Sie nutzen einen veralteten Browser

Wettstar macht intensiven Gebrauch von neuen Internet-Technologien um Ihnen die beste technische Leistung und Bedienbarkeit zu bieten. Der von Ihnen genutzte Browser unterstützt diese Technologien leider nur unzureichend.

Bitte installieren Sie einen der folgenden Browser, um Wettstar vollumfänglich nutzen zu können:

  • Pferde / Personen

News am 28.05.2016

Kalender

Enghien 28.05.2016

4,35 Mio. EUR suchen einen Gewinner

Ausgespielt wird die Quinté+-Wette an diesem Samstag in Enghien, im Prix de l’Obelisque (68.000 EUR – 2.150 m) der an der dritten Stelle der Karte steht. Ein Quinté+-Erfolg ist (4) Sahara Fairytale (R. Andreghetti) in diesem Jahr bereits geglückt ... mehr…

Ausgespielt wird die Quinté+-Wette an diesem Samstag in Enghien, im Prix de l’Obelisque (68.000 EUR – 2.150 m) der an der dritten Stelle der Karte steht.

Ein Quinté+-Erfolg ist (4) Sahara Fairytale (R. Andreghetti) in diesem Jahr bereits geglückt und auch die folgenden Leistungen der Stute waren aller Ehren wert. Nun geht es für sie wieder über den kürzeren Weg.

Ohne Eisen ist sie für uns deshalb eine Siegkandidatin. Ihr sonstiger Fahrer Christoph Martens hat sich in diesem Rennen für (15) Plutonio entschieden, der beim letzten Start einen Sieg auf dieser Bahn und über diesen Weg feiern konnte. Was vor einem Monat möglich war, kann auch heute gelingen. (5) Perkins Grif (F. Nivard) konnte vor einem Jahr ein Rennen in Enghien gewinnen, verlor anschließend seine Form. Vor kurzem kehrte er mit einem guten Ergebnis auf die Bahn zurück und sollte nun im Endkampf eine Rolle spielen.

Ein weiterer Starter mit großen Ambitionen ist (1) Tom Rush (G. Donio), Zwar ist der Wallach über den längeren Weg stärker einzuschätzen, allerdings hat er auch schon über kurze Distanzen gute Form bewiesen, agiert derzeit in starker Verfassung und wird sich bei der Vergabe der Prämien nicht hinten anstellen wollen. Über sehr gute Fähigkeiten verfügt (7) Ulf du Noyer (A. Thomas) dessen Karriere alles andere als geradlinig verlief. Die letzten Wochen zeigte der Hengst sich wieder von seiner besten Seite und ist deshalb für die vorderen Ränge vorzumerken.

(11) Urasi de la Vallée (S. Ernault) siegte beim vorletzten Start, war unter dem Sattel anschließend aber nicht ohne Fehler ausgekommen. Bleibt der Wallach heute auf den Beinen muss man ihn für die ersten Fünf in Betracht ziehen. Wenig zuverlässig ist (3) Utinka Selloise (J.M. Bazire), die mit dem Champion im Sulky aber immer wieder für Überraschungen sorgt was auch heute möglich erscheint. (13) Ulexa des Plans (D. Thomain) muss mit einer ungünstigen Startnummer klar kommen, was ihre Aussichten deutlich eintrübt. Nach Klasse ist die Stute in dieser Aufgabe gut untergekommen und so wird ihrer Fahrer doch eine Chance wittern im Endkampf eine gute Rolle zu spielen.

 

Der Quinté+-Tipp;

(4) Sahara Fairytale – (15) Plutonio – (5) Perkins Grif – (1) Tom Rush – (7) Ulf du Noyer


Zu den Rennen

Elitloppet 29.05.2016

ELITLOPPET 2016

mehr…

Zu den Rennen

Baden-Baden 28.05.2016

Tolles Ittlingen Derby Trial in Baden-Baden

Top-Dreijährige auf den Spuren des großen Sea The Moon Ein Blick zurück, der sich lohnt: Vor zwei Jahren triumphierte mit Sea The Moon ein  Hengst im damals noch in Frankfurt ausgetragenen Frühjahrs-Preis, der später als überlegenster Derbysieger ... mehr…

Top-Dreijährige auf den Spuren des großen Sea The Moon

Ein Blick zurück, der sich lohnt: Vor zwei Jahren triumphierte mit Sea The Moon ein  Hengst im damals noch in Frankfurt ausgetragenen Frühjahrs-Preis, der später als überlegenster Derbysieger der jüngeren Vergangenheit gefeiert wurde. Am Samstag, dem dritten Tag des Frühjahrs-Meetings, firmiert dieses mit 55.000 Euro dotierte Gruppe III-Rennen über 2.000 Meter nun als neues Highlight mit dem Titel Ittlingen Derby Trial (7. Rennen um 16:50 Uhr) dank der Sponsorship der Zuchtstätte von Manfred Ostermann auf der Galopprennbahn in Baden-Baden.

Welcher Dreijährige empfiehlt sich in diesem Hochkaräter für das Rennen des Jahres am 10. Juli in Hamburg? Im achtköpfigen Feld befinden sich jede Menge Hoffnungsträger. Allen voran der von Markus Klug trainierte Röttgener El Loco (Adrie de Vries), der sowohl im letztjährigen Ratibor-Rennen, als auch bei seinem Saisondebüt im Krefelder Dr. Busch-Memorial nur minimal unterlag und hier einen Treffer sicherlich verdient hätte.

Dort hatte Capitano (Alexander Pietsch) einen sehr unglücklichen Rennverlauf, während Nacar (Koen Clijmans) als Zweiter im Bavarian Classic ausgezeichnet abschnitt. Sein Betreuer Mario Hofer vertraut ferner auf den Münchener Sieger Noble House (Andreas Suborics).

Der aktuelle Auktionsrennen-Vierte Volvancito (Jozef Bojko) und der zuletzt in einem Sieglosenrennen erfolgreiche Wai Key Star (Eduardo Pedroza) sind die beiden Hoffnungen von Erfolgstrainer Andreas Wöhler. 

Aber auch Peter Schiergens Listen-Dritter Nimrod (Dennis Schiergen) und vor allem der in Dortmund in großer Manier erfolgreiche San Salvador (Andreas Helfenbein) aus dem Stall von Andreas Löwe wollen sich hier für das Blaue Band empfehlen. 15.000 Euro sind hier als Auszahlung in der Super-Dreierwette garantiert!

Dagegen gilt das Kronimus Diana-Trial (Listenrennen, 25.000 Euro, 1.800 m, 4. Rennen um 15 Uhr) als Sprungbrett für das Stuten-Derby am 7. August in Düsseldorf. Markus Klug hat mit der Fährhoferin Danlia (E. Frank), der Görlsdorferin Tickle Me Blue (Adrie de Vries) und Fosun (M. Seidl) mehrere Trümpfe.

Innerhalb der Karte von zehn Rennen (darunter auch ein Ponyreiten zu Beginn) verdient auch der Ausgleich II über 1.600 Meter (6. Rennen um 16:10 Uhr) einige Aufmerksamkeit. Nadelwald (A. de Vries), Near Excellent (A. Suborics), Rock Shandy (F. Minarik) und Zitat (M. Lerner) dürften hier einiges Vertrauen genießen.

Die Wetter kommen wieder voll auf Ihre Kosten: Die Viererwette mit einer Auszahlung von 20.000 Euro lockt im5. Rennen um 15:35 Uhr (Ausgleich IV, 1.600 m). 15.000 Euro stehen über der Viererwette des 9. Rennens um 18 Uhr (Ausgleich IV, 2.000 m).

Schon jetzt herrscht Vorfreude auf den Sonntag – am Finaltag des Frühjahrs-Meetings steht der zweite Lauf der German Racing Champions League an. Im Großen Preis der Badischen Wirtschaft geben sich Star-Galopper wie der im ersten Lauf (Gerling-Preis) erfolgreiche Ito und Nightflower, „Galopper des Jahres 2015“ die Ehre.

Tipps für die Rennen:


Rennen 1

7 Milo - 9 Santas Helper - 10 Amadeus

Rennen 2

6 Alaba - 4 Lady Emerald - 3 Belangelus

Rennen 3

9 Nic Mountain - 6 Big Lord - 4 Ismay

Rennen 4

4 Trickle Me Blue - 6 Chapless - 3 Ma Petite Folie

Rennen 5

10 Falakee - 4 Pagan Warrior - 7 Lucy Bee - 17 Grand Rex

Rennen 6

10 Zitat - 8 Foolproof - 5 Rock Shandy

Rennen 7

1 Capitano - 3 Nacar - 2 El Loco

Rennen 8

3 La Facella - 9 Königin Ricke - 4 Montino

Rennen 9

3 Clubber Lang - 11 Amondo - 7 La Commune - 6 Iniesta

Rennen 10

5 All for Fun - 7 Fifth Avenue - 3 Power Euro

Baden-Baden, 10 Rennen, erster Start 13:20 Uhr!

 

Germantote.de ist eine eingetragene Marke. Alle Inhalte der Germantote.de unterliegen dem Copyright und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung des jeweiligen Rechteinhabers nicht anderweitig verwendet werden. Alle Rechte vorbehalten.

 

Zu den Rennen

Chateaubriant 28.05.2016

Shutterbug im Grand Prix viel mehr als nur Außenseiter

In den letzten Monaten des vergangenen Jahres ist der von Michael Figge in München-Riem trainierte vierjährige Shutterbug noch gut rumgekommen in der Welt. Mark Hännis Hengst startete beispielsweise in Rom, in Toulouse und vor allem auch in Doha, w ... mehr…

In den letzten Monaten des vergangenen Jahres ist der von Michael Figge in München-Riem trainierte vierjährige Shutterbug noch gut rumgekommen in der Welt. Mark Hännis Hengst startete beispielsweise in Rom, in Toulouse und vor allem auch in Doha, wo er in internationaler Konkurrenz auf einen weltweit beachteten dritten Platz im Qatar Derby kam. Geschlagen nur vom Südafrikaner Tannaaf sowie dem Hofer-Schützling Rogue Runner.

Auch die Saison 2016 hat der Soldier-Of-Fortune-Sohn wieder jenseits der deutschen Grenzen begonnen, und zwar als Vierter in „Le Vase d’Argent“, einem Listenrennen in Toulouse, das zugleich die zweite Etappe in der Serie „Defi du Galop“ war. Und obendrein ein wirkliches Schlüsselrennen für den 94. Grand Prix de Bordeaux, der nunmehr dritten Etappe von „Defi du Galopp“ und dem zugleich heutigen sportlichen Höhepunkt auf dem Le-Bouscat-Kurs.

Neben Shutterbug, der in Toulouse bereits von Antoine Hamelin geritten worden war, sind im – 5. Rennen, 14.50 Uhr - schließlich auch der Gewinner Best Fouad (Anthony Crastus) sowie Rooke (Thomas Henderson) und Ecureuil (Maxime Guyon) wieder mit dabei, die Zweiter beziehungsweise Dritter waren. Dazu wird noch Star Victory (Ioritz Mendizabal) abermals gesattelt, der als Fünfter schon hinter Shutterbug das Ziel erreicht hatte.

In der mit insgesamt 60.000 Euro dotierten Listenprüfung über 1.900 Meter ist der Gast aus Riem nach dem Ergebnis aus Toulouse logischerweise keine allererste Wahl, doch andererseits auch viel mehr als ein Außenseiter. Zumal  die Abstände im Vordertreffen ja keineswegs übermäßig weit auseinanderlagen und obendrein die Platzierten den Sieger Best Fouad jetzt  allesamt etwas günstiger wiedertreffen.

Ein sportlich sehr reizvolles Rennen steht am Grand-Prix-Tag in Bordeaux zuvor auch schon mit dem 160. Derby du Midi-Arqana Racing Club an, eine über 2.400 Meter führende und mit insgesamt  55.000 Euro dotierte Listenprüfung – 3. Rennen, 13.50 Uhr - mit fünf guten Dreijährigen am Start, allen voran dem zuletzt im Prix Noailles hinter Raseed zweitplatzierten More Than A Dream (Christophe Soumillon).

Gleich danach kommt im Übrigen der vom Gestüt Park Wiedingen gezogene Narrow Hill (Sebastien Prugnaud) im Prix Josesph Peyrelongue  - 4. Rennen, 14.20 Uhr – heraus, während etwas später im Prix Claude Dumeau – 6. Rennen, 15.30 Uhr -  der von Roland Lerner gezogene Mercenary (Alejandro Guiterrez) ebenfalls noch ein kleines deutsches Element im Programm bildet.

Was zu guter Letzt genauso für den von Hermann Schroer-Dreesmann gezogenen Titano (Roberto-Carlos Montenegero) im Prix Louis Dubourg – 8. Rennen, 16.35 Uhr – noch gilt.

Tipps für die Rennen:

1.Rennen: (4) Bayoun – (2) Justwantacontact – (1) Barou - (5) Motivee

2. Rennen:  (4) Faro du Pecos – (2) Diego des Tanues – (3) Hada - (6) Fendue

3.Rennen:  (1) More Than A Dream  – (2) Sagaroi – (4) Montaigne - (5) Fresh Air

4. Rennen: (2) Up Todate du Casse – (4) Santo Spirito - (1) Narrow Hill - (3) Malki d‘Aze

5. Rennen:  (1) Best Fouad  – (7) Shutterbug -  (9) Ecureuil - (8) Rooke

6. Rennen: (2) Hillal - (3) Bombay Night - (6) Faisal Seddiq - (7) Mesima

7. Rennen:  (1) Karanga – (6) Ouevre - (5) Vodka Redbulla - (8) American Deal    

8. Rennen:  (3) Munawwar - (5) Hubris  - (1) Anse Cocos -  (13) Titano

Bordeaux Le Bouscat, 8 Rennen, erster Start: 12.50 Uhr


Zu den Rennen

Sweden Cup 28.05.2016

Sweden-Cup und Harper Hanovers-Lopp die Highlights in Solvalla

Ehe es am morgigen Sonntag in Solvalla um den Sieg im Elitloppet und damit um einem der wichtigsten Titel im internationalen Trabrennsport geht, werden am ersten Tag des Elitloppet-Meetings Sieger im Sweden-Cup und im Harper Hanovers-Lopp gesucht. ... mehr…

Ehe es am morgigen Sonntag in Solvalla um den Sieg im Elitloppet und damit um einem der wichtigsten Titel im internationalen Trabrennsport geht, werden am ersten Tag des Elitloppet-Meetings Sieger im Sweden-Cup und im Harper Hanovers-Lopp gesucht.

Der Sweden-Cup, ein Vorlaufrennen für Meilen-Spezialisten wartet in diesem Jahr mit drei Eliminations auf, die in den Rennen 3 bis 5 durchgeführt werden.

 

Favorit auf den Sieg im 1. Vorlauf ist (2) Brillantissime (J. Verbeeck) der bereits in der Vergangenheit seine Eignung für die Kurzstrecke unter Beweis gestellt hat und in Bestform nach Stockholm kommen sollte. Günstige Startnummer und sein Top-Pilot machen ihn zum Favoriten wenngleich ein fehlerfreier (3) Dante Boko (L. Kolgjini) kein bisschen schwächer einzuschätzen ist. Für die Top-Ränge vorzumerken ist (5) Tano Bork (C. Lindhardt), der beim letzten Start in seiner dänischen Heimat erfolgreich für diesen Auftritt proben konnte. Mit einem passenden Rennverlauf ist außerdem (4) Gigant Slugger (J. Juel) ein Kandidat für die Wetten, den man nicht unterschätzen sollte.

 

Im 2. Vorlauf wird der Start entscheiden, ob (6) Pascia’ Lest (B. Goop) einen dritten Sieg in Serie einlaufen kann. Der Italiener der offenbar nach langer Zeit wieder in Bestform agiert, ist erste Wahl und sollte bei schnellem Beginn und einer passenden Lage die Oberhand gegen (1) Luckycharm Hanover (Ö. Kihlström) behalten, der es hier etwas leichter antrifft als bei seinen letzten Frankreich-Engagements. Auch wenn die Startnummer alles andere als günstig ist, sollte (7) Global Money (R. Bergh) eine gute Rolle spielen können und auch den US-Gast (5) Opulent Yankee (A. Svanstedt) ist nach den bisherigen Leistungen des Jahres 2016 ein Kandidat für den Endkampf.

 

Wäre (4) Anna Mix (P. Vercruysse) nicht mit einer großen Startschwäche gehandicapt. Wäre die Stute zweifelsohne Favoritin auf den Sieg im 3. Vorlauf. Angesichts des zu erwartenden Bodenverlusts auf den ersten Metern, erhält (3) Quick Fix (A. Kolgjini) den Vorzug und wird sich im Einlauf mit der speedigen Französin um den Sieg duellieren. (7) Tycoon Conway Hall (S. Juul) ist durch keine Startnummer an guten Ergebnissen zu hindern, wie man beim Ehrenplatz im Finlandia Ajo sehen konnte und gehört deshalb ebenso in die Überlegungen wie der schnelle (6) Ringostarr Treb (W. Paal), der vom deutschen Duo Paal / Ehlert gemanagt schon einige gute erfolgreiche Stationen in Skandinavien absolviert hat.

 

Das Finale zum Sweden-Cup 2016 wird als 10. Rennen gegen 16:25 Uhr ausgetragen.

 

Ein weiteres Highlight ist der Harper Hanovers-Lopp, die als Klassiker zu bezeichnende Prüfung über die Steherdistanz, die 15 Starter aus drei Bändern versammelt sieht. Die Favoriten sind im dritten Band zu suchen. Steher-Spezialist Mellby Viking (J. Kontio) scheint derzeit nur schwer zu besiegen und kann sich gute Chancen auf einen Treffer ausrechnen. Allerdings ist der französische Gast (14) Bird Parker (J. Verbeeck) ein dicker Brocken. Zuletzt siegte der Allaire-Hengst im Prix des Ducs de Normandie und ließ in der Distanz Un Mec d’Héripré und Co. hinter sich. Auch den langen Weg beherrscht der Sechsjährige sodass er erste Wahl ist. (11) Sauveur (A. Lindblom) agiert  in überragender Verfassung und kann auch gegen die beiden Favoriten bestehen und auch (10) El Mago Pellini (A. Kolgjini) und (12) Alfas da Vinci (J. Lövgren) verfügen über ausreichende Klasse um im Finale mitzumischen.

 

15 Rennen aus Solvalla – erster Start: 11:30 Uhr!


Zu den Rennen

Enghien 28.05.2016

Athos gegen Apollon im Prix du Rhone

Acht Rennen stehen am Nachmittag in Enghien auf dem Programm (erster Start: 14:05 Uhr), darunter drei Prüfungen die mit höherer Dotierung eine Reihe starker Kandidaten angezogen haben. Der Prix de la Place du Chatelet (60.000 EUR – 2.875 m) i ... mehr…

Acht Rennen stehen am Nachmittag in Enghien auf dem Programm (erster Start: 14:05 Uhr), darunter drei Prüfungen die mit höherer Dotierung eine Reihe starker Kandidaten angezogen haben.

Der Prix de la Place du Chatelet (60.000 EUR – 2.875 m) ist ein Trabreiten der Kategorie C für Nachwuchsreiter, in dem (8) Viking de Tremahou (A. Ph. Grimault) einen weiteren Sieg anpeilt. Der Wallach siegte in Meslay-du-Maine in guter Zeit und ist in diesem Feld erste Wahl. Gute Chancen geltend macht aber auch (9) Titan du Closet (A. Laroche), der sich dem Favoriten in Meslay nur knapp geschlagen geben musste und nun auf Revanche brennt, was mit einem passenden Rennverlauf gelingen kann. Fehlerfrei zeigt (10) Vinci Pierji (N. Pacha) unter dem Sattel seine besten Leistungen und natürlich kann der Wallach auch in dieser Prüfung eine Platzierung in den Wetten erreichen, was auch für (11) Urbain de Manche (F. Prioul) gilt, der es leichter antrifft als in den vergangenen Wochen.

Um 75.000 EUR geht es im Prix du Rhone (2.875 m) einer Prüfung der Kategorie A für die Klasse bis 235.000 EUR. (7) Athos des Volos (J. M. Bazire) ist mit Frankreichs Top-Fahrer am Start und sollte nach seinen Vincennes-Erfolgen und den guten Platzierungen bei den letzten Auftritten auf die Siegerstraße zurückkehren. Bezwingen muss der Hengst dafür den Altersgefährten (6) Apollon de Kacy (G. Gelormini) der als sechsfacher Provinzsieger mit großen Ambitionen nach Enghien kommt und dem Favoriten gerne ein Bein stellen würde. (11) Agora (E. Raffin) hat in diesem Jahr noch nicht ganz die Form des Vorjahres zur Hand. Nun geht die Stute ohne Eisen ins Rennen und sollte  in der Entscheidung mitmischen. (2) Best Buissonay (F. Nivard) scheiterte in Vincennes an einem Fehler, agiert jedoch in guter Form und kann mit ein wenig Glück auch den Favoriten gefährlich werden. 

Ein Rennen der Kategorie B für die Klasse bis 76.000 EUR ist der Prix d’Espelette (52.000 EUR – 2.875 m) in dem 16 Vierjährige an den Start gehen. Der zuletzt zweimal in Folge auf dem Ehrenplatz eingekommene (1) Colonel (J. M. Bazire) ist ein Siegkandidat was aber auch für (8) Cash Maker (S. Ernault) gilt, dem allerdings ein wenig die Konstanz fehlt. An einem guten Tag ist er allerdings gut genug um den Platz an der Sonne zu erobern. (15) Concerto du Ruel (F. Anne) gefiel beim Ehrenplatz unter dem Sattel, befindet sich auf dem Vormarsch und darf auf keinem Wettschein fehlen. Wichtig werden kann außerdem (14) Calin de Glasnet (R. Derieux) der bei jedem seiner Starts mit guten Leistungen überzeugen konnte.

 

Acht Rennen aus Enghien – erster Start: 14:05 Uhr!


Zu den Rennen

Haydock 28.05.2016

Gifted Master zum Dritten in dieser Saison?

Es ist ein Samstagnachmittag der Sonderklasse. Auch wenn alle Augen in Richtung Solvalla gerichtet sind, finden wir insgesamt 9 Veranstaltungen in UK. Unser Fokus liegt in England, wo in Haydock (1. Rennen 15:00h) im Rahmen einer 7 Galopprennen umf ... mehr…

Es ist ein Samstagnachmittag der Sonderklasse. Auch wenn alle Augen in Richtung Solvalla gerichtet sind, finden wir insgesamt 9 Veranstaltungen in UK. Unser Fokus liegt in England, wo in Haydock (1. Rennen 15:00h) im Rahmen einer 7 Galopprennen umfassenden Karte 3 Grupperennen mit guter Besetzung angeboten werden.

 

Im zweiten Rennen (15:35h) kommen die bet Stakes mit einer Gesamtdotierung von 63.000 Pfund auf Gr3 Ebene an den Ablauf. 9 vierjährige und ältere Stuten werden die knapp 2400 Meter in Angriff nehmen. Journey (3) bestritt im Saisondebut ein Gr2 Rennen (Middleton Stakes) und wurde 3. Zum Saisonausklang in Ascot Mitte Oktober 15 wurde sie in den British Champions Fillies & Mares Stakes (Gr1) mit knapp einer Länge Zweite zu Simple Verse. Aus dem Dosden Quartier wird die Stute von L.Dettori geritten. Die Stute sollte durch den Start gesteigert erste Chancen auf den Sieg haben. Zwei Trainingsgefährten aus dem Gosden Quartier werden Journey begleiten und sollten ebenfalls nicht ganz ohne Chancen unterwegs sein. California (1) und Mill Springs (6) haben entsprechendes Potential wobei Mill Springs (R.Havlin) ihr Saisondebut gibt. California (R.Moore) lief in Goodwood diese Saison 11 Längen hinter Carnachy (2) , die Erste wurde, ins Ziel, sollte das Rennen als Konditionsrennen benutzt haben. Carnachy lief danach noch in einem zweiten Gr3 Rennen (Al Rayyan Stakes) und konnte dort den 3. Rang erreichen. Sweeping Up (9) hat Potential und lief in starken Feldern gut. Sollte hier in den Top3 dabei sein können. Saisonstart auf Listebene endete auf dem dem Ehrenplatz knapp geschlagen von Mount Logan.

TIPPS                       3 Journey  -  9 Sweeping Up  -  2 Carnachy  -  1 Calofornia  -  6 Mill Springs

 

In den anschließenden Timeform Jury Stakes geht es im dritten Rennen (Start 16:10h) auf Gr3 Ebene wieder um 63.000 Pfund Gesamtdotierung. 1408 Meter sind von den 11 gemeldeten Pferden zu absolvieren. Der Favorit kommt für uns aus dem Stall von H.Palmer, Home of the Brave (6), konnte bei seinem Sieg im Saisondebut auf Listenebene in Leicester über die heutige Distanz überzeugen. So Be Loved (9) gewann auf Listenebene die Pertemps Network Trophy Stakes in Haydock. Soweit gesteigert sollte er im Kampf ums Podium dabei sein mit guten Aussichten auf die Top3. Breton Rock (2) wurde 3. in der Sandown Mile, was nicht unbedingt seine Strecke ist. Sollte mit J. Spencer im Sattel auf seiner Distanz durchaus vorne dabei sein. Adaay (1) wurde im selben Rennen 6., war auch nicht weit geschlagen.

TIPPS:          6 Home oft he Brave  -  2 Breton Rock  -  9 So be Loved  -  1 Adaay

 

8 dreijährige Sprinter werden im 4. Rennen in den Sandy Lane Stakes (Start 16:45h) erwartet. Auf Gr2 Ebene kommen 93.000 Pfund als Gesamtdotation zur Ausschüttung. Gifted Master (4) ist sicherlich in diesem Rennen über 1207 Meter das Maß der Dinge. Gewann als Dreijähriger diese Saison zwei Rennen nach einer fulminanten Saison als Zweijähriger mit 4 Siegen in 6 Auftritten. Wurde nur zweimal in seiner Karriere geschlagen, und das war zu Karrierebeginn letztes Jahr, jedes Mal von Buratino (2). Als Zweijähriger stark lief er diese Saison zum Auftakt als Dreijähriger die 2000 Guineas in Newmarket und wurde 9. Als Zweijähriger kam er bei 8 Starts immer in die Top3 und war dabei viermal siegreich. Lief die letzten 3 Rennen auf Gr1 Ebene, der letzte Start war sicherlich nicht seine Lieblingsdistanz, die er heute aber wieder vorfindet. J.Doyle sitzt im Sattel. Don Juan Triumphant (3) startet heute erstmalig als Dreijähriger. Heute mit R.L.Moore im Sattel nach Topleistungen als Zweijähriger und sollte im Endkampf Chancen auf die Top3 haben. Die beiden Stuten La Rioja (7) und Quiet Reflection (8) haben auch entsprechendes Potential, um hier vorne dabei zu sein. Als Zweijährige top mit drei guten Ergebnissen gibt La Rioja ihr Saisondebut. Quiet Reflection tankte siegreich Kondition in einem Gr3 Rennen in Chantilly diese Saison und sollte bestens gerüstet sein.

TIPPS.           4 Gifted Master  -  2 Buratino  -  8 Quiet Reflection  -  3 Don Juna Triumphant  -  7 La Rioja

  

Haydock, 7 Rennen, 1. Start 15:00h


Zu den Rennen

Solvalla 28.05.2016

Solvalla - Saturday, May 28

Topwochenende in Solvalla mit dem Eliteloppet am morgigen Sonntag. Bereits am heutigen Samstag haben wir Toprennen mit etlichen Highlights (Sweden Cup / Harper Hanovers Lopp) siehe hierzu gesonderten Bericht). Nachstehen die V75, die uns hochdotier ... mehr…

Topwochenende in Solvalla mit dem Eliteloppet am morgigen Sonntag. Bereits am heutigen Samstag haben wir Toprennen mit etlichen Highlights (Sweden Cup / Harper Hanovers Lopp) siehe hierzu gesonderten Bericht). Nachstehen die V75, die uns hochdotierte Prüfungen mit hochkarätigen Teilnehmern beschert. Nachstehend Infos & Tipps für die Rennen der V75:

 

Rennen 7, V75-1 Auto 1609 Meter   Gudruns lopp - Lady Snärts lopp - Stoeliten   SEK 403.500

3 Moving On – lief in Frankreich und ist nun zurück in Schweden, die Formen sind gut, hat entsprechend Geld verdient, guter Startplatz und passende Distanz, mit Chancen in dem offenen Rennen unterwegs

10 Heaven´s Door – Saisondebut für den USA Import, absoluter Distanzspezialist der seine 3 Siege in 2015 in Schweden auf dieser Distanz erzielte, kann sehr schnell finishen

2 Roses Glory – läuft die Strecke nicht oft, drei Siege und zweimal Zweite bei 6 Starts über längere Distanzen in dieser Saison, kann hier aber durchaus in die Top3 kommen

TIPPS                       A: 3                            B: 10-2-4-9-6                       C: 7

 

Rennen 8, V75-2 Auto 2140 Meter   Lotus - Klass I, Final   SEK 403.500

2 Talassio – seine Spezialstrecke, lief im Debut die längeren 2640 Meter und wurde 6., danach dreimal 2140 Meter zweimal als Sieger und einmal Ehrenplatz, lief beim letzten Start direkt an die Spitze und gab sie bis zum Ziel nicht mehr ab, mit der Startstelle sollte er erneut mit dieser Taktik laufen, beste Chancen

7 Wasa Warrior – 5 Siege, 2 Ehrenplätze und einmal disq., ist in Topform sollte auch mit dem Startplatz vorne dabei sein und bei passendem Rennverlauf Chancen auf den Sieg haben

3 Target Kronos – gute Reputation, A. Kolgjini wird mit dem Startplatz direkt an die Spitze gehen und versuchen das Rennen zu kontrollieren

10 Say that Again – zeigte zuletzt gute Formen und hat hier Chancen auf dem Podium weit vorne zu sein

TIPPS                       A: 2-7             B: 3-10-9-6-5-1-4-8             C: 12-11

Rennen 9, V75-3 Auto 2140 Meter  Bascement loppet - Silverdivisionen, Final  SEK 439.500

6 Takethem – wurde Zweiter beim Saisonauftakt und gewann dann zweimal in Folge, wird sicherlich hier wieder direkt an die Spitze gehen, gelingt das, hat er gute Chancen

5 Next To None Sib – dreimal siegreich in Folge und ist in guter Form, guter Startplatz, besser als der Favorit, das könnte auf den Rennverlauf Einfluss haben

11 Global Patriot – konnte zuletzt einige nette Siege einfahren, bei hohem Renntempo auf jeden Fall gefährlich und im Endkampf vorne dabei

TIPPS                       A: 6                B: 5-11-4-2-9-10-1-3-7                   C: 8-12

 

Rennen 11, V75-4 Auto 2140 Meter Byggnads - prostataloppet - Klass II, Final   SEK 403.500

11 Le Miracle – sieben Siege in Folge bei 8 Starts, hat sehr gute Veranlagungen und hat es heute nicht einfach, starke Gegner und schlechter Startplatz, trotzdem allererste Chancen

2 Eldrick Boko – 5 Starts diese Saison, Saisondebut Zweiter, dann drei Siege in Folge, im letzten Rennen bestimmte er das Tempo im Rennen und wurde vor dem Sieg noch abgefangen, besserer Startplatz als der Favorit

3 Well Done la Marc – 9 Starts in seiner Karriere, 5mal gewonnen zweimal Zweiter, die letzten vier Rennen (davon 2 dieses Jahr) in Folge gewonnen, guter Startplatz, mit guten Chancen unterwegs

4 Copimade – zeigte eine starke Performance im letzten Rennen

TIPPS                       A: 11              B: 2-3-4-1-7-12-5-9                         C: 8-6-10

 

Rennen 12, V75-5 Bänder 2140 Meter   Make it Happen - Diamantstoet, Final   SEK 403.500

6 Basic – guter Startplatz und hat beste Chancen am Start die Spitze zu übernehmen, klappt das dann beste Chancen auf den Sieg

7 Angel Rain – galoppierte im letzten Drottning Silvias Pokal, war aber bereits geschlagen, kann es besser und sollte hier im Endkampf Druck machen und vorne dabei sein

1 Takeaway – zeigte zuletzt sehr gute Formen und war in vier Rennen diese Saison immer 1 / 2, perfekte Startstelle, da sollte alles möglich sein

15 Jetset – der typischen Außenseiter, kann schnell finishen und mit gutem Rennverlauf vorne dabei

TIPPS                       A: 6                B: 7-1-15-5-13-14-8-11-2-3           C: 4-12-9-10

 

Rennen 13, V75-6 Auto 1609 Meter      Cementa loppet - Bronsdivisionen, Final SEK 403.500

7 Whitehouse Express – beeindruckte im letzten Rennen bei seinem Sieg in Finnland, braucht Rennglück bei der Startstelle, gute Chancen in einem offenen Rennen

9 Bartender In – defensive Fahrt im letzten Rennen, gute Performance und leichter Sieg, läuft ohne Eisen und ist hohem Renntempo sehr gefährlich

1 Global Republic – übernahm beim letzten Rennen die Spitze und verlor sie wieder, fand aber rechtzeitig Raum und gewann komfortable, erneut mit besten Möglichkeiten bei perfektem Startplatz unterwegs 

TIPPS                       A: 7-9             B: 1-3-5-6-4-2-11-12                      C: 8-10

 

Rennen 14, V75-7 Bänder 3140 Meter  Harper Hanovers lopp - SVEA Ekonomi  - Gruppe II   SEK 940.000

Siehe gesonderten Bericht!

TIPPS:          A: 13              B: 11-14-12-10-9-15-5-6-1-4-3                 C: 8-2


IN ENGLISH:

Race 1 Auto 2140

5 Bellino B. has taken three wins and four places so far. He won easily in the lead in the last race and looked really nice. Will certainly get an offensive trip here. Good chance. 11 Hypnotist won two races back on Solvalla and showed good skills. Bad post here but early contender in case of high pace. 12 Bacan Degato has a couple of races under his belt and should be on the way up.

Rank

A: 5-11-12

B: 4-3-1-2-6-7-8

C: 9-10

 

Race 2 Auto 1609

5 Stylish Hanover is our pick as she could reach the front here. Likes to run in that position. On the way up. 7 King City has taken two wins in a row and could take a new victory here with the right journey. 6 Fire to the Rain has done well lately without winning. 9 My Gliding Angel has got a nice trip for a defensive journey.

Rank

A: 5-7-6

B: 9-1-8-2-10-12

C: 3-4-11

 

Race 3 Auto 1609

7 Nothing But Class showed 08/800 behind winning Nuncio in the last race and is in great shape. Prefers to attack from the back but might go for the lead anyway here. Good chance regardless the journey. 2 Brillantissime comes from France and has earned more than eight million SEK. Has got a perfect post behind the gate and should have a good chance. 1 Probo O.P. has three races under his belt after a pause. He was second in an elimination race and fifth in the final of Lotteria in Italy. Nice post behind the gate. 6 Boys Going In has not convinced for a while but is really gifted.

Rank

A: 7-2

B: 1-6-3-5

C: 4

 

Race 4 Auto 1609

6 Pascia´ Lest comes from an elimination race and the final in Lotteria in Italy. Won the trial and was fourth in the final after an inside journey. Has earned more than 12 million SEK and should have a good chance despite this post. 3 Rosemary Gar is a quick starter and will probably go for the front here. Might give it away to our favourite but is an early contender regardless the trip. 7 Global Money has not won for a while but has met very tough opponents too. Tricky post here. Needs some racing luck. 4 Reven d´Amour uses to do well this weekend and should be considered this year too.

Rank

A: 6

B: 3-7-4-2-1-5

C:

 

Race 5 Auto 1609

4 Anna Mix is very speedy and has been third in both Olympiatravet and Finlandia Ajo. Will soon take her first win in Scandinavia. Our pick. 2 Quid Pro Quo had plenty of energy left in teh last race and looked really nice. Faces perfect conditions with this post behind the gate. Could go for the lead. 6 Ringostarr Treb won this race last year and will try to defend his title. He has not won yet this season but is certainly well prepared here. 7 Tycoon Conway Hall was second in the last race and has been heading for the Sweden Cup since then.

Rank

A: 4-2

B: 6-7-3

C: 1-5

 

Race 6 Auto 2140

9 Pioneer Face is very promising but broke in the last Drottning Silvia Pokal. She took a splendid win in the elimination race. Good chance despite this post. 2 A La Partenza has one race under her belt after a layoff and is certainly a lot better now. Perfect post behind the gate. Early contender behind our pick. 1 Touch of Wind Bi has got an interesting post and could get a perfect defensive journey here. Speedy. 5 Touch of Elegance has not won for a while but has good pace. Possible with the right trip and in case of high pace.

Rank

A: 9

B: 2-1-5-11-8-12-4-7-10

C: 6-3

 

Race 7, V75-1 Auto 1609

3 Moving On has competed in France and done really well. Back in Sweden now. Nice post and handles this distance. Good chance. 8 El Catwalk is an interesting French horse. Finished really strongly in the last race from far behind. Bad post and needs some luck. Possible anyway. 10 Heaven´s Door has looked really nice lately. Can finish well and should be considered early here too. 2 Roses Glory has taken two convincing wins in a row.

Rank

A: 3-8

B: 10-2-4-9-5-6

C: 1-7

 

Race 8, V75-2 Auto 2140

2 Talassio took the lead in the last race and won comfortably. Has got a nice post again. Good chance. 7 Wasa Warrior is gifted and has taken three wins in a row. Is in fine form and should be considered early despite this tricky post. 3 Target Kronos has a good reputation and Adrian Kolgjini will certainly go for the lead here. 10 Say that Again has shown fine form lately and is an early choice too.

Rank

A: 2-7

B: 3-10-9-6-5-1-4-8

C: 12-11

 

Race 9, V75-3 Auto 2140

6 Takethem took a good second spot in the seasonal debut and has taken two convincing wins after that. Will certainly go for the front here. Good chance in that case. 5 Next To None Sib has taken three wins in a row and is in great shape. Has got a better post than our pick and that could be decisive. 11 Global Patriot has taken some nice wins lately. Different post this time but should be considered early if the pace will be high.

Rank

A: 6

B: 5-11-4-2-9-10-1-3-7

C: 8-12

 

Race 10 Auto 1609

Sweden Cup. The final. Elimination races are races 3, 4 and 5. Rank

A:

B:

C:

 

Race 11, V75-4 Auto 2140

11 Le Miracle has taken seven wins in eight attempts and shown really good skills. Bad post here and tough opponents. Top chance anyway. Banker. 2 Eldrick Boko kept up the pace well from outside the leader in the last race. Took some nice wins before that and has got a much better post than the favourite. Main challenger. 3 Well Done la Marc has taken four wins in a row and this post is nice. 4 Copimade was really good in the last race.

Rank

A: 11

B: 2-3-4-1-7-12-5-9

C: 8-6-10

 

Race 12, V75-5 Volt 2140

6 Basic has got a nice post and should have a good chance to take the lead here. Top chance to win that case. Banker. 7 Angel Rain broke in the last Drottning Silvias Pokal already defeated. She can do a lot better and is the main challenger. 1 Takeaway has shown fine form lately and this post is perfect. 15 Jetset can finish fast and is possible with the right trip from the back. Outsider.

Rank

A: 6

B: 7-1-15-5-13-14-8-11-2-3

C: 4-12-9-10

 

Race 13, V75-6 Auto 2140

7 Whitehouse Express impressed in the last race in Finland and could take a new victory with a similar effort. Needs some luck with this post though. 9 Bartender In got a defensive trip in the last race but was lucky and took an easy win. Will run without shoes now and could take a new victory in case of high pace. 1 Global Republic took the lead in the last race but gave it away. Found an opening at the end and won comfortably. Perfect post here. Early choice again.

Rank

A: 7-9

B: 1-3-5-6-4-2-11-12

C: 8-10

 

Race 14, V75-7 Volt 3140

13 Mellby Viking came back after a pause in the last race but could win directly. Should be even better now and is strong enough to finish to victory. 11 Sauveur is very tough too. He can do a bit by himself and is certainly well prepared by Åke Lindblom. 14 Bird Parker comes from a convincing win in France and will head for the Oslo Grand Prix after this race. Has really good skills. 12 Alfas da Vinci is speedy with the right trip from the back. Should not be overlooked.

Rank

A: 13

B: 11-14-12-10-9-15-5-6-1-4-3

C: 8-2

 

Race 15 Auto 2140

12 Backorder has not convinced lately but she has taken seven wins in 18 attempts so far. Tricky post but she will fight for victory with the right trip. 2 New Devotion was second in the debut for Johan Untersteiner but broke in the last race. Perfect post. Should be considered early. 7 Adrians Girl has been up and down lately but she has good pace. Early contender with the right trip. 14 Evening Prayer is talented and an early choice too here.

Rank

A: 12-2-7

B: 14-13-15-9-5-6-1-3-8

C: 11-4-10

Zu den Rennen

Kenilworth 28.05.2016

KENILWORTH - 28 MAY 2016

RACE 1: 2-1-3-4-5 TRIPPVILIA PEONIE ROCK FLYING MONARCH FLAIR FACTOR ALOXXI RACE 2: 10-3-8-12-9 OCEANS TRIP CAPE HORN GO MARTY GO VARONELLA MOUNT KEITH RACE 3: 1-3-4-15-2 IMPRESSED TRIBAL FUSION GOLD COAST CAPTAIN BREAK OUT CHERISH ... mehr…

RACE 1:

2-1-3-4-5

TRIPPVILIA PEONIE ROCK FLYING MONARCH FLAIR FACTOR ALOXXI

RACE 2:

10-3-8-12-9

OCEANS TRIP CAPE HORN GO MARTY GO VARONELLA MOUNT KEITH

RACE 3:

1-3-4-15-2

IMPRESSED TRIBAL FUSION GOLD COAST CAPTAIN BREAK OUT CHERISH RIVERS

RACE 4:

3-1-2-9-10

 CRIMSON PETTY OFFICER CRYSTAL CAVERN COLOUR MAGIC CAPTAINS COMPANION

RACE 5:

10-2-1-12-4

NOISETTE ROCKINGONTHEMOON PLAYBOY BUDDY VAN DAM'S FORCE IN LIMINE

RACE 6:

8-6-4-3-5

THE MERRY WIDOW LIVE LIFE FELICITY FLYER DON'T STOP DANCING GYPSY BEAUTY

RACE 7:

1-2-4-7-6

ATTENBOROUGH BISHOP'S BOUNTY CREAM SODA GREEN OUR MATE ART NATION GLOW

RACE 8:

8-12-10-3-7

NORTHERN CORNER SOLAR NIGHT OVAR CAVALLINO SEARCH PARTY

RACE 9:

1-3-2-12-6

TIGER TOPS CIGAR BOY JUDDERING ANGEL IRISH DYNASTY GULL ROCK

BEST BET: RACE 6 NUMBER 8 THE MERRY WIDOW

BEST VALUE: RACE 1 NUMBER 2 TRIPVILIA

BEST OUTSIDER: RACE 4 NUMBER 3 HARVARD CRIMSON


Zu den Rennen

Greyville 28.05.2016

GREYVILLE - 28 MAY 2016

RACE 1: 3-2-14-7-1 MARRON FRIEND REQUEST TRACK-KING ROCKEFELLER CHAP TRAP RACE 2: 8-3-2-6-7 ROY IS SECOND JOY YO JOY ELUSIVE ILLUSION OROBLANCO QUEEN DIVA RACE 3: 5-1-4-2-6 ROY'S SAILOR MIGHTY MISSISSIPPI GOLD CHEST DESTINED DAWN D ... mehr…

RACE 1:

3-2-14-7-1

MARRON FRIEND REQUEST TRACK-KING ROCKEFELLER CHAP TRAP

RACE 2:

8-3-2-6-7

ROY IS SECOND JOY YO JOY ELUSIVE ILLUSION OROBLANCO QUEEN DIVA

RACE 3:

5-1-4-2-6

ROY'S SAILOR MIGHTY MISSISSIPPI GOLD CHEST DESTINED DAWN DARTING ARROW

RACE 4:

10-9-4-2-1

ILANGA DELICIOUS DAMOWIN WISHFUL HEART WINTER DARLING SHAP SHAP

RACE 5:

11-1-4-2-17

ALGHADEER HELDERBERG BLUE KINGSTON MINES COLTRANE SMART MART

RACE 6: WOOLAVINGTON 2000 (Grade 1) - HEAPS OF FUN could heap pain on a competitive field

2-1-6-9-3-10

An exciting race is very much on the cards. Highveld trainer, Sean Tarry, currently leading the national trainer's log, will have a say in the outcome in the fillies version of the Daily News, when he sends out HEAPS OF FUN over a distance that may be a little too far for her. Her sire, VISIONAIRE, currently standing at Summerhill Stud, never won beyond 1600m. having said that, the way in which she won the Gauteng Guineas in February, suggests that she could find a way of winning this. In her last two runs she had her excuses. In her penultimate in the Fillies Classic she raced wide into the straight at Turffontein and duly faded, but also as a result of her being reported to0 be coughing. Last time, over a sprint, she ran on despite having shifted in during the last 200m. That she is talented and versatile is not under scrutiny. One cannot ignore any Sean Tarry runner, especially if  the leading jockey on the national jockey's log, S'Manga Khumalo, has the ride. She looks to be worth value. She is currently on offer at 10/1 and is fourth favourite. In terms of the betting, BELA-BELA looks to be the one to beat and is well in the red.

Justin Snaith sends out his talented filly, BELA-BELA, who really impressed when she won the Fillies Guineas after having found herself in a hopeless position in the latter stages. She is highly thought of by her connections. Two runs back she ran third, three lengths, behind SMART CALL in the Paddock Stakes. That was no mean achievement as SMART CALL went on to win the J & B Met at the end of January. On both occasions she was piloted by top jockey, Anthony Delpech. Distance will be no issue with BELA-BELA as her sire, DYNASTY, had a proven record over 2000m and further.

I have just sung the praises of both Sean Tarry and Justin Snaith, but what about veteran trainer, Mike Bass? His yard sends out NIGHTINGALE. The last time they met was in their latest starts when BELA-BELA beat her by a half-a-length in the Fillies Guineas. They meet at level weights today. Much has been written about the successes of  DYNASTY progeny. SILVANO, as a stallion, has also been excellent and the extra will also suit down to the ground. NIGHTINGALE has already won over the distance. Grant Van Niekerk, who has won on her four times from her last five runs, is in the irons once again this afternoon.

CHRISTMAS CAROL took an almighty jump in class three runs back. She was not disgraced in her three runs at the top level. Even though she failed to win any of them, she has been improving so rapidly that she could find her way into the first four. Highveld trainer, Geoff Woodruff and Chase Maujean will be looking to cause an upset.

The Highveld trainer of NEGROAMARO, Johan Janse Van Rensburg, will be looking for graded success in Durban. NEGROAMARO, will be one to consider, despite not having won any of her last five runs. She has run quality races in which she has tried her utmost to get to the line first. That could have taken its toll. She was beaten by BELLA-BELA last time by just over two lengths. Will have to go some to reverse that deficit. Weichong Marwing, former champion jockey, has the ride again.

FORTISSIMA finished second in the Oaks at Turffontein last time. She won her two previous starts. and with Anton Marcus aboard, could earn something decent. It is good to see Gauteng trainer Joe Soma in Durban.

RACE 7: DAILY NEWS 2000 (Grade 1) - Beware the NEW PREDATOR on the block

1-2-3-4-11

Highveld trainer, Johan Janse Van Rensburg, has a strong hand in this race as well. NEW PREDATOR, son of NEW APPROACH, was well supported in the Drill Hall Stakes at this track when making his KZN debut last time. He won well over the 1400m distance last time. His sire won from 1400m to 2400m. He has only been as far as 1600m. He should get the extra distance without any trouble. The way in which he handled his first run at this track last time suggests that he will enjoy the extra distance. After all, he is bred to get this far. Expect to see him running on. He is well enough drawn to be a huge runner and is currently priced up at 4/1 and is joint second favourite to RABADA, who looks to be his main threat along with SAMURAI BLADE.

SAMURAI BLADE ran an excellent race when flying late in the Derby over 2450m at Turffontein. He finished less than a length behind the Triple Crown winner, ABASHIRI. Trained by Sean Tarry and to be ridden by S'Manga Khumalo, expect to see the son of WHERE'S THAT TIGER running on at the end, something he does particularly well. He may be only a one time winner, but he has shown enough to suggest that he will be running another very good race.

Michael Azzie, fresh from his great triumph with ABASHIRI in winning the Triple Crown, he has another top class sort in RABADA who made an impressive debut in Johannesburg last season and then followed that up with two wins and a Grade 1 win when he won the Premier's at this track over 1600m. Anton Marcus has ridden him in all seven of his starts for four wins and two seconds. He does tend to labour though over distances further than the "mile". His last run which was in the Guineas over this C & D was a particularly good one in which he ran on when finishing second to the ante post favourite for the Vodacom July, BLACK ARTHUR.

ROCKETBALL ran the race of his life last time in the Triple Crown decider when he finished desperately close behind ABASHIRI four weeks ago. At one stage it looked as though he was going to cause a major upset, but that wasn't to be and he had to be content with second. He was unfancied that day. Will need to confirm that sudden improvement. He returns to his home town after a long stint on the Highveld. Warren Kennedy rides again.

STEBBINS was not disgraced last time in the SA Derby and can find a place at best.

RACE 8:

3-12-8-4-1

SEEK THE SUMMIT WANDIE'S PSALM OSTENTATION VICTORY TAKEOVER

RACE 9:

1-4-8-13-9

MARRON KOLINSKY LET'S GO WEST ROCKY BAY PHOEBUS

RACE 10:

1-14-4-7-2

ROY’S STRIKE FORCE MAACHAAN SON OF SILVER BURRA BOY IN TRIBUTE

BEST BET: RACE 9 NUMBER 1 GAMBOL

BEST VALUE: RACE 1 NUMBER 3 MARRON

BEST OUTSIDER: RACE 4 NUMBER 10 ILANGA


Zu den Rennen

Gulfstream Park 28.05.2016

Picks for 28th of May 2016 Gulfstream Park

Saturday, May 28, 2016 RACE 1: 1 DUNKIN BEND, claimed in 3 consecutive races, the 5-year-old stretches out to three-quarters of a mile (14-5-3-1) after rallying 3-wide to finish 2nd vs similar going 5 ½ furlongs. Trainer Daniel Gazader tabs 1 ... mehr…

Saturday, May 28, 2016

RACE 1:

1 DUNKIN BEND, claimed in 3 consecutive races, the 5-year-old stretches out to three-quarters of a mile (14-5-3-1) after rallying 3-wide to finish 2nd vs similar going 5 ½ furlongs. Trainer Daniel Gazader tabs 10-pound apprentice Rayan Gazader to ride. 3 COALMINER, an impressive winner at this level 2 starts back, shortens up to 6 furlongs after showing brief interest and fading vs $12,500 state-bred optional claimers going seven-eighths of a mile on a sealed ‘sloppy’ track. Trainer Antonio Sano has Emisael Jaramillo atop the son of Cool Coal Man. 4 RIGHT ON READY should be primed and ready to offer more after returning from the layoff to chase the pace and fade to finish 5th and last vs $8,000 optional claimers. Trainer Peter Walder is 19% with the 2nd start after a 45-180 days layoff.

SELECTIONS: 1-3-4


RACE 2:

7 LAKOTA WARRIOR is dropping to the $10,000 level after returning from the freshening to duel for the lead and weaken vs $25,000 optional claimers at the distance. The winner of 2 of 5 sprints on the GP turf is spotted for success. 2 MORNIN BREW, who has shown in the past that he can stalk the pace, drops to this level hoping to sit in the catbird behind the abundance of speed in the field. 3 NOBLE PRINCE moved to the Juan Arias barn via the claim after responding to the drop in competition by setting swift early fractions and getting caught at the wire when beaten three-quarters of a length at this level and distance.

SELECTIONS: 7-2-3


RACE 3:

2 DREAMING OF EVA was solid in defeat when encountering traffic at the ¼-pole and finishing 2nd at this level and distance. Trainer Angel Rodriguez has Matt Rispoli named to ride. 7 HIRAM’S MISTRESS is dropping to the $12,500 level, and turning back to 5 furlongs, after setting the pace and drifting out sharply in the stretch and still managing to finish 3rd – beaten 1 ½ lengths – vs $16,000 maidens going a mile. Trainer David Fawkes, who claimed the daughter of Bring the Heat 2 starts back, has Eddie Castro handling the turnback to 5 panels.

1 SPRING ME will break from the rail after starting from Post 11, stalking the pace, and finishing 2nd at this level and distance. The 4-year-old should sit a positive trip behind the speed.

SELECTIONS: 2-7-1


RACE 4: THE GLEAMING

5 MORNING CALM, the only entrant in the field that can claim multiple victories at the distance (4-2-0-0) is stretching out after rallying 3-wide to finish 3rd vs $62,500 optional claimers going a mile and an eighth and a mile and three-sixteenths respectively. Trainer Michelle Nihei has Luca Panici atop the 12-furlong specialist. 3 XAVERIAN, beaten a half-length in the 2-mile Allen Jerkens here in January, and 6th behind classy Kaigun in the 12-furlong Grade 2 Pan American in his last start, should have no problem negotiating this marathon distance vs this level of competition. Trainer Chuck Simon has Matt Rispoli in the saddle.

8 COPINGAWAY is heading to unchartered territory when he stretches out to a mile and half for the first time after shipping up to Pimlico and finishing 4th in the 1-mile James W Murphy on a turf course listed as ‘good’. The son of Brother Derek is bred to handle this distance.

SELECTIONS: 5-3-8


RACE 5:

1 BROADWAY BROAD is a daughter of High Cotton making her career debut with a series of bullet workouts showing on the GP West main track. Trainer Al McIntosh has apprentice Chris McIntosh handling the inside post. 2 NAUTICAL N should be primed and ready to offer more after shipping in from Oaklawn Park and tracking glib early fractions before weakening to finish 5th on the turf at this level and distance. Trainer Dave Fawkes has Eddie Castro handling the 3-year-old daughter of Super Saver’s 2nd start over the Gulfstream green.

4 HY SWEET CANDY is cutting back to 5 furlongs after returning from the layoff to open a quick 4-length lead before weakening to finish 7th in what should prove to be a stamina enhancing outing going 2-turns on the lawn (7 ½ furlongs)

SELECTIONS: 1-2-4

 

Zu den Rennen