit drittgrößten Anbieters für Pferdewetten.

PMU und German Tote sind bereits seit zwölf Jahren enge Partner und ermöglichen es den deutschen Wettern, auf französische Rennen zu setzen – in sämtlichen französischen Wettarten und zu denselben Quoten wie im Nachbarland.

Dank der durch diese Zusammenarbeit generierten Einnahmen wird seit Jahren ein erheblicher Beitrag zur Finanzierung und zur Entwicklung des deutschen Pferdesports geleistet. Auf 172 Millionen Euro beliefen sich allein im Jahr 2014 die über German Tote abgewickelten Wetteinsätze bei französischen Rennen.

Mit diesem Projekt treibt die PMU ihre internationale Expansion weiter voran. 2013 erwarb der Wett-Anbieter seine erste Tochtergesellschaft in Belgien namens Eurotiercé. In 44 Ländern und mit 72 Partnern, die Wetten auf französische Rennen vermarkten, ist die PMU inzwischen aktiv.

Denis Hartenstein, der Verwaltungsratsvorsitzende der BGG zu der Vereinbarung: „Die Beteiligung der PMU an German Tote ist ein Meilenstein für den deutschen Galopprennsport, da wir erstmalig mit einer anderen Pferdesport-Nation – noch dazu der führenden im europäischen Raum – gemeinsam eine strategische, finanzielle und politische Partnerschaft eingehen. Diese Partnerschaft sichert und stärkt nicht nur den deutschen Pferderennsport im Allgemeinen, sondern ist für die Veranstalter der Leistungsprüfungen, mithin die deutschen Rennvereine, existenziell. Hierauf sind wir sehr stolz und hoffen, mit diesem Joint Venture, wenn auch nicht alle, so doch eine zentrale Weiche für die Zukunft des deutschen Pferderennsports gestellt zu haben.“

Xavier Hürstel in einem ersten Statement: „Ich bin sehr erfreut über diese Akquisition, die uns die Möglichkeit gibt, in Deutschland, einem Land mit einer großen Tradition im Pferdesport und einem Wettmarkt mit großem Entwicklungspotenzial, Wetten anbieten zu können und die Popularität des Rennsports weiter zu steigern.“

 

German Tote

Die German Tote Service- und Beteiligungs GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Betriebsgesellschaft Galopp, dem Zusammenschluss der wichtigsten deutschen Galopp-Rennvereine. German Tote kooperiert mit dem deutschen Trabrennsport und ausländischen Rennsportverbänden und Totalisatorunternehmen. Hierzu wurden mit bedeutenden europäischen Firmen, wie der PMU in Frankreich, Wettvermittlungsverträge geschlossen – verbunden mit Bild-, Daten- und Tonrechten zur Live-Ausstrahlung der Rennen in den Wettannahmestellen und im Internet.

 

PMU

Die PMU ist ein Wirtschaftsunternehmen, das sich aus 58 Rennsportorganisationen zusammensetzt. Als führender Wett-Anbieter in Europa und drittgrößter Wett-Anbieter weltweit, ist es die Aufgabe der PMU, die französische Rennsportindustrie und den Pferdesportsektor zu finanzieren. Im Jahr 2014 verzeichnete die PMU ein Wettaufkommen von annähernd 10 Milliarden Euro und einen Gewinn von 850 Millionen Euro. Die PMU bietet ihren 6 Millionen Kunden die Möglichkeit, über ihr Netzwerk in 12.500 Wettannahmestellen, online, via Telefon oder per Mobiltelefon zu wetten.

Åby 27.08.2015

Aby - Thursday, August 27th

Der Donnerstagabend bietet uns im Rahmen der um 18:15h beginnenden Abendveranstaltung in Äby drei interessante Rennen, die wir Ihnen nachstehend kurz vorstellen wollen.    Rennen 4    2640 Meter – Autostart – Henning Kraffts Minne Stolopp für fünf ... mehr…

Der Donnerstagabend bietet uns im Rahmen der um 18:15h beginnenden Abendveranstaltung in Äby drei interessante Rennen, die wir Ihnen nachstehend kurz vorstellen wollen.

  

Rennen 4   

2640 Meter – Autostart – Henning Kraffts Minne Stolopp für fünfjährige und ältere Stuten mit Gewinnsummen über 200.000 SEK -  194.500 SEK Gesamtdotierung 

8 Ladies treffen sich hier auf der langen Distanz in der Hoffnung auf 100.000 SEK Siegprämie. Unser Mumm in diesem Rennen ist mit der Nummer 7 Donna Di Quattro. Die 5-jährige Stute hat bereits knapp 1,8 Mio SEK auf ihrem Konto angesammelt. Alleine in diesem Jahr waren es 395.500 SEK, die sie in 15 Rennen mit drei Siegen, 5 zweiten Plätzen und zahlreichen Platzierungen zusammentrabte. Sie befindet sich in bestechender Form und sollte trotz des äußeren Startplatzes beste Chancen haben. Sie wird von Brörn Goop gesteuert, der bei 45% aller seiner Starts unter die ersten Drei fährt. Peter Untersteiner ist bei der Startnummer 1, Fleetwood Hanover im Sulky. Ebenfalls ein sehr erfahrener Topprofi.  Die mittlerweile 8-jährige Stute wird sehr selektiv eingesetzt und hatte in den letzten Wochen Pause, nachdem sie beim letzten Start in höherer Klasse nicht sauber lief. Hat aber bei 8 Starts in diesem Jahr mit 2 Siegen und 2 zweiten Plätzen bereits 300.000 SEK erlaufen. Wenn sie an die Formen in 2014 und zu Beginn der diesjährigen Saison anknüpfen kann ist  sie brandgefährlich. Ariel Boko,4, machte im letzten Rennen vor einer Woche (Trabreiten) zwar einen Fehler, konnte aber mit drei Siegen und etlichen guten Platzierungen davor auch überzeugen. Sollte mit den gezeigten Leistungen auch in dieser Klasse Bestand haben und vor allem bei den Platzwetten Berücksichtigung finden. Auch die Nummer 2, Rosella Ross, hat gute Formen in ihrer jungen Karriere gezeigt. Immerhin befinden sich 2,7 Mio. SEK auf dem Gewinnsummenkonto der erst 5 jährigen Stute. Interessant auch die Tatsache, dass die meisten genannten Pferde dieses Jahr auf der langen Distanz wenig bis teilweise gar nicht geprüft wurden. Daraus könnte sich denn doch die einer oder andere Überraschung ergeben. 

Tipps:  7 -  1  -  4  -  2 

 

 

Rennen 8 

2140 Meter – Autostart –  Quick Pay Pokalen Trearingslop for Ston mit Gewinnsummen  50.000 SEK – 243.500 SEK Gesamtdotierung

Ein Rennen ausschließlich für dreijährige Stuten, die bereits mehr als 50.000 SEK verdienten. 12 Starter und mit der Nummer 7, Creme De La Creme unser Mumm. Was hat die Stute bisher falsch gemacht? NICHTS! Bei 7 Starts gewann sie fünfmal, wurde einmal Dritte und einmal im E3 Finallauf (Gruppe I) Fünfte. Damit sammelte sie 372.000 SEK dieses Jahr auf ihrem Konto an. Gefährlich für die Stute sicherlich mit der Startnummer 11 Angel Rain. Bei 8 Starts lautet die Bilanz 2  -  2  -  2  sowie ein vierter Platz in einem gut besetzten Rennen. Machte in einem höheren Rennen im Juni einen Fehler, diesen dann aber mit tollen Leistungen direkt auch wieder vergessen. Beeindruckend ihr 3,5 Längen Sieg im letzten Rennen mit fast identischer Ausschreibung. Mit schlechter Starposition wird 12, Gematria das Rennen aufnehmen. Machte im Saisondebut einen Fehler, zeigte in den darauf folgenden vier Rennen mit 1  -  1  -  2 gute Leistungen und knüpfte damit an die Leistungen als Zweijährige an. Auf jeden Fall für die Plätze nicht zu vernachlässigen. Erik Adielsson hat mit der Startnummer 4, Shafina Hanover sicherlich einen guten Startplatz sowie eine leistungsstarke Stute am Ablauf, die sich in den letzten Rennen stetig gesteigert zeigte. Auch diese Stute als Zweijährige durchaus als erfolgreich zu bezeichnen. 

Tipps:  3   -  11  -  12  -  4

 

 

Rennen 9  

2140 Meter – Autostart –  Counts Pride Pokalen Trearingslop for Hingstar / Walaker  mit Gewinnsummen  50.000 SEK – 243.500 SEK Gesamtdotierung 

Hier sind die dreijährigen „Herren“ der Pferdeschöpfung gefragt. Ebenfalls 12 Pferde am Ablauf sollte das Rennen „eigentlich“ für Sucre mit der Startnummer 6 eine sichere Beute sein. Mit einem Sieg Ende Mai in einem höherwertig ausgeschriebenen Rennen sowie einem zweiten Platz zu Poet Broline im E3 Finallauf (Gruppe I) Ende Juni, der heute nicht am Ablauf ist, bringt er zwei Ergebnisse mit, die hohes Leistungspotential widerspiegeln. Fiel danach etwas ab und wir dürfen gespannt sein, ob er zu alter Leistungsstärke wiedergefunden hat. R.G.´s Thunderbolt, 5, wird aber versuchen, ihm das Leben schwer zu machen. Bei 6 Starts fünfmal unter den ersten Drei, wird Johnny Takter hier sicherlich um den Sieg mitfahren wollen. Treffen es schwieriger an als in den Rennen davor, sollten sich aber auch gegen diese Pferde durchaus durchsetzen können. Dolan Spring mit der Startnummer 10 sowie Peter Untersteiner an den Leinen war Dritter knapp geschlagen im Premio Going Kronos. Ließen dabei Sucre hinter sich, der in diesem Rennen indisponiert erschien. Bei acht Rennen dieses Jahr siebenmal unter den ersten Drei mit drei Siegen und einem sechsten Platz ein sehr beständiges Pferd. Kann auch mit diesem Startplatz durchaus ganz vorne mitlaufen. Target Kronos mit der Nummer 7 am Ablauf sammelte bei sechs seiner sieben Saisonstarts „Kleingeld“, schlug dann aber Mitte Juli in Axevalla zu, als er ein ähnlich ausgeschriebenes Rennen gegen etliche stärkere Pferde knapp für sich entscheiden konnte. Danach zwei fünfte Plätze – es bleibt abzuwarten wie es heute läuft -er darf aber auf keinen Fall bei allen Überlegungen vernachlässigt werden. 

Tipps:  6   -  5  -  10  -  7

Zu den Rennen

Rättvik 27.08.2015

Rättvik - Thursday 27th August

Am Donnerstag kommt das Lunchmeeting aus dem schwedischen Rättvik. Ab 12:20h erleben wir eine Karte  mit 10 Trabrennen. Die Veranstaltung beinhaltet die Möglichkeit eine V4 in den Rennen 1 bis 4 zu spielen. Nachstehend Informationen und unverbindlich ... mehr…

Am Donnerstag kommt das Lunchmeeting aus dem schwedischen Rättvik. Ab 12:20h erleben wir eine Karte  mit 10 Trabrennen. Die Veranstaltung beinhaltet die Möglichkeit eine V4 in den Rennen 1 bis 4 zu spielen. Nachstehend Informationen und unverbindliche Tipps zu diesen Rennen.

  

Rennen 1  -  V4_1 

2140 Meter – Bänderstart - Svensk Travsports Grundserie mit Gewinnsummen von 6.000 bis 165.000 Kronen -  75.000 Kronen Gesamtdotierung 

Ab der Startnummer 7 sind 20 Meter Zulage in diesem Rennen für 3 bis 6-jährige Damen zu gewähren. Mit der Startnummer 3 kommt die 3-jährige Stute Nice Southwind an den Ablauf. Mit einem Sieg im letzten Rennen von schlechter Startposition und leicht herausgelaufenen 3 Längen sollte sie von diesem Startplatz aus das zu schlagende Pferd sein. Hat sich in den letzten beiden Rennen stark gesteigert. Die Startnummer 9, Leanki, hat bei 6 Starts dreimal die ersten drei Plätze erreicht, dabei einen Sieg errungen. Kann das und sollte zu den Herausforderen gehören. Spader Pearl mit der Startnummer 5 läuft oft unter die ersten Drei und sollte auch hier Berücksichtigung für die Plätze finden. Gleiches gilt für die 2, Skyfall. Beide kommen ohne Handicap und könnten diesen Vorsprung nutzen.  

Tipps:  3 -  9  -  5  -  2 

 

 

Rennen 2  -  V4_2 

2140 Meter – Autostart –  Pris 22.000 mit Gewinnsummen von 105.001 bis  395.000 Kronen – 49.900  Kronen Gesamtdotierung 

12 Pferde kommen hier an den Ablauf. Mit der Startnummer 3, gesteuert von Robert Bergh, kommt Vic Du Noyer an den Ablauf. Drei Siege bei 7 Saisonstarts. Im letzten Rennen knapper Sieger bei schlechterem Startplatz. Sollte den heutigen Startplatz nutzen können und an die Spitze gehen. 11, M.T. He´s Mine war nur Hals im selben Rennen geschlagen und stellt heute den Hauptherausforderer dar. Allerdings schlechtere Startposition. Könnte spannend werden. Västerbo Carrera, 9, kommt aus schwereren Rennen und findet es hier deutlich leichter vor. Konnte sich aber auch in den schwereren Rennen durchsetzen und lief gut. Auf jeden Fall für die Plätze wenn nicht sogar den Sieg zu berücksichtigen. Cut him some Slack, 12, kommt aus einer längeren Pause und sollte hier wieder on the top sein. Kann aber evtl. auch an die Formen anfangs des Jahres direkt anknüpfen. 

Tipps:  3   -  11  -  9  -  12

 

Rennen 3  -  V4_3 

1640 Meter – Autostart –  Pris 22.000  mit Gewinnsummenbeschränkung von 395.001 bis 825.00 Kronen -  49.900  Kronen Gesamtdotierung 

Önas Jocke, 9, hat zwar eine schlechte Startposition, konnte aber das vorletzte Renne für sich gegen starke Pferde entscheiden. Auch im letzten Rennen, Kl. I Dotierung 400.00 SEK, traf er höher qualifizierte Pferde und konnte sich mit einem 6. Platz behaupten. Trifft es hier deutlich leichter und sollte zum Sieg anstehen. Leia Way, 3, hat sich im zweiten Quartal diese Saison deutlich gesteigert. Schaffte auch zwei Siege, einen davon über die heutige Distanz, einen über die Kurzdistanz. Ist in guter Verfassung und hat eine gute Startposition. Auch Sid the Kid, 5, und 7, Mr. Vox waren dieses Jahr bereits erfolgreich unterwegs. Sollten hier auf jeden Fall für die Plätze in Frage kommen und bei gutem Rennverlauf auch evtl. ganz vorne landen können. 

Tipps:  9  -  3  -  5  -  7

 

 

Rennen 4  -  V4_4 

2140 Meter – Bänderstart –für Kaltblüter mit Gewinnsummen bis 215.000 SEK  - Gesamtdotierung 49.900 Kronen 

Volles Haus! 15 Schwere aus den Bändern am Start. Handicap 20 Meter ab Startnummer 6, Doppelhandicap 40 Meter ab Startnummer 13.  Börli Mai, 9, zeigte auch bei Rennen, die sie auf den Plätzen beendete eine sehr gute Form. Trifft es hier leichter an. Hat ein ähnliches Rennen dieses Jahr bereits gewonnen und auch ein weiteres Rennen als Zweiter beendet. Ida Mollyn, 8, war viermal am Ablauf, wurde einmal Erster und einmal Zweiter. Dies in den letzten beiden Rennen. Wird hier weiter gesteigert an den Ablauf kommen und vorne mitlaufen. Anfang des Jahres zeigte die Nummer 7, Faksi Linn, sehr gute Formen, ließ dann aber nach. Im Mai lief er unsauber und ging in eine Pause. Sollte gut vorbereitet sein bei seinem ersten Comebackrennen. Auf jeden Fall in die Überlegungen einzubeziehen. Auch Flisa, 6, hatte nach gutem Saisonstart einen Einbruch. Zeigte sich aber im letzten Rennen in gesteigerter Form und wird hier und heute weiter gesteigert ein Faktor sein. Ebenfalls bei allen Überlegungen zu berücksichtigen. 

Tipps:  9   -  8  -  7 -  6 

Zu den Rennen

Turf Inside 27.08.2015

TURFFONTEIN (INNER) - 27 AUGUST 2015

RACE 1: Comments to follow1st - RELAMPAGO (12); 2nd - SISTER MARY (14); 3rd - CUTE LADY (6); 4th - BITABLING (2); 5th - FLYING DREAM (7)RACE 2:Comments to follow1st - BEAUFORT SEA (3); 2nd - GOLDEN MAN (2); 3rd - ROVING JET (6); 4th - RE ... mehr…

RACE 1:

Comments to follow

1st - RELAMPAGO (12); 2nd - SISTER MARY (14); 3rd - CUTE LADY (6); 4th - BITABLING (2); 5th - FLYING DREAM (7)

RACE 2:

Comments to follow

1st - BEAUFORT SEA (3); 2nd - GOLDEN MAN (2); 3rd - ROVING JET (6); 4th - REGAL FORCE (5); 5th - RESPECTABLE RULER (1)

RACE 3:

Comments to follow

1st - DUBLIN REBEL (1); 2nd - TOP SHOT (3); 3rd - GLADIATORE (2); 4th - WINDIGO (4); 5th - COUNTING SILVER (9)

RACE 4:

Comments to follow

1st - PENNINGTON SANDS (2); 2nd - THE CENTENARY (1); 3rd - SCARLET BERRY (3); 4th - WAY OF ESCAPE (9); 5th - CELTIC HEROINE (7)

RACE 5:

Comments to follow

1st - STREAK (1); 2nd - THE GOLDEN BOY (9); 3rd - PENSTOCK (6); 4th - GANESH (3); 5th - GENTLEMAN JACK (7)

RACE 6:

Comments to follow

1st - FACEBOOK (9); 2nd - PERFECT END (11); 3rd - KLONDIKE RIVER (2); 4th - CHAMPAGNE HAZE (4); 5th - BEE KEEPER (1)

RACE 7:

Comments to follow

1st - WALKING ON AIR (4); 2nd - CHINA BEACH (1); 3rd - PRINCESS TANTAN (3); 4th - ONE YESTERDAY (7); 5th - WOODROSE (9)

RACE 8:

Comments to follow

1st - LAVISH GAL (10); 2nd - BESAME MUCHO (12); 3rd - LA DIGUE (9); 4th - CELINE (1); 5th - ANTONIA MAJOR (5)

BEST BET: RACE 7 NUMBER 4 WALKING ON AIR

BEST VALUE: RACE 2 NUMBER 3 BEAUFORT SEA

BEST OUTSIDER: RACE 6 NUMBER 9 FACEBOOK


Zu den Rennen

Gulfstream Park 27.08.2015

Gulfstream Park, Thursday, 27.8.15

Race 1, Turf, 1 Mile, Maiden Claiming $20k, $20,000, 19:15 CEST #1 Right On Target was no factor in her debut in March, but after a layoff and a trainer change she missed just by a head in her first turf start   #6 Pav's Fantasy finished 3rd and ... mehr…



Race 1,
Turf, 1 Mile, Maiden Claiming $20k, $20,000, 19:15 CEST

#1 Right On Target was no factor in her debut in March, but after a layoff and a trainer change she missed just by a head in her first turf start

 

#6 Pav's Fantasy finished 3rd and 5th after dropping to this level; gets 5 lbs. off today through excellent apprentice rider

#7 Starship Espresso was already 3 times runner-up, always with a great finish from the end of the field, but failed a few times in higher class

#3 Our Sister Ania and #2 Samarkanda mostly earned some prize money, but the never threatened the winner

Analysis: Right On Target ran the fastest of all in her recent start in higher class, so she will be the favorite


Race 2,
Dirt, 1,200 m, Allowance opt. Claiming $12.5k, $35,000, 19:48 CEST

#2 Focus On Me won in July masterfully in maiden class, the he impressed as 4th at stakes level, where he eased late

#3 Of Course
was placed well in all her 3 stakes starts last year; finished 4th after a long layoff and should be improved

#1 Take Time to Pray mostly won or was placed well, when he got the lead with no big fight; got the best post to do so

 

#4 Cool Man Walkin started the season with a win in maiden class, then finished 3rd in high allowance class, but at stakes level he was dead last twice

Analysis: Focus On Me gave way late at stakes level, so he should be the top contender here


Race 3,
Dirt, 1,300 m, Allowance opt. Claiming $16k, $44,000, 20:21 CEST

#5 Oxidada impressed in her dirt victory in a $25k-claiming; recently she set the pace on the grass in higher class, was pressured, but gave way late

#4 Storm Swept
ran well against better rivals in New York last year; failed after his layoff twice on the grass, which is clearly the wrong surface

 

#6 Hanalei Hailey faded in her first start after a long layoff, but she significantly improved in training; got top jockey

#7 Sum Roar was a highly talented 2-year-old, even finished 4th at stakes level, but failed in her first start this year

Analysis: Oxidada should get the lead and then she is hard to beat, but in this race are a few big question marks


Race 4, Turf, 1,500 m, Maiden Claiming $12.5k, $17,000, 20:54 CEST


#1 Starship Rocky finished 2nd and 3rd in similar races from outer posts in nice race times

#3 Up and Left finished after his layoff 20 lengths behind the winner in much higher class; worked out nicely

#6 Majestic Kingdom was runner-up after dropping to this level; the frontrunner got a good jockey, but misses last times’ weight allowance

#9 Amain failed in his two dirt starts, but worked out great, maybe he prefers the turf-track

Analysis: Majestic Kingdom seems to be the only frontrunner, so he should control the field till the finish line


Race 5, Dirt, 1,200 m, Claiming $8k, $18,000, 21:27 CEST

#4 General Sham'mah was well placed in higher class but lost his top form and was recently just 3rd at this level

#2 Royal Fighter was runner-up twice with today’s good apprentice jockey (5 lbs. allowance); slightly up in class

#3 Hengist finished 5th twice after his layoff, but gets 10 lbs. weight allowance through winless apprentice jockey

#5 Great Victorian was already 6 times in the money this year, but recently finished 5th trice; runs best in the lead

Analysis: General Sham'mah faces the easiest task ever and if he has still four straight legs, he should win this

--

Zu den Rennen