Sie nutzen einen veralteten Browser

Wettstar macht intensiven Gebrauch von neuen Internet-Technologien um Ihnen die beste technische Leistung und Bedienbarkeit zu bieten. Der von Ihnen genutzte Browser unterstützt diese Technologien leider nur unzureichend.

Bitte installieren Sie einen der folgenden Browser, um Wettstar vollumfänglich nutzen zu können:

  • Pferde / Personen

News am 04.03.2015

Kalender

La Capelle 04.03.2015

Auftakt zum Grand National du Trot mit 2,20 Mio. € im Quinté+-Jackpot

Kaum ist das Wintermeeting vorbei startet der Grand National du Trot in seine neue Saison. Die erste Teilprüfung, der Grand National du Trot Paris-Turf (90.000 € - 2.750 m) ist ein Handicap-Rennen aus drei Bändern in dem 14 Pferde an den Start gehe ... mehr…

Kaum ist das Wintermeeting vorbei startet der Grand National du Trot in seine neue Saison. Die erste Teilprüfung, der Grand National du Trot Paris-Turf (90.000 € - 2.750 m) ist ein Handicap-Rennen aus drei Bändern in dem 14 Pferde an den Start gehen. Ausgespielt wird in diesem Rennen auch die Quinté+-Wette mit einem Jackpot in Höhe von 2.200.000 €. 

(8) Ti Amo du Carly (A. Desmottes) verfügt über einige Klasse, die er allerdings nur sehr selten voll ausspielt. In diese Aufgabe passt der Wallach ideal, kann aus dem ersten Band starten und sollte sich nun seinen ersten Sieg auf Gruppe-Ebene sichern. 

Als frischer Enghien-Sieger geht (6) Ulster Perrine (F. Lagadeuc) ebenfalls aus dem ersten Band an den Start und sollte die starken Eindrücke des Wintermeetings hier einmal mehr bestätigen. Nicht ausgeschlossen, dass für den Hengst ein weiterer Sieg fällig ist. 

Gesteigert hat sich in den letzten Wochen (1) Athena de Vandel (C. Megissier), die bei weiter ansteigender Form hier sogar für ihren ersten Jahressieg in Frage kommt. 

Sieben Siege und ein Ehrenplatz bei den letzten acht Auftritten sind eine beeindruckende Bilanz von (2) Tic Tac du Mont (A. Wiels) der ausgerechnet in der Niederlage seine bislang stärkste Leistung bot. Die heutige Aufgabe ist hoch gewählt. Dennoch ist der Wallach ein Kandidat der in der Entscheidung wichtig werden kann. 

Ein sehr treuer Platzgeldkandidat ist (5) Trou Normand (E. Raffin) der in Vincennes zwei dritte Ränge feiern konnte und nun dank günstiger Startnummer Ambitionen auf ein Top-Ergebnis hat. 

Aus dem ersten Band sollte man (3) Tritnity Jiel (J. Verbeeck) beachten, die ebenso wie die durch Zulage gehandicapten (11) Richmond Park (F. Ouvrie) und (12) Tiger Danover (F. Lecanu) für die Prämien vormerken muss. 

Der wettstar-Tipp:

(8) Ti Amo de Carly - (6) Ulster Perrine - (1) Athena de Vandel - (2) Tic Tac du Mont - (5) Trou Normand



Zu den Rennen

Fontainebleau 04.03.2015

Gut ausgesuchte Aufgabe für Quirinus beim nun wieder „grünen Turf“

Traben, Hindernissport und Sandbahnrennen in Chantilly, so lautete das vorrangige pferderennsportliche Angebot in den letzten Wochen und Monaten in der Region um Paris oder in der Stadt selbst. In Fontainebleau gibt es jetzt hier nun erstmals wiede ... mehr…

Traben, Hindernissport und Sandbahnrennen in Chantilly, so lautete das vorrangige pferderennsportliche Angebot in den letzten Wochen und Monaten in der Region um Paris oder in der Stadt selbst. In Fontainebleau gibt es jetzt hier nun erstmals wieder Flachrennen auf Gras. Und im Rahmen dieses erstmals wieder „grünen Turfs“ im Einzugsgebiet der Metropole könnte sogar ein deutscher Erfolg in der noch etwas frischen Frühlingsluft liegen. 

Mit dem Prix de la Table du Grand Maitre – 4. Rennen, 14.05 Uhr - Quirinus (Eddy Hardouin) hat nämlich Trainer Sascha Smrczek für den alten Kämpen eine Aufgabe gefunden, welche für den Achtjährigen des Scuderia Raber aussieht, als sei sie ihm auf den Leib geschneidert worden. 

Dass er sich momentan in einer ausgezeichneten Verfassung befindet, zeigen nachdrücklich zwei Platzierungen aus Cagnes. Darüber hinaus steht der Okawango-Wallach, der zuvor bekanntermaßen auch lange Jahre unter den Farben von Lutz Bongen im Einsatz war, obendrein noch rechnerisch durchaus versprechend in der mit 28.000 Euro dotierten 1.200-Meter-Partie. Und im Übrigen auch viel besser als der Westerberger Rhythm of Life (David Breux), der hier ebenfalls gesattelt wird.

Die Veranstaltung in Fontainebleau steht vor allem aber im Zeichen der Dreijährigen. In nicht weniger als sechs von acht Prüfungen kommt schließlich der Derby-Jahrgang auf den Prüfstand. 

Davon sind aus hiesiger Sicht gleich mehrere Entscheidungen durchaus interessant. So versucht sich beispielsweise im Prix de Samoreau – 5. Rennen, 14.35 Uhr – die Fährhofer Shirocco-Tochter Caritas (Aurelian Lemaitre), während unmittelbar danach im Prix de Moret sur Loing das Debüt von Moabit (Alexis Badel) ansteht, eines vom Gestüt Am Schlossgarten gezogenen Azamour-Sohnes. 

In diesem – 6. Rennen, 15.05 Uhr – geht außerdem Simon Springers Ayacucho (Johan Victoire) auf eine Distanz von 2.200 Meter, während Stephan Hoffmeisters dreijährige Spirit-One-Tochter Petite Gravure (Pierre Bazire) direkt anschließend im Prix du Haras de Montgermont – 7. Rennen, 15.40 Uhr – über 1.600 Meter unter Order steht. 

Zum Ende des Tages sind die grün-gelben Hoffmeister-Farben obendrein im Prix de l‘ Orvanne – 8. Rennen, 16.10 Uhr – mit dem Formpferd und Soave-Sohn Orangefield (Theo Bachelot) noch ein weiteres Mal präsent. Ebenso gehört beim Finale des Renntages der Ebbesloher Nilson (David Breus) mit zum Aufgebot.

 

Tipps für die Rennen:

1.Rennen: (2) El Valle – (1) Finsbury Square -  (3) Taryn - (5) Super Eria 

2. Rennen: (4) Hollyster - (1) Jasnin - (5) Speed Machine - (3) Mèrecumbe 

3. Rennen: (1) Lovemedo - (2) Arbol de Humo - (4) Azagba – (6) Nakkado 

4. Rennen: (1) Quirinus – (12) Le Valentin - (6) Sorry Woman – (11) Sagehope 

5. Rennen: (1) New Frosty - (8) Myla Rose - (2) Spilinga - (5) Kingdom Come 

6. Rennen: (11) Balkani - (9) Fraser Canyon – (6) Ayacucho - (5) Powermix 

7. Rennen:  (6) Kingphil – (1) Atilla – (10) Godric - (2) Rivolochop 

8. Rennen:  (11) Thousand Miles – (7) Ukranian Blue – (6) Bluster - (4) Orangefield

  

Fontainebleau, 8 Rennen, erster Start:  12.30 Uhr 


Zu den Rennen

Tampa Bay Downs 04.03.2015

Tampa Bay Downs, Wednesday, 4.3.15

Race 1, Dirt, 1.645 m, Claiming $7-8K, $15,000, 18:40 CET #1 Bluegrass Lucy varied in form on the turf track; won twice after switching back to the dirt; decent beginner #6 Hold the Presses finished recently just a neck behind Samsonian despite r ... mehr…



Race 1,
Dirt, 1.645 m, Claiming $7-8K, $15,000, 18:40 CET

#1 Bluegrass Lucy
varied in form on the turf track; won twice after switching back to the dirt; decent beginner

#6 Hold the Presses finished recently just a neck behind Samsonian despite running 3-wide; before she won with a nice rally

#5 Samsonian
appeared reliably on the result board; recently she conquered the lead and was just beaten by the top pick

#3 Tinasutopianvision is a good beginner and mostly can defend a top place; recently 4th in slightly higher class

Analysis: Bluegrass Lucy shined on the dirt twice and has recently beaten the next two picks, so she should catch all again


Race 2,
Dirt, 1.200 m, Claiming $16K, $15,000, 19:10 CET

#1 Strollingintherain finished always in the money besides one start in much higher class; perfect post for the good beginner

#3 Flirting Clara is extremely nervous at the start; recently she broke through the gate, but began well at the second try and defeated the top pick

#5 Loya was placed well in much higher class last year; she might be instantly a factor after her layoff

#4 Sea Myrtle was dead last after a layoff, but improved in training and is down in class; should also like the shorter distance as good beginner

Analysis: Strollingintherain is certainly the most reliable contender, but was beaten by Flirting Clara, which is pretty shaky at the start


Race 3,
Turf, 1 Mile, Maiden Claiming $15-16K, $14,000, 19:40 CET

#2 Moonlite Matinee
showed good speed in a race, which was relocated to the dirt track, and defeated as runner-up the second pick; should do it again on the grass

#4 Millpoint Creek
was just beaten by 3 lengths as 7th in higher class after losing many lengths at the start

#5 Shatter finished 4th as favorite in January in a similar race, then failed on the dirt; fast recent workout

#10 Polo Is Cheaper mostly disappointed in higher class last year; after a layoff she wasn’t a factor at this level, there are still some hopes left

Analysis: Moonlite Matinee was never beaten by more than 3 lengths in his 3 lifetime starts, should win with his nice late speed


Race 4, Dirt, 1.400 m, Maiden Claiming $7-8K, $10,500, 20:10 CET


#7 Win Exchange was among the first four in all his three starts after his layoff - twice in higher class

#4 Arty's Cigar finished 7th in his only two starts, but worked out very well and drops in class

#3 He's a Miracle finished as 4th twice this year over longer distances; the decent beginner should have better chances here

#5 Nano Tech finished 4th twice and is at least good enough for a 3rd place with his good jockey

Analysis: Win Exchange is the most reliable contender and is additionally recommended by his fast last workout


Race 5, Turf, 1 Mile, Claiming $16K, $15,500, 20:40 CET

#4 Two Jacks Wild was runner-up in January in a similar race; recently not beaten far as 5th in slightly higher class

#2 Abadoy finished 4tth and 6th in Gulfstream Park after his layoff; recently runner-up here with today’s jockey, but this race was relocated to the dirt track

#9 Go Bernie Go is a frontrunner, which finished 6 times in the money in his recent 10 starts; bad post, but 7 lbs. weight allowance through decent apprentice jockey; also good on the dirt

#3 Heart Stopper disappointed in November in Hawthorne, then trained well in Florida; was last summer successful in allowance class

Analysis: Two Jacks Wild wasn’t good enough at much higher level last year, but recently showed, that he is competitive in claiming races; today he got the best winning chances

 

Zu den Rennen