Sie nutzen einen veralteten Browser

Wettstar macht intensiven Gebrauch von neuen Internet-Technologien um Ihnen die beste technische Leistung und Bedienbarkeit zu bieten. Der von Ihnen genutzte Browser unterstützt diese Technologien leider nur unzureichend.

Bitte installieren Sie einen der folgenden Browser, um Wettstar vollumfänglich nutzen zu können:

  • Pferde / Personen

News am 06.02.2016

Kalender

Vincennes 06.02.2016

Vermeil Somolli ist die Quinté+-Bank

Mit 3,80 Mio. EUR ist die Quinté+-Wette im Superrang an diesem Samstag ausgestattet. Ausgespielt wird Frankreichs Superwette im 4. Rennen, dem Prix de la Gironde (70.000 EUR – 2.850 m), einem Handicap aus zwei Bändern für ältere französische Inländ ... mehr…

Mit 3,80 Mio. EUR ist die Quinté+-Wette im Superrang an diesem Samstag ausgestattet. Ausgespielt wird Frankreichs Superwette im 4. Rennen, dem Prix de la Gironde (70.000 EUR – 2.850 m), einem Handicap aus zwei Bändern für ältere französische Inländer die noch keine 300.000 EUR Gewinnsumme vorweisen können.

Im 18 köpfigen Feld sticht (7) Vermeil Somolli (M. Abrivard) als ideales Bankpferd ins Auge. Der Wallach holte sich bei den drei letzten Start zwei Ehrenplätze und einmal Rang drei, ist damit bestens empfohlen und kann diese Aufgabe zu seinen Gunsten lösen. Entgegen kommt die dabei sicherlich der Startplatz im ersten Band. Nicht viel schlechter gemacht hat es zuletzt (8) Ulster Némo (T. Le Floch), der sich zwei dritte Plätze sichern konnte und mit schnellen Zeiten über die Mitteldistanz überzeugte. Sicherlich ist diese Aufgabe ein wenig anspruchsvoller, aber aus dem ersten Band ist auch er ein Kandidat für den Sieg. Zu sehr guter Form gefunden hat der Bandgefährte (6) Venicio Pommereux (F. Nivard), der in Cagnes bei beiden Starts überzeugte. Allerdings ist der Wallach über die langen Wege in Vincennes noch nicht mit den ganz großen Leistungen aufgefallen und wird sich steigern müssen um ganz nach vorne zu laufen. (17) Tom Rush (G. Donio) scheiterte in Vincennes beim ersten Versuch des neuen Jahres an einem Fehler und wurde disqualifiziert. Überhaupt ist Vincennes nicht gerade das Lieblingspflaster des ansonsten gut in Form befindlichen Wallachs. Erwischt er hier einen guten Tag, kann er sich dennoch für die vorderen Ränge empfehlen.

Aus dem ersten Band tritt (4) Voice Dream (A. Barrier) an. Die Stute überraschte im Prix de Rânes mit einem Ehrenplatz, den sie heute wiederholen möchte. Aus dem ersten Band und ohne Eisen ist dies alles andere als ausgeschlossen. Trotz des Handicaps aus dem Zulagenband starten zu müssen ist (13) Utinka Selloise (F. Lagadeuc) noch lange nicht aus der Welt wenn es um die besseren Prämien geht. Die Achtjährige gefiel am 1.01. in Vincennes in einem Amateurfahren und ist fehlerfrei immer für die Wetten gut. Sein Jahresdebüt gibt (18) Venosc de Minel (Y. Lebourgeois) die seit dem Oktober nicht mehr am Start war und diesen Start noch brauchen könnte. Eine interessante Außenseiterin in diesem Rennen ist (16) Vodka du Wallon (J.M. Bazire), die während des laufenden Wintermeetings schon zwei Siege erringen konnte. Die Stute muss nun mit Zulage antreten scheint aber in ausreichend guter Form um auch in diesem Feld in die Wetten zu laufen.

 

Der Quinté+-Tipp:

Vermeil Somolli (7) – Ulster Némo (8) – Venicio Pommereux (6) – Tom Rush (17) – Voice Dream (4)


Zu den Rennen

Mönchengladbach 06.02.2016

Zum zweiten Frühstück auf die Rennbahn

Vorschau Mönchengladbach, 06.02.2016Vier vollbesetzte Prüfungen ab 10.45 Uhr in Mönchengladbach Schon zum zweiten Mal innerhalb von sechs Tagen lädt der Mönchengladbacher Rennverein zu einem Besuch auf die Traditionsrennbahn an der Niersbrücke ein. ... mehr…

Vorschau Mönchengladbach, 06.02.2016

Vier vollbesetzte Prüfungen ab 10.45 Uhr in Mönchengladbach
 
Schon zum zweiten Mal innerhalb von sechs Tagen lädt der Mönchengladbacher Rennverein zu einem Besuch auf die Traditionsrennbahn an der Niersbrücke ein. Und das zu ungewöhnlicher Stunde, denn am Samstagmorgen fällt der erste Startschuss bereits um 10.45 Uhr. Vier Rennen stehen auf der kurzweiligen Rennkarte, jeweils im 30-Minuten-Takt und prall gefüllt. Lohnende 4.500 Euro Dotierung in allen Rennen locken Gäste aus Nah und Fern sowie die Lokalmatadoren vom Niederrhein - allen voran natürlich Champion Michael Nimczyk, der mit berechtigter Hoffnung im Sulky Platz nehmen wird. Sein chancenreichster Partner heißt Enzo Newport (2. Rennen), der nun zwei Mal mit ihm spielerisch gewann und gegen die Co-Favoriten Davidson Boko (Gerrit Gommans), Laufey (Klaus Horn) und Superior Diamond (Harry Pools) erneut vor einer lösbaren Aufgabe steht. 

Zu Beginn setzt er aber auf Dream Boy As, Sorgenkind aus dem Lot des deutschen Besitzerchampions Ulrich Mommert aus Berlin. „Dream Boy As hatte im Vorjahr eine schwere Operation im Bauchraum zu überstehen, nach der wir nicht wussten, ob der Hengst jemals wieder Rennen laufen wird“, berichtet der Goldhelm-Träger. „Er konnte sich jedoch erholen und das Training im Winter wieder aufnehmen. Beim ersten Start habe ich ihn noch vorsichtig eingesetzt, am Samstag greifen wir wieder an“, prophezeit Michael Nimczyk, der mit Deejaybo v Assum (Simon Woudstra) und Quick de Valdieu (Reinier Feelders) gutklassige Gegner vorgesetzt bekommt. Der im Traberpark bei Kevelaer stationierte Feelders konnte seinen vierbeinigen Partner in diesem Winter in eine prächtige Form bringen und geht ebenfalls optimistisch ins Rennen. „Wir haben bei Quick viele unterschiedliche Eisen probiert und nun die richtigen Schuhe gefunden“, scherzt der Trainer, äußert aber leichte Skepsis aufgrund der undankbaren Startnummer „Neun“ in zweiter Reihe. „Bei 14 Pferden braucht man aus der zweiten Reihe immer etwas Glück, da hängt man schnell im Verkehr fest“. 

Ähnlich könnte es Nimczyk mit seiner Paradestute Halliwell ergehen, die im letzten Rennen an den Start kommt und ebenfalls die zweite Reihe kompensieren muss. Am Sonntag konnte er die siegverwöhnte Stute noch zur Ehrenrunde schicken, doch mit dem ehemaligen Gladbacher Pferd des Jahres Harriman (Gerrit Gommans), dem für einen Sieg überfälligen Pascal SAS (Victor Gentz) und dem niederländischen Gast Naomi di Quattro (Rob de Vlieger) stellen sich mindestens drei starke Gegner in den Weg. (mg-press)

 
Voraussagen für die Trabrennen in Mönchengladbach, Samstag (06.02.), 10.45 Uhr
 
1.R. Quick de Valdieu – Shark die Veltri – Dream Boy As
2.R. Enzo Newport – Davidson Boko – Laufey
3.R. Shure Hit – Lane Wood – Bella du Rezidal
4.R. Halliwell – Harriman – Doc Holiday


Zu den Rennen

Dortmund 06.02.2016

Katar, St. Moritz, Dubai?

Top-Pferde proben in Dortmund für große Ziele Katar, St. Moritz, Dubai – die Sandbahn in Dortmund könnte am PMU-Samstag mehreren Pferden als Sprungbrett für Top-Rennen in der weiten Galopper-Welt dienen. Den Wettern und Besuchern kann es nur Recht ... mehr…

Top-Pferde proben in Dortmund für große Ziele

Katar, St. Moritz, Dubai – die Sandbahn in Dortmund könnte am PMU-Samstag mehreren Pferden als Sprungbrett für Top-Rennen in der weiten Galopper-Welt dienen. Den Wettern und Besuchern kann es nur Recht sein, präsentieren sich doch Kandidaten, die man sich auch im Winter hierzulande wünscht.

Ganz besonders in sich hat es eine 1.800 Meter-Prüfung (1. Rennen um 16:30 Uhr). Hier probt Eckhard Saurens Diplomat (St. Hellyn) möglicherweise für einen Start in Katar. Der von Mario Hofer im vergangenen Jahr so riesig verbesserte Hengst, war schon dreimal platziert in Gruppe-Rennen. Seine große Aufgabe könnte das Emir’s Sword Festival in Katar sein. Dort würde er am 26. Februar seinen großen Auftritt haben – in einem 250.000 Dollar-Rennen über 1.600 Meter, sofern er eine Einladung erhält.

Sein Gegner ist der von Champion Andreas Wöhler für Jaber Abdullah trainierte Long Cross (E. Pedroza), der hier sehr beeindruckte und als Kandidat für den Großen Preis von St. Moritz gilt. Der Schnee-Grand Prix findet am 21. Februar auf dem zugefrorenen See im Engadin statt.

Der Dubai World Cup-Tag ist eventuell ein Fernziel für die von Waldemar Hickst engagierte Karlshoferin Paradise (M. Lerner). Die Vierte aus dem Gran Premio del Jockey Club (Gr. I) in Mailand steht in einer 2.500 Meter-Prüfung (6. Rennen um 16:55 Uhr) normalerweise weit über dem Feld.

Insgesamt gibt es neun Prüfungen ab 16:30 Uhr, die Rennen 2 bis 9 werden nach Frankreich übertragen. Im 2.500 Meter-Ausgleich III (7. Rennen um 19:25 Uhr) steht Dr. Andreas Boltes Entourage (R. Weber) nach zwei imponierenden Siegen (zuletzt hier mit 30 Längen Vorsprung!) vor dem Hattrick. 

Die Krefelder Trainerin Erika Mäder sorgt im Spätherbst ihrer Karriere aktuell für Furore. In einem 1.700 Meter-Ausgleich III (8. Rennen um 19:55 Uhr) steht ihr Sand-Spezialist Dreamworks  (R. Weber) nach dem 13-Längen-Triumph auch mit dem hohen Gewicht in der Favoritenrolle. Aber auch Elgin (M. Cadeddu) aus dem Dortmunder Quartier von Ralph Schaaf kommt hier bestens zurecht. 

Die Wettchance des Tages mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro lockt im 4. Rennen um 17:55 Uhr (Ausgleich IV, 2.500 m). Hier empfehlen wir Ihnen Ismay (E.-M. Zwingelstein) und Abstynencja (M. Pecheur) als Bankpferde.

Tipps für die Rennen:

1.Rennen: Diplomat (4) – Long Cross (2) – Twain (1) – Brazzi (3)

2.Rennen: American Day (4) – Falakee (9) – Duke of Dunton (6) – Evento (7) - 3 - 10

3.Rennen: Coalburn (2) – Sameer (1) – Power Star (3) – Fushun (9) – 7 - 6

4.Rennen: Ismay (3) - Abstynencja (6) - Glamour Girl (5) - Orsella (2) – 8 - 12

5.Rennen: Rock of Cashel (1) – Nice Story (3) - Air Attack (7) – Flame Hawk (4) – 2 - 6

6.Rennen: Paradise (5) – Eliza (3) – Well’s Wonder (2) - Leo Maior (4)

7.Rennen: Entourage (1) – Eternal Power (3) – Kolonel Kirkup (5) – Pissarro (2)

8.Rennen: Dreamworks (1) – Elgin (3) – Bombelli (4) – Polarstern (6)

9.Rennen: Beau Dreamer (4) - Emirati Spirit (1) – Saldaria (3) – Square Lamartine (5)

Dortmund, 9 Rennen, erster Start 16:30 Uhr!

 

Germantote.de ist eine eingetragene Marke. Alle Inhalte der Germantote.de unterliegen dem Copyright und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung des jeweiligen Rechteinhabers nicht anderweitig verwendet werden. Alle Rechte vorbehalten.

 

 

Zu den Rennen

Vincennes 06.02.2016

Django-Time im Prix Paul Viel?

Neben der Quinté+-Prüfung bietet Paris-Vincennes an diesem Nachmittag Gruppe-Sport der Extraklasse. Bereits das 2. Rennen (Start 14:00 Uhr) ist der Prix Paul Viel (120.000 EUR – 2.175 m) ein Gruppe 2-Rennen für Dreijährige in dem der derzeitige Jah ... mehr…

Neben der Quinté+-Prüfung bietet Paris-Vincennes an diesem Nachmittag Gruppe-Sport der Extraklasse. Bereits das 2. Rennen (Start 14:00 Uhr) ist der Prix Paul Viel (120.000 EUR – 2.175 m) ein Gruppe 2-Rennen für Dreijährige in dem der derzeitige Jahrgangsprimus (9) Django Riff (Y. Lebourgeois) einmal mehr, seine große Klasse unter Beweis stellen sollte. Der Hengst ist das beste Pferd seines Jahrgangs und peilt den sechsten Sieg beim neunten Start. Vier Siege und ein Ehrenplatz stehen in der Bilanz von (7) Dollar Macker zu Buche. Alleine gegen den heutigen Favoriten musste er zuletzt eine Niederlage hinnehmen die klar ausfiel. Eine Formumkehr wird deshalb sehr schwer werden. Sehr konstant agiert (6) Ducato Bourbon (F. Nivard), steht bei zwei Siegen und vier Platzierungen, und wenn nicht alles täuscht ist der Hengst heute ebenso für die Wetten im Auge zu behalten, wie der frische Sieger (2) Del Piero de Lou (L.C. Abrivard) der fehlerfrei bislang nicht zu schlagen gewesen ist. 

Mit 85.000 EUR dotiert ist der Prix d’Avignon in dem sich Vierjährige bis 120.000 EUR über 2.100 m messen. Nach dem Sieg am 26.01.2016 beurteilt ist (4) Caid de Jumilly (D. Thomain) erste Wahl, auch wenn der Hengst es heute schwerer antrifft als zuletzt. (9) Capone Face (F. Nivard) war bereits in einer etwas stärkeren Klasse unterwegs, siegte dennoch in feiner Manier und muss nun diese Leistung bestätigen. (6) Cirrus du Chêne (A. Abrivard) ist fehlerfrei ein Kandidat für die Entscheidung und auch (5) Clif du Pommereux (S. Roger) scheint in einer Form zu sein, die ihm den Weg in die Platzierungen eröffnen könnte.

Die dreijährigen Stuten gehen im 7. Rennen, dem Prix Roquépine (120.000 EUR – 2.175 m) an den Start. (10) Demonia Roma (J.P. Monclin) siegte im Gran Criterium in Mailand, konnte seitdem aber nicht mehr zur Siegerparade vorfahren. Zuletzt leistete sie sich einen frühen Fehler, kam dann aber noch mächtig in Fahrt und belegte Rang vier. Fehlerfrei ist die Allaire-Elevin, eine Siegkandidatin. Nach vier Siegen in Folge belegte (6) Danse d’Etang (C. Bigeon) beim ersten Gruppe-Auftritt Rang drei. Die Dreijährige zog sich gut aus der Affäre und sollte sich nun über den kürzeren Weg noch ein wenig prominenter in Szene setzen können. (8) Diva du Monchel (F. Nivard) holte sich überraschend den Sieg im Prix Gélinotte. Sie profitierte von einem langsamen Rennverlauf und sammelte zum Schluss die Gegner im Speed ein. Heute wird sie einen anderen Rennverlauf antreffen und so darf man gespannt sein, wie sie sich in Szene setzen kann. Nach ihrem Gruppe-Sieg am 26.12. holte sich (9) Don’t Explain (M. Abrivard) den Ehrenplatz und sollte auch in diesem Rennen die Top 3-Ränge im Auge haben. (5) Dynamite’s Fella (J.M. Bazire) geht nun erstmals auf Gruppe-Ebene an den Start und sollte beim vierten Start ihrer Laufbahn eine Prämie mitnehmen.

 

Neun Rennen aus Paris-Vincennes – erster Start: 13:30 Uhr!

Zu den Rennen

Cagnes-Sur-Mer 06.02.2016

Großaufgebot aus Deutschland am Cagnes-Samstag

Die Rennbahn Cagnes-sur-mer an der Cote d‘ Azur könnte auch am Samstag ein lohnendes Ziel für deutsche Pferde werden. Connected (J. Victoire/M. Hofer) lief mehrfach ins Mittelfeld, vielleicht kann sie im 1. Rennen um 12:45 Uhr (17.000 Euro-Verkauf ... mehr…

Die Rennbahn Cagnes-sur-mer an der Cote d‘ Azur könnte auch am Samstag ein lohnendes Ziel für deutsche Pferde werden.

Connected (J. Victoire/M. Hofer) lief mehrfach ins Mittelfeld, vielleicht kann sie im 1. Rennen um 12:45 Uhr (17.000 Euro-Verkaufsrennen, 1.300 m) wieder mehr zeigen.

Im 2. Rennen um 13:15 Uhr (24.000 Euro, 1.600 m) muss Pure Paradise (T. Bachelot/M. Hofer) das mäßige Debüt deutlich überbieten.

Bernard Lorentz‘  Caufield (A. Coutier) war hier Sechster, sollte im 4. Rennen um 14:15 Uhr (23.000 Euro-Handicap, 1.600 m) ein interessanter Außenseiter sein. Stephan Hoffmeister ist hier mit El Donno (M. Forest), der es in einem Quinté+-Handicap deutlich schwerer hatte als hier, und seinem Neuzugang Zamuja (T. Bachelot) stark vertreten, der nach der jüngsten Vorstellung ebenfalls nicht ausgelassen werden darf.

Im 6. Rennen um 15:25 Uhr (19.000 Euro-Handicap, 1.600 m) bietet Michael Figge Rouge de Boitron (L.-P. Beuzelin) auf, der hier überraschend stark lief und darf nun nicht mehr unterschätzt werden darf. Stephan Hoffmeisters Muhlia (M. Forest) hatte man bei ihrem letzten Versuch mehr zugetraut. Dingari (R.-C. Montenegro/M. Hofer) muss einen Tick zulegen, was aber möglich ist.

Nach dem glänzenden und völlig überraschenden Ehrenplatz in einem großen Handicap sollte Cheeky Lady (A. Hamelin/S. Smrczek) im 7. Rennen um 15:55 Uhr (23.000 Euro-Handicap, 1.600 m) um den Sieg mitsprechen. Jean-Pierre Carvalhos und Bernard Lorentz‘ Bucentaure (A. Coutier) war hier gerade erfolgreich, mag die Bahn und ist auch in der kniffligeren Aufgabe gefährlich.

Tipps für die Rennen:

1.Rennen: Ragazzo (6) – Saon Secret (2) – Calrissian (5) – Connected (8)

2.Rennen: Love Street (13) – Besotted (8) – Octavia (5) – Soteria (1)

3.Rennen: Apilobar (6) – Academic (5) - Belgian Gentleman (1) – Heart Angel (2)

4.Rennen: Cape Doctor (11) – Lys des Aigles (15) – El Donna (8)  - Caufield (12)

5.Rennen: Red Kitten (3) – Saint Nom (6) – Teba Metaba (5) – Billionaire (13)

6.Rennen: Magic Mac (4) – Well Fleeced (2) – Majik Charly (15) – Rouge de Boitron (17)

7.Rennen: Cheeky Lady (4) – Eye Candy Kitten (5) – Into The Rock (6) – Bucentaure (18)

8.Rennen: Chichi Royale (12) – Amajiro (5) – Counterbid (8) – Watouka (2)

Cagnes-sur-mer, 8 Rennen, erster Start 12:45 Uhr!

 

Germantote.de ist eine eingetragene Marke. Alle Inhalte der Germantote.de unterliegen dem Copyright und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung des jeweiligen Rechteinhabers nicht anderweitig verwendet werden. Alle Rechte vorbehalten.

 

 

Zu den Rennen

Lingfield 06.02.2016

Nächster England-Trip für Gamgoom

Elffach-Sieger steuert am Samstag Lingfield an Kein anderes Pferd gewann 2015 in Deutschland in Deutschland so viele Rennen wie er – Guido Schmitts Gamgoom war mit sensationellen elf Erfolgen DIE Entdeckung der vergangenen Saison. Auch das neue Re ... mehr…

Elffach-Sieger steuert am Samstag Lingfield an

Kein anderes Pferd gewann 2015 in Deutschland in Deutschland so viele Rennen wie er – Guido Schmitts Gamgoom war mit sensationellen elf Erfolgen DIE Entdeckung der vergangenen Saison. Auch das neue Rennjahr begann der von Mario Hofer in Krefeld vorbereitete Wallach schon mit einer Top-Form  - als sehr guter Zweiter in einem stark bestückten Altersgewichtsrennen in Chelmsford Park.

Und am Samstag kehrt Gamgoom nach England zurück, denn er bestreitet  - erneut unter Martin Harley - in Lingfield die Cleves Stakes, ein mit 45.000 Pfund dotiertes Listenrennen über 1.209 Meter. „Das Rennen ist einen Tick besser besetzt als zuletzt in Chelmsford. Es wird also ein harter Gang“, versichert Besitzer Guido Schmitt gegenüber German Racing.

Hier bekommt es Gamgoom um 14:45 Uhr deutscher Zeit im Zwölferfeld nach Rating u.a. mit dem aktuellen Doppelsieger Chookie Royale (T. Eaves) und dem zuletzt knapp hinter ihm eingekommenen Lightscameraction (L. Morris) sowie der schon in Südafrika Grade I-platzierten Cold As Ice (J. Fanning) zu tun.

Es handelt sich um die nächste Etappe, um am Finale der All Weather Championships teilzunehmen. Nur Pferde, die an drei Läufen dieser Rennserie beteiligt waren, sind beim Endlauf startberechtigt. Gamgoom absolviert nun den zweiten derartigen Auftritt. Die weitere Route ist allerdings noch offen. Noch einmal Guido Schmitt: „Nach dem Rennen wird entschieden, wie es weitergeht. Wüstensonne oder englischer Regen.“

Eine Option für den Exceed And Excel-Sohn ist am 27. Februar eine ähnliche Prüfung in Lingfield. Das Finale der Serie wird am 25. März hier ausgetragen, dann winken 150.000 Pfund. Dieses 1.200 Meter-Listenrennen wird das höchstdotierte Sprint-Examen auf einer Allwetterbahn in England sein. Allerdings hat Gamgoom auch Optionen beim World Cup Carnival in Dubai.

Weiterer Höhepunkt der Karte sind die Winter Derby Trial Stakes (Listenrennen, 45.000 Pfund) mit Godolphins Festive Fare (W. Buick) und Roger Charltons Captain Cat (J. Spencer).

Lingfield, 7 Rennen, erster Start 14:10 Uhr!

 

Germantote.de ist eine eingetragene Marke. Alle Inhalte der Germantote.de unterliegen dem Copyright und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung des jeweiligen Rechteinhabers nicht anderweitig verwendet werden. Alle Rechte vorbehalten.

 

 

 

Zu den Rennen

Leopardstown 06.02.2016

Wieder ein Mullins & Walsh Tag auf der Insel?

Auch der Hindernissport auf der Insel bietet uns mit dem Rennnachmittag aus dem irischen Leopardstown interessanten Sport. Im Rahmen von 8 Prüfungen über die Sprünge kommen alleine 4 Gruppe Prüfungen zum Tragen, in denen wieder einmal mehr wohl W.P.M ... mehr…

Auch der Hindernissport auf der Insel bietet uns mit dem Rennnachmittag aus dem irischen Leopardstown interessanten Sport. Im Rahmen von 8 Prüfungen über die Sprünge kommen alleine 4 Gruppe Prüfungen zum Tragen, in denen wieder einmal mehr wohl W.P.Mullins mit seinen Pferden und Topreitern den Ton angeben wird.

 

Bereits das um 13:55h beginnende ersten Rennen ist ein Grade I Rennen. Das GAIN Spring Juvenile Hurdle ist mit 79.900 Euro dotiert und wir erwarten 8 vierjährige Starter am Ablauf. Wir gehen hier mit dem aus dem Stall von A.P. O´Brian stammenden Ivanovich Gorbatov (4), der in seinen 4 Rennen mit 3 Siegen und einem 3. Platz im Debut noch nicht viel falsch gemacht hat. B. Geraghty sitzt im Sattel. Mit der Startnummer (3) läuft Footpad, der nach seinem Debut in Auteuil auf der Insel ebenfalls überzeugen konnte. Der stammt ebenso wie die (8) Let´s Dance aus dem Stall von Mullins. Wurde bei seinem einzigen Start in Leopardstown 2. zu unserem Favoriten. Ebenfalls aus dem Mullins Stall ist die Nummer (1) Allblak Des Places, der nach zwei guten Top3 Platzierungen in Frankreich auf der Insel sein Auftaktrennen gewinnen konnte. P.Townend sitzt hier im Sattel.

 

1 Stunde später das nächste Grade 1 Highlight. Die mit knapp 85.000 dotierten Deloitte Novice Hurdle (Grade 1). Der Favorit dürfte hier Bellshill (1) sein, der von seinen 8 Starts 5mal siegte und zweimal den Ehrenplatz erreichte. Wieder mit R.Walsh im Sattel sollte das Pferd aus dem Stall von Mullins nur schwer zu schlagen sein. Von den 5 Startern kommen zwei weitere Vertreter aus dem Mullins Stall. Bleu at Rouge (3)  und Petit Mouchoir (5). Beide haben die Möglichkeiten in die Top3 zu laufen, das größere Potential sollte bei Petit Mouchoir haben. Der größte Gegner von Bellshill aber sollte Tombstone (2) sein. Mit drei Siegen sowie einem 2. und einem 3. Platz ist er sehr zuverlässig. Mit der Startnummer (4) läuft noch Coney Island. Auch er mit drei Top3 Platzierungen bei einem Sieg in 3 Starts nicht zu unterschätzen. Es wird spannend werden hinter Bellshill.

 

6 Pferde werden im anschließenden Jagdrennen auf die Reise gehen. Ebenfalls ein Grade 1 Event und mit 79.900 Euro dotiert führt die Flogace Novice Chase über 4278 Meter. Der in Deutschland gezogene Pont Alexandre (5) mit R. Walsh im Sattel sollte hier das zu schlagende Pferd sein. Lief nach längerer Abstinenz Mitte Januar ein Vorbereitungsrennen und wurde 2. In dem Feld sicherlich aus dem gleichen Stall stammend Outlander (4) ebenbürtig. B.J.Cooper im Sattel des 8-jährigen der in 12 Rennen 10 mal die Top3 erreichte. Dabei war er 7mal als Erster im Ziel. Vielleicht können Zabana (6) und Monksland (3) in die Phalanx der Mullins Pferde einbrechen. Beide Pferde sind zuverlässig und können auf diesem Niveau gut zu Recht kommen.

 

Der 9-jährige Road to Riches (7) ist unser Favorit im Irish Gold Cup. B.J.Cooper im Sattel startete er am 12.11.15 erfolgreich in Glommel und gewann eine Chase. Von 18 Lebensstarts endeten 9 auf dem Podium ganz oben und 5 weitere auf dem 2. und 3. Platz. Der Franzose Valseur Lido (9) jetzt im Stall von Mullins sollte das Podium erreichen ebenso wie Gilgamboa (5). Der 11-jährige Veteran First Lieutnant (3) kann ebenfalls noch vorne mithalten, hat immerhin über 600.000 Euro bei 36 Starts eingesammelt, mit 7-9-9 ein sehr zuverlässiges Pferd in den ganzen Jahren. Am 26.12. guter Zweiter auf schwerem Grund ist er auch heute in den Top3 denkbar.

 

Leopardstown, 8 Rennen ab 13:55h

 

Zu den Rennen

Jägersro 06.02.2016

Jägersro - Saturday, February 6

Ab 12:45h bietet uns die Nachmittagsveranstaltung aus Jägersro eine 12 Trabrennen umfassende Karte an. Im Rahmen dieser Veranstaltung dürfen wir auch deutsche Pferde bewundern, teilweise mit guten Aussichten aufs Podium zu laufen. Die Rennen 1 bis ... mehr…

Ab 12:45h bietet uns die Nachmittagsveranstaltung aus Jägersro eine 12 Trabrennen umfassende Karte an. Im Rahmen dieser Veranstaltung dürfen wir auch deutsche Pferde bewundern, teilweise mit guten Aussichten aufs Podium zu laufen. Die Rennen 1 bis 4 sind als V4 spielbar, die Rennen 5 bis 11 als V75, die um 16:20h beginnt. Für die Rennen der V75 nachstehend Infos & Tipps:

 

 

Rennen 5 / V75-1  Bronsdivisionen, Försök 1 i Meeting 2

2640 Meter Bänderstart – Gesamtdotierung 222.000 SEK

 

Mit zwei Siegen bei den diesjährigen beiden Saisonstarts kommt Panoramic (1) an den Ablauf. Ist in einer sehr guten Verfassung und hat hier beste Chancen wenn er fehlerfrei bleibt. Vivo per Lei (11) ist der Hauptherausforderer. Läuft am liebsten auf der Heimatbahn in Jägersro und erzielte alle seine Siege hier. Mit der Startnummer (6) hat Nelle Atticus Jake einen guten Startplatz und wir gehen davon aus, dass Söderkvist direkt versuchen wird an die Spitze zu gelangen. Auch Eagle Shot (7) kann schnell eröffnen. Bei seinen drei Starts diese Saison immer 1 / 2 sollte er auch auf dem heutigen Level durchaus aufs Podium laufen können.

 

Tipps:   1  -  11  -  6  -  7

 

 

Rennen 6 / V75-2  Klass I, Försök 1 i Meeting 2

2140 Meter Autostart  -  Gesamtdotierung 201.500 SEK

 

Beim letzten Start in Axevalla wurde Let It Happen (7) nur 5. Gewann das Rennen davor und sollte auch hier gute Chancen haben im Kampf ums Podium. Mit wesentlich besserem Startplatz wird Digital Control (2) das Rennen aufnehmen. Gewann seinen letzten Start und wurde gut geprüft. Findet hier ein gutes Engagement und sollte im Kampf in die Top3 dabei sein. Hank von Haleryd (3) lieg auch ohne zu Siegen in den letzten Rennen gut. Kann hier durchaus überraschen, da er in einer sehr guten Form ist. Muss fehlerfrei bleiben, dass ist manchmal nicht ganz einfach für ihn. Zu erwähnen ist noch Cash Lane (11), der mit zwei frischen Siegen hier an den Start kommt. Auch wenn es hier etwas schwerer wird, ist er auf jeden Fall in der Lage in den Endkampf einzugreifen.

 

Tipps:   7 -  2  -  3  -  11

 

 

Rennen 7 / V75-3  -  Arvid Stjernswärds Minne 2016 - Gulddivisionen, Försök 1

2140 Meter Autostart  -  Gesamtdotierung 301.500 SEK

 

Unser Favorit in diesem 12-köpfigen Teilnehmerfeld ist Edward Ale (6), der nach einer Pause von 8 Monaten (verletzungsbedingt) zwei Rennen bestritt und beide gewann. Petri Puro ist sehr zufrieden mit ihm, wir gehen davon aus, dass er heute das zu schlagende Pferd ist. Banker! Mit zwei Siegen aus den letzten 3 Rennen kommt der Hauptherausforderer (11) Nahar hier an den Start. Schlechte Startposition gegen einen Topgegner, das wird sehr schwer. Aufs Podium aber sollte er in diesem Feld auf jeden Fall kommen. Auch Dreams Take Time (12) hat es mit der Startposition schwer. Traf die letzten Rennen seit Oktober immer auf starke Gegner und konnte sich bis auf eine Disqu. behaupten. Er ist in einer guten Verfassung und es wird sicherlich um den Ehrenplatz mit Nahar ein spannendes Match. Erwähnen wollen wir noch Allaballakaitoz (1), der mit guten Formen hier an den Start kommt. Es wird nicht einfach, aber bei passendem Rennverlauf sollte er durchaus mit im Kampf ums Podium sein.

 

Tipps:  6  -  11  -  12  -  1

 

 

Rennen 8 / V75-4 – SHL-loppet - Stolopp

2140 Meter Bänderstart  -  Gesamtdotierung 201.500 SEK

 

Ab der Startnummer 11 wird aus dem zweiten Band in dem 14-köpfigen Feld gestartet. Mit der Startnummer (3) kommt Teehee an den Ablauf. In den letzten Rennen gut platziert steht sie zum Sieg, ob das heute der Fall ist wird sich zeigen in diesem Feld. Optimistic Face (9) kommt aus einem in letzter Zeit formstarken Stall. Beim letzten Start siegreich trifft sie es heute aber etwas schwerer an, kann aber auch hier sicherlich trotz dem Startplatz vorne dabei sein. Auch Ellix Rhyme (2) hat Chancen. Von J.Untersteiner gefahren war sie zweimal siegreich und einmal auf dem 3. Platz. Wir müssen abwarten, wie sie mit der Startposition in diesem Feld zu Recht kommt, gehen aber bei passendem Rennverlauf durchaus vom Endkampf aus. Miss Prelong (6) hat zwar in letzter Zeit nicht wirklich überzeugt, kann das aber und ist hier nicht überfordert. Ist viel stärker als die letzten Formen aussagen.

 

Tipps:  3  -  9  -  2  -  6

 

 

Rennen 9 / V75-5 – Klass II, Försök 1 i Meeting 2

2140 Meter Autostart  -  Gesamtdotierung 201.500 SEK

 

Nicht so einfach in diesem 12er Feld. Diotima F. (1) ist ein schneller Starter und hat gute Chancen hier sofort an die Spitze zu gehen. Ist dann das zu schlagende Pferd, aber es gibt einige starke Mitbewerber. So auch Bacio (6), der bei seinen beiden Saisonstarts zweimal den Ehrenplatz traf. Er ist in Topform und hat mit Kihlström einen Topfahrer im Sulky. Rico Leejs (3) hat zwei Siege bei den letzten beiden Starts erreicht. Ist derzeit in sehr guter Verfassung und kann hier im Endkampf eine entscheidende Rolle spielen.  Auch Please Mr. Please (7) zeigte sich in den letzten drei Rennen in guter Form. Mit zwei Siegen und einem Ehrenplatz kann er ebenfalls im Endkampf prominent dabei sein.

 

Tipps:  1  -  6  -  3  -  7

 

 

Rennen 10 / V75-6 – Stolopp

2140 Meter Autostart  -  Gesamtdotierung 201.500 SEK

 

Dritter Platz beim Saisonauftakt und mit guten Formen aus dem Vorjahr wäre Jetset (8) unser Bankpferd, wenn nicht der Startplatz wäre. So wird es schwer, auch wenn er nach wie vor gute Chancen hat. Braucht einen passenden Rennverlauf. Besser hat es Caviar Sisu (6) getroffen. Lief beim letzten Start auf einen guten 2. Platz, bei besserem Rennverlauf durchaus der Sieg möglich gewesen. What´s Your Limit (4) ist nicht zwingend zuverlässig. Hat sehr gute Veranlagungen und kann hier mit dem richtigen Rennverlauf weit kommen. Wird versuchen ein starkes Finish aus dem Feld heraus zu laufen. Auch Kirin de Zeun (3) lief sehr gut in den letzten beiden Rennen und kann hier durchaus im Kampf um die Top3 dabei sein. 

 

Tipps:  8  -  6  -  4  -  3

 

 

Rennen 11 / V75-7 – Silverdivisionen, Försök 1 i Meeting 2

1640 Meter Autostart  -  Gesamtdotierung 251.500 SEK

 

Dream With Me N.L. (4) lief im April letzten Jahres sein letztes Rennen. Sein Comeback in diesem Rennen ist auf jeden Fall interessant. Das Engagement bietet ihm gute Bedingungen, da er schnell eröffnen und in Front laufen kann. In diesem Fall sehr gute Chancen falls er bereits wieder in akzeptabler Form ist. Rapide du Pommeau (7) ist stark und hohes Renntempo würde für ihn von Vorteil sein. Läuft auch auf der Außenbahn stark und wird bei passendem Rennverlauf vorne dabei sein. Re Doc (2) gewann den letzten Start von vorne laufend. Da wir viele schnelle Starter in diesem Feld haben wird es nicht einfach an die Spitze zu gelangen. Augustus F. (5) ist in guter Form und kann hier durchaus mitlaufen und weit vorne enden.

 

Tipps:  4  -  7  -  2  -  5

Race 1 Auto 2140

Monte race. 1 Harpos Rockland is a quick starter and has got a perfect post behind the gate. If he stays calm he should have a good chance here. 10 Sonar Brodde has taken two second spots and is in good shape. Is strong enough to win this with a tough journey as well. 6 Kamanda will be interesting to follow in the monte debut. Could fight for victory with the right trip. 7 Herold As is talented and should be considered too.

Rank

A: 1-10

B: 6-7-8-3-4-5

C: 2-9

 

Race 2 Volt 2640

10 Steady Brodda comes from a nice win on Åby. Faces tough conditions here but is good enough to win this with the right journey. 4 Neuland has been up and down lately. Has taken some nice wins but has been broken a lot too. Tricky post. 13 Lord Brodde won the last race and was improved a lot. He can finish strongly and will go around many opponents with the right trip from the back. 12 Ratatouille Sand is more strong than speedy and high pace would be an advantage.

Rank

A: 10-4-13

B: 12-7-8-14-15-3-5-6-9-11

C: 1-2

 

Race 3 Auto 2140

10 Frankie Brodde has taken four wins so far and shown good skills. He came back well after a mistake in the last race and should have top chance to victory. Banker. Son of Demon has taken some wins in a row and he has developed well. He does not always show the right attitude at the end though. Bad post here but can open fast. Might go for the front anyway. Early contender. 2 Tumble Dryer took a very good win in the last race and has got a better post than the main rivals. Christoffer Eriksson is in great shape. 7 Groult is more strong than speedy. Should be considered early.

Rank

A: 10

B: 8-2-7-6-4-3-9

C: 1-5

 

Race 4 Auto 1640

4 Imakethecashflow has not impressed lately but is good for this class and this post is nice. Could go for the lead here and is an early contender. 6 Beachmountain G. has not convinced lately but was improved in the last race and took a good second spot. This short distance might not be an advantage. Early choice anyway. 10 Uranie Kyu Bar has one race under her belt and is certainly better now. Her chances are not easy to predict anyway against Swedish opponents. 7 Carlos Merci has done well lately without winning.

Rank

A: 4-6

B: 10-7-2-9-5-3

C: 1-8

 

Race 5, V75-1 Volt 2640

1 Panoramic has taken two wins in a row and is in great shape. Good chance if he avoids a mistake. Should be considered early. 11 Vivo Per Lei is the main challenger. He prefers to compete on his home track and has taken all wins there. 6 Nelle Atticus Jake has got an interesting post and Söderkvist will go for the lead. 7 Eagle Shot has shown fine form lately and can open fast too. He should be followed.

Rank

A: 1-11

B: 6-7-8-9-2-5-10

C: 4-3

 

Race 6, V75-2 Auto 2140

7 Let it Happen did not like the track in the last race but came in fifth anyway. Took a very good win before that and should have a good chance despite this tricky post. 2 Digital Control won the last race and was improved a lot. Faces perfect conditions here. Nice post behind the gate. Main challenger. 3 Hank von Håleryd has done well lately without winning. Fine form. Should be considered early without a mistake.

Rank

A: 7-2

B: 3-11-1-8-10-12-4-5

C: 9-6

 

Race 7, V75-3 Auto 2140

6 Edward Ale took a good win two races back in his comeback after injury. Won in the lead in the last race too and Petri Puro is very pleased with him. Will go for the front again. Top chance. Banker. 11 Nahar is the main challenger. He has got a bad post though and will not find it easy to beat our pick. 12 Dreams Take Time has met tough opponents lately. Is in good shape but this post is really bad.

Rank

A: 6

B: 11-12-1-8-5-4-3-9-2

C: 10-7

 

Race 8, V75-4 Volt 2140

3 Teehee deserves a victory and is our pick with this nice post. 9 Optimistic Face belongs to a stable in fine form and is possible again with the right journey despite this post. 2 Ellix Rhyme is in good shape and will fight for victory too if she handles this post. 6 Miss Prelong has not convinced for a while but is a lot better than the last results show.

Rank

A: 3-9-2

B: 6-1-7-4-13-14-10-12

C: 8-5-11

 

Race 9, V75-5 Auto 2140

1 Diotima F. is a quick starter and should have a good chance to take the lead here. Is the horse to beat but faces some good opponents. 6 Bacio has taken some good second spots lately and is in good shape. Tricky post but Kihlström is a top driver. Rico Leejs has taken some good wins in a row and is better than evver. 7 Please Mr Please took a strong win in the last race and is an early contender again here.

Rank

A: 1-6

B: 3-7-4-2-10-5-11

C: 8-9-12

 

Race 10, V75-6 Auto 2140

8 Jetset has shown great form lately and would have been a banker with a better post. Needs some luck this time though. Our pick anyway. 6 Caviar Sisu finished strongly to a second spot in the last race. Early contender with a better journey this time. 4 What´s Your Limit is a bit up and down but has good skills and is possible with the right trip. Will certainly get a trip from the back here. 3 Kirin de Zeun finished well in the last race and is an early choice too.

Rank

A: 8

B: 6-4-3-1-9-2-12-5-7

C: 10-11

 

Race 11, V75-7 Auto 1640

4 Dream With Me N.L. is back after a layoff and will be interesting to follow. He can open fast and will go for the front here. Good chance in that case. 7 Rapide du Pommeau is strong and overpace would be a big advantage. Could go around all opponents with the right trip. 2 Re Doc took a nice win in the lead in the last race. Will not find it easy to reach the front this time against a couple of quick starters here. 5 Augustus F. is in fine form and should be considered early as well.

Rank

A: 4

B: 7-2-5-9-3-1-11-10

C: 12-6-8

 

Race 12 Volt 2140

1 Made in Italy is very promising and has developed well. Nice post here and top chance to lead this from start to finish. Our pick. 5 Viking Holmsminde has taken three wins in four attempts. Tricky post but fast and strong enough to challenge the favourite. 9 Replay Pellini has broken in three out of four races and is not reliable. Has good pace though and should be considered early here.

Rank

A: 1

B: 5-9-10-2-4-7-8

C: 6-3-11

Zu den Rennen

Turf Inside 06.02.2016

TURFFONTEIN - 6 FEBRUARY 2016

RACE 1:DOLPHIN has finished second in his last three starts. Form looks to be too strong.  JUSTASH ran on well last time after a slow start. MOVIE SHOW is an ATSO first timer. CALAPAN did not run to form last time. Consider on better form. CHER ... mehr…

RACE 1:

DOLPHIN has finished second in his last three starts. Form looks to be too strong.  JUSTASH ran on well last time after a slow start. MOVIE SHOW is an ATSO first timer. CALAPAN did not run to form last time. Consider on better form. CHERISHED GOLD looks to be improving.

1st - DOLPHIN (1); 2nd - JUSTASH (3); 3rd - MOVIE SHOW (9); 4th - CALAPAN (4); 5th - CHERISHED GOLD (8) 

RACE 2:

MALINGA is a SILVANO first timer from a yard in "hot" form at present. RONNIE ROCKET has been improving, albeit slowly. Stayed on last time. Top jockey aboard. GOLDEN MAN has had nine seconds from fifteen starts. must be considered again. CHESTNUT CHARLIE needs a better finish. IN THE MOMENT may prefer 1200m.

1st - MALINGA (8); 2nd - RONNIE ROCKET (1); 3rd - GOLDEN MAN (5); 4th - CHESTNUT CHARLIE (4); 5th - IN THE MOMENT (3) 

RACE 3:

SEATTLE SURPRISE was backed in on debut last time. Will improve on that run. Top yard and jockey. Stable companion, ABBEY CHASE, may improve but has moderate form. Top jockey in charge. SHELLY  is not that consistent but looks better over this distance. SNOWDONIA finished third behind TORERA on Tuesday. Chance on that good run. CAMBRIDGE CHOIR has steady. Usually runs on.

1st - SEATTLE SURPRISE (10); 2nd - ABBEY CHASE (4); 3rd - SHELLY (1); 4th - SNOWDONIA (2); 5th - CAMBRIDGE CHOIR (3) 

RACE 4:

SHIMMERING BROOK won his maiden and post maiden in his last two starts. This will be stronger but could be worth following for the hat trick win. FAH FEE is never far back. Did run on last time. MASTER SWITCH is beginning to find form again. Top jockey aboard. THE ELMO EFFECT runs for the second time after a rest. May prefer further but watch! GENTLEMAN ONLY has been running on against weaker in his last two. Place chance.

1st - SHIMMERING BROOK (6); 2nd - FAH FEE (1); 3rd - MASTER SWITCH (2); 4th - THE ELMO EFFECT (4); 5th - GENTLEMAN ONLY (7) 

RACE 5:

SHE'S A LOOKER drops in class and looks to be improving as well. RUBY RUBY has been running on and is very far back. Has also won this C & D. PEG O' MY HEART may be better over further but yard and jockey in excellent form. EINA has a shout on decent recent form. J & B winning trainer and jockey. AMERICAN STORY won his maiden at thine third attempt last time. May need to confirm that run.

1st - SHE'S A LOOKER (2); 2nd - RUBY RUBY (9); 3rd - PEG O' MY HEART (8); 4th - EINA (10); 5th - AMERICAN STORY (6) 

RACE 6:

SOVEREIGN MINT ran a cracker last time when losing a length and flying up late for second. Can repeat to score this afternoon. LIGHT THE WAY is improving again. Can trouble the top few. KILLUA CASTLE finished only two lengths behind FRENCH NAVY last time in the London News. That run would give him a sharp chance in this field. JOLIE ROGER won against weaker over shorter last time. Has claims this C & D where he has won before. SILVA HAWK has more to find for the win.

1st - SOVEREIGN MINT (7); 2nd - LIGHT THE WAY (8); 3rd - KILLUA CASTLE (1); 4th - JOLIE ROGER (10); 5th - SILVA HAWK (9) 

RACE 7: TONY RUFFEL STAKES (Grade 3) - ROMANY PRINCE has the form but not the draw

The draw could play a major part in the outcome of the first Grade 3 on today's card at Turffontein this afternoon. ROMANY PRINCE has very good form and has yet to run a bad race over this C & D. He has run three times over the C & D for one win and two seconds. On form he appears to be the one to beat. Many will look elsewhere for the winner as he is drawn one from outside in twelve in a thirteen horse field. If he can overcome that draw and get a clear run in to the line then I see no reason why he cannot win. He ran a very good race at this level last time and ought to be respected again this afternoon. his merit rating have, on the other hand, shot up from 97 to 101 for this race. I expect him to give a good account of himself despite the draw on the tighter of the two Turffontein tracks.

The Mike De Kock, SUYOOF, has only raced three times. He was an impressive second behind BRAZUCA on debut and then proceeded to win his next two, which included a feature race similar to this last time. He is still improving and should be the one to challenge the judges in the latter stages of the race. Top jockey has the ride.

RIKITIKITANA has begun to find "his feet" since not showing against NOAH FROM GOA in the Dingaans in November. His next two runs after that had showed improvement and was rewarded with a win over a similar distance at the Vaal last time. Yard and jockey will be of note.

NEW PREDATOR has run five races thus far for two wins and three close up seconds. He takes on stronger but will be running on in the latter stages of the race. LINEKER represents the Justin Snaith yard, fresh from their eight from twelve winners on J & B Met Day last week. Top jockey, who did so well last Saturday for the yard on that day, is aboard. Don't ignore.

1st - ROMANY PRINCE (5); 2nd - SUYOOF (6); 3rd - RIKITIKITANA (8); 4th - NEW PREDATOR (3); 5th - LINEKER (4) 

RACE 8: THREE TROIKAS STAKES (Grade 3) - SHE'S A DRAGON to scare them off

A useful field of three year old fillies face the start in this the second Grade 3 race at the Turffontein race course. SHE'S A DRAGON has been rested since the middle of November. She has been rested for longer before and won and there should not be any problems in that respect this afternoon. She is not from one of the top yards on the Highveld, but when they have a decent inmate they in
NEGROAMARO has the twelve draw from fourteen. She has a jockey who has shown over the years that he can win with his mounts from any draw over any distance. She has a look of class about her and does finish better than most.

MADAME DU BOIS has been rested for just over three months. She was soundly beaten by NEGROAMARO but had the upper hand in the next race in a similar race to this. Could be interesting as MADAME DU BOIS has the weight advantage from that run. 

NOOR las ran in the Cape fillies Guineas in December. She was soundly beaten into sixth that day by the outstanding filly, SILVER MOUNTAIN. A defeat by just over six lengths to such a filly is no disgrace and one can look to a vastly improved effort today. Top yard and to jockey.

HEAPS OF FUN also has a top yard and jockey behind her.She is still improving. She won this C & D three runs back. Against her will be the widest of wide draws against which she has to contend. Looks to be a very good race on the cards.

1st - SHE'S A DRAGON (1); 2nd - NEGROAMARO (2); 3rd - MADAME DUBOIS (3); 4th - NOOR (7); 5th - HEAPS OF FUN (4) 

RACE 9:

JULIE DOOLITTLE drops in class but has not run for almost five months. Needs to find more than form on sand. ALDIARA has the form and was putting in a late effort last time. LADY AL drops in class but did finish well last time. Watch! MODJADJI rises in class but was also a distant third last time. LA MANGA was a surprise winner against weaker last time after some hefty late support. Has tons of work to do here to win again, but respect.

1st - JULIE DOOLITTLE (1); 2nd - ALDIARA (5); 3rd - LADY AL (2); 4th - MODJADJI (6); 5th - LA MANGA (4) 

BEST BET: RACE 1 NUMBER 1 DOLPHIN

BEST VALUE: RACE 9 NUMBER 1 JULIE DOOLITTLE

BEST OUTSIDER: RACE 5 NUMBER 2 SHE'S A LOOKER


Zu den Rennen

Kenilworth 06.02.2016

KENILWORTH - 6 FEBRUARY 2016

RACE 1: Comments to follow1st - EXTRADITE (4); 2nd - CONTESSA CONTESSA (2); 3rd - CORKER (3); 4th - ALPHA GIRL (1); 5th - LADY ZAMALA (5)RACE 2:Comments to follow1st - ARCTIC BLAST (1); 2nd - KING OF BABYLON (9); 3rd - Q BEHIND ME (10); ... mehr…

RACE 1:

Comments to follow

1st - EXTRADITE (4); 2nd - CONTESSA CONTESSA (2); 3rd - CORKER (3); 4th - ALPHA GIRL (1); 5th - LADY ZAMALA (5)

RACE 2:

Comments to follow

1st - ARCTIC BLAST (1); 2nd - KING OF BABYLON (9); 3rd - Q BEHIND ME (10); 4th - EUROKLIDON (7); 5th - LARIMAR (4)

RACE 3:

Comments to follow

1st - MR BOND (3); 2nd - AL DANGEUR (4); 3rd - I AM THE LAW (6); 4th - PANGA PANGA (1); 5th - MEGAMIND (8)

RACE 4:

Comments to follow

1st - FIVE STAR ROCK (1); 2nd - STORM FRONT (2); 3rd - NUTBUSH (4); 4th - TWENTY FOUR CARAT (6); 5th - DUE WEST (3)


RACE 5:

Comments to follow

1st - ROMAN PERFECTION (4); 2nd - ARABIAN WINTER (2); 3rd - BELLE OF CROON (3); 4th - SOLANA (1); 5th - RODEO DREAM (6)

RACE 6:

Comments to follow

1st - DEPUTY RYDER (1); 2nd - ADORADA (5); 3rd - INANNA (6); 4th - CASADESUS (3); 5th - IN LIMINE (7)

RACE 7:

Comments to follow

1st - TRIPINTHEMIST (3); 2nd - HONEST ALLY (1); 3rd - JUDITH ANNE (4); 4th - AUNTY CAROL (8); 5th - ASPEN FIRE (2)

BEST BET: RACE 2 NUMBER 1 ARCTIC BLAST

BEST VALUE: RACE 7 NUMBER 3 TRIPINTHEMIST

BEST OUTSIDER: RACE 5 NUMBER 4 ROMAN PERFECTION


Zu den Rennen

Gulfstream Park 06.02.2016

Saturday, February 6, 2016 Gulfstream Park

Gulfstream Park   RACE 1: 5 CAPITAL CITY is stretching out to a mile after setting the pace and getting nipped at the wire by hard-knocking 1 CHILLIN DYLAN in their recent clash at 7 furlongs. The latter is making his 4th start since Jan 1st, and ... mehr…

Gulfstream Park

 

RACE 1:

5 CAPITAL CITY is stretching out to a mile after setting the pace and getting nipped at the wire by hard-knocking

1 CHILLIN DYLAN in their recent clash at 7 furlongs. The latter is making his 4th start since Jan 1st, and first after the claim by Bernardo Lopez, is looking to win for the 9  time at this 1-mile distance. 

9 PALATINE HILL, a 7-time winner at the distance, is stretching out after breaking slowly from the rail and rallying late to finish rd behind the top two.

SELECTIONS:  5-1-9

 


RACE 2:

10 THECLA is dropping to the $35,000 level after showing speed and weakening late to finish 7th in her career turf debut vs maiden special weight competition at the distance. 

12 CASTING COUCH will break from the outside after responding to a drop in competition with an improved 2 place finish at this level and distance. 

7 LOUISE THE LASER is dropping to the $35,000 level on the turf, and is back with maidens, in the first start since showing speed and fading vs winners in the $75,000 Laurel Futurity. Trainer Wesley Ward is 26% with his turf sprinters.

SELECTIONS:  10-12-7

 


RACE 3:

7 ANTEBELLUM, now in the Kiaran McLaughlin barn, the daughter of Birdstone drops to the $40,000 level after facing better before the layoff. Trainer McLaughlin, 21% with new additions to the barn, readied her for this

performance with a half-mile bullet work at Palm Meadows in :47 & 3. 

6 SCARLET GODDESS moved to the Michelle Nevin barn via the claim after pressing the pace 5-wide and finishing 2nd vs this caliber of competition. Trainer Nevin, 20% with new claims, has apprentice Vicente Gudiel in the saddle. 

10 RECENTTRANSACTIONS is stretching out to three-quarters of a mile after returning from the lengthy layoff to duel for the lead and finish a good 3rd vs similar going 5 furlongs.

SELECTIONS:  7-6-10

 


RACE 4:  THE LADIES’ TURF SPRINT

2 LADY SHIPMAN, now in the Kiaran McLaughlin barn, is back vs the girls after coming within a neck of beating the boys in the Grade 1 Breeders’ Cup Turf Sprint; Irad Ortiz Jr rides strictly the one to beat. 

5 JEWEL OF A CAT, 2 to Lady Shipman at Monmouth last summer, renews the rivalry after her 2-race win streak ended when she finished 3rd – beaten a length – in the $150,000 Sunshine Millions

Turf Sprint here last out.  

6 AQUINNAH was game in defeat when she dueled throughout and was beaten only a length by Jewel of a Cat in the Windily Key on Dec 27th. Trainer Jane Cibelli has Paco Lopez named to ride. 

SELECTIONS:  2-5-6

 


RACE 5:  THE FRED HOOPER (G3)

1 AMI’S FLATTER is stretching out to a mile after an impressive return to action when he drew off to defeat a field of allowance runners at 7 furlongs by 4 widening lengths. Trainer Josie Carroll has John Velazquez handling the inside post. 

3 TOMMY MACHO is making his local return after a couple of top notch performances at Aqueduct in which he won the 9-furlong Discovery in the ‘slop’ and was 2nd in the 9-furlong Queens County on the winterized inner track. Trainer Todd Pletcher has Luis Saez in the saddle. 

6 WILDCAT RED is stretching out to a 1-turn mile after returning from the layoff to finish 2nd to ultra-fast X YJet in the 6-furlong Sunshine Millions Sprint. Trainer Jose Garoffalo has Javier Castellano atop the millionaire. 

SELECTIONS:  1-3-6


Zu den Rennen