Sie nutzen einen veralteten Browser

Wettstar macht intensiven Gebrauch von neuen Internet-Technologien um Ihnen die beste technische Leistung und Bedienbarkeit zu bieten. Der von Ihnen genutzte Browser unterstützt diese Technologien leider nur unzureichend.

Bitte installieren Sie einen der folgenden Browser, um Wettstar vollumfänglich nutzen zu können:

  • Pferde / Personen

News am 28.05.2015

Kalender

Maisons-Laffitte 28.05.2015

Viereinhalb Millionen Euro zu gewinnen!

Die mehr als attraktive Summe von 4,5 Millionen Euro wird am Donnerstag in der Quinté+-Wette in Frankreich ausgeschüttet, wenn Sie den Jackpot knacken. Dazu müssen Sie das 3. Rennen um 13:50 Uhr in Maisons-Laffitte entschlüsseln, ein mit 52.000 E ... mehr…

Die mehr als attraktive Summe von 4,5 Millionen Euro wird am Donnerstag in der Quinté+-Wette in Frankreich ausgeschüttet, wenn Sie den Jackpot knacken. Dazu müssen Sie das 3. Rennen um 13:50 Uhr in Maisons-Laffitte entschlüsseln, ein mit 52.000 Euro dotiertes Handicap über 1.000 Meter.

16 Kandidaten geben sich auf der Geraden Bahn die Ehre. Sascha Smrczek ist mit Quirinus (T. Bachelot) vetreten, der zuletzt unter seiner Form blieb. Normalerweise ist er auch in dieser Klasse ein Faktor.

Frascata (P.-C. Boudot) hatte es einige Male, u.a. auf Gruppe-Ebene, zu schwer, aber mit dem hohen Gewicht wird es auch hier schwer. Valiant Blue (F. Lefebvre) wurde ebenfalls in ein zu kniffliges Rennen geschickt, hier sollte er den Fontainebleau-Sieg bestätigen können.

Wahib (U. Rispoli) war hier in einem Altersgewichtsrennen als Fünfter nicht weit geschlagen und scheint wieder besser in Tritt zu kommen.

Elabela (A. Hamelin) gewann in Chantilly auf dieser Distanz eine solche Prüfung gegen die halbe heutige Gegnerschaft, steht aber ungünstiger im Gewicht. Erste Wahl ist sicher der damalige Zweite King David (G. Benoist), aber auch der dortige Vierte Moscow Eight (C. Demuro) und die Fünfte Sorry Woman (F. Veron) sind zu beachten. Ministre d‘ Etat (M. Guyon), der bereits angesprochene Quirinus und Cheviot (S. Maillot) hatten keine Chancen, vielleicht geht hier wieder mehr.

Für Attilas (A. Badel) wird es nach dem jüngsten Kampferfolg wieder schwerer. Vielleicht ist Sea Trial (T. Jarnet) als Leichtgewicht das Pferd für die Überraschung.

Der Tipp:

King David (11) – Moscow Eight (12) – Wahib (4) – Valiant Blue (3) – Elabela (5)


Zu den Rennen

Maisons-Laffitte 28.05.2015

Figge-Youngster & Co. in Maisons-Laffitte

Eine kleine, aber durchaus interessante Mannschaft aus Deutschland steuert am Donnerstag die Rennbahn Maisons-Laffitte an. Im Quinté+-Handicap (3. Rennen um 13:50 Uhr, 52.000 Euro, 1.000 m, siehe Extra-Text) sollte man Sascha Smrczrks Quirinus (T. ... mehr…



Eine kleine, aber durchaus interessante Mannschaft aus Deutschland steuert am Donnerstag die Rennbahn Maisons-Laffitte an. Im Quinté+-Handicap (3. Rennen um 13:50 Uhr, 52.000 Euro, 1.000 m, siehe Extra-Text) sollte man Sascha Smrczrks Quirinus (T. Bachelot) einen Ausrutscher nicht zu hart ankreiden, er kann mehr.

Michael Figge schickt mit der Alexandros-Tochter Portalexa (C. Demuro) eine zweijährige Debütantin ins 4. Rennen um 14:20 Uhr (23.000 Euro-Verkaufsrennen, 1.200 m). Man darf gespannt sein, wie sie gegen die Routiniers abschneiden wird. Stephan Hoffmeisters Pay To See (F. Veron) ist in der vorletzten Form gefährlich.

Im 6. Rennen um 15:20 Uhr (24.000 Euro, 1.400 m) könnte Rapideur (V. Cheminaud/S. Smrczek) nach dem mäßigen Saisondebüt nun deutlich zugelegt haben. Man sollte ihn beachten. Elsie’s Indian (M. Guyon/E. Kurdu) hat es rechnerisch nicht ganz leicht, aber die vorletzte Vorstellung war gut.

Tipps für die Rennen:

1.Rennen: Anaksounamoun (4) – Wootton’s Walk (3) – Toomuch Tosay (7) – Danza de la Barre (6)

2.Rennen: Selectif (3) – Qatar Light (1) – Vin Chaud (2) – Preciously (5)

3.Rennen: King David (11) – Moscow Eight (12) – Wahib (4) – Valiant Blue (3)

4.Rennen: Whyppee (8) – Marguerite Malpic (10) – Minpearl (4) – Portalexa (7)

5.Rennen: Chill Wind (5) – Mongolia (6) – Spoken To Me (9) – Le Navaro (4)

6.Rennen: Zygmunt (2) – Bajan Tryst (3) – Rapideur (6) – Elsie’s Indian (4)

7.Rennen: Sierra Leona (2) – Timizmiz (3) – Back Slang (6) – Mtsamboro (8)

8.Rennen: Calbuco (9) – Pupa Di Saronno (7) – Vicosoprano (1) – Ist You Again (12)

Maisons-Laffitte, 8 Rennen, erster Start 12:45 Uhr!

 

Zu den Rennen

Lyon-Parilly 28.05.2015

Schmitt, Hofer, Hickst, Hoffmeister: Angriff in Lyon-Parilly

Auch in Lyon-Parilly finden Sie an diesem Donnerstag etliche gute Wettchancen auf Pferde aus Deutschland. Im 3. Rennen um 17:45 Uhr (18.000 Euro-Handicap, 1.600 m) ist Waldemar Hickst mit dem frischen Sieger und sicherlich steigerungsfähigen Lotu ... mehr…


Auch in Lyon-Parilly finden Sie an diesem Donnerstag etliche gute Wettchancen auf Pferde aus Deutschland. Im 3. Rennen um 17:45 Uhr (18.000 Euro-Handicap, 1.600 m) ist Waldemar Hickst mit dem frischen Sieger und sicherlich steigerungsfähigen Lotus (E. Hardouin) sicherlich aussichtsreich vertreten. Mario Hofers Try With Me (M. Barzalona) und Dingari (M. Forest) müssen sich dagegen steigern.

Das Erfolgsteam Mario Hofer/Guido Schmitt vertraut im 6. Rennen um 19:15 Uhr (17.000 Euro-Handicap, 1.200 m) auf Oromo (M. Berto) und Smoke On The Water (E. Hardouin). Beide können, was hier verlangt wird, wir schätzen vor allem Erstgenannten hoch ein. Stephan Hoffmeisters Orangefield (M. Barzalona) ist nicht gerade zuverlässig, in der vorletzten Leistung aber ebenfalls ein Faktor.

Stephan Hoffmeisters Petit Chevalier (Y. Bourgois), einstiger Gruppesieger, hat an Form verloren, vielleicht ist im 8. Rennen um 20:15 Uhr (25.000 Euro, 1.600 m) ein Platzgeld möglich.

Tipps für die Rennen:

1.Rennen: Power Secretariat (4) – Beruska (5) - Super Mac (1) – Risk Major (2)

2.Rennen: Dragon Mask (4) – Utathou (1) – Ursule de Touzaine (5) – Mentalist (6)

3.Rennen: Arbol de Humo (5) – Don Sigfredo (1) – Lotus (6) - Turtle Beach (10)

4.Rennen: Cantzagua (1) – La Ribaudiere (2) – Fini de Rire (3) – Big Head (5)

5.Rennen: Louve Divine (6) – Elegant Supermodel (2) – La Garnerie (1) – Grigri de Java (3)

6.Rennen: Oromo (2) – Prorisks (8) – Smoke On The Water (3) – Orangefield (4)

7.Rennen: Wolfcatcher (1) – Cinq Rues (3) – Angharo (2) – Grisnyali (4)

8.Rennen: Don Bosco (2) – Chika Dream (3) – Pump Pump Boy (1) – Petit Chevalier (4)

Lyon-Parilly, 8 Rennen, erster Start 16:45 Uhr!

 

Zu den Rennen

Gulfstream Park 28.05.2015

Gulfstream Park, Thursday, 28.5.15

Race 1, Turf, 1.000 m, Maiden Claiming $35k, $24,000, 19:00 CEST #1 Giant Slayer finished 2nd and 3rd after his layoff in slightly lower class; recently had to run in 3-wide from an outer post and was caught by Devil Rising; should successfully ta ... mehr…



Race 1,
Turf, 1.000 m, Maiden Claiming $35k, $24,000, 19:00 CEST

#1 Giant Slayer finished 2nd and 3rd after his layoff in slightly lower class; recently had to run in 3-wide from an outer post and was caught by Devil Rising; should successfully take revenge

#3 Devil Rising finished 4th and 2nd in his recent starts over this distance; often dueled without success for the lead

#2 Right On Ready was beaten far as runner-up after a long layoff, but improved significantly in training; first turf start

#8 El Guaire River was placed well on the dirt in recent times; no turf start yet, but his trainer usually makes smart decisions

Analysis: Giant Slayer is clearly the most trustworthy choice, but if Right On Ready likes the grass, he could fight for victory too


Race 2,
Dirt, 1,400 m, Claiming $6.25k, $16,000, 19:30 CEST

#6 Hot Coffee
won in March and April masterfully; then couldn’t get the desired lead twice and just defended her early 3rd and 4th position; down in class

#3 Honeybunnybooboo
won after some top places over 6 furlongs; weight allowance through a successful apprentice jockey today

#4 My Mom Santina won over a mile after some 3rd places; recently caught at the wire on the turf track; stalks or leads

#5 Benne First Baby
was recently about 10 lengths ahead in Tampa despite having to fight hard for the lead

Analysis: Hot Coffee is clearly the best horse on paper, but she needs the early lead, so Honeybunnybooboo could be the more reliable choice


Race 3,
Dirt, 1,000 m, Maiden Special Weight, $48,000, 20:00 CEST

#4 Nasha Nadezhda showed a nice finish in her debut over a slightly shorter distance; blinkers added today

#6 Allyouneedislovin was the most impressive debutant in training and is ridden by a top jockey

#1 Ballet Diva, #3 Asplashofanna and #8 Nasdrovia pleased in training and could be instantly a factor in their debuts

#5 Natural Warrior drifted out wide in the curve and lost the contact to the top group; is still pretty green

Analysis: Nasha Nadezhda debuted better than expected and could win her first race today, but Allyouneedislovin delighted in training


Race 4, Turf, 1.710 m, Claiming $12.5k, $18,000, 20:30 CEST


#5 Dicayagua finished 4th twice in slightly higher class after her maiden victory; sluggish beginner with good late speed

#3 Jazz Band Joe and #1 Slazarra are decent beginners with nice posts and good jockeys, so both could fend off the late attacks of the closers

#10 Charanga missed recently just by a nose in a similar race; the late closer needs a fast race to show her good finish

#12 Dunkirk's Best was often placed well through his stalking tactic; outside post is a real handicap to find nice position

Analysis: Dicayagua circled the field in 5-wide and missed just by a length in higher class, so she is the first choice


Race 5, Dirt, 1,200 m, Claiming $12.5k, $18,000, 21:00 CEST


#2 Herecomesmisskitty earned some prize money in her 4 stakes starts last year; was beaten far as 4th in much higher class after a long layoff

#8 Wilshire Heir
just won a similar race wire to wire; needs the lead to win, which is not so easy to get from this post

#7 Gego won last winter two in a row, but then failed in higher class; recently 2nd and 3rd at this level; good closer

#4 Can Can Lady and #5 Trumpet's Eminence just won in maiden class from the top of the field with a little help by the weight allowance of their good apprentice riders

Analysis: Herecomesmisskitty stands out by class, but Wilshire Heir is always hard to beat, when she gets the lead easily, what is questionable here anyway

Zu den Rennen