Sie nutzen einen veralteten Browser

Wettstar macht intensiven Gebrauch von neuen Internet-Technologien um Ihnen die beste technische Leistung und Bedienbarkeit zu bieten. Der von Ihnen genutzte Browser unterstützt diese Technologien leider nur unzureichend.

Bitte installieren Sie einen der folgenden Browser, um Wettstar vollumfänglich nutzen zu können:

  • Pferde / Personen

News am 10.02.2016

Kalender

Vincennes 10.02.2016

In Vincennes geht es um 4.000.000 EUR

18 Pferde begeben sich am heutigen Nachmittag in Paris-Vincennes im Quinté+-Rennen des Tages auf Punktejagd. Der Prix de l’Ille-et-Villaine (50.000 EUR – 2.100 m) richtet sich an ältere Europäer die keine 195.000 EUR Gewinnsumme vorweisen können. A ... mehr…

18 Pferde begeben sich am heutigen Nachmittag in Paris-Vincennes im Quinté+-Rennen des Tages auf Punktejagd. Der Prix de l’Ille-et-Villaine (50.000 EUR – 2.100 m) richtet sich an ältere Europäer die keine 195.000 EUR Gewinnsumme vorweisen können. Angesichts der Höhe des Jackpots im Superrang, sollte man sich seine Chance auf den Millionengewinn sichern und mitspielen.

Der Weg zum Sieg und einem großen Wettgewinn führt über den in herausragender Form agierenden (6) Vichenko Chef (C. Dreux) der in Vincennes zweimal in Folge nicht zu schlagen war. Der Wallach ist über die heutige Distanz dank seines Grundspeeds immer erste Wahl und kann auch diese Aufgabe zu seinen Gunsten entscheiden.

Eine ideale Aufgabe findet (2) Viking Dream (E. Raffin) vor, der unter dem Sattel beim Jahresdebüt einen Ehrenplatz feiern konnte. Ohne Eisen und passend untergekommen ist der Wallach heute erste Wahl, muss allerdings fehlerfrei bleiben.

Frischer Sieger ist (15) Pike River (A. Wiels), der bei seinem ersten Frankreich-Start in Cagnes sofort zum Erfolg kam. Die heutige Aufgabe ist noch ein klein wenig anspruchsvoller, dennoch trauen wir dem Schweden eine Steigerung und somit einen weiteren Treffer zu.

Fehlerfrei ist (3) Viking du Pilet (F. Ouvrie) erste Wahl, wie man bei den letzten drei Starts zweimal sehen konnte. Der Wallach neigt allerdings immer wieder zu Fehlern, sodass er ein wenig mit Vorsicht zu genießen ist.

Ein Startplatz in der zweiten Reihe über 2.100 m ist alles andere als optimal und dennoch muss man (18) Only One Glory (J.M. Bazire) in der Wette berücksichtigen. Der Hengst ist in Bestform, zeigte über den langen Weg zwei Top-Leistungen und kann auch mit dem Champion im Sulky für die Überraschung sorgen. Eine weitere Kandidatin aus dem Stall von Fabrice Souloy ist (11) Peace of Mind (R. Andreghetti) die mit Ambitionen antritt. Die Stute siegte am 15. Januar und ist nach dieser Leistung auch heute für den engen Favoritenkreis vorzumerken. Von Fabrice Souloy vorbereitet wird (10) Bibi Barosso (F. Nivard), die beim ersten Start für das neue Quartier sofort für die vorderen Ränge in Frage kommen kann. (4) Maffioso Face (D. Locqueneux) machte ich Oktober und November von sich reden, gewann zwei Rennen und holte sich zwei Platzierungen. Nun ist der Wallach nicht mehr in beste Form. Sollte er eine Formumkehr schaffen, ist der Siebenjährige nach Klasse stark genug um in den Kampf um den Sieg einzugreifen.

 

Der Quinté+-Tipp:

(6) Vichenko Chef – (2) Viking Dream – (15) Pike River – (3) Viking du Pilet – (18) Only One Glory

Zu den Rennen

Information

PRIX DE FRANCE Aktion

mehr…

Vincennes 10.02.2016

Stuten-Power im Tageshighlight

Neun Rennen stehen am Nachmittag ab 13:15 Uhr in Paris-Vincennes auf dem Programm, darunter drei Prüfungen die wir genau unter die Lupe genommen haben.   Gleich im 1. Rennen, dem Prix de Douvres (60.000 EUR – 2.175 m) gehen sechsjährige Stuten de ... mehr…

Neun Rennen stehen am Nachmittag ab 13:15 Uhr in Paris-Vincennes auf dem Programm, darunter drei Prüfungen die wir genau unter die Lupe genommen haben.

 

Gleich im 1. Rennen, dem Prix de Douvres (60.000 EUR – 2.175 m) gehen sechsjährige Stuten der Klasse bis 159.000 EUR unter dem Sattel an den Start und werden von Nachwuchsreitern pilotiert. (14) Arlésienne (A. Dabouis) versucht sich nun wieder unter dem Sattel, geht ohne Eisen an den Start und kann prominent mitmischen. Nach dem jüngsten Eindruck scheint (15) Alexandre d’Urzy (L. Abrivard) noch ein wenig stärker und bietet sich für einen zweiten Sieg in Folge an. Nach einer ganzen Reihe guter Ergebnisse am Ende des vergangenen Jahres, geht (7) A Mery de Chahains (L. Donati) heute wieder in einer einfacheren Aufgabe an den Start und sollte den jüngsten Ausrutscher korrigieren.

 

Ein weiteres Stuten-Rennen mit starker Besetzung ist der Prix de Bourg-en-Bresse (64.000 EUR – 2.700 m). 12 sechsjährige Stuten gehen an den Start, von denen (3) Rugiada dei Rex (J. M. Bazire) sehr gute Chancen geltend macht. Die Stute muss um ganz vorne zu landen besser eintreten als beim Frankreich-Debüt wo sie bereits am Start alle Chancen verspielt hatte. (12) Claudia B.R. (B. Goop) ist mit einem Top-Fahrer vertreten. Die Stute geht zum ersten Mal in Frankreich an den Start, feiert ihr Jahresdebüt und sollte nach den Trainingseindrücken in Grosbois sofort weit vorne mitmischen. Nach einer Reihe von Streichresultaten punktete (9) Geisha Sund (R. Bergh) zuletzt etwas überraschend. Nun geht die Stute als beachtete Favoritin an den Start und ist in der aktuellen Form eine Kandidatin für die Wetten. Zu einem Sieg kam Anfang Februar (2) Royal Roc (M. Abrivard) und muss diese Leistung heute bestätigen.

 

Der Prix de la Genevraye (50.000 EUR – 2.700 m) ist den fünfjährigen Sattel-Spezialistinnen vorbehalten. Fehlerfrei ist (4) Belebrine (E. Raffin) erste Wahl und gehört auf jeden Wettschein. Behaupten muss sich die Favoritin gegen die starke (2) Balantine Max (D. Bonne), die jüngste mehrfach mit Fehlern ausfiel, nun erneut ohne Eisen antritt und für die Wetten in Frage kommt. Mit guten Erfolgen agierte (11) Bohemian Rhapsody (Mlle C. Levesque), die drei der letzten sechs Starts gewinnen konnte und fehlerfrei ebenso weit vorne landen kann, wie (3) Biennale Vrie (F. Nivard), die sich nun in deutlich höherer Klasse behaupten muss.

 

Neun Entscheidungen aus Paris-Vincennes – erster Start: 13:15 Uhr!

Zu den Rennen

Cagnes-Sur-Mer 10.02.2016

Hoffmeister, Smrczek und Kerick mit Cagnes-Hoffnungen

Aschermittwoch ist kein Grund zur Trübsal, denn auch nach der „fünften Jahreszeit“ erwarten Sie attraktive Wettmöglichkeiten – beim Meeting in Cagnes-sur-mer, natürlich auch mit deutschen Kandidaten. Ein Vorbereitungsrennen für bessere Aufgaben dü ... mehr…

Aschermittwoch ist kein Grund zur Trübsal, denn auch nach der „fünften Jahreszeit“ erwarten Sie attraktive Wettmöglichkeiten – beim Meeting in Cagnes-sur-mer, natürlich auch mit deutschen Kandidaten.

Ein Vorbereitungsrennen für bessere Aufgaben dürfte das 2. Rennen um 13 Uhr (28.000 Euro, 2.500 m) sein. Denn hier treffen solche Asse wie Zack Hope (A. Moreau), Garlingari (F. Spanu), Celebre (F. Blondel), Saint‘ alberto (U. Rispoli) oder Keen Glance (S. Maillot) aufeinander.

Im 3. Rennen um 13:30 Uhr (24.000 Euro, 1.300 m) kommt Stephan Hoffmeister Ever Desdemone (M. Guyon) erneut für einen vorderen Rang in Frage.

Aber auch der zuletzt sehr unglücklich Proud Boy (A. Crastus), im Besitz von Inge Kerick, hat im 4. Rennen um 14:05 Uhr (19.000 Euro-Handicap, 2.150 m) im großen 17er-Feld gute Aussichten.

Chuck Sport (G. Braem/S. Smrczek) ist nach der großen Platzserie im 5. Rennen um 14:35 Uhr (17.000 Euro-Handicap, 2.150 m) längst fällig für einen Erfolg und Pflicht auf dem Wettschein.

Im 7. Rennen um 15:40 Uhr (19.000 Euro-Handicap, 2.150 m) sieht es für Stephan Hoffmeister durch den kürzlich noch stark anpackenden Mantao (M. Guyon) günstig aus.  Sascha Smrczeks Casquito (A. Hamelin) hat dagegen deutlich an Schwung eingebüßt.

Tipps für die Rennen:

1.Rennen: Fortepiano (3) – Eternal Army (1) – Nostalbowl (4) – Risk Major (2)

2.Rennen: Garlingari (3) – Celebre (4) – Zack Hope (1) – Keen Glance (8)

3.Rennen: Sir Ottoman (5) – Loose Promises (11) – Ever Desdemone (7) – Sing Something (2)

4.Rennen: Galeotto (2) – Taxi Driver (1) – Proud Boy (11) – Armyr (13)

5.Rennen: Alessio (7) – Chuck Sport (8) – Ok et Apres (1) – Ostalapia (4)

6.Rennen: Grand Akbar (7) – Belarisso (4) – Tianjin City (12) – Dancing Belief (9)

7.Rennen: Ray of Hope (2) – Mantao (5) – Million (10) – Montesquieu (1)

8.Rennen: Maria Kristina (3) – Miss Rafael (9) – Remember Salsa (1) – Obelisk (5)

Cagnes-sur-mer, 8 Rennen, erster Start 12:30 Uhr!

Zu den Rennen

Boden 10.02.2016

V4 - Boden 10.02.2016

Rennen 1 / V4-1  1: Svensk Travsports Grundserie - Spårtrappa 2140 Meter Autostart – Gesamtdotierung 75.000 SEK   Antonio America (8) ist auf einem guten Weg für seinen neuen Trainer. Zum Jahresabschluß noch einen tollen Sieg nach einem Ehrenpla ... mehr…

Rennen 1 / V4-1  1: Svensk Travsports Grundserie - Spårtrappa

2140 Meter Autostart – Gesamtdotierung 75.000 SEK

 

Antonio America (8) ist auf einem guten Weg für seinen neuen Trainer. Zum Jahresabschluß noch einen tollen Sieg nach einem Ehrenplatz im Rennen zuvor ist wohl ein guter Einstand. Sollte mit besten Chancen auch nach der kurzen Pause unterwegs sein. Castor U.M. (4) war beim letzten Start erstmalig siegreich nach einigen sehr guten Performances zuvor. Im letzten Rennen lief er zügig an die Spitze, dass wird er auch heute wieder versuchen. Top3 wieder möglich. Nosoupforyou (7) ist hier das ? Nach 2 Siegen Anfang des Jahres in Folge ging er im April in eine Pause und bestreitet hier das Comeback. Sollte das hier können und gut vorbereitet durchaus direkt für die Plätze zu berücksichtigen sein. Delvin Boko (5) hat die letzten Siege mit dem heutigen Fahrer erzielt. Auch heute sollter er wieder vorne mit dabei sein, hatte eine gute Fahrt beim letzten Start, die er auch mit einem Sieg krönen konnte. 

 

Tipps:   8 -  4  -  7  -  5

 

 

Rennen 2 / V4-2  1:A PRIS 22 000

2140 Meter Bänderstart  -  Gesamtdotierung 50.600 SEK

 

15 Pferde aus 3 Bändern gestartet werden das Rennen aufnehmen. Mit Boris G.T. (5) haben wir ein Pferd mit aufsteigernder Form aus dem zweiten Band, der beim Saisondebut guter Zweiter wurde nachdem er sich mit einem starken Sieg im Dezember die Saison ausklingen ließ. Lief im letzten Rennen nicht ganz fehlerfrei aber fightete um den Sieg. Fehlerfrei hätte er gewonnen. Unser Tipp! Homme Balder (14) hat es aus dem 3. Band sicherlich nicht einfach. Lief aber beim letzten Start im Debut für den neuen Trainer gut. Endete auf dem 3. Platz und sollte weiter gesteigert heute ins Rennen gehen. Top3 möglich. Eldpil (12) ist nicht zuverlässig. Im vorletzten Rennen lief er fehlerfrei und gewann prombt. Vorstellbarer Außenseiter! Aigir (1) nimmt das Rennen ohne Handicap auf. Entwickelt sich gut und sein Stall ist derzeit in fantastischer Form. Gewann fehlerfrei seinen letzten Start, wir warten auf eine Bestätigung, die auch auf dem Podium landend erfolgen sollte.

 

Tipps:   5  -  14  -  12  -  1

 

 

Rennen 3 / V4-3 -  1:A PRIS 22 000

1640 Meter Autostart  -  Gesamtdotierung 50.600 SEK

 

Klarar Rigas (8) ist öfters gut gelaufen, ist aber nicht unbedingt beständig. Kam nach einer längeren Pause beim letzten Start erstmalig wieder an den Ablauf und siegte nach einer starken letzten Runde. Weiter gesteigert und auf der kurzen Strecke unser Tipp. Auch wenn es schwer wird gegen (5) Calypso River, der in Nordnorwegen sein Gewinnsummenkontobeständig aufbessert. Er trifft es heute schwerer an, erzielte in dieser Saison bereits zwei gute Ergebnisse und vor allem der letzte Sieg war beeindruckend als er eine Runde vor Zielankunft heftig attackierte. Schneller Starter, das ist auf der kurzen Distanz sicherlich ein Vorteil. Missil Brode (12) liebt den Winter und Eisstrecken. Kommt mit einem guten Ehrenplatz aus dem Saisondebut, auch wenn sie nie eine Cahnce auf den Sieg hatte. Schlechter Startplatz aber durchaus vorstellbar.

 

Tipps:  8  -  5  -  12  -  10

 

 

Rennen 4 / V4-4  1:A PRIS 22 000

2140 Meter Bänderstart  -  Gesamtdotierung 50.600 SEK

 

Ein sehr offenes Rennen aus 2 Bändern mit 15 Nennungen. Like for Like (9) ist gut in Boden gelaufen. Er ist schwierig und macht oft Fehler. Schnell genug um auf diesem Level zu gewinnen schenken wir ihm unser Vertrauen als Endkampfkandidat. Startet aus dem zweiten Band während Bold Choise (7) noch aus dem 1. Band starten kann. Er ist zuverlässiger, lief beim letzten Start an die Spitze und wird das auch heute so handhaben wollen. Interessant, da Like for Like hier früh gefordert wird. Heartsease West (2) gewann beim vorletzten Start von vorne. Gibt hier sein Jahresdebut und sollte ohne Habdicap mit der Startnummer nicht unterschätzt werden. Joana´s Otto Boy (13) zeigte in Finnland tolle Performance und lief beim letzten Start in Boden auf den 6. Rang. Das sollte er besser können. Kommt mit einem frischen Sieg an den Ablauf.

 

Tipps:  9  -  7  -  2  -  13

Zu den Rennen

Gulfstream Park 10.02.2016

Wednesday, February 10, 2016 Gulfstream Park

RACE 1: 3 ALABAMA ASHLEY, a solid 2 nd at this level during October, is back with maidens after returning from the layoff to duel for the lead and weaken vs winners in a $25,000 optional claimer at the distance. Trainer Tom Albertrani has Jos ... mehr…

RACE 1:

3 ALABAMA ASHLEY, a solid 2

nd at this level during

October, is back with maidens after returning from the

layoff to duel for the lead and weaken vs winners in a

$25,000 optional claimer at the distance. Trainer Tom

Albertrani has Jose Caraballo in the saddle.  

4 MY CELESTE, who was 2nd to a repeat winner here at

this distance last January, is turning back to 5 furlongs

after returning from a freshening to set a pressured pace

and fade going 7 ½ furlongs. Trainer Dale Romans has

Luca Panici handling the turnback.  1 SUDESTADA,

another from trainer Tom Albertrani, who was 5

 behind her stablemate – as the favorite - at GP West in October,

can carve out a ‘key’ stalking trip behind the speed in

this 5-furlong dash. Red-hot jock Luis Saez adds to the

appeal.

 

SELECTIONS:  3-4-1

 

RACE 2:

5 ALMOST AN ANGEL, who has beaten or finished in

front of 3 of 7 runners in this field, moved to the Marcial

Navarro barn via the claim, and stretches out to a mile,

after breaking from Post 10, tracking 4-wide, and coming

up empty at three-quarters of a mile. The barn is 15 for

52 (29%) with first start off the claim.  2 ELNATH moved

the Alejandro Maymo barn via the claim, and steps up

into open company, after rallying between horses to

defeat $6,250 claimers at the distance. Note that that filly

is 8 for 13 ‘in the money’ locally.  6 VENOM GIRL

showed improved speed – at odds of 68-1 – when

stretching out from 12 previous sprint races to finish 3

 –beaten a length - at this mile distance. She should be

running and gunning as soon as the spring the gate

latch.

 

SELECTIONS:  5-2-6

 

RACE 3:

8 CAMERTON HALL is stretching out around 2-turns,

and removing the blinkers, after dueling for the lead and

finishing a workman-like 3

rd vs similar going 5 furlongs.

Trainer David Fawkes has Luca Panici doling out his

tactical speed.  1 SPANISH ARMADA is turning back to

7 ½ furlongs after breaking from the rail, chasing the

pace, and finishing 4 th vs this caliber of competition

going a mile and a sixteenth. Trainer Ed Plesa Jr has

Joel Rosario handling the 2nd

 consecutive start along the fence.  

 

 

 

6 BREVARD, who has faced better on the turf with

limited success, is going back to the grass, and dropping

to the $16,000 level, after finishing a so-so 6

 when blinkers were added in race moved to a mile on the main

track.

 

SELECTIONS:  8-1-6

 

RACE 4:

5 BATTERY will be tested at 9 furlongs after returning

from the freshening to chase the pace and finish 2

 to impressive repeat winner Cherry Wine going a mile and

a sixteenth. Trainer Todd Pletcher has Javier Castellano

returning on the $350,000 son of Bernardini. 

2 ALL UP IN LIGHTS is making his first journey around

2 turns after responding in a race moved from 7 ½

furlongs on the turf to 7-furlongs on the main track with a

commanding $75,000 maiden score. Trainer Dane

Kobiskie is 17 for 58 (29%) with horses winning after

breaking maiden in their previous start.  4 ISOFASS,

who broke his maiden going a mile and a sixteenth at

Laurel, is stretching out to a mile and an eighth after

failing to offer his best when finishing 5

th on the synthetic surface in the OBS Championship. I like his chances on

as traditional dirt surface.

 

SELECTIONS:  5-2-4

 

RACE 5:

3 J LA TACHE is cutting back to 6 furlongs on the main

track after dueling throughout and getting beat less than

a length going a mile and a sixteenth on the turf. Trainer

Graham Motion has Joe Bravo handling the combo

turnback/surface switch.  4 BODACIOUS BABE took a

positive step forward in her 2

nd career start when she

pressed the pace and finished 2

nd to R Girls a Charmer,

who won the Gasparilla Stakes at Tampa in her next

start.  2 FIRSTHAND REPORT is a $310,000 daughter

of Blame, a sire who is 16 for 82 (20%) with first-time

starters, debuting for the red-hot Todd Pletcher barn;

John Velazquez rides.

 

SELECTIONS:  3-4-2

 

Zu den Rennen