Sie nutzen einen veralteten Browser

Wettstar macht intensiven Gebrauch von neuen Internet-Technologien um Ihnen die beste technische Leistung und Bedienbarkeit zu bieten. Der von Ihnen genutzte Browser unterstützt diese Technologien leider nur unzureichend.

Bitte installieren Sie einen der folgenden Browser, um Wettstar vollumfänglich nutzen zu können:

  • Pferde / Personen

News am 25.04.2015

Kalender

Maisons-Laffitte 25.04.2015

Zwei Deutsche im 2,7 Millionen-Spektakel

2,7 Millionen Euro – über diese stattliche Summe können Sie sich freuen, wenn Sie am Samstag um 15:08 Uhr im 3. Rennen in Maisons-Laffitte alleine den Jackpot in der Quinté+-Wette knacken. In diesem mit 52.000 Euro dotierten Handicap über 2.400 Met ... mehr…

2,7 Millionen Euro – über diese stattliche Summe können Sie sich freuen, wenn Sie am Samstag um 15:08 Uhr im 3. Rennen in Maisons-Laffitte alleine den Jackpot in der Quinté+-Wette knacken. In diesem mit 52.000 Euro dotierten Handicap über 2.400 Meter sind 16 Kandidaten mit von der Partie.

Aus Deutschland geben sich Mo Green (M. Seidl/W. Gülcher), der beim Saisondebüt nicht entfernt an die erstklassigen Vorjahres-Leistungen anknüpfen konnte, und Anakin Skywalker (A. Badel/A. Wöhler), der jüngst als Sechster in einer solchen Prüfung gar nicht weit geschlagen war, die Ehre.

Die Favoritenrolle könnte Prince Jean d‘ O (M. Barzalona) besetzen, der in Saint-Cloud beim Ehrenplatz wie ein baldiger Sieger lief.

Interessant sind auch Evason (T. Thulliez), gerade Vierter in einem Quinté+-Handicap, und Variation (U. Rispoli), die nur knapp hinter unserem Favoriten einkam.

Turtle Green (F.-X. Bertras) hat sich nach einer langen Pause schnell wieder zurechtgefunden und gehört ebenso in die Kombi-Spalte wie Impatiente (P.-C. Boudot), die auf dieser Bahn keine Länge hinter dem Sieger landete.

Initial (M. Guyon), der seinen Treffer halbwegs bestätigte, Haya Kann (F. Veron), hier einen Rang vor Impatiente,  und vor allem Tight (C. Soumillon), der sich einen Ausrutscher leistete, sind weitere chancenreiche Anwärter. Unsere Wahl komplettiert Monika Jem (E. Hardouin), die nach einem zweifachen Ehrenplatz bald fällig scheint.

Der wettstar-Tipp:

Prince Jean d‘ O (9) – Evason (1) – Variation (6) – Tight (13) – Monika Jem (15)


Zu den Rennen

Mülheim 25.04.2015

Die Champions greifen wieder an

PMU-Samstag in Mülheim mit tollen Wettrennen Drei Renntage umfasst die kurze Saison auf der Galopprennbahn in Mülheim, wo man am Samstag mit einer Karte von sieben Prüfungen ab 12 Uhr ins Rennjahr 2015 startet. Vier Rennen werden über die PMU nach ... mehr…

PMU-Samstag in Mülheim mit tollen Wettrennen

Drei Renntage umfasst die kurze Saison auf der Galopprennbahn in Mülheim, wo man am Samstag mit einer Karte von sieben Prüfungen ab 12 Uhr ins Rennjahr 2015 startet. Vier Rennen werden über die PMU nach Frankreich übertragen.

Die Wettchance des Tages mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro wird im 6. Rennen um 14:40 Uhr (Ausgleich III, 1.400 m) ausgespielt. Josefine (A. de Vries) vertritt den Champion der Besitzer und Züchter von 2014, das Gestüt Görlsdorf, und kann sicherlich auch gegen formstarke Pferde wie Takeda Shingen (D. Porcu) oder Joy to the world (A. Starke) und More Than Honey (V. Schiergen) gleich eine prominente Rolle spielen.

Im Pendant über 2.000 Meter (4. Rennen um 13:30 Uhr) darf man auf Proud Dancer (A. Helfenbein) aus dem Champion-Quartier von Markus Klug gespannt sein. Sein 18-Längen-Sieg im November in Krefeld ist noch in bester Erinnerung. Auch Shady (E. Frank) hinterließ bei seinem Treffer in Köln einen Top-Eindruck.

Im Dreijährigen-Rennen über 2.200 Meter (5. Rennen um 14:05 Uhr) sollte Lips Areios (A. de Vries) aus dem Stall von Andreas Löwe nach dem starken Saisondebüt hinter guten Gegnern in Köln weit vorne landen. Aber auch Polarstern (I. Ferguson) verkaufte sich im Vorjahr schon sehr gut. Scaramuz (F. Minarik) und Hot Beat (A. Starke) sollten sich nun deutlich steigern können. Mit Night Hawk (D. Porcu), der am Sonntag in Köln nach einer Extrarunde zurückgezogen wurde, insbesondere The Artist (J.Bojko) und Novano (St. Hellyn) sind aber auch zwei sehr interessante Neulinge dabei.

Tipps für die Rennen:

1.Rennen: Gamgoom (2) – Ledena (7) - Nuri Bey (1) –Giolino (3)

2.Rennen: Miss Amber (8) – Nandolo (5) – Northern Sun (2) – Gold Dragon (13)

3.Rennen: Dutch Master (1) – Mon Pasha (14) – Emiglia (12) - Cringid Mor (13)

4.Rennen: Proud Dancer (4) – Shady (2) – Atiana (10) – Darco (6)

5.Rennen: The Artist (9) – Lips Areios (2) – Polarstern (1) – Hot Beat (5)

6.Rennen: Josefine (5) -  Takeda Shingen (4) – More Than Honey (11) – Joy to the world (2)

7.Rennen: Goldbraid (5) – World Star (10) – Swinging Hill (9) – Tableforten (1)

Mülheim, 7 Rennen, erster Start 12 Uhr!

 

Zu den Rennen

Maisons-Laffitte 25.04.2015

Starke Maisons-Mannschaft aus Deutschland

Maisons-Laffitte wird am Samstag wieder das Reiseziel vieler Kandidaten aus Deutschland sein. Im Quinté+-Handicap (3. Rennen um 15:08 Uhr, 52.000 Euro, 2.400 m, siehe Extra-Text) sollte Mo Green (M. Seidl/W. Gülcher) nun schon Steigerung gegenüber ... mehr…

Maisons-Laffitte wird am Samstag wieder das Reiseziel vieler Kandidaten aus Deutschland sein. Im Quinté+-Handicap (3. Rennen um 15:08 Uhr, 52.000 Euro, 2.400 m, siehe Extra-Text) sollte Mo Green (M. Seidl/W. Gülcher) nun schon Steigerung gegenüber dem Saisondebüt zeigen, denn Ende 2014 schien er kaum schon voll erkannt. Anakin Skywalker (A. Badel/W. Mongil) lief zuletzt in dieser Klasse als Sechster gut, kann hier noch mehr zeigen.

Stephan Hoffmeisters Pay To See (M. Barzalona) steht im 4. Rennen um 15:40 Uhr für Zweijährige (27.000 Euro-Verkaufsrennen, 1.000 m) nach zwei Ehrenplätzen zum Sieg. Auch Jungle Drum (T. Bachelot/M. Hofer) könnte nach dem siebten Rang beim Einstand nun verbessert sein.

Im 6. Rennen um 16:50 Uhr (28.000 Euro, 2.100 m) sollte der von William Mongil Spend The Cash (T. Bachelot) nicht ausgelassen werden, denn er lief schon in besserer Gesellschaft. Leon Lusio (M. Barzalona/S. Smrczek) begann als Vierter in einem Handicap in Düsseldorf die Saison, ist ebenfalls nicht auszulassen. Noch gefährlicher könnte sogar Hans-Gerd Wernickes Brave Impact (M. Guyon) sein, der in Longchamp ausgezeichnet abschnitt.

Im 7. Rennen um 17:20 Uhr (16.000 Euro-Verkaufsrennen, 2.100 m) treffen es Highland Fighter (A. Cambalova/W. Mongil) und Opportune d‘ Oroux (L. Geay) schwerer an.

White Wedding (U. Rispoli/Dr. A. Bolte) hat im 8. Rennen um 17:50 Uhr (26.000 Euro-Handicap, 2.400 m) nur begrenzte Chancen.

Tipps für die Rennen:

1.Rennen: Amour d‘ Ete (5) – Civeles (7) – Kiyouno (2) – Insolito (1)

2.Rennen: Zourkhan (1) – Rich And Righteous (5) – Alakleel (3) – Bonjour (6)

3.Rennen: Prince Jean d‘ O (9) – Evason (1) – Variation (6) – Tight (13)

4.Rennen: Clinomane (4) – Lipsie (5) – Pay To See (6) – Jeyu d‘ Hiver (1)

5.Rennen: Against Rules (2) - New White (1) – Pradara (8) – Coming Revolution (7)

6.Rennen: Brave Impact (8) – Sanaija (10) - Montviron (3) – Spend The Cash (2)

7.Rennen: Madame Cecile (12) - Casquito (2) – Four Sox (3) – Caramaal (1)

8.Rennen: Quid Flight (12) – Speed of Thought (13) – Zimri (6) – Kapkorss (4)

Maisons-Laffitte, 8 Rennen, erster Start 14 Uhr!

 

Zu den Rennen

Toulouse 25.04.2015

Listen-Dreier in Toulouse mit deutscher Beteiligung

Mit einer mehr als attraktiven Karte wartet Toulouse am Samstag auf – drei Listenrennen stehen hier an. Ein deutsches Pferd steuert das Rennen mit dem Titel Le Vase d‘ Argent – zweiter Lauf der Defi du Galop-Serie (52.000 Euro, 2.000 m, 5. Rennen u ... mehr…

Mit einer mehr als attraktiven Karte wartet Toulouse am Samstag auf – drei Listenrennen stehen hier an. Ein deutsches Pferd steuert das Rennen mit dem Titel Le Vase d‘ Argent – zweiter Lauf der Defi du Galop-Serie (52.000 Euro, 2.000 m, 5. Rennen um 19:05 Uhr) an. Der letztjährige Gruppe-Sieger Dartagnan D‘ Azur (C. Demuro/W. Hefter) hatte es im Prix Exbury (Gr. III) zu schwer. Hier ist sicher mehr drin, denn er besitzt das höchste Rating im Feld.

Im 2. Rennen um 17:35 Uhr (55.000 Euro, 1.600 m) trifft der im November hier in einer ähnlichen Aufgabe erfolgreiche Cornwallville (J.-B. Eyquem) u.a. auf Jolly Good Kitten (C. Demuro), dessen Ehrenplatz aus Saint-Cloud sich mehr als sehen lassen kann. Der in US-Besitz stehende Hengst kann hier zum Zuge kommen.

Jean-Claude Rouget ist im 3. Rennen um 18:05 Uhr (55.000 Euro, 2.100 m) u.a. mit der bei zwei Starts noch ungeschlagenen Mojo Risin (G. Benoist) vertreten.

Tipps für die Rennen:

1.Rennen: Sherwafan (3) – Daliacelte (2) – Panjakent (1) – Valke Fixe (7)

2.Rennen: Jolly Good Kitten (2) – Cornwallville (1) – Kenouska (3) – Tres Forte (7)

3.Rennen: Mojo Risin (3) – Careminda (7) – Annouville (1) – Scarlet Honey (4)

4.Rennen: Kobal Sky (7) – Babbo Natale (2) – Rio Negro (4) – Vima d‘ Airy (3)

5.Rennen: Zuri Chop (7) – Bernay (4) – Dartagnan d‘ Azur (2) – On Caöll Now (9)

6.Rennen: L‘ Ami Gaby (9) – Hubris (7) – Khefyn (1) – Ketala (3)

7.Rennen: Al Fahda (1) – Sylvine Al Maury (7) – Miss Fantasia (3) – Guest Del Falot (4)

8.Rennen: Riskhana (5) – Sound of Freedom (7) – Holy Cesar (2) – Miley (6)

Toulouse, 8 Rennen, erster Start 17:05 Uhr!

 

Zu den Rennen

Sandown 25.04.2015

Abschiedsritte von Tony McCoy in Sandown

Zwei Gruppe- und ein Listenrennen sorgen für Hochspannung am Samstag über Sprünge in Sandown. Im Mittelpunkt steht der Abschied des 20-maligen Hindernis-Champions AP McCoy vom Rennsattel. Tickets für die Veranstaltung sind längst ausverkauft. Viell ... mehr…

Zwei Gruppe- und ein Listenrennen sorgen für Hochspannung am Samstag über Sprünge in Sandown. Im Mittelpunkt steht der Abschied des 20-maligen Hindernis-Champions AP McCoy vom Rennsattel. Tickets für die Veranstaltung sind längst ausverkauft. Vielleicht kann sich der Star-Jockey in der nach ihm benannten Celebration Chase (Gr. I) noch einmal in Szene setzen. Hier steuert er mit Mr Mole ausgerechnet das Pferd, mit dem er im Februar seinen Rückzug ankündigte.

Er bekommt es im siebenköpfigen Feld u.a. mit Sprinter Sacre (N. de Boinville) zu tun, dem 14-fachen Helden, der in der Queen Mother Champion Chase angehalten wurde.  Die Favoritenrolle geht allerdings an Special Tiara (N. Fehily), der dort Dritter wurde.

Interessant scheint auch God’s Own (P. Brennan), der als Zweiter der Arkle Trophy in Cheltenham und der Maghull Novices‘  Chase in Aintree empfohlen ist.

Die Gold Cup Chase (Grade III-Handicap), u.a. mit Bobs Worth, der 2013 den Cheltenham Gold Cup gewann, sowie die Oaksey Chase (Listenrennen) sind weitere Highlights.

Sandown, 7 Rennen, erster Start 15 Uhr!


Zu den Rennen

Gulfstream Park 25.04.2015

Gulfstream Park, Saturday, 25.4.15

Race 1, Turf, 1.710 m, Maiden Claiming $12.5k, $12,500, 19:00 CEST #8 Excellent Prospect mostly eased after fighting for the lead, last time she was beaten late; outer post is an issue #2 U R So Perfect steadily improved in 4-wide and finished 4t ... mehr…



Race 1,
Turf, 1.710 m, Maiden Claiming $12.5k, $12,500, 19:00 CEST

#8 Excellent Prospect mostly eased after fighting for the lead, last time she was beaten late; outer post is an issue

#2 U R So Perfect steadily improved in 4-wide and finished 4th about 2 lengths behind Excellent Prospect

#6 Frank's Track
finished recently 4th on the dirt; should be noted in his first turf start considering his breeding

#5 J. M.'s Parade
showed a decent finish from far behind as 5th, but didn’t threaten U R So Perfect; 5 lbs. off  through so-so apprentice

Analysis: Excellent Prospect should conquer the lead sooner or later and then only U R So Perfect seems to be a threat


Race 2,
Dirt, 1.400 m, Claiming $25k, $23,000, 19:30 CEST

#2 Angel Falls
competed mostly at stakes level on the turf, two 4th places were the best results; fast dirt-workouts

#4 Berry Blitz
showed a nice finish in her maiden win over this distance; could improve further and fight for victory here

#1 Dads Little Girls was no factor trice after 2 victories, but she is down in class and got a better post position today

#5 Street Princess mostly earned some small prize money in low maiden class before she won her 12th start, so even the turf specialist #7 Comet Sixty Two could be better

Analysis: Angel Falls competed at much higher level on the turf-track, so she should win after a fast dirt-workout


Race 3,
Dirt, 1.200 m, Maiden Special Weight, $43,000, 20:00 CEST

#3 On Tenterhooks
was last year no factor in higher class in New York; pleased here in his numerous training runs

#4 Face of Winner
was runner-up twice; in the other two starts she couldn’t get the needed lead and eased early

#2 Chico Grande finished 3rd in his debut, first pressured the leaders and eased late

#6 Galardonado was 3rd in February, but in the next start he weakened after an attack in 5-wide in the turn

Analysis: Face of Winner would be hard to beat in the lead, but she got 2 good beginners inside, especially On Tenterhooks should be strong, considering his workouts


Race 4, Dirt, 1 Mile, Tarpon Stakes, $60,000, 20:30 CEST


#2 Mr. Jordan won all his 3 starts as 2-year-old, twice on stakes level; was just beaten by a superior horse in his season debut

#1 My Point Exactly won a stakes race as 2-year-old; had a terrible trip in the Florida Derby and was beaten far as 7th

#6 Dekabrist just caught some exhausted rivals as 5th in the Florida Derby; earned already some small prize money in graded stakes races last year

#4 Fastidia's Sun won in allowance class after his maiden victory; could improve, but has to make a big step up

#7 Royal Squeeze left here the maiden class and then was 4th in a stakes race in Tampa Bay; fast recent workout

Analysis: Mr. Jordan lost recently the first time against a really good rival, so she should compensate this loss today


Race 5, Turf, 1.810 m, Allowance opt. Claiming $25k, $44,000, 21:00 CEST

#4 Browns Gap was beaten late as 3rd over a longer distance; should be a bit better than the 2nd good beginner
#2 Lord Trondor; both could slow down the pace and last

#7 Arch Avenger finished recently 3rd with today’s good jockey; the sluggish beginner should like the longer distance

#5 Grand Isle
finished in the money in his last 3 starts against weaker competitors in Fairground; one fast workout here

#6 Sunset District
finished 3rd in a fast race after a series of 7th places, some in higher class; closer

Analysis: Browns Gap should have a good winning chance, when he gets no pressure, otherwise Arch Avenger should catch all

Zu den Rennen