Sie nutzen einen veralteten Browser

Wettstar macht intensiven Gebrauch von neuen Internet-Technologien um Ihnen die beste technische Leistung und Bedienbarkeit zu bieten. Der von Ihnen genutzte Browser unterstützt diese Technologien leider nur unzureichend.

Bitte installieren Sie einen der folgenden Browser, um Wettstar vollumfänglich nutzen zu können:

  • Pferde / Personen

News am 28.07.2015

Kalender

Chantilly 28.07.2015

5,2 Millionen Euro im Quinté+-Jackpot

So richtig attraktiv ist der Jackpot in der Quinté+-Wette am Dienstag in Chantilly. 5,2 Millionen Euro winken im 3. Rennen um 13:50 Uhr, einem mit 60.000 Euro ausgestatteten Handicap über 1.600 Meter. 16 Dreijährige werden in die Startboxen einrüc ... mehr…

So richtig attraktiv ist der Jackpot in der Quinté+-Wette am Dienstag in Chantilly. 5,2 Millionen Euro winken im 3. Rennen um 13:50 Uhr, einem mit 60.000 Euro ausgestatteten Handicap über 1.600 Meter.

16 Dreijährige werden in die Startboxen einrücken. Favorit könnte Zyrjann (T. Thulliez) werden. In Saint-Cloud wurde er ausgezeichneter Zweiter in einer analogen Prüfung und blieb auch schon vor Coldstone (G. Mosse), der gleichermaßen weit vorne sein sollte.

Auch Mount Isa (M. Guyon) ist ein Pferd für die Entscheidung. Seine Leistungen aus Altersgewichtsrennen waren mehr als ansprechend.

Catch Dream (P.-C. Boudot) steht gegen beide als damaliger Sieger nun natürlich ungünstiger im Rennen, darf aber nicht ausgelassen werden.

Primesor (T. Jarnet) war noch nie schlechter als Zweiter, kommt aber von kleineren Bahnen. Interessant ist zudem Never Return (C. Soumillon), der sich gerade ein Handicap in Deauville sicherte.

Prince du Goyen (M. Barzalona), der nach zwei Ehrenplätzen wahrlich fällig ist, komplettiert unsere Wahl.

Der wettstar-Tipp:

Zyrjann (5) – Coldstone (6) – Mount Isa (4) – Never Return (10) – Prince du Goyen (15)


Zu den Rennen

Chantilly 28.07.2015

Jede Menge Chantilly-Chancen

Chantilly ist am Dienstag Anziehungspunkt für mehrere Pferde mit deutschem Hintergrund. Da sollten Sie mit der ein oder anderen Wette dabei sein. So darf man im 1. Rennen um 12:45 Uhr (34.000 Euro, 1.200 m) auf den Ammerländer Nordic Dream (V. Che ... mehr…

Chantilly ist am Dienstag Anziehungspunkt für mehrere Pferde mit deutschem Hintergrund. Da sollten Sie mit der ein oder anderen Wette dabei sein.

So darf man im 1. Rennen um 12:45 Uhr (34.000 Euro, 1.200 m) auf den Ammerländer Nordic Dream (V. Cheminaud) gespannt sein, der sich gleich mit einem Sieg einführte.

Der von Sascha Smrczek trainierte Dreijährige Invictus (M. Guyon) kommt aus kniffligen Aufgaben und sollte im 4. Rennen um 14:20 Uhr (27.000 Euro-Verkaufsrennen, 2.000 m) zu den Favoriten gehören. Das gilt auch für die im Besitz von Manfred Hofer stehende Tiziana (A. Badel), die sich teilweise in Quinté+-Rennen versuchte.

Die von Peter Schiergen trainierte Morera (T. Bachelot) war in Mülheim durch einen unglücklichen Rennverlauf gehandicapt und sollte im 5. Rennen um 14:50 Uhr (25.000 Euro, 1.600 m) in die engere Wahl gehören. Auch die Ammerländerin Burning Bridge (V. Vion) ist beim Einstand nicht auszulassen.

Im 6. Rennen um 15:20 Uhr, einem Clourse B-Rennen über 2.000 Meter, sieht es für den von Andre Fabre trainierten Ammerländer Grey Lion (M. Guyon) nach Rating günstig aus, auch wenn er jüngst die Erwartunge nicht ganz erfüllen konnte. Sascha Smrczek vertraut auf Summerside (K. Clijmans), der nach zwei Wissembourg-Treffern nun in eine deutlich höhere Kategorie geht.

Die in starker Form agierende Yasmin Almenräder schickt German Rules (T. Degel) in das 7. Rennen um 16 Uhr (19.000 Euro-Verkaufsrennen, 1.800 m). Zuletzt unterlag er mit Lucky Lion nur einem Gruppe I-Sieger, auch hier darf man ihm etwas zutrauen. Stephan Hoffmeisters Mantao (E. Monfort) trifft es hier doch recht günstig an und sollte die jüngsten Formen überbieten.

Tipps für die Rennen:

1.Rennen: Nordic Dream (3) – Camp Courage (1) – Insolito (2) – Diva d‘ Emra (4)

2.Rennen: Admit (1) – Selectif (7) - Zeppelin (3) – Kant Excell (2)

3.Rennen: Zyrjann (5) – Coldstone (6) – Mount Isa (4) – Never Return (10)

4.Rennen: Khayrrawani (3) – Invictus (2) – Tiziana (4) – Square Set (6)

5.Rennen: Havana Moon (12) - Via Pisa (8) – Morera (6) – Garala (3)

6.Rennen: Cayirli (3) – Grey Lion (1) – Oathkeeper (6) – Clariden (2)

7.Rennen: Campillo (1) – Mantao (5) – Meneas (3) – German Rules (8)

8.Rennen: Thindy (6) – Rayyan (3) – Naabaha (2) – Black Bird Runs (4)

Chantilly, 8 Rennen, erster Start 12:45 Uhr!

 

Zu den Rennen

Cabourg 28.07.2015

Barracuda Lap schielt auf den Cabourg-Treffer

Der Prix des Lupins (28.000 EUR – 2.850 m), ein Vierjährigen-Rennen für die Klasse bis 32.000 EUR ist das sportliche Highlight der Abendveranstaltung in Cabourg. Nach einem Sieg in Gournay-en-Bray, holte sich (8) Barracuda Lap (A. Trihollet) einen ... mehr…

Der Prix des Lupins (28.000 EUR – 2.850 m), ein Vierjährigen-Rennen für die Klasse bis 32.000 EUR ist das sportliche Highlight der Abendveranstaltung in Cabourg. Nach einem Sieg in Gournay-en-Bray, holte sich (8) Barracuda Lap (A. Trihollet) einen vierten Rang in Caen. Der Wallach agiert in guter Form und sollte aus dem ersten Band gute Chancen auf einen weiteren Sieg haben. Mit Zulage tritt (11) Berlioz de l’Iton (M. Mottier) an. Der Wallach war in Cabourg auf Rang zwei eingekommen und sollte in dieser etwas leichteren Aufgabe erneut gute Chancen haben. (16) Bleu Ciel (F. Nivard) scheiterte zuletzt  an eined sollte auch in diesem schwierigeren Rennen gute Möglichkeiten haben, in die Wetten zu laufen.

 

Sieben Rennen aus Cabourg – erster Start 19:55 Uhr!

 

1. Rennen: Une des Frichots (3) – Ugo du Fossé (4) – Urago de Carsi (7) – Un Ecu Noir (2)

2. Rennen: Baronne de Bapré (7) – Blanche Neige Vrie (6) – Bella de Belfonds (14) – Brénilyse (15)

3. Rennen: Bingo d’Or (7) – Bijou de Cintho (9) – Biesolo Magic (12) – Bilboy d’Occagnes (14)

4. Rennen: Barracuda Lap (8) – Berlioz de l’Iton (11) – Bleu Ciel (16) – Bellino Tégé (2)

5. Rennen: Cyrano la Ravelle (5) – Csennayrton d’Enje (12) – Cessilac (14) – Carodor (15)

6. Rennen: Corail des Plaines (11) – Calui des Romains (7) – Cash du Dezert (10) – Cult Schmar (2)

7. Rennen: Criss Melody (10) – Chiba de Vandel (7) – Cabale de Beylev (14) – Chanelle du Palais (12)


Zu den Rennen

Information

Information zur Traber-Derby-Woche 2015

Bald ist es wieder soweit – die Derby-Woche 2015, das deutsche Traberhighlight, steht unmittelbar vor ihrer Eröffnung. Wie alljährlich steigen damit Spannung und Vorfreude auf tolle Renntage mit packenden Rennen, abgerundet durch das spezie ... mehr…

Bald ist es wieder soweit – die Derby-Woche 2015, das deutsche Traberhighlight, steht unmittelbar vor ihrer Eröffnung. Wie alljährlich steigen damit Spannung und Vorfreude auf tolle Renntage mit packenden Rennen, abgerundet durch das spezielle, unvergleichbare Derby-Flair.

Getreu unserer Maxime „Derby-Woche für alle“, haben wir auch in diesem Jahr ein hochwertiges Bukett an hochdotierten Standard- und Spezialrennen gebunden, welches für alle zwei- und viereinigen Aktiven vielfältige Einsatzchancen mit lukrativen Verdienstmöglichkeiten bereithält.

Unserer Tradition entsprechend möchten wir mit Ihnen zusammen ein großes Traber-Fest feiern und freuen uns, Ihnen heute einige Ausblicke auf die „Woche der Woche“ präsentieren zu dürfen.

Wir beginnen unsere Vorausschau mit dem Ausblick auf das erste Wochenende, welches in diesem Jahr erstmals drei Veranstaltungstage beinhaltet und die Derby-Woche gleichbedeutend auf sieben Renntage erweitert.

Tag 1 - Freitag, 24.Juli ist als Matinee-Renntag mit Beginn um 11.00 Uhr konzipiert und bildet das „Warm-up“ der Derby-Woche. Am Eröffnungstag stehen nicht nur die vier PMU-Rennen, einschließlich des mit 10.000.- Euro dotierten Champions-Lauf 2 im Fokus; weitere Highlights sind der neu ins Programm aufgenommene Derby-Cup der Vierjährigen sowie Lauf 1 der Deutschen Nachwuchsmeisterschaft, deren Austragung uns besonders am Herzen liegt

Tag 2 - Samstag, 25. Juli bietet Ihnen einen interessanten Einblick in die Bandbreite unseres Sports. Neben den Vorläufen zum Arthur Knauer Stuten-Derby, dem kontrovers diskutierten Handicap- Pokal „de luxe“ und einem Lauf zum Derby-Pokal der Amateure, finden mit dem Monté-Derby 2015 und dem Derby-Pokal der Publikumslieblinge zwei Rennen statt, die seit Ihrer Premiere für Furore gesorgt haben. Während Letzteres für Pferde geschaffen ist, die dem Publikum durch ihre langjährige Einsatzbereitschaft auf deutschen Bahnen ans Herz gewachsen sind, sorgte das Monté-Derby - ein für deutsche Verhältnisse üppig dotiertes Trabreiten - für ein unvergessenes Gänsehautgefühl. Auch in diesem Jahr haben sich wieder internationale Könner dieses Metiers angesagt, die Sie gleichwohl begeistern werden.

Tag 3 – Sonntag, 26. Juli setzt seinen Fokus natürlich auf die Vorläufe des 120. Deutschen Traber- Derby,welche wertvolle Erkenntnisse zur Antwort auf die Frage „wer wird Derby-Sieger 2015?“, liefern. Ist das Derby bekanntermaßen den Dreijährigen, noch unverbrauchten Pferden vorbehalten, so bildet der Mariendorfer Traditionsklassiker, das Charlie Mills-Memorial den Gegenpart, richtet er sich doch an die arrivierten, gewinnreichen Pferde.

Tag 4 - Donnerstag, 30. Juli steht mit der Int. Derby-Meisterschaft der Amateure primär im Zeichen der Hobbyfahrer, doch sorgen eine Reihe gut dotierter Profirennen, hier seien die Derby-Pokale der Flieger und Steher genannt, für ein sehr ausgewogenes, abwechslungsreiches Programm.

Tag 5 - Freitag, 31. Juli ist wie in jedem Jahr ein echtes Juwel, bietet er mit dem Shootingstar-Cup, demDerby-Pokal der Vierjährigen sowie dem 1964 seine Premiere erlebenden Bruno Cassirer- Rennen,traditionelle Klassiker und steigert die Vorfreude auf das Derby-Wochenende.

Tag 6 – Samstag, 1. August entfacht den Trommelwirbel zum „Finale furioso“ und ist mit den Finals zumArthur Knauer Stuten-Derby und dem hochdotierten Auktionsrennen für Zweijährige – mit dem wir die Förderung der Traber-Jugend und die damit verbundene Wertschätzung der Deutschen Züchter einmal mehr unterstreichen – gehaltvoll angereichert. Die Abrundung des Tages bildet die 25. Auflage der Derby-Auktion auf der neben vielen erfolgreichen Trabern, mit Lobell Countess, Lotis Photo und Tiger Woods As auch drei Derby-Sieger erschwinglich ersteigert wurden.

Tag 7 – Sonntag, 2. August darf ohne Übertreibung als „Tag der Tage“ bezeichnet werden, denn mit den Finals zum 120. Deutschen Traber-Derby, der Derby-Revanche 2014 , den an diesem Tag traditionell ausgetragenen „Top-Acts“ Derby-Rekordmeile und Derby-Marathon sowie weiteren rennsportlichen Höhepunkten, lässt dieser keine Wünsche mehr offen.

Zur Abrundung unseres sportlichen Angebots werden die Dotationen für die Rahmenrennen auf mindestens 3.000.- Euro angehoben und wie alljährlich, auch 2015 wieder lukrative Bonuszahlungen an die Besitzer und Trainer von Mehrfachstartern ausgelobt, womit wir untermauern, dass uns ein jedes Pferd und jeder Aktive wertvoll ist und in der Derby-Woche 2015 seinen Platz verdient hat.

Aber was wäre eine Derby-Woche ohne zahlreiche Besucher und Wetter aus Nah und Fern?
Wir lieben „ein volles Haus“ und möchten, dass jeder Gast die 
Derby-Woche 2015 nach seinem Gusto erleben und genießen kann. Neben einigen wohldosierten Show-Acts, unseren traditionellen Höhenfeuerwerken, vielfältigen kulinarischen Angeboten und großem Kinderprogramm für die ganze Familie, erwartet auch unser wettendes Publikum unsere besondere Aufmerksamkeit.

Vor jedem Renntag präsentieren wir Ihnen einen informativen Traber-Stammtisch, der mit angesagten Aktiven und Fachleuten des Trabrenn-Sports, Wissenswertes über den aktuellen Renntag sowie den einen oder anderen Geheimtipp zu Tage fördern wird.

Wie Sie es von Ihrem „Quotenparadies“ Mariendorf erwarten dürfen, haben wir mit unseren legendärenJackpot-Festivals, den auch überregional beliebten Gewinnaktionen und kostenlosen Gewinnspielen allen Trabrenn-Fans ein vielseitiges und interessantes Angebot zusammengestellt, welches Wett- und Gewinnmöglichkeiten für jeden Geldbeutel bereithält und Sie die Faszination Trabrennen leben lässt.

Neben der PLACE, der Daily Double- und der Schiebewette ist selbstverständlich auch die V5-Wette - welche erstmals auch mittels Quicktipp bewettbar ist - fester Bestandteil der Derbywoche, die in diesem Jahr mit einer Gesamt-Garantieauszahlung von mindestens 70.000.- Euro versehen sein wird.

Als „Eyecatcher“ stehen unsere traditionellen Derby-Prämienausspielungen Pate, die über die SIEGWettedurchgeführt werden. Auf alle Gewinner, die ein siegreiches Pferd in den gekennzeichneten Rennen mit mindestens 10.- Euro gewettet haben, wartet in der Wochenziehung die Chance auf ein „nigel-nagel-neues Auto“, das wir Ihnen in den kommenden Wochen näher vorstellen werden.

Wir hoffen, Sie mit diesem kleinen Ausblick über unser Gesamtangebot auf den Derby-Geschmack gebracht zu haben und freuen uns sehr auf Ihren Besuch.

Traditionell bitten wir Sie alle um festes Daumendrücken für ein „derbywürdiges“ Wetter, um „Hals und Bein“ für alle zwei- und vierbeinigen Akteure sowie für ein sportlich faires, spannendes Derby-Finale 2015.

Der Berliner Trabrennverein appelliert an alle Aktiven, Freundes des Rennsports und die Zuschauer, der Würde und den Leistungen unserer vierbeinigen Athleten Respekt zu zollen, um eine harmonische und zugleich atemberaubende, unvergessliche Derby-Woche mit Ihnen zu erleben!

Sportliche Fairness möge im Focus stehen, denn:

"Sieger ist jeder, der weiterkämpfen will. Besiegt ist nur, wer den Mut verliert." Franz von Sales

Ihr BTV e.V. 


Quelle: berlintrab.de

Information

120. Deutsches Traber-Derby

Dotation Finale: 225.068 Euro / Dotation B-Finale und Vorläufe jeweils 20.000 Euro. Gesetzte Pferde: Cash Hanover, Ferrari Kievitshof, Flashback, Floyd Fortuna   1. Vorlauf 1 Halva von Haithabu - Thomas Panschow 2 Ingmar Flevo - Heinz Wewering ... mehr…

Dotation Finale: 225.068 Euro / Dotation B-Finale und Vorläufe jeweils 20.000 Euro.

Gesetzte Pferde: Cash Hanover, Ferrari Kievitshof, Flashback, Floyd Fortuna

 

1. Vorlauf

1 Halva von Haithabu - Thomas Panschow

2 Ingmar Flevo - Heinz Wewering

3 Bohemian Rhapsody - Robin Bakker

4 Main Heuvelland - Robbin Bot

5 Floyd Fortuna - Conrad Lugauer

6 Rene M Newport - Michael Nimczyk

7 Falcon Dragon - Hugo Langeweg jr.

8 Je taime Flamenco - André Bakker

9 Beauregard - Dion Tesselaar

 

2. Vorlauf

1 Forever Kievitshof - Erwin Bot

2 Tokay - Gerhard Biendl

3 Mink de Ville - Michael Nimczyk

4 Boss Hoss - Heinz Wewering

5 Iceman Bo - Manfred Strebel

6 Ivo - Thorsten Tietz

7 Mister Magic - Gerhard Mayr

8 Ferrari Kievitshof - Robin Bakker

9 One Day - Michael Schmid

3. Vorlauf

1 Forrest Beemd - Robin Bakker

2 Cash Hanover - Thorsten Tietz

3 Say Goodbye - Josef Franzl

4 Finnegan Bros - Michael Schmid

5 Friendship Newport - Jesse ter Borgh

6 Fonseca Boko - Reinier Feelders

7 Nikkei - Heinz Wewering

8 Napa Valley - Cees Kamminga

9 Gri Power Jet - Conrad Lugauer

10 Rebound - Age Posthumus

 

4. Vorlauf

1 RitchiRich Diamant - Robin Bakker

2 Flashback - Hugo Langeweg jr.

3 Raffaelo Diamant - Michael Nimczyk

4 Blizzard of us - Rob de Vlieger

5 Fox Dragon - Maik Esper

6 Adriano BR - Erwin Bot

7 Lordano Ass - Victor Gentz

8 I am Perfect - Heinz Wewering

9 Ironheart - Roland Hülskath

 

Information

Eduard Winter Deutsches Stuten-Derby

Dotation Finale: 95.022 Euro / Dotation B-Finale und Vorläufe jeweils 10.000 Euro. Gesetzte Pferde: Indira Bo, Figi Bros, Georgious Love, April Love. 1. Vorlauf 1 Flirty or Dirty - André Bakker 2 Pompano Euphoria - Rudi Haller 3 Georgeous Love ... mehr…

Dotation Finale: 95.022 Euro / Dotation B-Finale und Vorläufe jeweils 10.000 Euro.

Gesetzte Pferde: Indira Bo, Figi Bros, Georgious Love, April Love.

1. Vorlauf

1 Flirty or Dirty - André Bakker

2 Pompano Euphoria - Rudi Haller

3 Georgeous Love - Rob de Vlieger

4 Fräulein Butcher - Erwin Bot

5 Raspberry Diamant - Robin Bakker

6 Love your Face - Dennis Spangenberg

7 Runaway Diamant - Michael Nimczyk

 

2. Vorlauf

1 Betty Foster - Victor Gentz

2 C'est Bien - Roland Hüskath

3 Kokette - Cornelius Kluth

4 Fygi Bros - Dion Tesselaar

5 Beltaine - Thorsten Tietz

6 Flori Dragon - Maik Esper

7 Terrific Pick - Michael Nimczyk

3. Vorlauf

1 Secret Honey - Peter Strooper

2 Femke F Boko - Josef Franzl

3 Queenswood - Arnold Mollema

4 Robinia Diamant - Robin Bakker

5 Indira Bo - Roland Hülskath

6 Ivy Corner - Thorsten Tietz

7 Glamour - Dennis Spangenberg

 

4. Vorlauf

1 Frieda F Boko - Michael Nimczyk

2 Invention - Gerhard Mayr

3 Janske - Erwin Bot

4 Brasilia As - Heinz Wewering

5 April Love - Jorma Oikarinen

6 Fabian Boshoeve - Stefan Schoonhoven

7 Corsa d'Amour - Roland Hülskath

Goodwood 28.07.2015

Start zu Glorious Goodwood am Nachmittag

Mit zwei Gruppe-Rennen und interessanten Handicaps wartet der erste Tag des Glorious Goodwood Meetings auf. Erstes Highlight ist das 2. Rennen, die Vintage Stakes (200.000 GBP – 1.408 m) für Zweijährige. Als Favorit geht ein Godolphin-Duo an den S ... mehr…

Mit zwei Gruppe-Rennen und interessanten Handicaps wartet der erste Tag des Glorious Goodwood Meetings auf.

Erstes Highlight ist das 2. Rennen, die Vintage Stakes (200.000 GBP – 1.408 m) für Zweijährige. Als Favorit geht ein Godolphin-Duo an den Start. (1) Birchwood (W. Buick) ist frischer Gruppe 2-Sieger und deshalb etwas stärker einzuschätzen als Stallgefährte (7) Strong Challenge (J. Doyle), der Anfang Juni einen schönen Treffer landen konnte. (5) Ibn Malik (P. Hanagan) siegte beim Debüt in Newmarket leicht und sollte den beiden Godolphins nahekommen. Ein chancenreicher Kandidat ist aber auch (4) Galileo Gold (L. Dettori), der zwei seiner bislang drei Auftritte gewinnen konnte und nun erstmals in einem Gruppe-Rennen an den Ablauf kommt. Ferner beachten sollte man (8) Twin Sails (P. Dobbs), der bei seinen beiden bisherigen Auftritten noch nicht zu bezwingen gewesen ist und vielleicht seine weiße Weste behalten kann.

 

Ein Rennen später stehen die Lennox Stakes (300.000 GBP – 1.408 m) auf dem Programm. Auch hier könnte es einen Sieg für die Godolphin-Flotte geben, denn (6) Toormore (J. Doyle) wird bei den meisten englischen Buchmachern als Vorausfavorit gehandelt. (8) Dutch Connection (J. Crowley) ist ein starker Gegner und kommt für den sieg ebenso in Frage, wie (4) Ascription (G. Lee). Für die Überraschung sorgen kann (10) Tupi (R. Hughes) und auch (1) Safety Check (W. Buick) sollte nach seiner Meydan-Serie, nach Pause nicht vernachlässigt werden.  

 

Letztes der hochdotierten Rennen sind die Summer Stakes, ein Class 2-Rennen über 2.816 m. Hier sollte man (13) Oasis Fantasy (R. Hughes) ebenso in die Überlegungen einbeziehen, wie (4) Ajman Bridge (A. Kirby) und (10) Farquhar (J. Spencer), die nach Klasse prominent mitmischen sollten.

 

Sieben Rennen zum Auftakt von Glorious Goodwood – erster Start 15:00 Uhr!


Zu den Rennen

Lindesberg 28.07.2015

Lindesberg - Tuesday, July 28

Bevor wir am Abend Toptrabsport aus Skandinavien im Rahmen der Jägersro Veranstaltung ab 17:00h geboten bekommen, findet auch heute ab 12:20h wieder ein Lunchmeeting wie jeden Tag statt. Heute in Lindesberg mit 10 Trabrennen am Ablauf. Die ersten vie ... mehr…

Bevor wir am Abend Toptrabsport aus Skandinavien im Rahmen der Jägersro Veranstaltung ab 17:00h geboten bekommen, findet auch heute ab 12:20h wieder ein Lunchmeeting wie jeden Tag statt. Heute in Lindesberg mit 10 Trabrennen am Ablauf. Die ersten vier Rennen sind wieder als V4 spielbar. Nachstehend einige Informationen und unverbindliche Tipps zu den V4 Rennen:

 

Rennen 1  -  2140 Meter  -  Bänderstart - 1. Rennen V4

Zugelassen sind vierjährige Pferde bis maximal 220.000 Kronen. Eine Zulage von 20 Metern trifft mit der Startnummer 10 Cocco Damp Hall. Der Wallach war im März / April diesen Jahres erfolgreich unterwegs, konnte danach aber nicht mehr überzeugen. Wir gehen hier mit Make It Quick, am Ablauf mit der Nummer 6. Hatte jetzt drei schlechte Rennen nacheinander, ein Aufwärtstendenz war im letzten Rennen aber bereits zu erkennen. Ist in dieser Klasse gut aufgehoben und sollte hier das zu schlagende Pferd sein. Das werden Vicky Lu Simoni, 7, und Xanthis Virginia, 1, versuchen. Vicky Lu Simoni war viermal am Ablauf dieses Jahr und empfiehlt sich mit einem zweiten Platz aus dem letzten Rennen. Wird von Anfang an versuchen an die Spitze zu gelangen.  Anfangs der Saison war Xanthis Virginia in drei Rennen hintereinander siegreich. Danach kann ein Einbruch mit einem Formanstieg im letzten Rennen. Sollte auch diese Klasse können und mit dem Startplatz sicherlich in der Lage vorne zu laufen. Ohne Sieg dieses Jahr ist Racke V.O.P., 4. Wenn sie mit dem Startplatz klarkommt, dann ist sie bei passendem Rennverlauf sehr gefährlich von hinten im Endspurt.

Tipps:  6  -  7  -  1 /  4

 

Rennen 2  -  1640 Meter  -  Autostart - 2. Rennen V4 

Ein Rennen offen für Gewinnsummen von 446.001 bis  1.275.000 Kronen mit 11 Teilnehmern. Clouds Above mit der Nummer 2 war seit seinem Einbruch im Mai 2015 nicht mehr am Ablauf. Kommt aus höheren Aufgaben und ist hier zum Wiedereinstieg gut aufgehoben. Dazu ein sehr guter Startplatz, so dass er das zu schlagende Pferd sein sollte. Die Distanz ist nicht unbedingt seine Lieblingsdistanz, hat trotzdem in diesem Feld beste Chancen.  Onrique,1, konnte zuletzt nicht überzeugen. Hat drei Starts in dieser Saison in den Beinen und präsentierte sich mit aufsteigender Form. Kann er seine Kapazitäten abrufen, dann kommt er weit nach vorne. Trifft es hier leichter an als in den letzten Rennen. Auch die Startposition ist gut. Gleiches gilt für die Nummer 6, Dewey Luvs Britt. Auch hier die Tagesverfassung in dieser Saison maßgeblich entscheidend nach einer guten Saison in 2014. Lord Rocket, 8, ist in guter Verfassung und unterstrich dieses mit einem zweiten Platz in letzten Rennen über 2040 Meter. Kann aber auch die kurze Distanz wie ein zweiter Platz im April 2015 zeigte. Auf jeden Fall für die Plätze zu berücksichtigen. Bei beiden Letztgenannten ist die Startpositionen nicht unbedingt optimal. 

Tipps:  2 -  1  -  6  /  8

  

Rennen 3  -  1640 Meter  -  Autostart – 3. Rennen V4

Hui oder Pfui! Das ist auch heute bei Canterbury, 2, die Frage. Entweder ganz vorne, 4 Siege bei 10 Starts, oder aber weit hinten. In Ärjang zeigte der Wallach eine gute Form und gewann sein Rennen sicher. Dear Daniel kommt mit der Nummer 4 an den Ablauf. Nach einem sicheren Sieg machte der fünfjährige Wallach zweimal in Folge Fehler und wurde disqualifiziert. Hatte danach aber eine Pause und sollte jetzt wieder sicherer an den Ablauf gebracht werden. Auf jeden Fall ein Herausforderer von Canterbury. Deutlicher zuverlässiger wird sich G.G.´s Secret Dream, 3, präsentieren. In 7 Starts dieses Jahr oft im Geld, dreimal bei einem Sieg unter den ersten Drei ist sie auch hier eine Anwärterin für zumindest die Plätze. Kennt stärkere Gegner und konnte sich auch gegen diese behaupten.  Quota, 7, kämpfte oft  vorne mit, hat aber noch nicht gewonnen. Auf Grund der Entwicklung in den letzten Rennen steht sie zum Sieg an. Vielleicht heute. Bei 7 Starts dieses Jahr immer im Geld bei vergleichbaren Rennen.

Tipps:  2  -  4  -  3 / 7

  

Rennen 4  -  2140 Meter  -  Bänderstart – 4. Rennen V4 

14 Pferde kämpfen hier in dem nur den Ladies vorbehaltenen Rennen um die Siegprämie. Aus den Bändern gestartet sind ab der Startnummer 12 20 Meter Zulage zu gewähren. Trotz dieses Handicaps gehen wir mit Eternity of Joy, 14. Normalerweise in schwierigeren Rennen zu Hause sollte sie hier das zu schlagende Pferd sein. Machte zweimal diese Saison Fehler bei 16 Rennen, gewann aber auch gegen stärkere Pferde ein Rennen und verdiente in dieser Saison schon gutes Geld. What´s a Supergirl kommt mit der Startnummer 13 auch aus besseren Rennen.  Bewies mehrfach ihr Talent auf der Außenspur das Feld zu überholen und ist bei passendem Rennverlauf eine Option. Kid Käpp, 3 , hat eine gute Startposition und ist in einer guten Verfassung. Wurde vor knapp 2 Wochen in einem besseren Rennen Zweite. Sollte vorne mitlaufen. Als Außenseiter möglich mit der Startnummer 1 Sasha Fierce. Die Stute gilt als talentiert. Silvija Logoj mit der Startnummer 15 sollte noch Erwähnung finden. Die Stute war dieses Jahr bei 9 Starts zweimal siegreich und einmal Dritte. Kommt auf jeden Fall für die Plätze in Frage. 

Tipps:  14  -  13  -  3 / 1


IN ENGLISH:

Race 1, V4-1 Volt 2140

6 Make it Quick is good for this class. Has broken three times in a row now but comes back after a short pause. Could take the lead here. Our pick. 7 Vicky Lu Simoni has a couple of races under the belt and should be on the way up. Will challenge for the lead and the victory here. 1 Xanthis Virginia has been a non starter after the last race and the chances are not easy to predict. Is fast and this post is nice. Early contender as she has taken three wins in six attempts so far. 4 Racke V.O.P. has been consistent and good this year without winning. If he handles this post he is possible with the right trip from the back.

 

Rank

A: 6-7-1

B: 4-3-5-8

C: 10-2-9

 

Race 2, V4-2 Auto 1640

2 Clouds Above has not raced since he broke on Solvalla in May. He meets easy horses here and has got a perfect post behind the gate. This short distance is not an advanage. Good chance anyway in this field. 1 Onirique is gifted but has not convinced lately. If he lives up to his capacity he is an early choice with this nice post behind the gate. This short distance suits him well too. 6 Dewey Luvs Britt has failed so far this season. Did well last year though and is an early choice with a similar effort. 8 Lord Rocket is in quite good shape. Show bet with some race luck despite this bad post behind the gate.

 

Rank

A: 2

B: 1-6-8-10-11

C: 5-3-4-9-7

 

Race 3, V4-3 Auto 1640

2 Canterbury either wins or fails. Has taken four wins so far in ten attempts. Showed fine form in the last race on Årjäng. Good post behind the gate. 4 Dear Daniel has broken twice in a row. Comes back after a pause now and is normally reliable. Early contender. 3 G.G.´s SecretDream is consistent and good. Faces mediocre horses here and this post is nice. Shoud be followed with the right trip. 7 Quota uses to fight for victory but has not won yet. With the right defensive journey she is possible here.

 

Rank

A: 2-4

B: 3-7-1-5-10-6-8-12-11-9

C:

 

Race 4, V4-4 Volt 2140

14 Eternity of Joy uses to meet much tougher opponents than these. She should finish to victory with the right trip. Faces a tricky handicap though. 13 What a Supergirl has met tougher horses too. Could go around many opponents with the right trip from the back. 3 Kid Käbb is in good shape. Does not win very often but this post is nice. She should not be overlooked. 1 Sasha Fierce is quite talented. Nice post. Outsider.

 

Rank

A: 14

B: 13-3-1-15-2-12-11-4-8-10

C: 7-5-6-9

 

Race 5 Volt 2140

Only ranking. Rank

A: 7-5-4

B: 12-9-13-6-1

C: 3-2-8-10-11

 

Race 6 Auto 2140

Only ranking. Rank

A: 10-9-8

B: 12-1-11-7-4-3-6-2-5

C:

 

Race 7 Volt 2140

Only ranking. Rank

A: 11

B: 7-2-14-4-13-5

C: 12-6-8-15-10-3-1-9

 

Race 8 Auto 1640

Only ranking. Rank

A: 4-8-5

B: 9-12-11-2-10-7-1-3-6

C:

 

Race 9 Volt 2140

Only ranking. Rank

A: 13-1-6

B: 7-3-11-10-2-14-8-5-15-9-4-12

C:

 

Race 10 Volt 2140

Only ranking. Rank

A: 2

B: 1-12-3-5-15-10-14-8

C: 6-13-11-7-4-9

Zu den Rennen

Jägersro 28.07.2015

Jägersro - Tuesday, July 28

Am heutigen Dienstag erwarten uns im Rahmen einer Topveranstaltung in Jägersro einige Leckerbissen. Um 17:00h wird das erste Rennen gestartet, mit dem 5. Rennen beginnt die V75 Wette an diesem Abend. Wir werden die Elite der skandinavischen Traber mi ... mehr…

Am heutigen Dienstag erwarten uns im Rahmen einer Topveranstaltung in Jägersro einige Leckerbissen. Um 17:00h wird das erste Rennen gestartet, mit dem 5. Rennen beginnt die V75 Wette an diesem Abend. Wir werden die Elite der skandinavischen Traber mit ihren jeweiligen Trainern und Fahrern antreffen, die versuchen werden, ihre bisher schon beträchtlichen Gewinnsummenkonten weiter aufzufüllen. Dies wird insbesondere in den vier Gruppe Rennen der Fall sein, die mit dem 6. Rennen um 19:33h – 1.100.000 Kronen, dem 8. Rennen um 20:19h – 900.000 Kronen, dem 10. Rennen um 21:06h – 1.750.000 Kronen und dem 11. Rennen um 21:37h – 595.000 Kronen der Fall sein. Alle vier Gruppe Rennen sind Bestandteil der V75! 

Auch die übrigen Rennen sind hochkarätig besetzt und mit guten Gesamtdotierungen versehen. Nachstehend einige Informationen und unverbindliche Tipps zu den vier Gruppe Rennen: 

Das sechste Rennen des Abends ist das Finale des Premio Going Kronos 2015 – Gruppe II Int.. Der Sieger wird hier mit 550.000 Kronen nach Hause gehen, insgesamt werden 6 Preise ausgeschüttet. 11 Starter kommen an den Ablauf über 1609 Meter. Auf Grund der besseren Startposition  gehen wir mit der Nummer 7, Tango Negro. 11 Rennen mit einer Bilanz 4 – 3 – 3 sprechen eine deutliche Sprache und brachten 693.060 Kronen auf sein Konto. Etwas komplizierter wird es für Pacific Broline mit der Startnummer 9. Ob das Handicap des Startplatzes auf dieser kurzen Distanz kompensiert werden kann, bleibt abzuwarten. Drei Siege in Folge in den letzten drei Rennen konnten in beeindruckender Form erzielt werden. Mit gutem Rennverlauf auf jeden Fall der Hauptherausforderer. Sucre mit der Nummer 4 verdiente in seiner Karriere insgesamt bisher 1,5 Mio. Kronen und wusste im Gruppe I E3 Finale mit einem zweiten Platz zu überzeugen. Mitte Juni gewann er ein Rennen mit einer Dotierung von 550.000 Kronen sicher und lies dabei unseren heutigen Favoriten hinter sich. Es wird auf jeden Fall ein spannendes Rennen geben. Es  ist auch noch auf den italienischen Teilnehmer mit der Nummer 3, Thor di Girifalco, hinzuweisen. Bei 13 Starts erzielte er immerhin 9 Siege und einen dritten Platz. Die Gewinnsummen von insgesamt ca. 1 Mio Kronen lassen Rückschlüsse auf die Qualität der Rennen zu. Auf jeden Fall für die Plätze vorzumerken. 

Tipps:   7  -  9  -  4  /  3

  

11 fünfjährige Pferde  treten im 8. Rennen über 2140 Meter an. Das im Rahmen eines Gruppe I Rennen gelaufene European Championship für 5-Jährige 2015 ist mit 900.000 Kronen dotiert. Der Sieger bekommt 450.000 Kronen auf sein Konto. Wir sehen hier das Ausnahmepferd auf diesem Niveau mit Robin Bakker an den Leinen, die Startnummer 6 Robert Bi als das zu schlagende Pferd an. Fast 8 Millionen Kronen konnte er zusammentraben und sollte hier als Bankpferd sein. Bei 5 Starts allesamt auf hohem Niveau gelangen ihm drei Siege, der letzte im Prix de Washington in Enghien. 6 Starts mit 3 – 1 – 2 bringt Papagayo E. mit der Nummer 7 für den heutigen Abend mit. Dabei konnte er 1,2 Mio. Kronen sammeln. Sollte auf jeden Fall der Hauptherausforderer sein. Ringostarr Treb, 9, ist ein sehr schnelles Pferd und kann hier bei gutem Rennverlauf durchaus überraschen. Ivar Sanna, 4, ist das Pferd mit dem Fragezeichen. Nach einer tollen Saison 2014 in 2015 noch wenig geprüft. Steigerte sich in den letzten Rennen, trifft es hier aber schwieriger an. Sollte auf jeden Fall bei den Plätzen mit in die Überlegungen einbezogen werden.

Tipps:   6  -  7  -  9  -  4

  

Das absolute Highlight des heutigen Abends aber wird das Hugo Abergs Memorial 2015. Das Rennen führt als Gruppe I Rennen im Rahmen der UET Masters Serie über 1609 Meter. Es werden 10 Teilnehmer am Ablauf erwartet.  1.750.000 Kronen verteilen sich auf die ersten 5 Plätze, der Sieger bekommt alleine 1.000.000 Kronen. Es wird sicherlich nicht leicht, aber mit der Nummer 1 sollte  Royal Fighter das zu schlagende Pferd sein. Mit Jennifer Tillmann an den Leinen kommt er mit einer guten Form hier an den Ablauf, hat schon einige der heutigen sehr starken Pferde geschlagen, wurde aber anderseits auch im letzten Rennen von einem Mitfavoriten, der Startnummer 3, Mosaique Face im Finale des Elitelopet geschlagen. Die Startpositionen sind für beide nicht unbedingt als nachteilig anzusehen, beide Pferde können schnell starten. Dritter im Bunde und ebenfalls nicht zu vernachlässigen bei allen Wettüberlegungen sollte die Startnummer 2, B.S.S. Sugarlight sein, der mit 3,5 Mio. Kronen schon fleißig sein Gewinnsummenkonto aufstocken konnte diese Saison. Zwei Siege in Gruppe I Rennen aber jeweils über 2100 Meter könnten ein Indiz dafür sein, dass die heutige Distanz nicht unbedingt seine Lieblingsdistanz ist. Es empfiehlt sich auf jeden Fall vor dem Rennen den Wettverlauf zu beobachten, da im Feld noch das eine oder andere Pferd für die Plätze sein könnte. Hier sollte man sehen, wie das Vertrauen der Wetter vor Ort sich abzeichnet. On Track Piraten, 9, genießt bisher in der Vorwette großes Vertrauen. 

Tipps:   5  -  3  -  2

  

Nach dieser Hochspannung wird es direkt im 11. Rennen mit dem letzten der heutigen Gruppe Rennen im Rahmen dieser Veranstaltung weiter gehen. 15 Pferde kommen hier auf der Steherdistanz von 3140 Meter aus den Bändern gestartet an den Ablauf. Das Gruppe II Rennen im Rahmen der UET Master Series gelaufene Malmö Stads Pris wird dem Sieger 300.000 Kronen bringen, die Gesamtdotierung liegt bei 595.000 Kronen. Ab der Startnummer 7 sind 20 Meter und ab der Startnummer 11 40 Meter Zulage zu gewähren. El Mago Pelini, 13, hat 40 Meter aufzuholen und mit Sicherheit keinen komfortablen Startplatz. Seine diesjährigen Erfolge mit Gesamtgewinnsummen von  1,6 Mio. Kronen wurden auf kürzeren Distanzen bis 2140 Meter gelaufen. Die Frage hier, wie bekommt ihm die Steherdistanz. Alfas Da Vinci, 14, ist auf dieser Strecke „zu Hause“, hat aber dieses Jahr nicht wirklich überzeugt. In dieser Klasse zwar gut aufgehoben, aber mit einem Fragezeichen zu versehen. Time Machine mit der Startnummer 9 kommt sehr gut vorbereitet an den Ablauf. Viermal am Start, davon dreimal gewonnen in Folge in den letzten drei Rennen zeigte sich der Hengst stets gesteigert. Hat nur 20 Meter Zulage aufzuholen. Jane´s Hugo, 5, hat mit vier Längen als Außenseiter das letzte Rennen über die heutige Distanz gewonnen und sollte mit seinem Startplatz nicht unterschätzt werden. Indigious mit der Startnummer 12 gewann Mitte Mai ein ähnliches Rennen überlegen. Danach nur noch einmal Gruppe I eingesetzt – endete mit einem vierten Platz über kürzere Distanz. Kann das hier und ist auf jeden Fall in die Überlegungen mit einzubeziehen. 

Tipps:   13  -  14  -  9  -  5 / 12


IN ENGLISH:

Race 1 Auto 1609

5 Je T´aime Express won Kriteriet as a three year old but has not taken a victory this season. He prefers the longer distance but should have a very good chance anyway. 6 Martiniwithmuscle has not convinced lately but is good for this class. The Daniel Reden stable is in great shape after a mediocre period. Björn Goop is an advantage. Super Bull has shown great form lately. Perfect post. Will get a nice journey.

 

Rank

A: 5

B: 6-1-3-4

C:

 

Race 2 Auto 1609

5 Paramount has not won for a while but faces interesting conditions here. He can open really fast and will go for the front here. The horse to beat in that case. Rugiada Dei Rex was earlier trained by Stefan Hultman where he was really good in a couple of races. The form is a question mark. Possible anyway. Certainly well prepared. 3 Chocolate Day has not convinced in the last two races but took some good wins before that. Nice post. Should reach a nice position. 6 Pelikan Trio took a good win two races back but came too late in the last race. Finished well to a second spot though and is in good shape.

 

Rank

A: 5-7

B: 3-6-4-1-2

C: 8

 

Race 3 Auto 2140

2 Ciceron Silas took a very convincing win in the last race. Took the lead after 550 meter and won easily. Got a break after that and the form is a question mark. Top chance anyway. 4 Jairo has taken two wins in a row and is developing well. Nice post. Early choice. 1 Jägermeister Akema has met quite tough horses and is on the way up. Tricky post but early contender with the right trip. 6 Mellby Ciceron get a perfect journey in the last race and finished to a close but comfortable win.

 

Rank

A: 2

B: 4-1-6-9-3-5-8-12

C: 7-10-11

 

Race 4 Auto 1609

Open race. 1 Volontary Simplcty is a very quick starter and likes to run in the front. This short distance suits her well. Good chance to lead this from start to finish. U.S.Dollars took a very nice win in the last race. Run without shoes then and was improved. She can open really fast. Main challenger. 3 Quantum Gliding has been improved a lot lately and taken a second spot and a win. 4 Spring Kronos won an elimination race to Stosprintern but was clearly beaten in the final.

 

Rank

A: 1-6

B: 3-4-2-5-9-7-8-11-10-12

C:

 

Race 5, V75-1 Auto 1609

3 Your Highness took a convincing win in the last race. She is very gifted and has got a nice post here. Good chance again. 6 Solea Rivelliere is very interesting. Has earned almost seven million SEK. She was beaten by Creatine in the last race in Mikkeli. Finished well then after a slow start. 1 Backfire has not won for a while but looked really nice in the training last week and seems in great shape. Showed 10/500 on track then and was not empty. Nice post.

 

Rank

A: 3-6

B: 1-5-2-8-9-10

C: 4-7

 

Race 6, V75-2 Auto 1609

7 Tango Negro took a very convincing win in the last race and should have a good chance again here. Quick starter. Should reach a nice position. Our pick. 9 Pacific Broline has taken three wins in a row and impressed a lot lately. Tricky post over the short distance. Will fight for victory with some race luck. 4 Sucre is a top horse. He has earned almost 1.5 million SEK. Likes to attack from the back. Possible with the right trip.

 

Rank

A: 7-9

B: 4-3-11-6-5-8-10

C: 1-2

 

Race 7, V75-3 Auto 2140

2 Solon took the lead in the last race and won comfortably. Top chance to reach the front again here. The horse to beat. 8 Europoort Pride is interesting. Has taken seven wins in nine attempts. Bad post but early contender with some race luck. Tonicetobetrue has won four out of the last five races and shown really good skills. Early contender if the pace will be high and with the right trip from the back.

 

Rank

A: 2-8

B: 9-12-5-3-11-10-1-7

C: 4-6

 

Race 8, V75-4 Auto 2140

6 Robert Bi has earned almost eight million SEK. Will probably get an offensive journey and could reach the front. Very good chance to win this. 7 Papagayo E. is the main challenger. Finished really well three races back in Gävle and has done well after that too. Took a well deserved win in the last race. 9 Ringostar Treb is very speedy too. Possible with the right journey. 4 Ivar Sånna is getting better and better.

 

Rank

A: 6-7

B: 9-4-8-1-2-3-10

C: 11-5

 

Race 9, V75-5 Auto 1609

1 Nothing But Class looked on the way to victory in the lead in the last race but broke with 100 meter to go. Will probably reach the front here. Chases revenge. Tycoon Conway Hall is very talented and will normally fight for victory here. Falcon Håleryd took a very good win in the last race and is in great shape. This post is a disadvantage though.

 

Rank

A: 1-9

B: 7-3-2-4-11-5-8-10

C: 6-12

 

Race 10, V75-6 Auto 1609

Hugo Åbergs Memorial. 1 Royal Fighter has developed very well and had plenty of energy left in the final of Elitloppet. Faces perfect conditions here and should have a good chance to take the lead. Top chance in that case. Banker. 3 Mosaique Face is very strong and was really brave in the last race after a tough journey. Fine form. Could get a tough race again though. 2 B.B.S.Sugarlight was not at his best in the last race but showed 09,5/700 anyway. Is a top horse and should be considered early.

 

Rank

A: 1

B: 3-2-6-7-8-5-4

C: 10-9

 

Race 11, V75-7 Volt 3140

13 El Mago Pellini has taken two wins in a row and is better than ever. Will certainly get an offensive trip here. Good chance. 14 Alfas da Vinci has not convinced latel but is really good for this class. Early contender if he is at his best. 9 Time Machine took a very good win in the last race. He finished 12,5/2000 in a 4000 meter race and won very easily. 11 Ru de l´Airou is interesting and will be driven by Goop.

 

Rank

A: 13-14

B: 9-11-12-15-8-6-5-3-7

C: 4-1-2-10

 

Race 12 Auto 1609

Two year old race. 4 Ussel Ås won the debut and should be even better now. Is certainly well prepared by Ehlert. 5 Uncle Wise As looked nice in the training on the Jägersro track last Tuesday. Was tested behind the gate twice as well. 6 Bad Moon Rising won the debut in Denmark and should be even better now. 2 Eurydike Hornline and 3 Uncanny are both trained by Malmqvist.

 

Rank

A: 4-5

B: 6-2-3

C: 1

 

Race 13 Auto 1609

4 Spark Rick has broken in four out of the last five races and is not reliable. Won the last race despite a mistake and is very speedy. Good chance to lead this from start to finish. 2 Augustus F. is the main challenger. Has got a better post than the favourite. Will certainly reach a nice position. 1 Jarl af Solnäs came back well after an early mistake in the last race. 3 Diamond and 5 Snoopy D.K. are possible too here.

 

Rank

A: 4

B: 2-1-3-5-7-6-10-11-9

C: 8

Zu den Rennen

Durbanville 28.07.2015

DURBANVILLE - 28 JULY 2015

  RACE 1:   SALINGER ran very well in his second start last time. Looks hard to beat on that run. MR JAY has had two fair runs. Looks likely to improve. ANGKOR WAT did not show on debut last time. Should improve. CRAZY CONNOR raced green on debut ... mehr…

 

RACE 1:

 

SALINGER ran very well in his second start last time. Looks hard to beat on that run. MR JAY has had two fair runs. Looks likely to improve. ANGKOR WAT did not show on debut last time. Should improve. CRAZY CONNOR raced green on debut last time. AVAIL may improve on a dull debut last time.

 

1st - SALINGER (8); 2nd - MR JAY (6); 3rd - ANGKOR WAT (1); 4th - CRAZY CONNOR (3); 5th - AVAIL (2)

 

RACE 2:

 

BEAUTIFUL BIRD ran an excellent debut last time. Looks to be the likely winner. ISTAS showed marked improvement in her third run last time. PRINCESS JANE is inconsistent but has a definite chance if repeating penultimate. RUBY GEM weakened over shorter on debut last time. May place though. BRIDGET DUBOIS has more to find on first two. Distance may suit.

 

1st - BEAUTIFUL BIRD (3); 2nd - ISTAS (7); 3rd - PRINCESS JANE (9); 4th - RUBY GEM (10); 5th - BRIDGET DUBOIS (4)

 

RACE 3:

 

IN YOUR DREAMS had every chance in an improved run last time. Q SCHOOL has improved well in his last two. VIGILANTE should improve on a fair debut last time. SHOUT has been consistent but needs a better finish. RAVISHING LAD could earn something on best form thus far.

 

1st - IN YOUR DREAMS (8); 2nd - Q SCHOOL (2); 3rd - VIGILANTE (9); 4th - SHOUT (4); 5th - RAVISHING LAD (1)

 

RACE 4:

 

ROYAL KNOCKOUT has good form and will be running on. LAST TIGER won his maiden at the twelfth attempt last time. May earn again. TRIPTOTHESTARS showed a welcome return to good form last time. STRATOCRUISER weakens but can place. ROYAL FOLLY is better than his latest below par run.

 

1st - ROYAL KNOCKOUT (4); 2nd - LAST TIGER (10); 3rd - TRIPTOTHESTARS (5); 4th - STRATOCRUISER (3); 5th - ROYAL FOLLY (2)

 

RACE 5:

 

BOLD VAR was rewarded for consistency last time when winning a good race after running on well. AROUND NOT ACROSS rarely runs a bad race. Sure to be right there. LEGAL FORCE won her maiden at the seventh attempt last time. May follow up. GALAXY KING ran a decent post maiden last time. LOUISVILLE LEGEND won going away last time when winning for the second time.

 

1st - BOLD VAR (5); 2nd - AROUND NOT ACROSS (2); 3rd - LEGAL FORCE (7); 4th - GALAXY KING (3); 5th - LOUISVILLE LEGEND (10)

 

RACE 6:

 

TIGERESS DANCE is never far back. Al;l three runs at this track. Should contest the finish again. SMILING MISTRESS may be able to find more on some fair recent form. CAPTAIN'S CORNER has never been too far back in her three post maiden runs. WINTER'S EVE weakens late but can earn something. COLOUR MAGIC is improving again. Was rushed up too early last time.

 

1st - TIGERESS DANCE (5); 2nd - SMILING MISTRESS (7); 3rd - CAPTAIN'S CORNER (6); 4th - WINTER'S EVE (10); 5th - COLOUR MAGIC (1)

 

RACE 7:

 

MY WORLD has good form and he drops in class. Should be the one to beat. FERDINAND THE BULL is never far back and did finish strongly last time. Good chance on that run. TRACKMASTER ran on strongly last time in his post maiden. Should run well again. CHROME BLUE showed good improvement last time. MAN FROM JAPAN hasn't won in almost two years. Always in with a money shout.

 

1st - MY WORLD (1); 2nd - FERDINAND THE BULL (7); 3rd - TRACKMASTER (4); 4th - CHROME BLUE (5); 5th - MAN FROM JAPAN (9)

 

RACE 8:

 

LEBOMBO BREEZE could cause the upset. Is never far back and she never ran well on the polytrack at Fairview last time. Give another chance. BEULAH showed very good improvement last time. Can challenge if running ion again. MORNING LIGHT was not disgraced in her post maiden last time. Will relish the extra. DESERT DESTINY could be finding her feet in Cape Town. GOOD GRACE won her maiden at the sixth attempt last time. Had good form before that.

 

1st - LEBOMBO BREEZE (9); 2nd - BEULAH (2); 3rd - MORNING LIGHT (4); 4th - DESERT DESTINY (3); 5th - GOOD GRACE (8)

 

 

BEST BET: RACE 2 NUMBER 3 BEAUTIFUL BIRD

BEST VALUE: RACE 7 NUMBER 1 MY WORLD

BEST OUTSIDER: RACE 8 NUMBER 9 LEBOMBO BREEZE

Zu den Rennen

Delaware Park 28.07.2015

Delaware Park, Tuesday, 28.7.15

Race 1, Dirt, 1 Mile, Claiming $5T, $ 13,000, 19:15 CEST #7 Word Racer finished just 3rd after 2 victories, but maybe he didn’t like to pass between two rivals; decent beginner #4 Dragon Attack won 3 of his 8 starts this year and was additionally ... mehr…



Race 1, Dirt, 1 Mile, Claiming $5T, $ 13,000, 19:15 CEST

#7 Word Racer
finished just 3rd after 2 victories, but maybe he didn’t like to pass between two rivals; decent beginner

#4 Dragon Attack won 3 of his 8 starts this year and was additionally 3 times in the money; good beginner, but mostly first stalks

#3 Tori's Guy
won in slightly lower class; the stalker should benefit from the inner post and today’s top jockey

#5 Nuestra Senor fought 5 times in a row for victory and was successful twice, the failed twice after a trainer change

Analysis: Word Racer was just beaten by two good rivals, here he should win again; Nuestra Senor is a big “?”


Race 2, Dirt, 1,200 m, Waiver Claiming $4-5T, $ 13,000, 19:42 CEST


#6 Risky Or Not won in Churchill Downs and in Parx handily, never raced here; she sets pace or stalks

#2 Zimbabwe Lady
won 2 of her 4 starts this year and finished otherwise in the money; ran well in higher class last year

#10 Devil's Blush
won last year in higher class; nice workouts after a long layoff; good jockey; closer

#3 Humerous Delite got the best speed, but disappointed in her recent starts, still earned some money in Penn National

#5 Proulette finished in her last 9 starts among the first 4 and won twice; gets 7 lbs. off through so-so apprentice rider

Analysis: Risky Or Not wasn’t challenged in her recent starts, here Zimbabwe Lady and Devil's Blush might be a threat


Race 3, Dirt, 1 Mile, Claiming $5T, $ 13,000, 20:09 CEST

#6 Uno Concerto recently pressured the pace in 5-wide and faded early; finished 1st and 2nd twice this spring in Tampa; gets 5 lbs. off through good apprentice jockey

#2 Charlie Bull won the most money in this field, but is past his best; the stalker still earns reliably money at this level

#7 Normal Practice
is a good frontrunner and missed recently by less than a length; outer post could be an issue

#8 Thunder Lord was runner-up trice with today’s good jockey, but the good beginner has to deal with an outer post

Analysis: Uno Concerto is probably the best beginner here and is hard to beat in the lead; Charlie Bull would be a more reliable choice, but seldom wins


Race 4, Turf, 1,500 m, Maiden Claiming $15-17.5T, $ 17.000, 20:36 CEST

#9 Sophia's Night
mostly earned money last year; very fast workouts after a 9-months layoff; top jockey

#7 Ready It was just beaten by about 4 lengths in her second start with today’s good jockey; should improve further

#12 Double Dinnermint
finished 3rd in her last two starts; the decent beginner has to circle a big field here

#8 Going Alone was among the first 5 in all her 5 starts even over the hurdles; distance is a little bit short for the sluggish beginner

#5 Atlanta Babe
finished 3rd in higher class with a nice late gain; before she was no factor on a softer surface

Analysis: Sophia's Night competed well in much higher class last year and is prepared well for a successful comeback


Race 5, Dirt, 1.675 m, Claiming $5-6T, $ 12,000, 21:03 CEST

#8 Fowler Avenue was recently just beaten by a nose in slightly higher class; good beginner, but tends to ease, when involved in a battle for the lead

#6 Squared Away won his first race at this track, but was placed 2nd because he pushed a rival; good late speed

#3 Cool Bu Moon disappointed a bit in his 2 starts after the maiden victory; got good speed, but never raced at a route distance

#5 Noble Abode
was runner-up twice in May, then failed on the grass and muffed the start last time, still gained 4th place

Analysis: Fowler Avenue should conquer the lead and last, because there are no frontrunners in this field

 

Zu den Rennen